Deutsch /

Grundlagen

Grundlagen

user profile picture

Ricarda

28 Followers
 

Deutsch

 

6/7/8

Lernzettel

Grundlagen

 WORTARTEN 13 ADVERBEN
VERBEN
• Vollverb (lesen, arbeiten)
• Modalverb (können, sollen,
wollen, müssen,
dürfen etc.)
Hilfsverb (haben, sein)

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

112

Grammatik

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

WORTARTEN 13 ADVERBEN VERBEN • Vollverb (lesen, arbeiten) • Modalverb (können, sollen, wollen, müssen, dürfen etc.) Hilfsverb (haben, sein) · Temporaladverb (heute, gestem) Lokaladverb Chier, dort) ARTIKEL bestimmter Artikel (der, die, das) · unbestimmter Artikel (ein,eine,einer) Modaladverb (sehr, schnell, langsam) • Kausaladverb (deshalb, folglich) Relativadverb (womit, wofür) (zur Einleitung eines Relativ- Satzes) PRONOMINA (sing. Pronomen) Personalpronomen (ich,du, es, er, sie) -Possesivpronomen (men, den, sein, ihr) • Demonstrativpronomen (dieser, diese, dieses) Relativpronomen (der, die, das, welcher, welch e) Indefinitpronomen (man) • Interrogativpronomen (wer, was) Reflexivpronomen (Sich) NUMERALE · Kardinalzahlen (eins, zwei, drei) Ordinalzahlen (das erste, das zweite) PRÄPOSITION auf, aus, unter, neben Interrogativ pronomen • (wer? Wie? wo?) TIPP Anwendung in alle Interpre- tationen & Ana- lysen wichtig →gut zu erwähnen KONJUNKTION nebenordnende Konjunktion (und, aber dann) unterordnende Konjunktion (weil, obwohl, nachdem) SATZGLIEDER Grammatik GRUNDLAGEN OBJEKT 1.) Genitivobjekt; Frage: wessen? 2. Fall →→ Er gedenkt seines verstorbenen Freundes 2.) Dativobjekt, Frage: wem oder was? 3. Fall → Sie schenkt ihrem Vater ein Buch 3.) Akkusativobjekt; Frage: w oder was? wer 4. Fall-> Ich schreibe einen Brief 4.) präpositionales Objekt; Frage: auf was? worauf? womit? ↳ Wir warten auf die Ergebnisse ADVERBIALE BESTIMMUNG: des Ortes (wo?)-> lokal; der Zeit (wann?) → lokal der Art & Weise (wie) →modal; des Grundes (warum?)→→klausal; des Zweckes (final) tragen auch Satzgliedfragen genannt Art des Gliedsatzes Temporalsatz Kausalsatz Konditionalsatz Konsekuti vsatz Konzessivs atz Finalsatz Modalsatz Adversativsatz Lokalsatz Komperativsatz SUBJEKT PRADIKAT OBJEKT ADVERBIALE BESTIMMUNG ARTEN VON GLIEDERSÄTZEN Einleitungswort Funktion + Beispiel als, seit, nachdem, bevor Zeitpunkt/dauer da, weil falls, sofern, wenn so dass, So..; dass obgleich, obwohl damit, auf dass, dass indem, dadurch, dass anstatt, dass wo, woher, wohin? als, wie, als ob ursache, Begründung Bedingung, vorraussetzung Folge Einräumung Absicht, zweck Art & Weise Gegenteil Ort Vergleich

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Deutsch /

Grundlagen

Grundlagen

user profile picture

Ricarda

28 Followers
 

Deutsch

 

6/7/8

Lernzettel

Grundlagen

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 WORTARTEN 13 ADVERBEN
VERBEN
• Vollverb (lesen, arbeiten)
• Modalverb (können, sollen,
wollen, müssen,
dürfen etc.)
Hilfsverb (haben, sein)

App öffnen

Teilen

Speichern

112

Kommentare (2)

I

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Grammatik

Ähnliche Knows

grammatik

Know grammatik thumbnail

277

 

9/10

Deutsch Vorbereitung Abschlussprüfung

Know Deutsch Vorbereitung Abschlussprüfung thumbnail

414

 

9/10

1

Rechtschreibung

Know Rechtschreibung  thumbnail

146

 

10

1

Satzglieder

Know Satzglieder thumbnail

242

 

6/7/5

Mehr

WORTARTEN 13 ADVERBEN VERBEN • Vollverb (lesen, arbeiten) • Modalverb (können, sollen, wollen, müssen, dürfen etc.) Hilfsverb (haben, sein) · Temporaladverb (heute, gestem) Lokaladverb Chier, dort) ARTIKEL bestimmter Artikel (der, die, das) · unbestimmter Artikel (ein,eine,einer) Modaladverb (sehr, schnell, langsam) • Kausaladverb (deshalb, folglich) Relativadverb (womit, wofür) (zur Einleitung eines Relativ- Satzes) PRONOMINA (sing. Pronomen) Personalpronomen (ich,du, es, er, sie) -Possesivpronomen (men, den, sein, ihr) • Demonstrativpronomen (dieser, diese, dieses) Relativpronomen (der, die, das, welcher, welch e) Indefinitpronomen (man) • Interrogativpronomen (wer, was) Reflexivpronomen (Sich) NUMERALE · Kardinalzahlen (eins, zwei, drei) Ordinalzahlen (das erste, das zweite) PRÄPOSITION auf, aus, unter, neben Interrogativ pronomen • (wer? Wie? wo?) TIPP Anwendung in alle Interpre- tationen & Ana- lysen wichtig →gut zu erwähnen KONJUNKTION nebenordnende Konjunktion (und, aber dann) unterordnende Konjunktion (weil, obwohl, nachdem) SATZGLIEDER Grammatik GRUNDLAGEN OBJEKT 1.) Genitivobjekt; Frage: wessen? 2. Fall →→ Er gedenkt seines verstorbenen Freundes 2.) Dativobjekt, Frage: wem oder was? 3. Fall → Sie schenkt ihrem Vater ein Buch 3.) Akkusativobjekt; Frage: w oder was? wer 4. Fall-> Ich schreibe einen Brief 4.) präpositionales Objekt; Frage: auf was? worauf? womit? ↳ Wir warten auf die Ergebnisse ADVERBIALE BESTIMMUNG: des Ortes (wo?)-> lokal; der Zeit (wann?) → lokal der Art & Weise (wie) →modal; des Grundes (warum?)→→klausal; des Zweckes (final) tragen auch Satzgliedfragen genannt Art des Gliedsatzes Temporalsatz Kausalsatz Konditionalsatz Konsekuti vsatz Konzessivs atz Finalsatz Modalsatz Adversativsatz Lokalsatz Komperativsatz SUBJEKT PRADIKAT OBJEKT ADVERBIALE BESTIMMUNG ARTEN VON GLIEDERSÄTZEN Einleitungswort Funktion + Beispiel als, seit, nachdem, bevor Zeitpunkt/dauer da, weil falls, sofern, wenn so dass, So..; dass obgleich, obwohl damit, auf dass, dass indem, dadurch, dass anstatt, dass wo, woher, wohin? als, wie, als ob ursache, Begründung Bedingung, vorraussetzung Folge Einräumung Absicht, zweck Art & Weise Gegenteil Ort Vergleich

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen