Buchrezension zu "Der Vorleser"

user profile picture

Robin 🪐

15 Followers
 

Deutsch

 

11/10

Ausarbeitung

Buchrezension zu "Der Vorleser"

 Meine Buchrezension zum Werk „Der Vorleser“
In meiner Buchrezension geht es um das 1995 erschienene Buch „Der Vorleser" von Bernhard
Schlin

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

18

Meine Buchrezension zum Buch "Der Vorleser" von Bernhard Schlink. Ich habe damals 13 Punkte dafür bekommen. Das Fazit würde ich allerdings etwas abändern, da es MEINE und nicht EURE Meinung widerspiegelt.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Meine Buchrezension zum Werk „Der Vorleser“ In meiner Buchrezension geht es um das 1995 erschienene Buch „Der Vorleser" von Bernhard Schlink. Der Verlag ist der Schweizer Buchverlag Diogenes. Es handelt sich hierbei um einen Roman, welcher speziell für angehende Jugendliche und junge Erwachsene geeignet ist. Der Roman erzählt von dem 15-jährigen Schüler Michael Berg und der 36-jährigen Straßenbahnschaffnerin Hanna Schmitz. Diese führt Michael in das Liebesleben ein und verführt ihn, während er ihr als Gegenleistung Bücher vorlesen muss. Er liebt sie sogar so sehr, dass er bereit dazu ist, in jedem Streit die Schuld auf sich zu nehmen. Was Michael aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß, ist, dass Hanna eine Analphabetin und ehemalige KZ- Schergin ist. Im Laufe der Geschichte verändert sich die Beziehung der beiden. Eines Tages verschwindet sie. Im zweiten Teil studiert Michael Jura. Er nimmt an einem Prozess gegen Kriegsverbrecher teil. Eine der Angeklagten ist Hanna. Sie wurde beschuldigt, während des Zweiten Weltkriegs Menschen in einer Kirche verbrannt zu haben. Es heißt, sie habe auch Arbeiterinnen befohlen, sich dem Konzentrationslager anzuschließen, und einen Bericht gefälscht. Hanna lehnte das Handschriftmuster ab. Stattdessen gab sie zu, dass sie die Anführerin der Aktion war. Während des Prozesses erkannte Michael ihre Lüge. Hanna kann weder lesen noch schreiben. Hannah wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. Zuerst dachte...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

ich, es könnte ein erotischer Roman über die großartige Beziehung zwischen einem Minderjährigen und einer älteren Frau sein. Aus diesem Grund wurde ich wirklich getroffen, als es sich plötzlich in Richtung des Zweiten Weltkriegs bewegte, weil ich normalerweise nie Romane lese. Im zweiten Teil des Romans wird nicht nur die Liebesszene leidenschaftlich beschrieben, sondern auch die Gedanken und Gefühle des jungen Michaels. Dies ist ein Buch, das zum Nachdenken anregt. Was mich aber am meisten fasziniert, ist die Nähe zur Realität. Zusätzlich finde ich die Art, wie die Gefühle und Emotionen der Charaktere erzählt werden, sehr gut. Insbesondere der selbstreflexive Icherzähler Michael Berg porträtiert die inneren Konflikte und Handlungen einer Generation nach dem Zweiten Weltkrieg. In Kombination mit der unkonventionellen Liebesgeschichte von Michael und Hanna gelingt es Schlink, eine persönliche Ebene im Gewissenskonflikt der Charaktere zu verankern. Ich persönlich finde das Buch einfach super. Man muss es gelesen haben! Das Buch ist spannend und sehr interessant. Das ist das beste Buch, was ich je gelesen habe, denn er schreibt die Ereignisse so, als hätte man das Gefühl, selbst dabei gewesen zu sein. Jetzt freue ich mich schon auf den Film und hoffe, dass er genauso gut ist wie das Buch.

