Lernangebote

Lernangebote

Unternehmen

Die Mitte der Welt

36

Teilen

Speichern

Portfolio Arbeit zu: Die Mitte der Welt, von Andreas Steinhöfel
Lehrkraft: Frau Katja Ihde
CARLSEN
Die Mitte der Welt
MITTE
Andreas
Steinhöf
Portfolio Arbeit zu: Die Mitte der Welt, von Andreas Steinhöfel
Lehrkraft: Frau Katja Ihde
CARLSEN
Die Mitte der Welt
MITTE
Andreas
Steinhöf
Portfolio Arbeit zu: Die Mitte der Welt, von Andreas Steinhöfel
Lehrkraft: Frau Katja Ihde
CARLSEN
Die Mitte der Welt
MITTE
Andreas
Steinhöf
Portfolio Arbeit zu: Die Mitte der Welt, von Andreas Steinhöfel
Lehrkraft: Frau Katja Ihde
CARLSEN
Die Mitte der Welt
MITTE
Andreas
Steinhöf
Portfolio Arbeit zu: Die Mitte der Welt, von Andreas Steinhöfel
Lehrkraft: Frau Katja Ihde
CARLSEN
Die Mitte der Welt
MITTE
Andreas
Steinhöf

Ähnliche Inhalte

Know Steckbrief - Das Fräulein von Scuderi thumbnail

0

Steckbrief - Das Fräulein von Scuderi

Hier erfährst du alles zu dem Fräulein von Scuderi: Allgemeine Fakten, Charakter, Entwicklung und Bedeutung in dem Buch. Es ist super hilfreich, vor allem für die Vorbereitung auf die schriftlichen Überprüfungen.

Know Ein Brief — Hugo von Hofmannsthal (Epik) thumbnail

0

Ein Brief — Hugo von Hofmannsthal (Epik)

Ein Auschnitt aus ‚Ein Brief‘ geschrieben von Hoffmansthal zur Zeit der Jahrhundertwende

Know Romantik thumbnail

0

Romantik

Epoche der Romantik

Know Tintenherz thumbnail

19

Tintenherz

Allgemein, Inhalt, Personen und Unterschiede zum Film

Know Szenenanalyse  thumbnail

1

Szenenanalyse

Einleitung, Hauptteil, Schluss

Know Materialgestütztes schreiben eines argumentierenden Textes thumbnail

20

Materialgestütztes schreiben eines argumentierenden Textes

In Bezug auf den Roman „Die Mitte der Welt“ wurde auf die Frage eingegangen, ob Glass eine schlechte Mutter ist.

Portfolio Arbeit zu: Die Mitte der Welt, von Andreas Steinhöfel Lehrkraft: Frau Katja Ihde CARLSEN Die Mitte der Welt MITTE Andreas Steinhöfel WELT DIE- Deutsch 11B 1 Inhaltsverzeichnis Die Mitte der Welt 1. Interpretation 2. Erzähler Perspektive 2.1 Phil 2.2 Dianne 2.3 Glass 2.4 Kat. 2.5 Nicholas 2.6 Theresa und Pascal 2.7 Gable 3. Nicholas der Sammler 4. Die Velorene Puppe 5. Visible 6. Gericht 7. Der Titel 8. Das Ende des Buches 9. Meine Meinung zum Buch Deutsch 11B 3-5 Coco 6 6 7 7 8 8 8 9 9 9-10 10-11 11-13 14 14 14-15 2 Die Mitte der Welt Deutsch 11B ,,Die Mitte der Welt" ist ein von Andreas Steinhöfel verfasster Roman, der 1998 herausgebracht wurde. Andreas Steinhöfel wurde 1962 in Battenberg geboren. Er ist der Autor vieler preisgekrönter Kinder- und Jugendbücher, unter anderem »Rico, Oskar und die Tieferschatten<< für das er Preise wie den Deutschen Jugendliteraturpreis 2009 und den Erich-Kästner-Preis für Literatur verliehen bekam. 2017 folgte der James-Krüss-Preis. Dazu ist er als erster Kinder- und Jugendbuchautor Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Andreas Steinhöfel schreibt auch Drehbücher und ist als Übersetzter tätig. Viele seine Bücher wurden verfilmt, darunter auch das Buch „Die Mitte der Welt" im Jahr 2016. 1.Interpretation Als Leser hat mich die Geschichte des Romans: ,,Die Mitte der Welt", nicht sonderlich gepackt. Sie hat mich weder mitgezogen, noch neugierig gemacht. Was Andreas Steinhöfel aber erreichte, war den Leser in eine Neue Welt mitzunehmen und ihm jeden Charakter einzeln vorzustellen. Das Buch wurde 1998 veröffentlicht und spielt in einer kleinen Stadt in Deutschland. In dieser Zeit...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

