Fächer

Fächer

Mehr

„Der Trafikant“: Beziehungen zwischen Hauptfiguren

4.12.2021

17643

544

Teilen

Speichern

Herunterladen


A 1+2
BEZIEHUNG
FRANZ UND SEINE BEZIEHUNG
ZU SEINER MUTTER
FRANZ UND SEINE BEZIEHUNG
SEINE BEZIEHUNG ZU OTTO
TRSNJEK
DIE HAUPTFIGUR UND IHRE
A 1+2
BEZIEHUNG
FRANZ UND SEINE BEZIEHUNG
ZU SEINER MUTTER
FRANZ UND SEINE BEZIEHUNG
SEINE BEZIEHUNG ZU OTTO
TRSNJEK
DIE HAUPTFIGUR UND IHRE
A 1+2
BEZIEHUNG
FRANZ UND SEINE BEZIEHUNG
ZU SEINER MUTTER
FRANZ UND SEINE BEZIEHUNG
SEINE BEZIEHUNG ZU OTTO
TRSNJEK
DIE HAUPTFIGUR UND IHRE

A 1+2 BEZIEHUNG FRANZ UND SEINE BEZIEHUNG ZU SEINER MUTTER FRANZ UND SEINE BEZIEHUNG SEINE BEZIEHUNG ZU OTTO TRSNJEK DIE HAUPTFIGUR UND IHRE BEZIEHUNGEN 27.01.2021 EIGENSCHAFTEN UND ENTWICKLUNGEN - Franz wohnt mit seiner Mutter zusammen in einem kleinen Fischerhaus in Nußdorf (vgl. S.7) - Geborgenheit (vgl. S.9) sie halten in guten sowie in schlechten Zeiten zusammen (vgl. S.9) die Mutter lässt Franz gehen, damit er sich eine eigenes Leben fernab der Heimat aufbauen kann (vgl. S.15f.) - die Mutter merkt, dass Franz langsam erwachsen wird und berät ihn im Thema Liebe (vgl. S. 114f.) - Franz nennt seine Mutter ,,Mama" und seine Mutter nennt ihm ,,Franzl" (vgl. S. 114f.) - die Mutter vermisst Franz (vgl. S. 115) - Franz schreibt seiner Mutter nur das wichtigste und hält seine Karten kurz und knapp (vgl. S.114) -> Franz ist noch nicht ganz erwachsen und seine Mutter hat ihn noch nicht komplett losgelassen - Franz öffnet sich gegenüber seiner Mutter, offenbart ihr seine Gefühle und erzählt ihr fast alles (vgl. S.161) - seine Mutter merkt, dass Franz in Wien zu einem Mann herangewachsen ist und verabschiedet sich deshalb mit ,,Mutter" (vgl. S.172) - Franz ist erst verwirrt, merkt aber dann was seine Mutter ihm damit sagen möchte und er bekommt Heimweh (vgl. S.172) - Franz' Mutter und Otto kennen sich von früher und er schuldet ihr einen Gefallen (vgl. S.15f.) - Otto lässt Franz, ohne ihn zu...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

kennen, nach Wien kommen um ihn auszubilden (vgl. S.15f.) -> gutherzig - Franz ist misstrauisch und will erst nicht nach Wien fahren (vgl. S.16) - Otto erklärt Franz was es heißt Trafikant zu sein und will ihn von dem Beruf ,,überzeugen" (vgl. S.24) - Vielseitigkeit des Beruf des Trafikanten (vgl. S.25) - durch Vandalismus an der Trafik wachsen Otto und Franz zusammen (vgl. S.61ff.) - Otto lässt sich nicht einschüchtern und dient deshalb Franz als Vorbild (vgl. S.61-69) - Otto ist im Thema Liebe kein guter Ansprechpartner für Franz, trotz dessen dass sie eine Art Freundschaft aufgebaut haben (vgl. Z.68f.) - Otto ist für Franz in gesellschaftspolitischer Hinsicht ein Mentor und Vorbild (vgl. S.67f.) - Ottos Tod nimmt Franz stark mit und man merkt wie viel er ihm bedeutet hat (vgl. S.193) BEZIEHUNG FRANZ UND SEINE BEZIEHUNG ZU SIEGMUND FREUD FRANZ UND SEINE BEZIEHUNG ZU ANEZKA EIGENSCHAFTEN UND ENTWICKLUNGEN - zwischen Franz und Freud entwickelt sich im Laufe des Romans eine Freundschaft - Franz ist sehr neugierig, aufdringlich und hilfsbereit, was Siegmund Freud nicht so gewohnt ist (vgl. S.41ff.) - als Sigmund Franz rät sich zu amüsieren und sich ein Mädchen zu suchen, merkt Franz, dass er sich genau danach sehnt (vgl. S.41ff.) -Franz macht Freud für seine unglückliche Liebe verantwortlich (vgl. S. 74) - Freud gibt Franz Ratschläge für die Liebe, wie ein richtiger Freund (vgl. S.71-75) - Franz bringt Siegmund eine Zigarre als Abschiedsgeschenk mit, welche sie gemeinsam rauchen (vgl. S.220-222) - Franz verliebt sich sofort in Anezka als er sie das erste mal sieht (vgl. S.50f.) - Franz ist glücklich mit Anezka und hat so viel Spaß wie noch nie (vgl. S.57) - Anezka ist erstaunt über Franz Unerfahrenheit (vgl. S.58) - Anezka nennt Franz immer ,,Burschi" (vgl. S.89) -> Verniedlichung; macht sich in gewisser Weise über Franz lustig - Franz vermisst Anezka und sucht sie, Anezka jedoch nicht sondern amüsiert Franz (vgl. S.89) - Franz möchte mit Anezka reden, doch sie verführt ihn und die beiden kommen sich körperlich nahe (vgl. S.91-93) - die Last Franz' bisherigen Lebens fällt durch Anezka ab (vgl. S.92) ->sorgenfrei Franz will Anezka nicht verlieren und ist ihr dankbar für die Erfahrungen (vgl. S.94) - Franz ist immer noch unsicher in Anezkas Gegenwart, genießt aber ihre gemeinsame Zeit (vgl. S.96) - Franz will nach ihrer gemeinsamen Nacht Anezka einen Heiratsantrag machen, doch diese ist am nächsten Morgen schon verschwunden (vgl. S.96) -> Anezka erwidert Franz Liebe nicht - Franz ,,erwischt" Anezka mit einem anderen Mann (vgl. S.208) -> ihr war es nicht so ernst mit Franz wie er mit ihr - Anezka sucht nach Jahren Franz in der Trafik, diese ist jedoch leer und verstaubt -> Franz hat Anezka doch etwas bedeutet und sie vermisst ihn A 3 Beginn des Romans: OHO Tranjek Siegmund Freud Ende des Romans: of 200 OHO Trsnjek Siegmund Freud Lehrer Schüler de 05 Darro Je Franzl Franz Mama 0222 Burschi Ane z ka Mutter ({})) Anezka Attersee Attersee