Biologie /

Zellatmung

Zellatmung

 .
Zellamuing
KH
Menschen u. Tiere: Haupt Energieaufnahme durch energiereiche Stoffe Tette
Bellatmung: Verdauung + außere Atmung + Herzkreis
 .
Zellamuing
KH
Menschen u. Tiere: Haupt Energieaufnahme durch energiereiche Stoffe Tette
Bellatmung: Verdauung + außere Atmung + Herzkreis

Zellatmung

J

Jenny

4 Followers

Teilen

Speichern

194

 

11/12/10

Lernzettel

- Energie - Zellatmung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

. Zellamuing KH Menschen u. Tiere: Haupt Energieaufnahme durch energiereiche Stoffe Tette Bellatmung: Verdauung + außere Atmung + Herzkreislaufsystum Einseipie Cott₁₂06 + 60₂ → 6 CO₂ + 6H₂0 pro Molekul Glucose → 38 Molekule ATP = 38·30,5 KJ/mol = 1,140 kJ/mol Außer Membran -Innere Membran Cristal •Matrix Intermembranraum @ 0 HER zellatmung 1. GLYKOLYSE > Ort. Cytoplasma > Endprodukt: 2 x Pyruvat > Energieausbeute: 2 ATP > Reduktionsaquivalent: 2 × NADH+H* > Reaktionsgleichung Gle+ 2NAD + 2 ADP + 2P; →→ 2 Pyruvat +2 ATP + 2(NADH+H*) + 2H₂O * Energie in Bindung ↳ Spaltung zu Fructose * Phosphate schwimmen im Körper *NAD = Toxi, nimmt. 26 und 2 H mit * Enzyme tun den Verlaut (wenn Glucose dia, dann arbeiten). 2. CITRAT-ZYKLUS (2x Pyrwat). > Ort: Alatrix > Endprodukt: 6 00₂ > Energieausbeute: 2ATP > Reduction saquivalent: 2 FADH₂ + 6 NADH+H² > Reaktionsgleidung: 2 Pyruvat+ 6H₂0 + 8 NAD + 2 FAD + 2 (ADP+P;) 6CO₂ + 8 (NADA+H*) + 2FADH₂ + 2ATP NADH+H u TADH ₂ *NAD. FAD transportieren Energie (transportieren & und + für Bildung *Abspaltung von CO₂ werden. Protonen (#*) u.. Elektronen e free → out NAD *Hemmung mit ATP 4 Kreislauf gebremst Sinn: kein überschuss / wenn Energie nicht be- nötigt * Pyruvat exidient yon Energie) oxalacetat 44 REGENERATION placat cy Fumarat Pyruvat Косог Succinat C₂ Acetyl-CoA G Citrat ↓ Cu Isocitrat 100₂ Cs 2-ketogentajat cue coe Succinyl-CoA Pyruvat oxidiest 3. ATMUNGKETTE > at: innere mitochondrien membran > Endprodukt: A2 x H₂0 › Energieausbeute: 34 ATP > Reaktionsgleichung: 10 (NADH + H^) + 2 FADH₂ + 34 (ADP+ Pi) +60₂+...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

24H* → 34ATP + MONAD + 2 FAD + 12H₂0 (von NADHAH* und FADH, Y * Proteinekomplexe übertragen 2e (energiereich) auf Sauerstoff (Khallgasreale.): 1/₂20₂ + 22²=² + 2H² => H₂0 * von Proteinkomplex zu Proteinkomplex - Eleletronenübertragung, verlieren Energie *Diese Energie → pumpen von H* in Membranzwischenraum →Protonengradient zwischen Matrix (geringe H™) u. Intermembranraum (hone #+) ↳ Nutzung: Erengung ATP durch ATP- Synthase (wie Generator, mit H* angetrieben, um aus ADP und P; ATP zu bilden. * pro NADH + H* → 3ATP; pro FADH₂ 2 ATP Weil Energie ver- braucht Luifol (Junt. Angaben 2,5/1,5) مهمين 2NADH+H GNADHIH Kohlenhydrate Glucose 60₂ ZNADH+H+ < ↓ Pynwat t →2ATP. 10NADH+H 2FADH₂ Acetyl-CoA į (cz) menfassend 017: Mund / Dünndarm → 2002 4002 2 ATP => 34 ATP → 12420 Cytoplasma Matrix Matrix INSGESAMT: C6H₁2O6 + 6 0₂ → 6CO₂ +6#₂0 38 ATP anabol autotrophe Assimilation Photo Synthese energie Assimilation. Stof- und Energiewechsel. heterotrophe Assimilation Chemo Synthese Dissimilation Atmung (Zellatmung) kataboe Garing Begriffe: braucht) Assimilation: Umbau aufgenommener Nährstoffe in Körpereigene Stoffe (Energie ge Dissimilation: Gesamtheit aheer abbauenden Stoffwechsel wege; Energie frei heterotroph: Ernährungsweise, organische NS als Energie- und Kohlenstoff quelle → in körpereigene Verbindungen umwandeln o. abbauen (Tiere u. Menschen jernähren autotroph: EW, nur anorganische Stoffe werden benötigt. (Fotosynthese). • Stoffe, die Selbst funktionieren (Pflanzen, Algen) von autotropi)

