Corpus Delicti Lernzettel

L

Lena Koffler

21 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Corpus Delicti Lernzettel

 1. Analyse der Funktionsweise der Methode
● Handlung ereignet sich Mitte des 21. Jahrhunderts
● in Deutschland herrscht Gesundheitsdiktatur

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

295

Beinhaltet alle Themen von Corpus Deliciti

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1. Analyse der Funktionsweise der Methode ● Handlung ereignet sich Mitte des 21. Jahrhunderts ● in Deutschland herrscht Gesundheitsdiktatur, ausgerichtet nach ,Methode", komplexes Kontrollsystem Leid & Schmerz nicht vorhanden Vernunft bedeutende Norm Kooperation gegenüber der Methode vorausgesetzt Gesundheit/ Kontrollsystem: ● Gesundheit höchste Priorität Menschen tragen Mundschutz in Öffentlichkeit & implantierten Chip im Oberarm Behörden speichern alle messbaren Körperwerte; Übermittlung gehört, wie gewisses Sportpensum, zu täglichen Aufgaben der Bürger; vollständige Überwachung & Eingriff in Privatsphäre ● ● Lernzettel ,,Corpus Delicti" - Juli Zeh ● schlechte Gesundheitswerte sowie Konsum von Kaffee, Alkohol & Zigaretten sind strafbar Küssen nicht romantisch, sondern »Verseuchung der Mundflora<< (S.65) >>freie<< Liebe zwischen Menschen, deren Immunsysteme nicht zusammenpassen, ist kriminell Sanktionen/Strafen: ● Verwarnung, Klärungsgespräch, Einfrierung, Haft/Gefängnis juristische Entscheidungen hängen von Methode ab → Regierung hat Einfluss auf juristische Entscheidungen auf Methode einflussnehmende Medien: Zeitung/ ,,Der gesunde Menschenverstand" ● Fernsehen ● Proklamationen Wächterhaus: Wohnkomplex, mit Plakette ausgezeichnet, erhalten Rabatte auf Strom & Wasser, sparen Geld bei Gesundheitsvorsorge sehr zuverlässige Bewohner, Stärkung Gemeinschaftssinn ● Form der Selbstverwaltung, übernimmt hygienische Vorsorge, messen Luftwerte & kontrollieren Müll & Abwasser 2. Charakterisierung der Figur "Moritz Holl" im Spannungsverhältnis zwischen Freiheitsambitionen und Selbstaufgabe (Suizid) erkrankte mit 16 an Leukämie, mit 27 begeht er Suizid ,,das Erlebnis der eigenen Sterblichkeit“ (S.95) = Prägung seiner Jugend Philosophiestudent ● ● ● ● Moritz ist ,,zugleich sanfter & hartnäckiger Mann, der von seinen Eltern Träumer, von Freunden Freidenker und von seiner Schwester Mia meistens Spinner genannt wurde" (S.33) trifft sich mit Mia verbotenerweise in Natur...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

