Chemie /

Säuren, Laugen und Salze

Säuren, Laugen und Salze

 Schlusspunkt: Säuren, Laugen,
Salze
Säure und ihre Eigenschaften
+
Säuren (→ B1) sind Stoffe, die in wässrigen Lösungen H-Ionen bilden. Die

Säuren, Laugen und Salze

user profile picture

𝓔𝓿𝓮𝓵𝓲𝓷𝓪

53 Followers

Teilen

Speichern

17

 

10

Lernzettel

Hier geht es umd Säuren, Laugen und Salze

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Schlusspunkt: Säuren, Laugen, Salze Säure und ihre Eigenschaften + Säuren (→ B1) sind Stoffe, die in wässrigen Lösungen H-Ionen bilden. Diese sind verantwortlich für die sauren Eigenschaften. Saure Lösungen: ● färben Universalindikator rot, leiten den elektrischen Strom, reagieren mit unedlen Metalle unter Bildung von Wasserstoff. (→B2): + Ag+CI- Säure Name (Formel) Ba Salzsäure (HCI) Schwefelsäure (H₂SO4) Kohlensäure (H₂CO3) Phosporsäure (H₂PO4) 2+ Säurerest-lon Name Chloridion BaSO4 (→B3): 2- + SO4 Hydrogensulfation Sulfation Carbonation Nachweisreaktion für Säurerest -lonen ion Hydrogencarbonation HCO3 CO3² Dihydrogenphosphat- H₂PO4 Hydrogenphosphation Phosphation Formel Salze CI HSO SO₂²- Salpetersäure Nitration (HNO3) 1 Wichtige Säuren, ihre lonen und ihre Salze BaSO 4 HPO 2- PO NO3- Chloride Hydogensulfate + Silberionen Ag* sind ein Nachweis für Chloridionen Cl Es entsteht ein weißer Niederschlag von Silberchlorid AgCl Sulfate Hydrogencarbonate Carbonate Dihydrogenphos- phate Hydrogenphosphate Phosphate Nitrate Beispiel 2 Nachweis von Chloridionen NaCl AgCl 2+ 2- Bariumionen Ba sind ein Nachweis für Sulfationen So Es entsteht ein weißer Niederschlag von Bariumsulfat 4 NaHSO4 Na₂SO4 NaHCO3 CaCO3 KH₂PO4 Na₂HPO4 Ca3(PO4)2 KNO3 U 3 Nachweis von Sulfationen Laugen und ihre Eigenschaften Laugen (→B5) sind wässrige Lösungen, die Hydroxidionen OH enthalten. Diese sind verantwortlich für die alkalische Eigenschaften. Alkalische Lösungen: Färben Universalindikatoren blau, Leiten den elektrischen Strom. Hydroxid lonen der Lauge (wässrig. Lösung) Na+ + OH- NaOH KOH pH = 0 pH = 1 Ca(OH)2 Ba(OH)₂ Magen- saft 5 Wichtige Laugen K+ + OH- Ca²+ + 2 OH Ba²+ + 2 OH Ammoniak Ammoniak bildet in Wasser gelöst eine Lauge. Diese heißt Ammoniakwasser. Die Neutralisation + Die Reaktion zwischen H -lonen einer sauren Lösung und OH -lonen einer Lauge zu neutralen Wassermoleküle nennt man Neutralisation. Wege der Salzbildung Salze können auf verschiedenen Wegen entstehen. pH = 2 pH = 3 Salz- säure 3,65%-ig 4 Die pH-Werte von Lösungen Unedle Metalle reagieren mit sauren Lösungen zu Salzen und Wasserstoff: Bsp.: 2 Na + 2 HCI 2 NaCl + H 2 Name der Lauge Metalloxide und saure Lösungen reagieren zu...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Salzen und Wasser: Bsp.: MgO + 2 HCI MgCl + H O Säuren und Laugen reagieren zu Salzen und Wasser (Neutralisation): HCI + NaOH Der pH-Wert Der pH-Wert ist ein Maß für den sauren, alkalischen oder neutralen Charakter einer Lösung (→B4). Durch Verdünnung steigt der pH-Wert einer sauren Lösung, der pH-Wert einer alkalischen Lösung fällt. Natronlauge Kalilauge NaCl + HO 2 Speise- essig Calciumlauge Bariumlauge pH = 4 pH = 5 Kaffee Zunehmende Anzahl der H-Ionen pH = 6 pH = 7 Neutrale Lösung Haut, Regen- Reines wasser Wasser pH = 8 pH = 9 | pH = 10 | pH = 11 pH = 12 | pH = 13 | pH = 14 Zunehmende Anzahl der OH-Ionen Blut Seifen- lösung Kalk- wasser Geschirr- spülmittel Natron- lauge 4%-ig

