Deutsch /

Essay „Politisch korrekte Kinderbücher“

Essay „Politisch korrekte Kinderbücher“

 Essay: Politisch korrekte Kinderbücher? (S.1)
Die Kinder liegen abends mit ihren Eltern im Bett und hören ihnen gespannt beim
vorlesen eine

Essay „Politisch korrekte Kinderbücher“

P

Phil

63 Followers

Teilen

Speichern

82

 

11/10

Ausarbeitung

Ausführlicher Essay zum Thema politisch korrekte Kinderbücher

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Essay: Politisch korrekte Kinderbücher? (S.1) Die Kinder liegen abends mit ihren Eltern im Bett und hören ihnen gespannt beim vorlesen eines Kinderbuches zu. Sie nehmen sich dann oft ihre Lieblingscharaktere zum Vorbild und verkleiden sich dann an Karneval zum Beispiel als Pipi Langstrumpf. Haben Kinderbücher einen so großen Einfluss auf die Kinder, sodass die Sprache politisch korrekt sein muss? Sollen dann Kinderbuch Klassiker wie Pipi Langstrumpf überarbeitet werden? Stellen sie sich vor, sie lesen ihrem Kleinkind aus dem Kinderbuchklassiker Jim Knopf vor und dann kommen dort Worte wie „Negerbaby" vor und ihr Kind will wissen was das bedeutet. Dann sind sie irgendwo in der Stadt unterwegs und sehen eine dunkelheutige Familie und ihr Kind sagt dann etwas wie „guck mal ein Negerbaby". Denken sie, dass diese Worte dann keinen Schaden anrichten? Denken sie, dass diese Worte nur weil sie keine böse Absicht besitzen weniger Schaden anrichten? Solche Worte sind in der heutigen Sprache einfach nicht mehr angebracht. Wieso sollte man dann die Kinderbücher dann nicht Sprachlich anpassen wie es auch schon in anderen Bereichen stattgefunden hat, zum Beispiel werden Negerküsse jetzt Schokoküsse genannt, also warum nicht die Kinderbücher anpassen? Was würde dagegensprechen? Kritiker sind der Meinung, dass diese Überarbeitung eine Zensur sei, also der Versuch der Kontrolle der Information. Manche gehen auch so weit, dies dann als Fälschung zu...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

bezeichnen, aber eigentlich bleibt die Geschichte doch gleich, oder? Durch die Anpassung der Sprache wird in den Geschichten die Ursprüngliche Toleranz deutlich, denn die Bücher sind oft sehr Tolerant, doch das könnte Missverstanden werden, da dort Wörter wie Neger, Eskimo etc. vorkommen. Aus meiner Sicht ist die Anpassung der Sprache weder Zensur noch Fälschung, denn es werden nur einzelne Wörter ausgetauscht werden, nämlich Wörter die den damaligen Sprachgewohnheiten entsprachen in heutige Sprachgewohnheiten angepasst werden. Ich befürchte jedoch, dass es oft keine großen Ersatzmöglichkeiten für die Begriffe gibt und es im Gespräch zu Missverständnissen oder Unsicherheiten aufgrund von Informationsmangel, denn wenn man statt zum Beispiel statt behinderten Kind besonderes Kind sagt, dieser Ersatzausdruck ist dann so vage, dass die wichtige Information fehlt. Ein weiterer Gesichtspunkt ist auch, dass Menschen sich durch die Anpassung nicht mehr aufgrund bestimmter Merkmale diskriminiert werden und durch diese Formulierungen auch nicht mehr verletzt werden können. Ist das nicht ein sehr wichtiger Punkt? Denn in Artikel 3 unseres Grundgesetztes steht: „Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.". Das sollte dann auch in Kinderbüchern gelten. (Warum sollte dieses Gesetz, dann nicht auch für Kinderbücher gelten?) Hinzu kommt aber, dass eher Schweine fliegen lernen als dass Kinder durch Kinderbücher zu Rassisten werden Besonders schwerwiegend ist jedoch, dass die Kinderbücher eher als Erziehung angesehen werden als dass sie Literatur sind, deshalb stehen sie auch unter besonderer Beobachtung. Kinderbücher und ihre Helden prägen die Kindheit, deswegen ist es sehr wichtig, dass diese ein gutes Vorbild für sie sind. Wenn den Essay: Politisch korrekte Kinderbücher?(S.2) Kindern vorgelesen wird stellen sie natürlich auch Fragen und können wahrscheinlich nicht verstehen, warum sie bestimmte Worte nicht sagen dürfen oder warum diese Worte andere verletzen könnten, es könnten auch Fragen kommen, „warum darf dann Pipi Langstrumpf das sagen?", aber andererseits wäre es auch gut, wenn die Mädchen und Jungen über die Hintergründe und Geschichten erfahren, warum man bestimmte Ausdrücke nicht benutzen darf, denn das gehört nun mal zu unserer Geschichte dazu. Problematisch ist auch, dass sich unsere Sprache durchgehend versändert und ein Sprachwandel stattfindet. Man kann nicht alle paar Jahre die Bücher überarbeiten und den jeweiligen neuen Sprachgewohnheiten anpassen. Zum Teil sind Erwachsenen auch der Meinung, dass die Suche nach den politschen Unkorrektheiten nur ein weiterer Trend sei. Ich persönlich bin aber der Meinung, dass dies kein Trend ist, denn viele Veränderungen wurden früher nicht ernstgenommen und sind heute normal, so wie die Gleichberechtigung von Mann und Frau, das Frauenwahlrecht etc. Daher komme ich zu dem Schluss, dass Kinderbücher politisch korrekt sein sollten, da diese Bücher einen großen Einfluss auf die neue Generation haben. Sie prägen die Kinder sehr stark und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die überarbeitete Version von Pipi Langstrumpf genauso gut ist und es egal ist ob paar Wörter ausgetauscht werden, denn die Geschichte ist genau so gut. Meiner Meinung nach wird sogar die Fantasie etwas mehr anregt, wenn dort Südseekönig steht, da man sich so einen Wunderschönen Ort ausdenken kann. Außerdem finde ich es sehr wichtig, dass im hier und jetzt alle Menschen gut und vor allem gleich behandelt werden und man sie nicht an die Wunden aus der Vergangenheit erinnern muss.