war Homosexualität noch nicht von vielen anerkannt, da es nicht in den Norm passte. Das Familienbild damals bestand aus Vater Mutter und Kind. Dieses typische Familienbild stand im Vordergrund und alles und jeder, der daraus trat, galt als komisch und anders. Die Geschichte erzählt von dem homosexuellen 17-jährigen Phil, der zwischen Familiengeheimnissen, seiner ersten Liebe und auf seinem Weg zum Erwachsenwerden seinen Platz in der Welt sucht. Phil lebt mit seiner Mutter Glass, die gegen die Erwartungen der Gesellschaft demonstriert, und seiner Zwillingsschwester Dianne, die Probleme hat sich mit ihrer Familie und der Welt in Einklang zu bringen. Der Protagonist in dem Buch ist Phil. Phil ist 17 Jahre alt und lebt zusammen mit seiner Zwillingsschwester Dianne und deren Mutter in Visible auf einem alten Anwesen, das 3 Deutsch 11B Glass von ihrer verstorbenen Schwester Stella erbte, die bei einem tragischen Unfall starb. Das Buch ist aufgeteilt in zwei Zeiten. Die Vergangenheit, aus der Phil uns Kindheitserinnerungen erzählt, die ihn und Dianne prägten und die Gegenwart, in der diese nun ihre Auswirkung zeigen. Das Buch beginnt mit der Ankunft von Glass bei Visible, schwanger mit den Zwillingen. Die Geschichte springt dann 17 Jahre in die Zukunft. Phil und Dianne wissen beide nicht, wer ihr Vater ist, alles was sie haben ist eine Nummer, die Nummer 3. Über die Jahre brachte Glass viele Männer mit nach Hause, an die sich Phil und Dianne mal mehr und mal weniger banden, doch jedes mal verloren sie eine weitere männliche Bezugsperson, wenn Glass ihre Affären wieder wegschickte. Phil und Kat, seine beste Freundin, kriegen einen neuen Mitschüler, Nicholas, in den sich Phil auf der Stelle verliebt. Sie beginnen eine geheime Beziehung einzugehen, die für Phil mehr bedeutet als für Nicholas. Kat ist zu beginn nicht so begeistert von Nicholas, doch freundet sich schliesslich auch mit ihm an, ein bisschen zu sehr findet Phil. Währenddessen steigt die Spannung zwischen Glass und Dianne zuhause. Phil weiß aber nicht, was passiert ist, und keiner sagt es ihm. Dianne entfernt sich von Phil, früher waren die beiden unzertrennlich. Sie schworen, sich immer auf einander verlassen zu können und immer für einander da zu sein. Phil beginnt der Sache auf den Grund zu gehen, denn seine Schwester ist wahnsinnig dünn geworden, zurückhaltender und dazu findet er heraus, dass sie sich nachts heimlich raus schleicht. Es stellt sich heraus, dass Dianne Glass erzählt hat, dass sie damals, als Phil und Dianne 12 Jahre alt waren, Gift in Glass Tee gemischt hatte und somit für ihre Fehlgeburt verantwortlich war. Sie begründet ihre Tat damit, dass sie Rache wollte. Glass hatte ihr so viele Chancen auf eine Vaterfigur genommen, da wollte sie ihr auch etwas nehmen. Phil bindet sich emotional immer mehr an Nicholas und ist sogar kurz davor ihm zu sagen, dass er ihn liebt, während ihre Beziehung von Nicholas Seite immer noch geheim gehalten werden muss und er deutlich mehr an dem Körperlichen als an dem Emotionalen hängt. Phil ertappt Nicholas und seine beste Freundin Kat zusammen in dem Schuppen bei Nicholas Haus. Während all dies passiert, erzählt Dianne Phil ihr Geheimnis. Vor längerer Zeit hatte Dianne sich in einen Jungen verliebt. Als dieser auf dem Weg zu ihr war, hatte er einen schweren Fahrradunfall. Er ist gehirntot, was bedeutete, außer seinem Gehirn funktionieren seine Organgen noch, aber er wird nie aufwachen. Dianne besucht ihn fast jede