Deutsch /

Goethe Vortrag (Handout)

Goethe Vortrag (Handout)

 Leben
1749
●
●
●
1765-1769
Beginnt auf Wunsch des Vaters ein Jurastudium in
Leipzig, interessiert sich aber eher für Kunst und
Literatur
●

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

10

Goethe Vortrag (Handout)

user profile picture

manu

15 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Präsentation

Handout

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Leben 1749 ● ● ● 1765-1769 Beginnt auf Wunsch des Vaters ein Jurastudium in Leipzig, interessiert sich aber eher für Kunst und Literatur ● 1770-1774 ● Johann Wolfgang (von) Göthe Johann Wolfgang Goethe wird am 28. August 1749 in Frankfurt am Main geboren ● Er ist evangelisch getauft Seine bürgerliche Familie ist wohlhabend und angesehen 1832 1770 setzt Goethe sein Jurastudium fort und begegnet Johann Gottfried Herder 1772 Praktikum am Reichskammergericht in Wetzlar 1773 Veröffentlichung "Götz von Berlichingen" (Das Drama leitet die Epoche des Sturm und Drang ein) 1774 Veröffentlichung des Briefromans "Die Leiden des jungen Werthers" macht den 25- jährigen Goethe europaweit berühmt Der erst 18-jährige Herzog Carl August (1757-1828) hört von Goethe und lädt ihn nach Weimar ein Er macht ihn zu seinem Vertrauten und Goethe steigt zum wichtigsten Mann im Fürstentum auf (nach Carl August selbst) 1782 wird Goethe in den Adelsstand erhoben und von nun an "von Goethe" genannt 1786-1789 ● 1768 hat er einen Blutsturz aufgrund von Tuberkulose und zieht zurück ins Elternhaus nach Frankfurt Erste Gedichtsammlung "Neue Lieder" wird 1769 veröffentlicht Zweijährige Italienreise von 1786 bis 1788 (Rom, Verona, Vicenza, Venedig, Siena, Florenz, Mailand, Neapel und Sizilien) 1788 Beziehung mit Christiane Vulpius, nähere Bekanntschaft mit Schiller Beginn der Französischen Revolution Goethe lehnte die Revolution ab und kämpfte zusammen mit dem Herzog Carl August um Preußen 1789-1810 the ba Joha 1789-1805 enge Freundschaft zwischen Goethe und Schiller, Hauptzeit der Weimarer Klassik Weitere Gefährten sind Johann Gottfried Herder und Christoph Martin Wieland 1791 Eröffnung des Hoftheaters...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

in Weimar, Goethe wird Direktor des Theaters 1806 Heirat mit Christiane Vulpius 1808 Veröffentlichung von "Faust. Der Tragödie Erster Teil." Goethe stirbt am 22. März 1832 in Weimar mit 82 Jahren Bestattung in der Weimarer Fürstengruft (neben Friedrich Schiller) Erscheinungsjahr Sturm und Drang Von 1765- 1785 Quellen: 1769 »Die Mitschuldigen<< (Komödie) 1772 >>Von deutscher Baukunst<< 1773 »Götz von Berlichingen<< (Schauspiel) 1774 »Prometheus<< Titel (Gedicht) 1774 »Götter, Helden und Wieland<< (Farce) 1774 »Clavigo<< 1774 1776 1779 Die Weimarer Klassik 1786-1805 (Trauerspiel) 1775 »Erwin und Elmire<< »Die Leiden des jungen Werther<< (Briefroman) (Schauspiel mit Gesang) »Stella. Ein Schauspiel für Liebende<< »Iphigenie auf Tauris<< (Drama) 1788 »>Egmont<< (Trauerspiel) 1788 »Römischer Carneval<< 1789 »Torquato Tasso<< (Drama) 1790 >>Venezianische Epigramme<< 1790 »Faust. Ein Fragment< 1797 »Faust. Eine Tragödie<< 1803 »Die natürliche Tochter<< (Trauerspiel) 1805 »Winckelmann und sein Jahrhundert<< 1808 »Faust. Der Tragödie erster Teil« 1810 »Zur Farbenlehre<< 1817 >>Aus meinem Leben. Dichtung und Wahrheit<< 1827 »Faust. Der Tragödie zweiter Teil<< https://www.studienkreis.de/deutsch/epoche-deutsche-klassik/ https://www.projekt-gutenberg.org/autoren/namen/goethe.html https://www.studienkreis.de/deutsch/epoche-deutsche-klassik https://sites.google.com/site/referathandout/johann-wolfgang-v-goethe

Deutsch /

Goethe Vortrag (Handout)

Goethe Vortrag (Handout)

user profile picture

manu

15 Followers
 

Deutsch

 

11/12/13

Präsentation

Goethe Vortrag (Handout)

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Leben
1749
●
●
●
1765-1769
Beginnt auf Wunsch des Vaters ein Jurastudium in
Leipzig, interessiert sich aber eher für Kunst und
Literatur
●

