Deutsch /

Lernzettel Woyzeck

Lernzettel Woyzeck

user profile picture

Lena

26 Followers
 

Deutsch

 

11/12/10

Lernzettel

Lernzettel Woyzeck

 -
Georg Büchner (1834): (sog. Fatalismusbrief)
Fatalismus: Haltung bei der die Ergebenheit des Menschen in die als unabänderlich hingenomme

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

338

Inhalt: Fatalismus Pauperismus Woyzeck als Person Beziehungsgeflecht Woyzeck Marie Tambourmajor Determinismus Leitmotive Basissatzt Einleitung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

- Georg Büchner (1834): (sog. Fatalismusbrief) Fatalismus: Haltung bei der die Ergebenheit des Menschen in die als unabänderlich hingenommene Macht des Schicksals sein Handeln bestimmt Mensch ist bestimmt durch soziale Umstände, zudem geprägt durch Zwänge und Triebe die ihn bestimmen und da- mit unfrei" machen Was ist das, was in uns lügt, mordet, stiehlt“ → die gesel. Umstände und die psychische Verfassung der Menschen mat. Not, seeliche Demütigung etc. siehe Woyzeck Pauperismus Massenarmut 4 Zeit der Indus- trialisierung 19. Jh LERNZETTEL-WOYZECK - dukt → Pauperismus Kinder wurden früh in Fabriken geschickt Zusammenleben auf engstem Raum trotz bekannter gesundheitlicher /psychischer Risiken Landflucht → noch mehr Leid in großes Elend/große Armut den Städten Handwerker/Gesellen wurden arbeits- ➜ Hungernot bewusstes töten/wegschicken der Kinder 19. Jahrhundert →→ Wandel der „Arbeit" → zunehmende Technisierung und Modernisierung → Maschinen überneh- men Tätigkeiten u. Funktionen der Arbeiter → Spezialisierung von Arbeit - der einzelnen Handwerker nicht mehr verant- wortlich für den gesamten Arbeitsprozess →→ Zunahme der Fließbandarbeit → Entfremdung von der Arbeit / vom Pro- gleichzeitig: Bevölkerungsexplosion → sog. Land flucht"→ Menschen ziehen auf der Suche nach Arbeit in die Städte Urbanisierung-Verstädterung → Großstädte entstehen →→ zu viele Arbeitskräfte dort vorhanden → oftmals : Ausbeutung der Arbeiterschaft (geringe Löhne, unmenschliche Arbeitsverhältnisse, kein Arbeitsschutz etc.) → Arbeiter leben in sog. Mietskasernen in unmenschlichen Verhältnissen (mehrere Familien in einer Wohnung, Entstehung von Krankheiten) → Familien oftmals gezwungen, Kinder ebenfalls in Fabriken...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