Nacht. Die Frage nach der Identität von Phil und Diannes Vater zieht sich durch die ganze Geschichte, aber nun wächst das Verlangen nach einer Antwort um so mehr. Phil stellt Nicholas zur Rede, welcher sagt, dass er sich nicht zwischen Kat und ihm entscheiden kann und will. Glass gibt Phil den Namen seines Vaters. An Weihnachten, als die Lage 4 Deutsch 11B zwischen Glass und Dianne langsam wieder normal zu werden scheint und Glass anscheinend einen ernsten Freund hat, kriegt Phil von Gable, einem alten Familienfreund, das Angebot mit ihm auf einem Boot nach Amerika zu reisen, das er annimmt, um sich auf die Suche nach seinem Vater zumachen. Ist das Verhalten der Familie auf die nicht vorhandene Vaterfigur zurückzuführen? Die Frage nach der Identität des Vater zieht sich durch die ganze Geschichte. Sie wird widergespiegelt in dem Handeln der Personen. Phil hat Verlustangst, er hängt an Gegenständen oder auch Personen mehr als andere Menschen. Gegenstände wie Puppen oder leere Bonbongläser bewahrt er auf. Phil vertraut sehr schnell. Durch die Sehnsucht nach einer männlichen Bezugsperson bindet er sich sehr schnell an Glass Affären, während Dianne sich eher vorsichtig herantastet wegen der Angst vor dem Gefühl diese Bezugspersonen wieder zu verlieren. Das Verhalten Diannes das ungeborene Kind ihrer Mutter umzubringen, begründet sie mit dem ständigen Verlust neuer potenzieller Vaterfiguren, wofür sie Glass verantwortlich macht. Auch Glass wird davon beeinflusst, ich denke, da sie das Loch des fehlenden Vaters nicht wirklich füllen kann und ihre Affären daher nie lange halten. Am Ende des Buches, wenn Phil sich auf die Suche nach seinem Vater macht und die Zwillinge erwachnen geworden sind, lässt sie sich auf jemanden ein. Die fehlende Vaterfigur widerspricht der gesellschaftlichen Norm, in der Familien aus Vater, Mutter, Kind bestehen. Das ist ein Grund, warum diese Familie von den kleinen Leuten (Leute, die in der Stadt leben) nicht wirklich akzeptiert wird. Sie gelten als anders und anders in dieser Gesellschaft bedeutet nicht gut. 5 2.Erzähler Perspektive Deutsch 11B Die Geschichte wird aus der Sicht des Protagonisten Phil erzählt, also liegt eine Ich- Perspektive vor. Erzählt wird die Geschichte im Präteritum. Phil erzählt die Geschehnisse sehr nah und detailliert. Anstatt Momente und Situationen einfach bei Namen zu nennen, umschreibt er sie. Er benutzt Metapher, Vergleiche und beschreibt, wie er sich fühlt. Er beschreibt eher welche Gefühle Personen oder Gegenstände in ihm auslösen, anstatt nur die Fakten zu nennen. Das bringt den Leser nicht nur Phil und seinen Gedanken und Gefühlen näher, es bringt ihm auch die Geschehnisse näher, da man sich dadurch ein sehr detailliertes Bild bauen kann von den Situationen. Phil beschreibt aber auch nicht nur sich selbst so genau, sondern auch die Reaktionen der anderen Figuren im Buch, so das man einen Einblick in jedermanns Gedanken bekommt, auch wenn sie nur aus der Sicht von Phil beschrieben werden. 