Deutsch /

Essay „Politisch korrekte Kinderbücher“

P

Phil  

Follow

63 Followers

 Essay: Politisch korrekte Kinderbücher? (S.1)
Die Kinder liegen abends mit ihren Eltern im Bett und hören ihnen gespannt beim
vorlesen eine

App öffnen

Ausführlicher Essay zum Thema politisch korrekte Kinderbücher

Ähnliche Knows

user profile picture

13

Erstspracherwerb- Referat

Know Erstspracherwerb- Referat thumbnail

12

 

10

user profile picture

3

quellenorientiertes schreiben

Know quellenorientiertes schreiben thumbnail

8

 

11/10

L

3

Spracherwerb

Know Spracherwerb thumbnail

17

 

12

S

3

Spracherwerbstheorien Zusammenfassung fürs Abitur 2022 NRW

Know Spracherwerbstheorien Zusammenfassung fürs Abitur 2022 NRW thumbnail

19

 

11/12/13

Essay: Politisch korrekte Kinderbücher? (S.1) Die Kinder liegen abends mit ihren Eltern im Bett und hören ihnen gespannt beim vorlesen eines Kinderbuches zu. Sie nehmen sich dann oft ihre Lieblingscharaktere zum Vorbild und verkleiden sich dann an Karneval zum Beispiel als Pipi Langstrumpf. Haben Kinderbücher einen so großen Einfluss auf die Kinder, sodass die Sprache politisch korrekt sein muss? Sollen dann Kinderbuch Klassiker wie Pipi Langstrumpf überarbeitet werden? Stellen sie sich vor, sie lesen ihrem Kleinkind aus dem Kinderbuchklassiker Jim Knopf vor und dann kommen dort Worte wie „Negerbaby" vor und ihr Kind will wissen was das bedeutet. Dann sind sie irgendwo in der Stadt unterwegs und sehen eine dunkelheutige Familie und ihr Kind sagt dann etwas wie „guck mal ein Negerbaby". Denken sie, dass diese Worte dann keinen Schaden anrichten? Denken sie, dass diese Worte nur weil sie keine böse Absicht besitzen weniger Schaden anrichten? Solche Worte sind in der heutigen Sprache einfach nicht mehr angebracht. Wieso sollte man dann die Kinderbücher dann nicht Sprachlich anpassen wie es auch schon in anderen Bereichen stattgefunden hat, zum Beispiel werden Negerküsse jetzt Schokoküsse genannt, also warum nicht die Kinderbücher anpassen? Was würde dagegensprechen? Kritiker sind der Meinung, dass diese Überarbeitung eine Zensur sei, also der Versuch der Kontrolle der Information. Manche gehen auch so weit, dies dann als Fälschung zu...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