arbeiten zu lassen → physische und psychische Belastung enorm → keine staatlichen sozialen Sicherungssysteme vorhanden (z. B Einführung einer Krankenversicherung erst unter Bismarck) Verelendung der Arbeiterschaft → Entstehung der sozialen Frage" " los ✔ -Woyzeck 1. Materialistisches - Realistisches Weltbild - glaubt an das Schicksal des Menschen → Determinismus 2. Er ist gefangen in seiner soz. Existenz, hineingeboren in die ihn prägenden soz. Umstände → kann sich den Idealis- mus des Doktors nicht leisten". 3. S.15/2.13), (S.15, 2.7-8) " 4. Hoffnungslosigkeit → Tunnelblick" auf seine soziale Determiniertheit, seine soz. Abhängigkeit →→ physische und psychische Resignation und Verfall LERNZETTEL-WOYZECK -Doktor- 1. Idealistisches Weltbild →→vertritt als Mann der Wissenschaft den Primat der Forschung, der absoluten Freiheit und der Unabhängigkeit des Geistes/des Willens. 2. Musste nie materielle Not leiden, kann/will sich in die Lebenswelt eines Woyzeck nicht hinein denken →→ er kann sich seine Idealvorstellung, leisten". 3. W., der Mensch ist frei". (S. 15 I 16-17), (S.15 2.15-16) 4. Lebt in seiner eigenen Welt die nichts mit der Realität zu tun hat → Vernachlässigung/Missachtung seiner ärtzt- lichen Verpflichtungen → unmoralisches Handeln → letzlich auch eine gescheiterte Existenz" Bewunderung, steht für soziale. Anerkennung Tambourmajor Beziehungsgeflecht: Marie-Woyzeck Tambourmajor - sexuelle Begierde 11 Marie bemitleidet sich selbst → ihr Leben in Armut Selbstsicheres Auftreten uneheliches Kind mit Woyzeck ist sich seiner Überlegenheit woy-¯ Huren kind"→ zwiespätiges Verhältnis zu ihrem sich sennt zeck gegenüber beweisst demonstriert diese überlegenheit in der Öffentlichkeit - vergrößert inre Sorgen liebt H. bemüht, für M. und das K. zu sorgen Woyzeck in Armut geprägt sein wird Sehnsucht nach besserem Leben → fasziniert vom Schmuck →→Sehnt sich nach Luxus-sozial- em Ansehen bewundert den Tambourmajor →→sieht zu ihm kann Marie nicht geben wonach sie Kind-Derkennt dass ihr Kind auch von dem Leben nimmt mehrere Arbeitsstellen an um Marie versorgen zu können → Lohn allerdings sehr gering - keine Zeit ständig gehetzt → getrieben durch die sozialen Umstände physisch und psychisch im Verfall wird enttäuscht von Marie auf immer genetzt →→gibt gegenüber Hauptmann stereotype Antworten Sexuelle Begierde →→ Tambourmajor →→sennt sich Gelderwerb steht im Vordergrund nach Anerkennund-Wahrnehmung als Frau → sehr geringes Selbstwertgefühl ist sich ihrer soz. Not bewusst, begegnet dieser Situation ener hoffnungslos, teils gleichgültig, erkennt soz. Ächtung, beschrängt in ihren kommunikativen /geistigen Fähig. keiten - kennt ansch. die Bibel, zum. Teile Moral und Tugend muss man sich leisten können → Sein bestimmt das Bewusstsein mit seiner Sichtweise ist er hier, tugendhafter/moralisch- ler" als der Hauptmann Determinismus: Ansicht / Lehre, dass alles im Leben (Vor-)bestimmt sei - Glaube an das „Schicksal" (=innere und äußere Einflussfaktoren für den jeweiligen Lebensweg.) Willensfreiheit Leitmotive Eifersucht Eifersucht ist eines der zentralen Themen in ,,Woyzeck". Dieses Gefühl steuert das Verhalten des einfachen Soldaten in der 4. Szene, als er entdeckt, dass Marie neue goldene