Biologie /

Zellatmung

J

Jenny  

Follow

4 Followers

 .
Zellamuing
KH
Menschen u. Tiere: Haupt Energieaufnahme durch energiereiche Stoffe Tette
Bellatmung: Verdauung + außere Atmung + Herzkreis

App öffnen

- Energie - Zellatmung

Ähnliche Knows

J

4

Zellatmung

Know Zellatmung thumbnail

18

 

10

user profile picture

13

Leistungskurs Biologie: Dissimilation (Zellatmung)

Know Leistungskurs Biologie: Dissimilation (Zellatmung) thumbnail

16

 

12/13

user profile picture

Zellatmung (biologische Oxidation)

Know Zellatmung (biologische Oxidation) thumbnail

6

 

11/10

user profile picture

Zellatmung

Know Zellatmung  thumbnail

1027

 

11/12/13

. Zellamuing KH Menschen u. Tiere: Haupt Energieaufnahme durch energiereiche Stoffe Tette Bellatmung: Verdauung + außere Atmung + Herzkreislaufsystum Einseipie Cott₁₂06 + 60₂ → 6 CO₂ + 6H₂0 pro Molekul Glucose → 38 Molekule ATP = 38·30,5 KJ/mol = 1,140 kJ/mol Außer Membran -Innere Membran Cristal •Matrix Intermembranraum @ 0 HER zellatmung 1. GLYKOLYSE > Ort. Cytoplasma > Endprodukt: 2 x Pyruvat > Energieausbeute: 2 ATP > Reduktionsaquivalent: 2 × NADH+H* > Reaktionsgleichung Gle+ 2NAD + 2 ADP + 2P; →→ 2 Pyruvat +2 ATP + 2(NADH+H*) + 2H₂O * Energie in Bindung ↳ Spaltung zu Fructose * Phosphate schwimmen im Körper *NAD = Toxi, nimmt. 26 und 2 H mit * Enzyme tun den Verlaut (wenn Glucose dia, dann arbeiten). 2. CITRAT-ZYKLUS (2x Pyrwat). > Ort: Alatrix > Endprodukt: 6 00₂ > Energieausbeute: 2ATP > Reduction saquivalent: 2 FADH₂ + 6 NADH+H² > Reaktionsgleidung: 2 Pyruvat+ 6H₂0 + 8 NAD + 2 FAD + 2 (ADP+P;) 6CO₂ + 8 (NADA+H*) + 2FADH₂ + 2ATP NADH+H u TADH ₂ *NAD. FAD transportieren Energie (transportieren & und + für Bildung *Abspaltung von CO₂ werden. Protonen (#*) u.. Elektronen e free → out NAD *Hemmung mit ATP 4 Kreislauf gebremst Sinn: kein überschuss / wenn Energie nicht be- nötigt * Pyruvat exidient yon Energie) oxalacetat 44 REGENERATION placat cy Fumarat Pyruvat Косог Succinat C₂ Acetyl-CoA G Citrat ↓ Cu Isocitrat 100₂ Cs 2-ketogentajat cue coe Succinyl-CoA Pyruvat oxidiest 3. ATMUNGKETTE > at: innere mitochondrien membran > Endprodukt: A2 x H₂0 › Energieausbeute: 34 ATP > Reaktionsgleichung: 10 (NADH + H^) + 2 FADH₂ + 34 (ADP+ Pi) +60₂+...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

24H* → 34ATP + MONAD + 2 FAD + 12H₂0 (von NADHAH* und FADH, Y * Proteinekomplexe übertragen 2e (energiereich) auf Sauerstoff (Khallgasreale.): 1/₂20₂ + 22²=² + 2H² => H₂0 * von Proteinkomplex zu Proteinkomplex - Eleletronenübertragung, verlieren Energie *Diese Energie → pumpen von H* in Membranzwischenraum →Protonengradient zwischen Matrix (geringe H™) u. Intermembranraum (hone #+) ↳ Nutzung: Erengung ATP durch ATP- Synthase (wie Generator, mit H* angetrieben, um aus ADP und P; ATP zu bilden. * pro NADH + H* → 3ATP; pro FADH₂ 2 ATP Weil Energie ver- braucht Luifol (Junt. Angaben 2,5/1,5) مهمين 2NADH+H GNADHIH Kohlenhydrate Glucose 60₂ ZNADH+H+ < ↓ Pynwat t →2ATP. 10NADH+H 2FADH₂ Acetyl-CoA į (cz) menfassend 017: Mund / Dünndarm → 2002 4002 2 ATP => 34 ATP → 12420 Cytoplasma Matrix Matrix INSGESAMT: C6H₁2O6 + 6 0₂ → 6CO₂ +6#₂0 38 ATP anabol autotrophe Assimilation Photo Synthese energie Assimilation. Stof- und Energiewechsel. heterotrophe Assimilation Chemo Synthese Dissimilation Atmung (Zellatmung) kataboe Garing Begriffe: braucht) Assimilation: Umbau aufgenommener Nährstoffe in Körpereigene Stoffe (Energie ge Dissimilation: Gesamtheit aheer abbauenden Stoffwechsel wege; Energie frei heterotroph: Ernährungsweise, organische NS als Energie- und Kohlenstoff quelle → in körpereigene Verbindungen umwandeln o. abbauen (Tiere u. Menschen jernähren autotroph: EW, nur anorganische Stoffe werden benötigt. (Fotosynthese). • Stoffe, die Selbst funktionieren (Pflanzen, Algen) von autotropi)