Chemie /

Säuren, Laugen und Salze

user profile picture

𝓔𝓿𝓮𝓵𝓲𝓷𝓪  

Follow

53 Followers

 Schlusspunkt: Säuren, Laugen,
Salze
Säure und ihre Eigenschaften
+
Säuren (→ B1) sind Stoffe, die in wässrigen Lösungen H-Ionen bilden. Die

App öffnen

Hier geht es umd Säuren, Laugen und Salze

Ähnliche Knows

user profile picture

3

Säuren und Laugen

Know Säuren und Laugen thumbnail

65

 

10

G

1

Säuren und Basen

Know Säuren und Basen  thumbnail

7

 

9

user profile picture

6

SÄUREN & BASEN

Know SÄUREN & BASEN thumbnail

7

 

11/12/13

L

11

Alles zu Säuren und Basen

Know Alles zu Säuren und Basen thumbnail

3

 

11/10

Schlusspunkt: Säuren, Laugen, Salze Säure und ihre Eigenschaften + Säuren (→ B1) sind Stoffe, die in wässrigen Lösungen H-Ionen bilden. Diese sind verantwortlich für die sauren Eigenschaften. Saure Lösungen: ● färben Universalindikator rot, leiten den elektrischen Strom, reagieren mit unedlen Metalle unter Bildung von Wasserstoff. (→B2): + Ag+CI- Säure Name (Formel) Ba Salzsäure (HCI) Schwefelsäure (H₂SO4) Kohlensäure (H₂CO3) Phosporsäure (H₂PO4) 2+ Säurerest-lon Name Chloridion BaSO4 (→B3): 2- + SO4 Hydrogensulfation Sulfation Carbonation Nachweisreaktion für Säurerest -lonen ion Hydrogencarbonation HCO3 CO3² Dihydrogenphosphat- H₂PO4 Hydrogenphosphation Phosphation Formel Salze CI HSO SO₂²- Salpetersäure Nitration (HNO3) 1 Wichtige Säuren, ihre lonen und ihre Salze BaSO 4 HPO 2- PO NO3- Chloride Hydogensulfate + Silberionen Ag* sind ein Nachweis für Chloridionen Cl Es entsteht ein weißer Niederschlag von Silberchlorid AgCl Sulfate Hydrogencarbonate Carbonate Dihydrogenphos- phate Hydrogenphosphate Phosphate Nitrate Beispiel 2 Nachweis von Chloridionen NaCl AgCl 2+ 2- Bariumionen Ba sind ein Nachweis für Sulfationen So Es entsteht ein weißer Niederschlag von Bariumsulfat 4 NaHSO4 Na₂SO4 NaHCO3 CaCO3 KH₂PO4 Na₂HPO4 Ca3(PO4)2 KNO3 U 3 Nachweis von Sulfationen Laugen und ihre Eigenschaften Laugen (→B5) sind wässrige Lösungen, die Hydroxidionen OH enthalten. Diese sind verantwortlich für die alkalische Eigenschaften. Alkalische Lösungen: Färben Universalindikatoren blau, Leiten den elektrischen Strom. Hydroxid lonen der Lauge (wässrig. Lösung) Na+ + OH- NaOH KOH pH = 0 pH = 1 Ca(OH)2 Ba(OH)₂ Magen- saft 5 Wichtige Laugen K+ + OH- Ca²+ + 2 OH Ba²+ + 2 OH Ammoniak Ammoniak bildet in Wasser gelöst eine Lauge. Diese heißt Ammoniakwasser. Die Neutralisation + Die Reaktion zwischen H -lonen einer sauren Lösung und OH -lonen einer Lauge zu neutralen Wassermoleküle nennt man Neutralisation. Wege der Salzbildung Salze können auf verschiedenen Wegen entstehen. pH = 2 pH = 3 Salz- säure 3,65%-ig 4 Die pH-Werte von Lösungen Unedle Metalle reagieren mit sauren Lösungen zu Salzen und Wasserstoff: Bsp.: 2 Na + 2 HCI 2 NaCl + H 2 Name der Lauge Metalloxide und saure Lösungen reagieren zu...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Salzen und Wasser: Bsp.: MgO + 2 HCI MgCl + H O Säuren und Laugen reagieren zu Salzen und Wasser (Neutralisation): HCI + NaOH Der pH-Wert Der pH-Wert ist ein Maß für den sauren, alkalischen oder neutralen Charakter einer Lösung (→B4). Durch Verdünnung steigt der pH-Wert einer sauren Lösung, der pH-Wert einer alkalischen Lösung fällt. Natronlauge Kalilauge NaCl + HO 2 Speise- essig Calciumlauge Bariumlauge pH = 4 pH = 5 Kaffee Zunehmende Anzahl der H-Ionen pH = 6 pH = 7 Neutrale Lösung Haut, Regen- Reines wasser Wasser pH = 8 pH = 9 | pH = 10 | pH = 11 pH = 12 | pH = 13 | pH = 14 Zunehmende Anzahl der OH-Ionen Blut Seifen- lösung Kalk- wasser Geschirr- spülmittel Natron- lauge 4%-ig