Biologie /

Ökosystem Stadt

Ökosystem Stadt

J

Jonas Matthaei

29 Followers
 

Biologie

 

12/13

Lernzettel

Ökosystem Stadt

 (1) Abiotische Faktoren in der Stadt
- Sonnenstrahlung: Reflexionsvermögen und
Absorptionsvermögen unterscheiden sich von
natürlichen Umgeb

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

11

Zusammenfassung des Ökosystems Stadt - abiotische Faktoren - Biotope - Lebewesen - Ökologisch verträgliche Stadtplanung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

(1) Abiotische Faktoren in der Stadt - Sonnenstrahlung: Reflexionsvermögen und Absorptionsvermögen unterscheiden sich von natürlichen Umgebungen - Temperatur: Entstehung von viel Wärme durch: Wohnraumheizungen, Industriegebieten und Kraftfahrzeuge - Bio Studienzeit Wasser: Versiegelung der Böden, Böden speichern wenig Wasser, Vegetationsarmut = Verdunstung an die Atmosphäre eingeschränkt - Aerosole: Abgase, Stäuben und Ruß, geringe Windgeschwindigkeiten (von Gebäuden gebremst) = Entstehung einer Dunstglocke = reflektiert und streut die Wärmeabstrahlung = höhere Temperatur - (2) Biotope in der Stadt (Beispiele) - Friedhof: Trockene Wegränder, schattige Bereiche unter Bäumen und feuchte, verwitterte Grabsteine - Häuser: mit natürlichen Felslandschaft vergleichbar: Pflanzen können durch Windverbreitung von Sporen und Samen diese Habitate in der Stadt besiedeln - Ränder von Verkehrsflächen, Industrie- und Gleisbrachen: warme und trockene Bedingungen Ansiedelung wärmeliebender Pflanzen Verhaltensanpassung der Tiere = präferieren Standrandgebiete = wärmer mehr Nahrung, werden nicht gejagt = Anpassung der tagesperiodischen Aktivität - Linienbiotope = vernetzen das räumlich getrennte = Mosaik der Biotope und ermöglichen ihre Besiedelung vom Umland aus (Straßen wirken als Barriere) (3) Lebewesen in der Stadt - Anthropogen geschaffene Sekundärbiotope Sekundärbiotope schafft durch menschliche Einwirkungen neue Pflanzengesellschaften die es so im natürlichen Raum gibt - Kulturfolger: Pflanzen- oder Tierarten, die in der Nähe menschlicher Ansiedlungen günstige Lebensbedingungen für sich findet (Beispiel Amsel) - Mahd: maßgeblich der ökologische Faktor für das Grasland und entscheidet über Wachstum, Blüte und Samenreife (4) Ökologisch verträgliche Stadtplanung - Natur in die Städte zurückbringen = Bepflanzung der Mittel- und Randstreifen mit Bäumen uns Sträuchern - Ziel: Vernetzung der unterschiedlichen Biotope - Verbessertes...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Mikroklima: Geringere Temperaturen durch Schatten und Transpiration, Verringerung des Lärmpegels, Filterung der Aerosole - Umweltschutzmaßnahmen: Begrenzung des Schadstoffausstoßes von Kraftwerken, Heizungen, Kraftfahrzeuge oder Gewerbebetrieben - Kompromisse zwischen ökonomischen Belangen und ökologischen Notwendigkeiten müssen gemacht werden

Biologie /

Ökosystem Stadt

Ökosystem Stadt

J

Jonas Matthaei

29 Followers
 

Biologie

 

12/13

Lernzettel

Ökosystem Stadt

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 (1) Abiotische Faktoren in der Stadt
- Sonnenstrahlung: Reflexionsvermögen und
Absorptionsvermögen unterscheiden sich von
natürlichen Umgeb

App öffnen

Teilen

Speichern

11

Kommentare (1)

L

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Zusammenfassung des Ökosystems Stadt - abiotische Faktoren - Biotope - Lebewesen - Ökologisch verträgliche Stadtplanung

Ähnliche Knows

ÖKOLOGIE - Alle relevanten Abiturthemen NRW

Know ÖKOLOGIE - Alle relevanten Abiturthemen NRW thumbnail

1225

 

12

Ökologie

Know Ökologie  thumbnail

96

 

12

13

Ökologie Lernzettel Abitur Biologie

Know Ökologie Lernzettel Abitur Biologie  thumbnail

60

 

12

12

Ökologie Zusammenfassung (LK)

Know Ökologie Zusammenfassung (LK) thumbnail

55

 

11/12/13

Mehr

(1) Abiotische Faktoren in der Stadt - Sonnenstrahlung: Reflexionsvermögen und Absorptionsvermögen unterscheiden sich von natürlichen Umgebungen - Temperatur: Entstehung von viel Wärme durch: Wohnraumheizungen, Industriegebieten und Kraftfahrzeuge - Bio Studienzeit Wasser: Versiegelung der Böden, Böden speichern wenig Wasser, Vegetationsarmut = Verdunstung an die Atmosphäre eingeschränkt - Aerosole: Abgase, Stäuben und Ruß, geringe Windgeschwindigkeiten (von Gebäuden gebremst) = Entstehung einer Dunstglocke = reflektiert und streut die Wärmeabstrahlung = höhere Temperatur - (2) Biotope in der Stadt (Beispiele) - Friedhof: Trockene Wegränder, schattige Bereiche unter Bäumen und feuchte, verwitterte Grabsteine - Häuser: mit natürlichen Felslandschaft vergleichbar: Pflanzen können durch Windverbreitung von Sporen und Samen diese Habitate in der Stadt besiedeln - Ränder von Verkehrsflächen, Industrie- und Gleisbrachen: warme und trockene Bedingungen Ansiedelung wärmeliebender Pflanzen Verhaltensanpassung der Tiere = präferieren Standrandgebiete = wärmer mehr Nahrung, werden nicht gejagt = Anpassung der tagesperiodischen Aktivität - Linienbiotope = vernetzen das räumlich getrennte = Mosaik der Biotope und ermöglichen ihre Besiedelung vom Umland aus (Straßen wirken als Barriere) (3) Lebewesen in der Stadt - Anthropogen geschaffene Sekundärbiotope Sekundärbiotope schafft durch menschliche Einwirkungen neue Pflanzengesellschaften die es so im natürlichen Raum gibt - Kulturfolger: Pflanzen- oder Tierarten, die in der Nähe menschlicher Ansiedlungen günstige Lebensbedingungen für sich findet (Beispiel Amsel) - Mahd: maßgeblich der ökologische Faktor für das Grasland und entscheidet über Wachstum, Blüte und Samenreife (4) Ökologisch verträgliche Stadtplanung - Natur in die Städte zurückbringen = Bepflanzung der Mittel- und Randstreifen mit Bäumen uns Sträuchern - Ziel: Vernetzung der unterschiedlichen Biotope - Verbessertes...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Mikroklima: Geringere Temperaturen durch Schatten und Transpiration, Verringerung des Lärmpegels, Filterung der Aerosole - Umweltschutzmaßnahmen: Begrenzung des Schadstoffausstoßes von Kraftwerken, Heizungen, Kraftfahrzeuge oder Gewerbebetrieben - Kompromisse zwischen ökonomischen Belangen und ökologischen Notwendigkeiten müssen gemacht werden