in Sperrzone (angelt & raucht dort) führen tiefgründige Gespräche sowie über Frauengeschichten Blind Dates werden Moritz zum Verhängnis Moritz beteuert bis zum Ende seine Unschuld, darauf, Sybille Meiler nicht vergewaltigt & ermordet zu haben vor seinem Tod: schenkt Mia die ,,ideale Geliebte" Freiheitsambitionen Individualist Anarchist entzieht sich Überwachung der Methode ,,Lebenskünstler" möchte Freiheit nur für sich (kein aktiver Methodengegner in Form von Organisationen etc.) ,,Freidenker" ideale Geliebte vertritt seine Freiheitsambitionen, denkt wie er stellt sich als einziger gegen die Methode glaubt nicht daran, aber keine bösen Absichten Selbstaufgabe/Suizid ,,Das Leben ist ein Angebot, das man auch ablehnen kann." (S.28) lebt in seiner eigenen Traumwelt sieht Tod als einzigen Ausweg, sich Methode zu entziehen 3. Klärung Definition Moritz Holls als Staatsfeind Mia Holls Bruder: Träumer ,,Wer Ewigkeit will, darf nicht einmal den Zweck des eigenen Überlebens verfolgen." (S.26) Substanzkonsum (Rauchen) = kurzfristige & Tod = langfristige Erlösung von sklavischer Ankettung an Körper (S. 92) „Um frei zu sein, darf man den Tod nicht als Gegenteil des Lebens begreifen." (S. 94) ,,Erlebnis eigener Sterblichkeit“ (S. 95) Spinner Freidenker steht fest zu seiner Meinung sagt was er denkt, setzt sich über Methode für seine Meinung ein Sturkopf- stellt sich gegen Staat/Methode spricht immer aus, was er gerade denkt (absurd für andere) lässt sich nicht von anderen beeinflussen, geht immer wieder gegen System Freigeist, geprägt durch Erfahrungen Verhältnis Mia & Moritz: gut, sehr vertraut, liebevoll, geschwisterlich, wie beste Freunde, stehen sich sehr nah können tiefgründige Gespräche führen sorgen sich um einander, wichtige Bezugspersonen ● teilweise Meinungsverschiedenheiten, widersprechen sich oftmals Mia anfangs nicht gleicher Ansicht wie Moritz, heißt sein Handeln nicht gut/hält es für übertrieben; am Ende steht sie für ihren Bruder & dessen Ansichten Moritz ist ... ● Außenseiter, wirkt fremd auf angepasste Menschen Individualist, Anarchist Nonkonformist ,,wahrer Mensch" ● lässt sich durch vorherrschende Meinungen nicht einschüchtern DIE SACHE MORITZ HOLL: Treffen mit Sybille: ● Liebe seines Lebens, gleiche Ansichten ● unkonventionell ● authentischer Mensch Besuch Moritz bei Mia/in Mordnacht: schockiert, aufgelöst erzählt Mia von Treffen bzw. Entdeckung Sybilles Leiche kritische Lebenssituation = löst Verzweiflung aus ● angsterfüllt = stellt sich auf Todesurteil ein ● existenzielle Lebenskrise ● Moritz Verhandlung und Verurteilung: Festnahme wegen Mordverdacht, da Sperma in Opfer seiner DNA entspricht ● Methode verurteilt ihn zum Scheintod ● trifft Mia letztes Mal, schenkt ihr „ideale Geliebte" & Mia gibt Moritz Angelschnur, mit welcher er sich später erhängt Staatsfeind? öffentliche Auflehnung gegen System, sieht nichts Positives in Methode Spannung zwischen Mia und Moritz - verschiedene Sichtweisen auf die Methode Ja, jedoch nicht aus politischer Motivation, sondern ... ... anarchische Weltsicht, Wille zur Bewahrung ... nicht engagierter Revolutionär ... zieht Grundprinzip der Unfehlbarkeit in Zweifel = Skandal DIE IDEALE GELIEBTE: ● aus Kupferrohren ● gekleidet in eigenes Haar existiert in anderer