bezeichnen, aber eigentlich bleibt die Geschichte doch gleich, oder? Durch die Anpassung der Sprache wird in den Geschichten die Ursprüngliche Toleranz deutlich, denn die Bücher sind oft sehr Tolerant, doch das könnte Missverstanden werden, da dort Wörter wie Neger, Eskimo etc. vorkommen. Aus meiner Sicht ist die Anpassung der Sprache weder Zensur noch Fälschung, denn es werden nur einzelne Wörter ausgetauscht werden, nämlich Wörter die den damaligen Sprachgewohnheiten entsprachen in heutige Sprachgewohnheiten angepasst werden. Ich befürchte jedoch, dass es oft keine großen Ersatzmöglichkeiten für die Begriffe gibt und es im Gespräch zu Missverständnissen oder Unsicherheiten aufgrund von Informationsmangel, denn wenn man statt zum Beispiel statt behinderten Kind besonderes Kind sagt, dieser Ersatzausdruck ist dann so vage, dass die wichtige Information fehlt. Ein weiterer Gesichtspunkt ist auch, dass Menschen sich durch die Anpassung nicht mehr aufgrund bestimmter Merkmale diskriminiert werden und durch diese Formulierungen auch nicht mehr verletzt werden können. Ist das nicht ein sehr wichtiger Punkt? Denn in Artikel 3 unseres Grundgesetztes steht: „Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.". Das sollte dann auch in Kinderbüchern gelten. (Warum sollte dieses Gesetz, dann nicht auch für Kinderbücher gelten?) Hinzu kommt aber, dass eher Schweine fliegen lernen als dass Kinder durch Kinderbücher zu Rassisten werden Besonders schwerwiegend ist jedoch, dass die Kinderbücher eher als Erziehung angesehen werden als dass sie Literatur sind, deshalb stehen sie auch unter besonderer Beobachtung. Kinderbücher und ihre Helden prägen die Kindheit, deswegen ist es sehr wichtig, dass diese ein gutes Vorbild für sie sind. Wenn den Essay: Politisch korrekte Kinderbücher?(S.2) Kindern vorgelesen wird stellen sie natürlich auch Fragen und können wahrscheinlich nicht verstehen, warum sie bestimmte Worte nicht sagen dürfen oder warum diese Worte andere verletzen könnten, es könnten auch Fragen kommen, „warum darf dann Pipi Langstrumpf das sagen?", aber andererseits wäre es auch gut, wenn die Mädchen und Jungen über die Hintergründe und Geschichten erfahren, warum man bestimmte Ausdrücke nicht benutzen darf, denn das gehört nun mal zu unserer Geschichte dazu. Problematisch ist auch, dass sich unsere Sprache durchgehend versändert und ein Sprachwandel stattfindet. Man kann nicht alle paar Jahre die Bücher überarbeiten und den jeweiligen neuen Sprachgewohnheiten anpassen. Zum Teil sind Erwachsenen auch der Meinung, dass die Suche nach den politschen Unkorrektheiten nur ein weiterer Trend sei. Ich persönlich bin aber der Meinung, dass dies kein Trend ist, denn viele Veränderungen wurden früher nicht ernstgenommen und sind heute normal, so wie die Gleichberechtigung von Mann und Frau, das Frauenwahlrecht etc. Daher komme ich zu dem Schluss, dass Kinderbücher politisch korrekt sein sollten, da diese Bücher einen großen Einfluss auf die neue Generation haben. Sie prägen die Kinder sehr stark und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die überarbeitete Version von Pipi Langstrumpf genauso gut ist und es egal ist ob paar Wörter ausgetauscht werden, denn die Geschichte ist genau so gut. Meiner Meinung nach wird sogar die Fantasie etwas mehr anregt, wenn dort Südseekönig steht, da man sich so einen Wunderschönen Ort ausdenken kann. Außerdem finde ich es sehr wichtig, dass im hier und jetzt alle Menschen gut und vor allem gleich behandelt werden und man sie nicht an die Wunden aus der Vergangenheit erinnern muss.