2.1 Phil Phil ist 17 Jahre alt und lebt mit seiner Mutter Glass und seiner Zwillingsschwester Dianne in Visible. Seine beste Freundin heißt Kat. Phil ist homosexuell. Viele Freunde hatte Phil nie, was einerseits daran liegt, dass sich die anderen Kinder sich von ihm Fernhalten. In der Stadt gelten sie asl Hexenkinder, da Glass oft asl Schlampe beschimpft wird.Phil verliebt sich in Nicholas, einen neuen Mitschüler. Phil schämt sich nicht dafür, dass er Jungs mag, ruft es aber auch nicht herum. Phil sieht in Nicholas aber mehr als nur jemanden für die Nacht. Er sieht eine männliche Bezugsperson, die ihm fehlt, und jemanden den er wieder verlieren kann. Phil weiß nicht, wer sein Vater ist. Alles was er an Informationen hat, ist die Nummer drei, die Nummer drei auf Glass Affärenliste. Über die Jahre hat Glass viele Männer mit nach Hause gebracht, an die Phil sich jedes mal leicht bindet. Auch an Glass jetzigen Freund bindet er sich schnell. Auch bildet Phil schnell Bezug zu Gegenständen, wie einer Puppe namens Palleiko oder zum Beispiel ein leeres Bonbonglass, welches er über Jahre aufbewahrt. Phil lässt nicht gerne los und die Unbekanntheit seines Vaters begleitet ihn sein Leben lang. Zu seiner Schwester Dianne hatte er früher ein sehr enges Verhältnis, wie man es von Zwillingen wahrscheinlich erwartet, aber durch die Abwesenheit eines Vaters und das ständige gesellschaftliche Austreten seiner Mutter sind sie einander noch näher und suchen auch die Gesellschaft 6 Deutsch 11B miteinander für Komfort. Am Anfang des Buches bricht diese Beziehung jedoch, da Dianne sich immer mehr zurückzieht. 2.2 Dianne: Dianne wird als verschlossen beschrieben, dürr, manche nennen sie magersüchtig, dies wird jedoch nie diskutiert. Ihre Kleider sind zu groß und in einem graubraun Ton gehalten, so dass man ihren Körper eigentlich kaum erkennen kann. (s. 47 Z. 17-18. ...und wie immer trägt sie, trotz der Sommerhitze, einen viel zu weiten schwarzen Rollkragenpulli und einen erdfarbenen, bis auf den Boden reichenden Rock.) Dianne ist sehr einfühlend mit der Natur. Sie zieht Tiere an und baut auch schnell eine Verbindung zu ihnen auf. Sie ist treu, ihren Freund, der einen Unfall hatte und hirntot ist, besucht sie jeden Tag im Krankenhaus. Dianne ist sehr impulsiv, wie als sie das ungeborene Kind ihrer Mutter umbrachte. Sie kann sehr bösartig sein, vor allem ihrer Mutter gegenüber, was sie aber damit rechtfertigt, dass Glass ein schrecklicher Mensch ist, da sie ihr und Phil immer die Chance auf eine Vaterfigur nimmt. Sie macht Glass für alles verantwortlich, was falsch gelaufen ist und für jeden Schmerz, den sie spürte, wenn wieder eine männliche Bezugsperson ihr Leben verließ und für jedes Mal, wenn ein weiters Kind sie beschimpfte und ausschloss, nur wegen ihrer Mutter. Phil erzählte sie dies nie. Ich denke, sie hatte Angst, er würde sich wie Glass von ihr abwenden. Dianne ist ein verbittertes Mädchen, das sich alleine gelassen und verlassen fühlt. Sie möchte nicht die ganze Schuld tragen und macht daher Glass für alles verantwortlich. 2.3 Glass: Glass ist die Mutter von Dianne und Phil. Ihr Vater war Alkoholiker und ihre Schwester starb an einem tragischen Unfall. Mit 17 Jahren bekam sie die Zwillinge. Sie arbeitet als Beraterin der Dorf Bewohner, welche zu ihr kommen, wenn diese nicht weiter wissen. Mit ihren Männern zum Beispiel. Glass hat nie in die Erwartungen der Gesellschaft gepasst. Sie ist alleinerziehende Mutter und hat viele Affären. Von den Menschen in der Stadt, wird sie oft schlampe oder Hure genannt. Glass ist nicht nur anders als die Norm es erwartet, sie möchte auch anders sein. Sie möchte heraus stechen und provozieren. Ich glaube sie hat Angst verstoßen zu werden, weshalb sie andere Menschen von Anfang an einfach wegdrückt, bevor sie ihnen eine Chance gibt. Sie stößt die Dorfbewohner von sich weg, bevor diese sie wegstoßen. Genau wie bei ihren Affären. Bevor ihre Affären sie verlassen, verlässt sie sie. 7 