Dimension (Mias Vorstellungen/Gewissen) nur Mia kann sie hören & sehen denkt wie ,,normaler Mensch" ● Auftrag von Moritz → Mia sollte ihm vollständig glauben ● ● Ideale Geliebte in Bezug auf Mia: i. G. kann Moralvorstellungen entwickeln; daraufhin setzt Mia sich für Recht & Widerstand ein i. G. entzieht Mia Vertrauen aus Methode; Mia möchte auf Missstände und Fehler aufmerksam machen ● ● ● i. G. verkörpert Moritz Ideologien und Werte - Mia bekommt andere Sicht auf die Methode Ideale Geliebte als Romanfigur: wirkt befremdet ideelles Wesen mit realem Auftreten ● vertritt Freiheitsgedanke von Moritz; lebt als Freigeist Moritz in Mia weiter ● i. G. sieht künftige Entwicklungen voraus, erkennt drohende Gefahren Moritz' Geist lebt in Mia weiter i. G. übt Kritik an Kramer i. G. gibt Handlungsanweisungen i. G. steht hinter Mia, sorgt sich um sie wie Mutter 4. Charakterisierung Mia Holls als sich entwickelnde Protagonistin im Zuge ihres Erkenntnisprozesses ● 34-jährige Biologin, wohnt in Wächterhaus ● helle große Augen, große Nase, weicher Mund, ledig, kinderlos meidet Kontakt zu Nachbarinnen, lebt zurückgezogen O >>An manchen Tagen horcht sie ins Treppenhaus, ob alles still ist, bevor sie die Wohnung verlässt. Sie braucht Zeit und Raum für sich selbst und ihre Gedanken. Nach der Arbeit geht sie nach Hause statt zur Gemeinschaftsaktivität« (S.146) ● trauert um Moritz; versucht, ihn zu verstehen Lebenssinn besteht im Erinnern an den Verstorbenen O >>Was wäre denn sonst meine Aufgabe in der Welt, wenn nicht, von ihm zu erzählen?<< (S.122) bewusster Rückzug gelangt an Öffentlichkeit → Beunruhigung Mia vernachlässigt ihre Pflichtaufgaben (Sport, Schlaf- & Ernährungsbericht = macht sich strafbar) trotz Konsequenzen geht sie eigenen Weg, um Moritz' Tod zu verstehen/-arbeiten ● vor Gericht entwickelt sich aus ihren Bagatelldelikten eine Staatsangelegenheit ● aus »>verbitterter, einsamer Rationalistin« (S.114) entwickelt sie sich zu Freiheitskämpferin & Staatsfeindin - wie ihr Bruder es gewollt hätte Mias Wandel: verfasst Pamphlet (entzieht vielen Dingen Vertrauen, auch sich selbst) ● bewusst über Konsequenzen des Wandels legt sich mit Kramer an ● hat Rationalisieren aufgegeben ● ● Mias Selbstbild: nach Pamphlet-Veröffentlichung = Integrationsfigur für alle Skeptiker, Unzufriedenheit, Andersdenken (Vorbild; Beginn von etwas Neuem/Änderung) ● Projektionsfläche für Gemeinschaftsgefühl der Gegner 5. Beziehung zwischen Mia Holl und Heinrich Kramer Verhältnis Mia & Kramer Kramer erweckt Eindruck von Zärtlichkeit, fürsorgenden Liebenden, der sich um Mia kümmert Immunsysteme wären kompatibel will Unabhängigkeit von Methode erreichen → will von Moritz begonnenen Freiheitskampf weiterführen ,,Hass-Liebe" Kramers Aufgaben: Sprachrohr Ermittler ● ● Zeuge ● ● Kramer geht gegen Mia beschuldigt sie, ihrem Bruder beim Selbstmord geholfen zu haben - zwingt sie, dies & ausgedachte Geschichten zu gestehen Genauso beschuldigt Mia Kramer, am Tod ihres Bruders mit Schuld zu sein Mia fühlt sich zu ihm hingezogen/attraktiv <-> findet ihn abstoßend/Schnüffler bewundert seine Prinzipien betrachtet ihn als Mörder ihres Bruders ,,lächerliche Figur" überreicht Kramer im Gefängnis als letzten Liebesbeweis & als Zeichen ihrer Verachtung Chip aus Oberarm