Ohrringe hat, die sie zu verstecken versucht und deren angeblichen Fund er anzweifelt: „Ich hab so noch nix gefunden. Zwei auf einmal." (S. 16), Sein Verdacht äußert er wieder in der 7. Szene, da er sie zusammen mit dem Tambourmajor gesehen hat. Woyzeck konfrontiert seine Geliebte mehrmals mit seiner Vermutung, dass sie ihm untreu gewesen ist, Marie findet aber jedes Mal eine neue Ausrede und will nichts gestehen. Woyzecks Eifersucht, sein Wahnsinn und seine Isolation müssen als Resultate der gesellschaftlichen und sozialen Situation verstanden werden. Seine Eifersucht wird durch die äußer... Einsamkeit Die Einsamkeit des Hauptprotagonisten stellt ein wichtiges Thema des Dramas ,,Woyzeck" dar. Obwohl Woyzeck eine Freundin, einen Sohn und auch seinen Kameraden Andres hat, befindet er sich in einem allgemeinen Isolationszustand. Die Beziehung zwischen Marie und Woyzeck ist auch recht distanziert. So wird das Verhältnis der beiden primär durch die Abhängigkeit Maries beziehungsweise durch die Versorgung Woyzecks demonstriert. Es w... : Kommunikationslosigkeit Woyzeck fehlt ganz allgemein die Fähigkeit, sich klar mitzuteilen. Seine Sprachlosigkeit führt zu einer Isolierung und es gibt für ihn scheinbar auch kein Entkommen aus dieser Situation, da er ständig von seinem Vorgesetzten und von dem Doktor degradiert und entwürdigt wird. Der Hauptmann nutzt Woyzeck hauptsächlich aus, um sich selbst in ein besseres Licht zu rücken, un... Wahnsinn Der Wahnsinn ist ein zentrales Motiv im Drama. Dieser Geisteszustand äußert sich dadurch, dass Woyzeck innere Stimmen hört, sich von den Freimaurern verfolgt fühlt, halluziniert und somit das Bewusstsein für die Realität verliert. Verursacht und auch verstärkt wird dieser Zustand noch dadurch, dass Woyzeck sich dem Doktor zu medizinischen Versuchen zur Verfügung ge... Gewalt Im Drama werden einige Gewaltszenen geschildert. Diese reichen von der Auseinandersetzung zwischen Marie und ihrer Nachbarin (Szene 2), über die Prügelei zwischen Woyzeck und dem Tambourmajor (Szene 14), bis hin zum Mord an Marie (Szene 19). Doch auch Woyzecks Unterdrückung durch den Hauptmann und den Doktor stellt eine Art von psychischer Gewalt dar. Die beiden unbarmherzigen Figuren verstecken ihre wahren Intentionen dann nicht wenn sie von dem einfachen Soldaten sprechen. Zum Einleitung: Woyzeck Das Dramenfragment ,,Woyzeck", welches von Georg Büchner im Jahr 1836 geschrieben und 1913 uraufgeführt wurde und sich somit in die literarische Strömung des Vormärz einordnen lässt, kritisiert die +Moral+ Wert vorstellungen damaligen sozialen Missstände der Gesellschaft. Dazu zählen Pauperismus, Determinismus, Materialismus und die Unterdrückung der unteren Schicht, aber auch universelle Themen wie Eifersucht, Aufopferung und die ungleiche Verteilung von Wohlstand. + Manhat nicht alles selbst in der Hand - nicht jeder kann sich einen freien Willen leisten Dies gelingt Büchner durch den Protagonisten Woyzeck, bei welchem es sich um einen armen, physisch und psychisch labilen, unterdrückten Soldaten handelt. Dieser opfert sich für seine Freundin und Kindesmutter Marie auf, ermordet sie letztendlich jedoch, als er erfährt, dass sie eine Affäre mit dem Tambourmajor hat.