Buchrezension zu "Der Vorleser"

user profile picture

Robin 🪐

15 Followers
 

Deutsch

 

11/10

Ausarbeitung

Buchrezension zu "Der Vorleser"

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Meine Buchrezension zum Werk „Der Vorleser“
In meiner Buchrezension geht es um das 1995 erschienene Buch „Der Vorleser" von Bernhard
Schlin

App öffnen

Teilen

Speichern

18

Kommentare (1)

S

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Meine Buchrezension zum Buch "Der Vorleser" von Bernhard Schlink. Ich habe damals 13 Punkte dafür bekommen. Das Fazit würde ich allerdings etwas abändern, da es MEINE und nicht EURE Meinung widerspiegelt.

Ähnliche Knows

3

Interpretationsaspekte "Der Vorleser"

Know Interpretationsaspekte "Der Vorleser" thumbnail

511

 

11

Der Vorleser

Know Der Vorleser thumbnail

3840

 

11/12/13

Zusammenfassung zum Buch "Der Vorleser" von Bernhard Schlink

Know Zusammenfassung zum Buch "Der Vorleser" von Bernhard Schlink thumbnail

3673

 

11/9/10

9

Lesetagebuch-der-Vorleser

Know Lesetagebuch-der-Vorleser  thumbnail

1596

 

11

Mehr

Meine Buchrezension zum Werk „Der Vorleser“ In meiner Buchrezension geht es um das 1995 erschienene Buch „Der Vorleser" von Bernhard Schlink. Der Verlag ist der Schweizer Buchverlag Diogenes. Es handelt sich hierbei um einen Roman, welcher speziell für angehende Jugendliche und junge Erwachsene geeignet ist. Der Roman erzählt von dem 15-jährigen Schüler Michael Berg und der 36-jährigen Straßenbahnschaffnerin Hanna Schmitz. Diese führt Michael in das Liebesleben ein und verführt ihn, während er ihr als Gegenleistung Bücher vorlesen muss. Er liebt sie sogar so sehr, dass er bereit dazu ist, in jedem Streit die Schuld auf sich zu nehmen. Was Michael aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß, ist, dass Hanna eine Analphabetin und ehemalige KZ- Schergin ist. Im Laufe der Geschichte verändert sich die Beziehung der beiden. Eines Tages verschwindet sie. Im zweiten Teil studiert Michael Jura. Er nimmt an einem Prozess gegen Kriegsverbrecher teil. Eine der Angeklagten ist Hanna. Sie wurde beschuldigt, während des Zweiten Weltkriegs Menschen in einer Kirche verbrannt zu haben. Es heißt, sie habe auch Arbeiterinnen befohlen, sich dem Konzentrationslager anzuschließen, und einen Bericht gefälscht. Hanna lehnte das Handschriftmuster ab. Stattdessen gab sie zu, dass sie die Anführerin der Aktion war. Während des Prozesses erkannte Michael ihre Lüge. Hanna kann weder lesen noch schreiben. Hannah wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. Zuerst dachte...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

ich, es könnte ein erotischer Roman über die großartige Beziehung zwischen einem Minderjährigen und einer älteren Frau sein. Aus diesem Grund wurde ich wirklich getroffen, als es sich plötzlich in Richtung des Zweiten Weltkriegs bewegte, weil ich normalerweise nie Romane lese. Im zweiten Teil des Romans wird nicht nur die Liebesszene leidenschaftlich beschrieben, sondern auch die Gedanken und Gefühle des jungen Michaels. Dies ist ein Buch, das zum Nachdenken anregt. Was mich aber am meisten fasziniert, ist die Nähe zur Realität. Zusätzlich finde ich die Art, wie die Gefühle und Emotionen der Charaktere erzählt werden, sehr gut. Insbesondere der selbstreflexive Icherzähler Michael Berg porträtiert die inneren Konflikte und Handlungen einer Generation nach dem Zweiten Weltkrieg. In Kombination mit der unkonventionellen Liebesgeschichte von Michael und Hanna gelingt es Schlink, eine persönliche Ebene im Gewissenskonflikt der Charaktere zu verankern. Ich persönlich finde das Buch einfach super. Man muss es gelesen haben! Das Buch ist spannend und sehr interessant. Das ist das beste Buch, was ich je gelesen habe, denn er schreibt die Ereignisse so, als hätte man das Gefühl, selbst dabei gewesen zu sein. Jetzt freue ich mich schon auf den Film und hoffe, dass er genauso gut ist wie das Buch.