Corpus Delicti Lernzettel

L

Lena Koffler

21 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Lernzettel

Corpus Delicti Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 1. Analyse der Funktionsweise der Methode
● Handlung ereignet sich Mitte des 21. Jahrhunderts
● in Deutschland herrscht Gesundheitsdiktatur

App öffnen

Teilen

Speichern

295

Kommentare (1)

L

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Beinhaltet alle Themen von Corpus Deliciti

Ähnliche Knows

12

Corpus Delicti

Know  Corpus Delicti thumbnail

9693

 

11/12

12

Corpus Delicti: Ein Prozess

Know Corpus Delicti: Ein Prozess thumbnail

3370

 

13

2

Corpus Delicti - Die ideale Geliebte

Know Corpus Delicti - Die ideale Geliebte thumbnail

3006

 

11/12/13

7

Charaktere Corpus Delicti

Know Charaktere Corpus Delicti thumbnail

2253

 

11/12/13

Mehr

1. Analyse der Funktionsweise der Methode ● Handlung ereignet sich Mitte des 21. Jahrhunderts ● in Deutschland herrscht Gesundheitsdiktatur, ausgerichtet nach ,Methode", komplexes Kontrollsystem Leid & Schmerz nicht vorhanden Vernunft bedeutende Norm Kooperation gegenüber der Methode vorausgesetzt Gesundheit/ Kontrollsystem: ● Gesundheit höchste Priorität Menschen tragen Mundschutz in Öffentlichkeit & implantierten Chip im Oberarm Behörden speichern alle messbaren Körperwerte; Übermittlung gehört, wie gewisses Sportpensum, zu täglichen Aufgaben der Bürger; vollständige Überwachung & Eingriff in Privatsphäre ● ● Lernzettel ,,Corpus Delicti" - Juli Zeh ● schlechte Gesundheitswerte sowie Konsum von Kaffee, Alkohol & Zigaretten sind strafbar Küssen nicht romantisch, sondern »Verseuchung der Mundflora<< (S.65) >>freie<< Liebe zwischen Menschen, deren Immunsysteme nicht zusammenpassen, ist kriminell Sanktionen/Strafen: ● Verwarnung, Klärungsgespräch, Einfrierung, Haft/Gefängnis juristische Entscheidungen hängen von Methode ab → Regierung hat Einfluss auf juristische Entscheidungen auf Methode einflussnehmende Medien: Zeitung/ ,,Der gesunde Menschenverstand" ● Fernsehen ● Proklamationen Wächterhaus: Wohnkomplex, mit Plakette ausgezeichnet, erhalten Rabatte auf Strom & Wasser, sparen Geld bei Gesundheitsvorsorge sehr zuverlässige Bewohner, Stärkung Gemeinschaftssinn ● Form der Selbstverwaltung, übernimmt hygienische Vorsorge, messen Luftwerte & kontrollieren Müll & Abwasser 2. Charakterisierung der Figur "Moritz Holl" im Spannungsverhältnis zwischen Freiheitsambitionen und Selbstaufgabe (Suizid) erkrankte mit 16 an Leukämie, mit 27 begeht er Suizid ,,das Erlebnis der eigenen Sterblichkeit“ (S.95) = Prägung seiner Jugend Philosophiestudent ● ● ● ● Moritz ist ,,zugleich sanfter & hartnäckiger Mann, der von seinen Eltern Träumer, von Freunden Freidenker und von seiner Schwester Mia meistens Spinner genannt wurde" (S.33) trifft sich mit Mia verbotenerweise in Natur...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