Deutsch 11B 2.4 Kat: Kat ist die beste Freundin von Phil und das, seit sie sich im Krankenhaus wegen einer Ohrenoperation kennenlernten. Kat ist offen, sehr direkt (S.46. Z 6-7...bereit zu grenzenloser Offenheit) und sieht Glass als ein Vorbild. Sie ist sehr energiereich und quirlig. Sie und Phil haben eine sehr enge Freundschaft, die im Buch wegen Nicholas in Brüche geht. 2.5 Nicholas: Nicholas ist ein neuer Mitschüler von Kat und Phil. Seine Familie gehört zu einer der reichsten der Stadt, sein Vater ist oft aus geschäftlichen Gründen nicht zu Hause und seine Mutter hat Suchtprobleme. Er kommt aus einem Internat, aus welchem er geflogen ist, zurück in die Stadt. Phil verliebt sich sofort in ihn. Er nennt ihn Läufer, da er Langstreckenlauf (S 114. Z.3...) als Sport ausübt. Nicholas ist sehr geheimnisvoll und öffnet sich nicht sehr gegenüber Phil. Die Beziehung will er geheim halten, da er nicht geoutet werden will, aber die Mutter von Glass lernt er gerne kennen. Auch Kat weiß von der Beziehung und auch Nicholas und Kat kommen sich im Laufe des Buches sehr nahe. Was darauf schließen lässt, dass Nicholas bisexuell ist. Nicholas wird auch der Sammler genannt, da er verlorene Gegenstände aufsammelt und ihnen eine Geschichte gibt. Darunter auch eine Schneekugel von Phil, die er verlor, als Nicholas und er sich das erste Mal sahen. 2.6 Theresa und Pascal. Theresa ist eine Freundin von Glass. Sie war vor Ort, als Glass schwanger in Visible ankam und war seitdem eine wichtige Person für Glass. Sie verliebte sich in Glass, die aber nicht homosexuell ist. Theresa half die Zwillinge aufzuziehen und war immer eine wichtige Bezugsperson für sie. Sie war die erste, die bemerkte, dass Phil schwul ist. Phil sucht oft ihren Rat und vertraut ihr und ihrer jetzigen Frau Pascal vieles an. In einer Hinsicht war Theresa immer ein Vorbild für Phil und hat ihm gezeigt, dass es okay ist, das gleiche Geschlecht zu lieben. Weder Glass noch Dianne oder Kat haben ihn je verurte nur hat Theresas ihm ein echtes Beispiel gegeben. 8 2.7 Gable Gable ist ein Cousin von Glass. Er arbeitet als Seefahrer und liebt das Meer. Für Phil ist er eine männliche Bezugsperson wie auch für Dianne, nur hat es bei ihr länger gedauert, bis sie ihm wirklich näher kam, wenn auch nur begrenzt, da er er selten da ist. 3.Nicholas der Sammler : Deutsch 11B ,,Er sammelt Müll?!" „Nein, er sammelt verlorene Gegenstände." ,,Und wo ist da der Unterschied? Und jetzt sag nicht, das eine wurde absichtlich fallengelassen und das andere nicht, weil es läuft auf das selbe hinaus." ,,Also genau genommen meinte er, dass niemand was aus Versehen fallen lässt, das kommt dann vom Unterbewusstsein oder so." „Na also. Warum hebt er die Sachen dann auf?" ,,Ich glaube, er möchte ihnen eine Bedeutung geben. Er will nicht, dass sie so verloren sind oder sich so verloren fühlen. Deshalb denkt er sich ihre Geschichte aus." „Du weißt schon, dass sich das ein bisschen krank anhört, oder? Ich meine Gegenstände können nichts fühlen." „Ich finde das poetisch. Ich meine, er gibt diesen Gegenständen einen Sinn, also, sorgt dafür, dass sie nie sinnlos waren. Du kannst sagen, was du willst, aber für mich hört sich das sehr kreativ an." „Für mich hört sich das so an, als er hätte ein paar Schrauben locker." 