Biologie /

Von der DNA zum Protein

Von der DNA zum Protein

user profile picture

Marie

34 Followers
 

Biologie

 

11

Lernzettel

Von der DNA zum Protein

 Biologie-Test DNA, Transkription und Translation
Die Transkription
1. Trennung des DNA-Doppelstranges.
2. Anlagerung an den cocogenen Stran
 Biologie-Test DNA, Transkription und Translation
Die Transkription
1. Trennung des DNA-Doppelstranges.
2. Anlagerung an den cocogenen Stran
 Biologie-Test DNA, Transkription und Translation
Die Transkription
1. Trennung des DNA-Doppelstranges.
2. Anlagerung an den cocogenen Stran

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

119

-DNA, mRNA, Nucleotide, Basen -Transkription -Translation

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Biologie-Test DNA, Transkription und Translation Die Transkription 1. Trennung des DNA-Doppelstranges. 2. Anlagerung an den cocogenen Strang und Entstehung des mRNA-Einzelstrangesi IM nicht cocogener Strang del DNX Terminator hp 5' 3. Freisetzung des mRNA- Einzelstranges und Zusammenlagerung der DNA-Stränge J▬▬▬▬ & DNA Et mRNA RNA-. Polymerase RNA Polymerase lagert sich am Promotor an und entwindet die DNA-Doppelhelix DNA- Entwindung RNA-Nucleotid 3' M.RNA -codlogener Strang der DNA RNA-Polymerase löst sich am Terminator mRNA wird freigesetzt; DNA wieder zusammengelagert cocogener Strang Job MMA Basenpaar RNA-Polymerase wandert entlang des Codogenen Stranges (von 3' nach S') entwindet Doppelhelix in Bewegungsrich- tung, windet sie hinter sich wieder zurück RNA Nucleotide lagern sich komplement år zu den Basen des codogenen Strangs an und werden durch RNA-Polymerase von 5' nach 3' verbunden. nicht Codogener Strang Transkriptionsrichtung www. sich bildender mRNA-Strang DNA- Rückwindung 5 3' Promotor Translation Die 3 Schritte 2. 1. Beginn → funktionstüchtiges Ribosom entsteht. Kettenverlängerung Aminosäurekette wird gebildet 3. 1. Beginn tRNA Biologie-Test DNA, Transkription und Translation mRNA 5' A Ende Startcodon 11 Ribosom zerfällt in Untereinheiten; Protein wird freigesetzt 1113¹ kleine Untereinheit mRNA, die den Zellkern verlassen hat, bindet mit bestimmter Basensequenz an kleine Ri- basamenuntereinheit kleine Ribosomenuntereinheit wandert ent- lang der mRNA in 3'-Richtung, bis das Startcodon S'AUG 3' erreicht wird Die tRNA (Transfer - RNA) Wichtig: Startcoden/Cadon liegt auf mRNA! Die Start-tRNA (Anticodon 3'UACS') lagert sich an das Startcodon an. Wichtig: Anticodon liegt auf tRNA! kurze RNA- Sequenz (etwa 80 Bosen). große Untereinheit 5' P 3′ große ribosomale Untereinheit lagert sich an dadurch Entstehung von drei Bindungsstellen für +RNAS: A-Stelle (Aminoacyl - Stelle). P- Stelle (Peptidy)-Stelle), E-Stelle (Exit-Stelle). Die Start tRNA starten an der P-Stelle Das Ribosom ist nun "funktionstüchtig" C ^ 3 Biologie-Test DNA, Transkription und Translation 2. Kettenverlängerung 5' PA B 3. Ende der Translation Stoppcodon ¹3′ 5' -Wanderungsrichtung des Ribosoms 3′ E PA E PA Dipeptid 3 ^ Eine...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