in Sperrzone (angelt & raucht dort) führen tiefgründige Gespräche sowie über Frauengeschichten Blind Dates werden Moritz zum Verhängnis Moritz beteuert bis zum Ende seine Unschuld, darauf, Sybille Meiler nicht vergewaltigt & ermordet zu haben vor seinem Tod: schenkt Mia die ,,ideale Geliebte" Freiheitsambitionen Individualist Anarchist entzieht sich Überwachung der Methode ,,Lebenskünstler" möchte Freiheit nur für sich (kein aktiver Methodengegner in Form von Organisationen etc.) ,,Freidenker" ideale Geliebte vertritt seine Freiheitsambitionen, denkt wie er stellt sich als einziger gegen die Methode glaubt nicht daran, aber keine bösen Absichten Selbstaufgabe/Suizid ,,Das Leben ist ein Angebot, das man auch ablehnen kann." (S.28) lebt in seiner eigenen Traumwelt sieht Tod als einzigen Ausweg, sich Methode zu entziehen 3. Klärung Definition Moritz Holls als Staatsfeind Mia Holls Bruder: Träumer ,,Wer Ewigkeit will, darf nicht einmal den Zweck des eigenen Überlebens verfolgen." (S.26) Substanzkonsum (Rauchen) = kurzfristige & Tod = langfristige Erlösung von sklavischer Ankettung an Körper (S. 92) „Um frei zu sein, darf man den Tod nicht als Gegenteil des Lebens begreifen." (S. 94) ,,Erlebnis eigener Sterblichkeit“ (S. 95) Spinner Freidenker steht fest zu seiner Meinung sagt was er denkt, setzt sich über Methode für seine Meinung ein Sturkopf- stellt sich gegen Staat/Methode spricht immer aus, was er gerade denkt (absurd für andere) lässt sich nicht von anderen beeinflussen, geht immer wieder gegen System Freigeist, geprägt durch Erfahrungen Verhältnis Mia & Moritz: gut, sehr vertraut, liebevoll, geschwisterlich, wie beste Freunde, stehen sich sehr nah können tiefgründige Gespräche führen sorgen sich um einander, wichtige Bezugspersonen ● teilweise Meinungsverschiedenheiten, widersprechen sich oftmals Mia anfangs nicht gleicher Ansicht wie Moritz, heißt sein Handeln nicht gut/hält es für übertrieben; am Ende steht sie für ihren Bruder & dessen Ansichten Moritz ist ... ● Außenseiter, wirkt fremd auf angepasste Menschen Individualist, Anarchist Nonkonformist ,,wahrer Mensch" ● lässt sich durch vorherrschende Meinungen nicht einschüchtern DIE SACHE MORITZ HOLL: Treffen mit Sybille: ● Liebe seines Lebens, gleiche Ansichten ● unkonventionell ● authentischer Mensch Besuch Moritz bei Mia/in Mordnacht: schockiert, aufgelöst erzählt Mia von Treffen bzw. Entdeckung Sybilles Leiche kritische Lebenssituation = löst Verzweiflung aus ● angsterfüllt = stellt sich auf Todesurteil ein ● existenzielle Lebenskrise ● Moritz Verhandlung und Verurteilung: Festnahme wegen Mordverdacht, da Sperma in Opfer seiner DNA entspricht ● Methode verurteilt ihn zum Scheintod ● trifft Mia letztes Mal, schenkt ihr „ideale Geliebte" & Mia gibt Moritz Angelschnur, mit welcher er sich später erhängt Staatsfeind? öffentliche Auflehnung gegen System, sieht nichts Positives in Methode Spannung zwischen Mia und Moritz - verschiedene Sichtweisen auf die Methode Ja, jedoch nicht aus politischer Motivation, sondern ... ... anarchische Weltsicht, Wille zur Bewahrung ... nicht engagierter Revolutionär ... zieht Grundprinzip der Unfehlbarkeit in Zweifel = Skandal DIE IDEALE GELIEBTE: ● aus Kupferrohren ● gekleidet in eigenes Haar existiert in anderer Dimension (Mias Vorstellungen/Gewissen) nur Mia kann sie hören & sehen denkt wie ,,normaler Mensch" ● Auftrag von Moritz → Mia sollte ihm vollständig glauben ● ● Ideale Geliebte in Bezug auf Mia: i. G. kann Moralvorstellungen entwickeln; daraufhin setzt Mia sich für Recht & Widerstand ein i. G. entzieht Mia Vertrauen aus Methode; Mia möchte auf Missstände und Fehler aufmerksam machen ● ● ● i. G. verkörpert Moritz Ideologien und Werte - Mia bekommt andere Sicht auf die Methode Ideale Geliebte als Romanfigur: wirkt befremdet ideelles Wesen mit realem Auftreten ● vertritt Freiheitsgedanke von Moritz; lebt als Freigeist Moritz in Mia weiter ● i. G. sieht künftige Entwicklungen voraus, erkennt drohende Gefahren Moritz' Geist lebt in Mia weiter i. G. übt Kritik an Kramer i. G. gibt Handlungsanweisungen i. G. steht hinter Mia, sorgt sich um sie wie Mutter 4. Charakterisierung Mia Holls als sich entwickelnde Protagonistin im Zuge ihres Erkenntnisprozesses ● 34-jährige Biologin, wohnt in Wächterhaus ● helle große Augen, große Nase, weicher Mund, ledig, kinderlos meidet Kontakt zu Nachbarinnen, lebt zurückgezogen O >>An manchen Tagen horcht sie ins Treppenhaus, ob alles still ist, bevor sie die Wohnung verlässt. Sie braucht Zeit und Raum für sich selbst und ihre Gedanken. Nach der Arbeit geht sie nach Hause statt zur Gemeinschaftsaktivität« (S.146) ● trauert um Moritz; versucht, ihn zu verstehen Lebenssinn besteht im Erinnern an den Verstorbenen O >>Was wäre denn sonst meine Aufgabe in der Welt, wenn nicht, von ihm zu erzählen?<< (S.122) bewusster Rückzug gelangt an Öffentlichkeit → Beunruhigung Mia vernachlässigt ihre Pflichtaufgaben (Sport, Schlaf- & Ernährungsbericht = macht sich strafbar) trotz Konsequenzen geht sie eigenen Weg, um Moritz' Tod zu verstehen/-arbeiten ● vor Gericht entwickelt sich aus ihren Bagatelldelikten eine Staatsangelegenheit ● aus »>verbitterter, einsamer Rationalistin« (S.114) entwickelt sie sich zu Freiheitskämpferin & Staatsfeindin - wie ihr Bruder es gewollt hätte Mias Wandel: verfasst Pamphlet (entzieht vielen Dingen Vertrauen, auch sich selbst) ● bewusst über Konsequenzen des Wandels legt sich mit Kramer an ● hat Rationalisieren aufgegeben ● ● Mias Selbstbild: nach Pamphlet-Veröffentlichung = Integrationsfigur für alle Skeptiker, Unzufriedenheit, Andersdenken (Vorbild; Beginn von etwas Neuem/Änderung) ● Projektionsfläche für Gemeinschaftsgefühl der Gegner 5. Beziehung zwischen Mia Holl und Heinrich Kramer Verhältnis Mia & Kramer Kramer erweckt Eindruck von Zärtlichkeit, fürsorgenden Liebenden, der sich um Mia kümmert Immunsysteme wären kompatibel will Unabhängigkeit von Methode erreichen → will von Moritz begonnenen Freiheitskampf weiterführen ,,Hass-Liebe" Kramers Aufgaben: Sprachrohr Ermittler ● ● Zeuge ● ● Kramer geht gegen Mia beschuldigt sie, ihrem Bruder beim Selbstmord geholfen zu haben - zwingt sie, dies & ausgedachte Geschichten zu gestehen Genauso beschuldigt Mia Kramer, am Tod ihres Bruders mit Schuld zu sein Mia fühlt sich zu ihm hingezogen/attraktiv <-> findet ihn abstoßend/Schnüffler bewundert seine Prinzipien betrachtet ihn als Mörder ihres Bruders ,,lächerliche Figur" überreicht Kramer im Gefängnis als letzten Liebesbeweis & als Zeichen ihrer Verachtung Chip aus Oberarm