Deutsch /

Lernzettel Woyzeck

Lernzettel Woyzeck

user profile picture

Lena

26 Followers
 

Deutsch

 

11/12/10

Lernzettel

Lernzettel Woyzeck

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 -
Georg Büchner (1834): (sog. Fatalismusbrief)
Fatalismus: Haltung bei der die Ergebenheit des Menschen in die als unabänderlich hingenomme

App öffnen

Teilen

Speichern

338

Kommentare (1)

Z

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Inhalt: Fatalismus Pauperismus Woyzeck als Person Beziehungsgeflecht Woyzeck Marie Tambourmajor Determinismus Leitmotive Basissatzt Einleitung

Ähnliche Knows

11

Woyzeck Abi

Know Woyzeck Abi  thumbnail

1235

 

12/13

5

Woyzeck Szenenübersicht

Know Woyzeck Szenenübersicht  thumbnail

1457

 

11/12/13

Klausur: Szenenanalyse Woyzeck 9.Szene (Auszug)

Know Klausur: Szenenanalyse Woyzeck 9.Szene (Auszug) thumbnail

1396

 

11/12

11

Woyzeck Szenenzusammenfassung/ Figuren/ Analyse

Know Woyzeck Szenenzusammenfassung/ Figuren/ Analyse thumbnail

52

 

11/12/13

Mehr

- Georg Büchner (1834): (sog. Fatalismusbrief) Fatalismus: Haltung bei der die Ergebenheit des Menschen in die als unabänderlich hingenommene Macht des Schicksals sein Handeln bestimmt Mensch ist bestimmt durch soziale Umstände, zudem geprägt durch Zwänge und Triebe die ihn bestimmen und da- mit unfrei" machen Was ist das, was in uns lügt, mordet, stiehlt“ → die gesel. Umstände und die psychische Verfassung der Menschen mat. Not, seeliche Demütigung etc. siehe Woyzeck Pauperismus Massenarmut 4 Zeit der Indus- trialisierung 19. Jh LERNZETTEL-WOYZECK - dukt → Pauperismus Kinder wurden früh in Fabriken geschickt Zusammenleben auf engstem Raum trotz bekannter gesundheitlicher /psychischer Risiken Landflucht → noch mehr Leid in großes Elend/große Armut den Städten Handwerker/Gesellen wurden arbeits- ➜ Hungernot bewusstes töten/wegschicken der Kinder 19. Jahrhundert →→ Wandel der „Arbeit" → zunehmende Technisierung und Modernisierung → Maschinen überneh- men Tätigkeiten u. Funktionen der Arbeiter → Spezialisierung von Arbeit - der einzelnen Handwerker nicht mehr verant- wortlich für den gesamten Arbeitsprozess →→ Zunahme der Fließbandarbeit → Entfremdung von der Arbeit / vom Pro- gleichzeitig: Bevölkerungsexplosion → sog. Land flucht"→ Menschen ziehen auf der Suche nach Arbeit in die Städte Urbanisierung-Verstädterung → Großstädte entstehen →→ zu viele Arbeitskräfte dort vorhanden → oftmals : Ausbeutung der Arbeiterschaft (geringe Löhne, unmenschliche Arbeitsverhältnisse, kein Arbeitsschutz etc.) → Arbeiter leben in sog. Mietskasernen in unmenschlichen Verhältnissen (mehrere Familien in einer Wohnung, Entstehung von Krankheiten) → Familien oftmals gezwungen, Kinder ebenfalls in Fabriken...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