tRNA, deren Anticodon zum Codon der mRNA an der A-Stelle passt, lagert sich. an die A-Bindungsstelle an. 3' Die Aminosäure bzw. die Aminosäurekette (beim 2.,3. usw. Durchlauf) an der tRNA an der P-Stelle wird auf die Aminosäure an der tRNA an der A-Stelle übertragen Es entsteht ein Dipeptid, Tripeptid usw. (abhängig von Nummer des Durchlaufs). 5' Das Ribosom bewegt sich drei Basen bew. ein Codon weiter in Richtung 3' Ende der mRNA Die entladene tRNA von der P-Stelle gelangt an die E-Stelle und wird freigesetzt (E-Stelle); Sie kann wieder neu mit einer Aminosäure beladen werden. Die mit zwei, drei, vier usw. Aminosäuren, also mit der Aminosäurekette beladene +-RNA gelangt an die P-Stelle. Die A-Stelle ist wieder frei für die Anlagerung einer neuen" +RNA E PA பலே . 3 Polypeptid Die Kettenverlängerung bricht ab, wenn das Ribosom mit der A-Stelle das Stoppcodon auf der mRNA erreicht. Ursache: 94 dieses Cadan gibt es keine +RNA mit passendem Anticodon. Das Ribosom zerfällt in Unter- einheiten Das Protein wird freigesetzt Die DNA (Desoxyribonucleinacid) Lebewesens enthält. Biologie-Test DNA, Transkription und Translation Nucleotide Basen besteht aus aneinandergereihten Nucleotiden Phosphatgruppe Zuckermdekül Desoxyribose Base Adenin (A) Cytosin (C) Guanin (G) Thymin (T) D ist eine fädige Struktur, welche die Erbinformationen eines Die Basenpaarung Purinbasen: Guanin und Adenin Pyrimidinbasen: Cytosin und Thymin 3' Vom Einzelstrang zum Doppelstrang DNA ohne Basen of Die beiden antiparallelen Stränge der DNA-Doppelhelix 3' Es bilden immer Adenin (A) und Thymin (T) sowie Cytosin (C) und Guanin (G) ein Basenpaar. Sie passen jeweils wie Schlüssel und Schloss zusammen und sind durch Wasser- stoffbrücken miteinander verbunden. Die beiden Basen eines Paares sind also komplementär. Die Anordnung der komplementären Basen ist ein Beispiel für das Schlüssel-Schloss-Prinzip. Vergleich von DNA und mRNA Zucker Basen Struktur Biologie-Test DNA, Transkription und Translation Funktion DNA Desoxyribose Cytosin (c) Guanin (G) Adenin (A) Thymin (T) Doppel-Helix Speicherung aller Erbinformationen Von der DNA zum Protein DNA Kopie im Zellkern in Form von mRNA Transkription mRNA pritet Ribose Cytosin (c) Guanin (G) Adenin (1) Uracil (U) Einzelstrang Abschrift mit wichtigsten Informationen zur Proteinbildung Transport der mRNA aus Zellkern durch Kernporen Anlagerung von Ribosomen Translation Protein

Biologie /

Von der DNA zum Protein

Von der DNA zum Protein

user profile picture

Marie

34 Followers
 

Biologie

 

11

Lernzettel

Von der DNA zum Protein

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Biologie-Test DNA, Transkription und Translation
Die Transkription
1. Trennung des DNA-Doppelstranges.
2. Anlagerung an den cocogenen Stran

App öffnen

Teilen

Speichern

119

Kommentare (1)

Z

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

-DNA, mRNA, Nucleotide, Basen -Transkription -Translation

Ähnliche Knows

13

Genetik: Proteinbiosynthese, Genetischer Code, Mutationen, Genregulation

Know Genetik: Proteinbiosynthese, Genetischer Code, Mutationen, Genregulation thumbnail

172

 

11/12/13

Genetik

Know Genetik thumbnail

201

 

11

Proteinbiosynthese

Know Proteinbiosynthese  thumbnail

553

 

11/9/10

2

Proteinbiosynthese

Know Proteinbiosynthese thumbnail

1368

 