4. Die Verloren Puppe Sie war die Puppe die Tanzte. Tanzte zu dem Rhythmus des Tons und den Wellen des Lichtes. Sie hörte die Musik nicht, sie sah sie. Wenn sie sich bewegte hatte sie Kontrolle, über jeden einzelnen Knochen ihres Körpers. Der Wind gab ihr einen Richtung die sie lauschte und die Sonne einen Weg den sie rannte. Nur wenn sie tanzte lebte sie. Es war die einzige Zeit in der sich ihre Gedanken leerten und sich zu ruhe legten. Spielte die Musik, hatte sie Kontrolle. Kontrolle über jede Bewegung ihres Körpers. Sie war frei und nach diesem Gefühl sehnte sie sich so sehr. Jeden Tag, wenn die Sonne auf ging und die 9 Deutsch 11B Lichtstrahlen ihre Haut trafen, wollte sie auf deren Wellen tanzen. Wenn die Vögel aufwachten, wollte sie tanzte, auf deren Gesang. Bis die Schatten, welche die Gitterstäbe warfen verschwanden, bewegte sie sich. Dann kehrte Dunkelheit ein. Ein kaltes einsames Gefühl legte sich wie eine Schleier über sie. Der Schleier war kalt, aus Eis. Die angst anatmete sie ein und aus. Ihre Knochen frohen ein, aber ihre Gedanken nicht. Mit all der übrigen Kraft, die sie aufbringen konnte, nutzte sie ihre Erinnerungen um wieder die Sonne zu sehen und zu spüren. Ihre Haut war Blass und ihre Lippen blau. Jede Nacht saugten sie ihr das Leben aus dem Körper und ließen ihr nur ihre müde Seele zurück. Sie verbrachte die meiste Zeit in ihren Erinnerungen. Dort war es wärmer und schöner, fand sie. Der kalte nasse Boden gab ihr keine Behaglichkeit. Weder die dunklen Stimmen oder garstigen Gelächter, welche von hinter den Wänden kamen. Sie wünschte sich oft die bunte Welt hinter diesen Gittern wieder mit eigenen Augen sehen zu können. Denn ihre Erinnerungen begannen langsam zu verschwimmen. Doch wusste sie nicht, dass die Welt dort draussen nicht mehr die gleicher war, von der sie in der Nacht träumte. Sie hielt daran fest, an dem Gefühl das sie fühlte wenn sie tanzte. Es war Hoffnung. Die Hoffnung nach wärme und liebe. Die Hoffnung von jemanden gefunden zu werden. Die Hoffnung von ihm gefunden zu werden. Sie klammerte sich daran fest. Es was das einzige was sie daran hinderte aufzugeben. 5.Visible Anders als der Name sagt, liegt hier vieles versteckt. Es ist zwar sichtbar, aber versteckt. Man braucht Mut, um sich durch die dunklen, mit Spinnweben verzierten Flure zu wagen, über den quietschenden Boden zu schleichen und verklemmte Türen zu öffnen. Man darf sich auch nicht erschrecken, wenn man hinter jeder Ecke ein neues Geheimnis entdeckt, denn in Visible wimmeln sie überall. Viele liegen hier schon seit Jahrzehnten im Schatten, aber viele werden jeden Tag durch die Eingangstür getragen, von Bewohnern oder von Besuchern, jeder hat sie, jeder trägt sie mit sich. Manchmal führen sie in Visible zu einem weiteren Riss in der Wand, aber manchmal lassen sie auch eine Blume in dem Jungle um Visible aufblühen. Visible an sich liegt nicht versteckt. Es liegt für alle sichtbar, nur trauen sich viele nicht es mit offenen Augen zu betrachten und zu entdecken. Vielleicht sind sie abgeschreckt von den Bewohnern des Hauses oder vielleicht sind auch die vielen Geschichten die Visible in sich birgt, die abschrecken. Hinter manchen Ecken liegen auch Wunder. Viele Echos von Gelächter und Freude gibt es hier zu hören. Viel Liebe und Heimat wurden hier gefühlt. Denn Visible ist ein Zuhause und das schon seit langem. Ein 10 Deutsch 11B Zuhause für Familien, die lachten und weinten, trauerten und jubelten. Visible gab vielen das Gefühl, zuhause zu sein, ein Ort der Zuflucht und Leichtigkeit. Abgetrennt von der Stimme der Gesellschaft und die einzige Melodie zu der man hier tanzte war die eigene. So viele nannten dieses Anwesen ihre ,,Mitte der Welt". 