App öffnen

Teilen

Speichern

10

Kommentare (1)

A

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Handout

Ähnliche Knows

38

Faust J. W. Goethe - Lernzettel Abitur (Deutsch Leistungskurs)

Know Faust J. W. Goethe - Lernzettel Abitur (Deutsch Leistungskurs) thumbnail

35

 

11/12/13

1

Goethe Biografie und Lebenslauf

Know Goethe Biografie und Lebenslauf  thumbnail

26

 

11/12/13

12

Faust

Know Faust  thumbnail

18

 

13

Weimarer Klassik

Know Weimarer Klassik  thumbnail

175

 

11/12/13

Mehr

Leben 1749 ● ● ● 1765-1769 Beginnt auf Wunsch des Vaters ein Jurastudium in Leipzig, interessiert sich aber eher für Kunst und Literatur ● 1770-1774 ● Johann Wolfgang (von) Göthe Johann Wolfgang Goethe wird am 28. August 1749 in Frankfurt am Main geboren ● Er ist evangelisch getauft Seine bürgerliche Familie ist wohlhabend und angesehen 1832 1770 setzt Goethe sein Jurastudium fort und begegnet Johann Gottfried Herder 1772 Praktikum am Reichskammergericht in Wetzlar 1773 Veröffentlichung "Götz von Berlichingen" (Das Drama leitet die Epoche des Sturm und Drang ein) 1774 Veröffentlichung des Briefromans "Die Leiden des jungen Werthers" macht den 25- jährigen Goethe europaweit berühmt Der erst 18-jährige Herzog Carl August (1757-1828) hört von Goethe und lädt ihn nach Weimar ein Er macht ihn zu seinem Vertrauten und Goethe steigt zum wichtigsten Mann im Fürstentum auf (nach Carl August selbst) 1782 wird Goethe in den Adelsstand erhoben und von nun an "von Goethe" genannt 1786-1789 ● 1768 hat er einen Blutsturz aufgrund von Tuberkulose und zieht zurück ins Elternhaus nach Frankfurt Erste Gedichtsammlung "Neue Lieder" wird 1769 veröffentlicht Zweijährige Italienreise von 1786 bis 1788 (Rom, Verona, Vicenza, Venedig, Siena, Florenz, Mailand, Neapel und Sizilien) 1788 Beziehung mit Christiane Vulpius, nähere Bekanntschaft mit Schiller Beginn der Französischen Revolution Goethe lehnte die Revolution ab und kämpfte zusammen mit dem Herzog Carl August um Preußen 1789-1810 the ba Joha 1789-1805 enge Freundschaft zwischen Goethe und Schiller, Hauptzeit der Weimarer Klassik Weitere Gefährten sind Johann Gottfried Herder und Christoph Martin Wieland 1791 Eröffnung des Hoftheaters...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

in Weimar, Goethe wird Direktor des Theaters 1806 Heirat mit Christiane Vulpius 1808 Veröffentlichung von "Faust. Der Tragödie Erster Teil." Goethe stirbt am 22. März 1832 in Weimar mit 82 Jahren Bestattung in der Weimarer Fürstengruft (neben Friedrich Schiller) Erscheinungsjahr Sturm und Drang Von 1765- 1785 Quellen: 1769 »Die Mitschuldigen<< (Komödie) 1772 >>Von deutscher Baukunst<< 1773 »Götz von Berlichingen<< (Schauspiel) 1774 »Prometheus<< Titel (Gedicht) 1774 »Götter, Helden und Wieland<< (Farce) 1774 »Clavigo<< 1774 1776 1779 Die Weimarer Klassik 1786-1805 (Trauerspiel) 1775 »Erwin und Elmire<< »Die Leiden des jungen Werther<< (Briefroman) (Schauspiel mit Gesang) »Stella. Ein Schauspiel für Liebende<< »Iphigenie auf Tauris<< (Drama) 1788 »>Egmont<< (Trauerspiel) 1788 »Römischer Carneval<< 1789 »Torquato Tasso<< (Drama) 1790 >>Venezianische Epigramme<< 1790 »Faust. Ein Fragment< 1797 »Faust. Eine Tragödie<< 1803 »Die natürliche Tochter<< (Trauerspiel) 1805 »Winckelmann und sein Jahrhundert<< 1808 »Faust. Der Tragödie erster Teil« 1810 »Zur Farbenlehre<< 1817 >>Aus meinem Leben. Dichtung und Wahrheit<< 1827 »Faust. Der Tragödie zweiter Teil<< https://www.studienkreis.de/deutsch/epoche-deutsche-klassik/ https://www.projekt-gutenberg.org/autoren/namen/goethe.html https://www.studienkreis.de/deutsch/epoche-deutsche-klassik https://sites.google.com/site/referathandout/johann-wolfgang-v-goethe