11/12/10

Mehr

Biologie-Test DNA, Transkription und Translation Die Transkription 1. Trennung des DNA-Doppelstranges. 2. Anlagerung an den cocogenen Strang und Entstehung des mRNA-Einzelstrangesi IM nicht cocogener Strang del DNX Terminator hp 5' 3. Freisetzung des mRNA- Einzelstranges und Zusammenlagerung der DNA-Stränge J▬▬▬▬ & DNA Et mRNA RNA-. Polymerase RNA Polymerase lagert sich am Promotor an und entwindet die DNA-Doppelhelix DNA- Entwindung RNA-Nucleotid 3' M.RNA -codlogener Strang der DNA RNA-Polymerase löst sich am Terminator mRNA wird freigesetzt; DNA wieder zusammengelagert cocogener Strang Job MMA Basenpaar RNA-Polymerase wandert entlang des Codogenen Stranges (von 3' nach S') entwindet Doppelhelix in Bewegungsrich- tung, windet sie hinter sich wieder zurück RNA Nucleotide lagern sich komplement år zu den Basen des codogenen Strangs an und werden durch RNA-Polymerase von 5' nach 3' verbunden. nicht Codogener Strang Transkriptionsrichtung www. sich bildender mRNA-Strang DNA- Rückwindung 5 3' Promotor Translation Die 3 Schritte 2. 1. Beginn → funktionstüchtiges Ribosom entsteht. Kettenverlängerung Aminosäurekette wird gebildet 3. 1. Beginn tRNA Biologie-Test DNA, Transkription und Translation mRNA 5' A Ende Startcodon 11 Ribosom zerfällt in Untereinheiten; Protein wird freigesetzt 1113¹ kleine Untereinheit mRNA, die den Zellkern verlassen hat, bindet mit bestimmter Basensequenz an kleine Ri- basamenuntereinheit kleine Ribosomenuntereinheit wandert ent- lang der mRNA in 3'-Richtung, bis das Startcodon S'AUG 3' erreicht wird Die tRNA (Transfer - RNA) Wichtig: Startcoden/Cadon liegt auf mRNA! Die Start-tRNA (Anticodon 3'UACS') lagert sich an das Startcodon an. Wichtig: Anticodon liegt auf tRNA! kurze RNA- Sequenz (etwa 80 Bosen). große Untereinheit 5' P 3′ große ribosomale Untereinheit lagert sich an dadurch Entstehung von drei Bindungsstellen für +RNAS: A-Stelle (Aminoacyl - Stelle). P- Stelle (Peptidy)-Stelle), E-Stelle (Exit-Stelle). Die Start tRNA starten an der P-Stelle Das Ribosom ist nun "funktionstüchtig" C ^ 3 Biologie-Test DNA, Transkription und Translation 2. Kettenverlängerung 5' PA B 3. Ende der Translation Stoppcodon ¹3′ 5' -Wanderungsrichtung des Ribosoms 3′ E PA E PA Dipeptid 3 ^ Eine...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

tRNA, deren Anticodon zum Codon der mRNA an der A-Stelle passt, lagert sich. an die A-Bindungsstelle an. 3' Die Aminosäure bzw. die Aminosäurekette (beim 2.,3. usw. Durchlauf) an der tRNA an der P-Stelle wird auf die Aminosäure an der tRNA an der A-Stelle übertragen Es entsteht ein Dipeptid, Tripeptid usw. (abhängig von Nummer des Durchlaufs). 5' Das Ribosom bewegt sich drei Basen bew. ein Codon weiter in Richtung 3' Ende der mRNA Die entladene tRNA von der P-Stelle gelangt an die E-Stelle und wird freigesetzt (E-Stelle); Sie kann wieder neu mit einer Aminosäure beladen werden. Die mit zwei, drei, vier usw. Aminosäuren, also mit der Aminosäurekette beladene +-RNA gelangt an die P-Stelle. Die A-Stelle ist wieder frei für die Anlagerung einer neuen" +RNA E PA பலே . 3 Polypeptid Die Kettenverlängerung bricht ab, wenn das Ribosom mit der A-Stelle das Stoppcodon auf der mRNA erreicht. Ursache: 94 dieses Cadan gibt es keine +RNA mit passendem Anticodon. Das Ribosom zerfällt in Unter- einheiten Das Protein wird freigesetzt Die DNA (Desoxyribonucleinacid) Lebewesens enthält. Biologie-Test DNA, Transkription und Translation Nucleotide Basen besteht aus aneinandergereihten Nucleotiden Phosphatgruppe Zuckermdekül Desoxyribose Base Adenin (A) Cytosin (C) Guanin (G) Thymin (T) D ist eine fädige Struktur, welche die Erbinformationen eines Die Basenpaarung Purinbasen: Guanin und Adenin Pyrimidinbasen: Cytosin und Thymin 3' Vom Einzelstrang zum Doppelstrang DNA ohne Basen of Die beiden antiparallelen Stränge der DNA-Doppelhelix 3' Es bilden immer Adenin (A) und Thymin (T) sowie Cytosin (C) und Guanin (G) ein Basenpaar. Sie passen jeweils wie Schlüssel und Schloss zusammen und sind durch Wasser- stoffbrücken miteinander verbunden. Die beiden Basen eines Paares sind also komplementär. Die Anordnung der komplementären Basen ist ein Beispiel für das Schlüssel-Schloss-Prinzip. Vergleich von DNA und mRNA Zucker Basen Struktur Biologie-Test DNA, Transkription und Translation Funktion DNA Desoxyribose Cytosin (c) Guanin (G) Adenin (A) Thymin (T) Doppel-Helix Speicherung aller Erbinformationen Von der DNA zum Protein DNA Kopie im Zellkern in Form von mRNA Transkription mRNA pritet Ribose Cytosin (c) Guanin (G) Adenin (1) Uracil (U) Einzelstrang Abschrift mit wichtigsten Informationen zur Proteinbildung Transport der mRNA aus Zellkern durch Kernporen Anlagerung von Ribosomen Translation Protein