arbeiten zu lassen → physische und psychische Belastung enorm → keine staatlichen sozialen Sicherungssysteme vorhanden (z. B Einführung einer Krankenversicherung erst unter Bismarck) Verelendung der Arbeiterschaft → Entstehung der sozialen Frage" " los ✔ -Woyzeck 1. Materialistisches - Realistisches Weltbild - glaubt an das Schicksal des Menschen → Determinismus 2. Er ist gefangen in seiner soz. Existenz, hineingeboren in die ihn prägenden soz. Umstände → kann sich den Idealis- mus des Doktors nicht leisten". 3. S.15/2.13), (S.15, 2.7-8) " 4. Hoffnungslosigkeit → Tunnelblick" auf seine soziale Determiniertheit, seine soz. Abhängigkeit →→ physische und psychische Resignation und Verfall LERNZETTEL-WOYZECK -Doktor- 1. Idealistisches Weltbild →→vertritt als Mann der Wissenschaft den Primat der Forschung, der absoluten Freiheit und der Unabhängigkeit des Geistes/des Willens. 2. Musste nie materielle Not leiden, kann/will sich in die Lebenswelt eines Woyzeck nicht hinein denken →→ er kann sich seine Idealvorstellung, leisten". 3. W., der Mensch ist frei". (S. 15 I 16-17), (S.15 2.15-16) 4. Lebt in seiner eigenen Welt die nichts mit der Realität zu tun hat → Vernachlässigung/Missachtung seiner ärtzt- lichen Verpflichtungen → unmoralisches Handeln → letzlich auch eine gescheiterte Existenz" Bewunderung, steht für soziale. Anerkennung Tambourmajor Beziehungsgeflecht: Marie-Woyzeck Tambourmajor - sexuelle Begierde 11 Marie bemitleidet sich selbst → ihr Leben in Armut Selbstsicheres Auftreten uneheliches Kind mit Woyzeck ist sich seiner Überlegenheit woy-¯ Huren kind"→ zwiespätiges Verhältnis zu ihrem sich sennt zeck gegenüber beweisst demonstriert diese überlegenheit in der Öffentlichkeit - vergrößert inre Sorgen liebt H. bemüht, für M. und das K. zu sorgen Woyzeck in Armut geprägt sein wird Sehnsucht nach besserem Leben → fasziniert vom Schmuck →→Sehnt sich nach Luxus-sozial- em Ansehen bewundert den Tambourmajor →→sieht zu ihm kann Marie nicht geben wonach sie Kind-Derkennt dass ihr Kind auch von dem Leben nimmt mehrere Arbeitsstellen an um Marie versorgen zu können → Lohn allerdings sehr gering - keine Zeit ständig gehetzt → getrieben durch die sozialen Umstände physisch und psychisch im Verfall wird enttäuscht von Marie auf immer genetzt →→gibt gegenüber Hauptmann stereotype Antworten Sexuelle Begierde →→ Tambourmajor →→sennt sich Gelderwerb steht im Vordergrund nach Anerkennund-Wahrnehmung als Frau → sehr geringes Selbstwertgefühl ist sich ihrer soz. Not bewusst, begegnet dieser Situation ener hoffnungslos, teils gleichgültig, erkennt soz. Ächtung, beschrängt in ihren kommunikativen /geistigen Fähig. keiten - kennt ansch. die Bibel, zum. Teile Moral und Tugend muss man sich leisten können → Sein bestimmt das Bewusstsein mit seiner Sichtweise ist er hier, tugendhafter/moralisch- ler" als der Hauptmann Determinismus: Ansicht / Lehre, dass alles im Leben (Vor-)bestimmt sei - Glaube an das „Schicksal" (=innere und äußere Einflussfaktoren für den jeweiligen Lebensweg.) Willensfreiheit Leitmotive Eifersucht Eifersucht ist eines der zentralen Themen in ,,Woyzeck". Dieses Gefühl steuert das Verhalten des einfachen Soldaten in der 4. Szene, als er entdeckt, dass Marie neue goldene Ohrringe hat, die sie zu verstecken versucht und deren angeblichen Fund er anzweifelt: „Ich hab so noch nix gefunden. Zwei auf einmal." (S. 16), Sein Verdacht äußert er wieder in der 7. Szene, da er sie zusammen mit dem Tambourmajor gesehen hat. Woyzeck konfrontiert seine Geliebte mehrmals mit seiner Vermutung, dass sie ihm untreu gewesen ist, Marie findet aber jedes Mal eine neue Ausrede und will nichts gestehen. Woyzecks Eifersucht, sein Wahnsinn und seine Isolation müssen als Resultate der gesellschaftlichen und sozialen Situation verstanden werden. Seine Eifersucht wird durch die äußer... Einsamkeit Die Einsamkeit des Hauptprotagonisten stellt ein wichtiges Thema des Dramas ,,Woyzeck" dar. Obwohl Woyzeck eine Freundin, einen Sohn und auch seinen Kameraden Andres hat, befindet er sich in einem allgemeinen Isolationszustand. Die Beziehung zwischen Marie und Woyzeck ist auch recht distanziert. So wird das Verhältnis der beiden primär durch die Abhängigkeit Maries beziehungsweise durch die Versorgung Woyzecks demonstriert. Es w... : Kommunikationslosigkeit Woyzeck fehlt ganz allgemein die Fähigkeit, sich klar mitzuteilen. Seine Sprachlosigkeit führt zu einer Isolierung und es gibt für ihn scheinbar auch kein Entkommen aus dieser Situation, da er ständig von seinem Vorgesetzten und von dem Doktor degradiert und entwürdigt wird. Der Hauptmann nutzt Woyzeck hauptsächlich aus, um sich selbst in ein besseres Licht zu rücken, un... Wahnsinn Der Wahnsinn ist ein zentrales Motiv im Drama. Dieser Geisteszustand äußert sich dadurch, dass Woyzeck innere Stimmen hört, sich von den Freimaurern verfolgt fühlt, halluziniert und somit das Bewusstsein für die Realität verliert. Verursacht und auch verstärkt wird dieser Zustand noch dadurch, dass Woyzeck sich dem Doktor zu medizinischen Versuchen zur Verfügung ge... Gewalt Im Drama werden einige Gewaltszenen geschildert. Diese reichen von der Auseinandersetzung zwischen Marie und ihrer Nachbarin (Szene 2), über die Prügelei zwischen Woyzeck und dem Tambourmajor (Szene 14), bis hin zum Mord an Marie (Szene 19). Doch auch Woyzecks Unterdrückung durch den Hauptmann und den Doktor stellt eine Art von psychischer Gewalt dar. Die beiden unbarmherzigen Figuren verstecken ihre wahren Intentionen dann nicht wenn sie von dem einfachen Soldaten sprechen. Zum Einleitung: Woyzeck Das Dramenfragment ,,Woyzeck", welches von Georg Büchner im Jahr 1836 geschrieben und 1913 uraufgeführt wurde und sich somit in die literarische Strömung des Vormärz einordnen lässt, kritisiert die +Moral+ Wert vorstellungen damaligen sozialen Missstände der Gesellschaft. Dazu zählen Pauperismus, Determinismus, Materialismus und die Unterdrückung der unteren Schicht, aber auch universelle Themen wie Eifersucht, Aufopferung und die ungleiche Verteilung von Wohlstand. + Manhat nicht alles selbst in der Hand - nicht jeder kann sich einen freien Willen leisten Dies gelingt Büchner durch den Protagonisten Woyzeck, bei welchem es sich um einen armen, physisch und psychisch labilen, unterdrückten Soldaten handelt. Dieser opfert sich für seine Freundin und Kindesmutter Marie auf, ermordet sie letztendlich jedoch, als er erfährt, dass sie eine Affäre mit dem Tambourmajor hat.