6.Dialog Gericht: Richter: R Staatsanwalt: S Dianne:D Glass: G Verteidiger:V R: Hiermit eröffne ich den Prozess. Glass wird angeklagt für die begangene Tat ihrer minderjährigen Tochter Dianne, die Mord an dem ungeborenen Kind ihrer Mutter begang und dabei schwere Körperverletzung an ihr ausübte. Herr Staatsanwalt, Sie mögen beginnen. S: Ich rufe Dianne in den Zeugenstand, Euer Ehren. Leg bitte deine linke Hand auf die Bibel und hebe die Rechte, dann magst du den Eid die Wahrheit und nichts anderes als die Wahrheit zu sagen, aussprechen. D: Ich schwöre die Wahrheit zu sagen. S: Dianne wusstest du, dass das Kraut welches du deiner Mutter in den Tee mischtest giftig war. Es reicht, wenn du hier mit ja und nein antwortest. D: Ja. S: Wie hast du von dem Kraut erfahren? D: Ich habe darüber in einem Buch gelesen. S: Und trotz der bekannten Gefährlichkeit, hast du es deiner Mutter verabreicht? Ja oder nein reicht hier wieder als Antwort. D: Ja. S: Hast du ein Aggressionsproblem? D: Was? Nein! S: Warum hast du dann den Hund auf diesen Jungen gehetzt? V: Einspruch! Irrelevant! R: Gestattet! S: Danke. Keine weiteren Fragen. 11 Deutsch 11B V: Dianne wie alt warst du zur Zeit der Tat? D: Ich war 12 Jahre alt. V: Denkst du das es richtig war? D: Nein, natürlich nicht. V: Aber dein 12 jähriges ich dachte das? D: Sie wusste es nicht besser. V: Was hat sie sich denn dabei gedacht? D: Glass hat ihr jede mögliche Vaterfigur genommen, sie hatte kein weiteres Kind verdient. Viellicht wollte sie das Kind schützen oder Glass etwas wegnehmen, sie bestrafen. V: Ist Glass eine gute Mutter? D: Sie ist anders als andere Mütter. Sie hat uns beigebracht, anders zu sein, und dass es okay ist, anders zu sein. Anstatt uns beizubringen, wie man dazu gehört, hat sie uns beigebracht, wie man sich selbst treu bleibt. Sie war sehr jung, als sie uns bekommen hat, und sie ist oft mit sich selbst beschäftigt, hat viele Fehler gemacht, aber sie hat uns immer das Gefühl gegeben, dass wir perfekt sind, so wie wir sind. Glass es tut mir leid, ich hätte das niemals tun sollen, es tut mir so leid. V: Denkst du, du hast damals verstanden, was du getan hast? D: Ich verstand was ich tat, aber ich verstand die Auswirkung nicht. V: Danke Dianne, keine weiteren Fragen. Glass was siehst und fühlst du, wenn du Deine Tochter anguckst? G: Ich sehe ein Mädchen, das mein Kind umgebracht hat und ich fühle Enttäuschung.... aber ich ich sehe auch meine kleine Tochter Dianne. Ich sehe, wie sie ihre ersten Schritte gemacht hat und ihr erstes Mal Mama gesagt hat und ich fühle Liebe. V: Kannst du ihr je verzeihen? G: Nein. Nein, kann ich nicht. Aber ich kann mit ihr zusammen nach vorne schauen. Aber ich werde es nie vergessen. S: Glass, denken sie, sie waren an der Tat beteiligt? G: Was?! Nein. S: Glass, hat Deine Tochter Dianne, Dein ungeborenes Kind umgebracht und Dich in Lebensgefahr gebracht? Ja oder Nein, bitte. G: Ja. Denken Sie, Sie haben ihre Aufsichtspflicht vernachlässigt und ihrer 12 jährigen Tochter so die Chance gegeben, alleine im Wald ein tödliches Kraut zu sammeln? G: Also ich..ähm S: Ja oder nein antworten bitte. 12 G: Ja. S: Ja, Sie haben ihre Aufsichtspflicht vernachlässigt oder ja Sie haben aufgepasst. G: Ja, ich habe meine Aufsichtspflicht vernachlässigt. S: Also tragen Sie als Erziehungsberechtigte der Täterin, die die Aufsichtslicht während der Zeit vernachlässigt hat, keine Schuld an der Tat? G: Naja also.. V: Ja oder nein? G: Ja, ich hab auch Schuld an der Tat verdammt! V: Die jetzt 17-jährige Dianne hat das ungeborene Kind ihrer Mutter umgebracht, welche sie auch in Lebensgefahr brachte. Glass, die Aufsichtsperson, ist, wie sie selbst sagt, an der Tat beteiligt, wegen Vernachlässigung der Aufsicht. Ich habe keine weiteren Fragen. D: Darf ich noch was sagen? Deutsch 11B V: Natürlich Dianne. D: Ich werde nie vergessen, was ich getan habe und ich werde es mein Leben lang bereuen, aber ich kann es nicht mehr ungeschehen machen. Ich war 12 Jahre alt, als ich dies tat, ein Kind. Ich verstand nicht, was ich tat. Ich wollte mich rächen, aber niemanden umbringen. Und meine Mutter dafür gerade stehen zu lassen, ist nicht richtig, sie war das Opfer, aber nicht der Täter. Wenn dann sollte ich dafür bestraft werden, aber nicht sie. R: Die Geschworenen werden nun ihr Urteil fällen. R: Hiermit wird Glass für schuldig erklärt. 13 7.Der Titel: Der Titel: „Die Mitte der Welt" spiegelt das Thema des Romas wieder. Im Film erklärt Glass: ,,Die Mittel der Welt für jeden wo anders." Im Buch nennt Phil die Bibliothek seine Mittel der Welt, (S.133. Z16-17 Deshalb liebe ich die Bibliothek. Für mich war sie die Mitte der Welt.) welche in Visible liegt, was soviel bedeutet wie, seine Mitte der Welt ist, wo seine Familie ist. 8.Ende des Buches: Deutsch 11B Das Buch endet mit dem Aufbruch von Phil nach Amerika, wo er seinen Vater finden möchte. Das Ende ist sehr offen gehalten, da wir nie herausfinden, ob er seinen Vater jemals findet. Alles was wir wissen, ist, dass er sich auf die Suche macht. Auch zuhause in Visible scheint vieles noch in der Luft zu hängen. Bleiben Michael und Glass wirklich noch langfristig zusammen und was passiert zwischen Glass und Dianne? Auch die Beziehung zwischen Kat und Nicholas bleibt offen. Ich finde das Ende ist sehr gut gelungen, da Phils Suche nach seinem Vater ein Art Abschluss liefert, auch für den Charakter. Dadurch dass man jeden einzelnen Charakter während des Lesen so detailliert kennengelernt hat, finde ich auch das offene Ende sehr gut. Man hat nun selber die Chance sich vorzustellen, was als nächstes passiert und das realistisch den Vorgeschichten nach. Also, obwohl das Buch abschlossen ist, ist die Geschichte von Phil und seiner Familie in den Köpfen der Leser noch lange nicht zu Ende. 9.Meine Meinung zum Buch: Die Geschichte des Buches hat mich nicht sonderlich gepackt. Die Rückblicke wurden ermüdend und die Spannung fehlte. Was ich aber sagen muss, ist, dass ich noch nie so in das Leben der Figuren hineingetaucht bin. Nicht nur habe ich jeden einzelnen Gedanken kennengelernt, sondern ich konnte mir auch weiter denken, was mit den Charakteren in der Zukunft passieren wird. In dem Buch lernt man die Charaktere wirklich kennen. Was mich daran wirklich so ert, ist, dass ein Mann (Andreas Steinhöfel) all diese Charakter nicht nur so gut wiedergegeben hat, sondern sich diese auch ausgedacht hat. Auch wenn mich das Buch nicht sonderlich gepackt hat, habe ich das, was ich gelesen hab, noch nie so gut vor mir sehen können wie bei „Die Mitte der Welt". Denn nicht nur sah 14 Deutsch 11B ich vor mir, was geschah, die Blicke und Ausdrücke, sondern ich hatte das Gefühl, ich konnte auch in die Gedanken der Charaktere gucken, selbst wenn sie gerade nichts sagten. Ich finde die Geschichte zwar nicht so gut, aber ich habe das Gefühl, dass ich die Welt, in der die Geschichte passiert, im echten Leben besucht und auch die Figuren persönlich kennengelernt habe. 15