Deutsch /

Rezension „Unter der Drachenwand“

Rezension „Unter der Drachenwand“

 Kriegsroman ,,Unter der Drachenwand":
Top oder Flop?
Der Roman ,,Unter der Drachenwand" wurde von Arno Geiger geschrieben, welcher ein deut

Kommentare (5)

Teilen

Speichern

133

Rezension „Unter der Drachenwand“

user profile picture

Victoria

80 Followers
 

Deutsch

 

12

Ausarbeitung

Rezension des Romanes „Unter der Drachenwand“ von Arno Geiger. Dieser Roman wird im Deutschunterricht oftmals als Abiturvorgabe verwendet und unter anderem sollen Rezensionen geschrieben werden (im Laufe der Unterrichtsreihe).

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Kriegsroman ,,Unter der Drachenwand": Top oder Flop? Der Roman ,,Unter der Drachenwand" wurde von Arno Geiger geschrieben, welcher ein deutscher und vor allem beliebter Autor ist, und wurde zu einem der besten Romane, in welchen der Krieg die Bühne ist, nominiert bzw. ernannt. Doch verdient der Roman das viele Lob und gibt er wirklich so viele Eindrücke in das Leben des Krieges? ARNO GEIGER Unter der Drachenwand ROMAN HANSER Ein junger Soldat, Veit Kolbe, begibt sich aufgrund von schweren Kriegsverletzungen in einen Genesungsurlaub in das kleine Örtchen Mondsee zu seinem Onkel und trifft währenddessen auf die verschiedensten, von Arno Geiger erschaffenen, Figuren und Persönlichkeiten. Zum einen auf die Darmstädterin, die im Laufe der Geschichte zu seiner Geliebten wird, zum anderen auf die Quartiersfrau, welche mit Nazi Parolen um sich wirft und auf ihren Bruder, den sogenannten Brasilianer. Dieser wir ein guter Freund von Veit, äußert sich gegen das Regime und wird in ein Gefängnis gebracht. So wird schnell deutlich, dass Arno Geiger viele Figuren und, in diesen vereint, viele verschiedene Ansichten erschafft. Über die im Titel des Romanes beschriebene Drachenwand, welche ein großes Gebirge ist, wird nur sehr wenig berichtet. Lediglich wird sie neben einer, tödlich endenden Szene, meist als „schützend“ beschrieben. Die Drachenwand erstreckt sich um den Ort Mondsee und beschützt die kleine, dort liegende, idyllische Welt und ihre Bewohner, welche Arno Geiger...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

über die Geschichte des Romanes hinweg immer wieder auftreten und berichten lässt. Während des Lesens des Romanes begibt man sich an der Seite des Soldaten Veit Kolbe auf eine beeindruckende Reise, lernt die verschiedensten Figuren kennen und lebt in dem Ort Mondsee, in welchen dieser zur Genesung zieht, da sein Onkel dort stationiert ist und ihm leicht ein Zimmer besorgen konnte. Dieser, fast real erscheinende, Ort wird von der großen, beschützenden Drachenwand vor dem Krieg abgeschirmt. So erfährt man von Veit während des Genesungsurlaubs mehr über seine neuen Bekanntschaften, Beziehungen, die Liebe und seinen Alltag in dem kleinen Städtchen, als über den Krieg selbst. Dieser tobt nämlich weit entfernt und wird bloß zwischen den Zeilen oder in Briefen, welche zwar nicht als solche gekennzeichnet, aber doch erschlossen werden, beschrieben. Durch außenstehende fiktive Figuren, mit ihrer eigenen Wahrnehmung und ihren eigenen Bedürfnissen und Erfahrungen, wird einem als Leser der Krieg und sein Ausmaß näher gebracht. Eben diese versteckten Briefe werden von vielerlei Briefeschreibern verfasst, welche alle ihre eigenen Eindrücke und Wünsche zum Vorschein bringen. Dazu zählt ein Jude, welcher von seiner Flucht erzählt, ein Bub, welcher zu der Hitlerjugend gehört und später in den Krieg ziehen muss. Dieser berichtet von den Streitigkeiten der Eltern, den Bombenangriffen und von seinen Gefühlen für seine Cousine, welche verschwindet. Ebenso zählt die Mutter der Darmstädterin zu den Verfassern der Briefe, welche davon berichtet, wie sehr sie sie vermisst. Durch die vielen verschiedenen Persönlichkeiten und die Situation derer, vermitteln sie einem die verschiedensten Eindrücke. So hat Arno Geiger eine Welt erschaffen, in welcher man in ein anderes, fremdes Leben eintaucht, welches idyllisch und harmonisch wirkt und dennoch gelingt es ihm durch raffinierte, literarische, Tricks das Leben außerhalb der Schutzhülle sehr gelungen darzustellen. So ist ein Lob auszusprechen, da Arno Geiger es möglich gemacht hat die Geschichte des Romanes ,,Unter der Drachenwand“ so zu erzählen, als würde man sie aus nächster Nähe miterleben und sie doch so fremd und fern zu gestalten. Die Figuren wirken so realistisch und realitätsnah, als würden sie wirklich existieren und nicht nur als Stimmen des Romanes fungieren. Der Autor des Werkes erschafft also eine Illusion, in welche die Wirklichkeit nicht mehr von der Realität zu unterscheiden ist. Festzuhalten ist also, das dass Werk unglaublich raffiniert geschrieben ist und jegliches Lob verdient hat. Eine solche Intensität zu erschaffen ist kein Leichtes, jedoch ist es dem Mann Arno Geiger, deutscher Autor und Ehemann, gelungen eine Welt zu erschaffen in welche man eintauchen möchte, um sich weiterzubilden, als auch um sich zu entspannen und herunterzukommen. Für jede Situation ist dieser Roman eine gute Wahl, da er ein wichtiges und oft, mit Schweigen behandeltes, Thema anspricht und es als Bühne benutzt, auf welcher der Roman im Lichtkegel seinen Applaus bekommt. (C) D. P. Gruffot

Deutsch /

Rezension „Unter der Drachenwand“

Rezension „Unter der Drachenwand“

user profile picture

Victoria

80 Followers
 

Deutsch

 

12

Ausarbeitung

Rezension „Unter der Drachenwand“

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Kriegsroman ,,Unter der Drachenwand":
Top oder Flop?
Der Roman ,,Unter der Drachenwand" wurde von Arno Geiger geschrieben, welcher ein deut

App öffnen

Teilen

Speichern

133

Kommentare (5)

W

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Rezension des Romanes „Unter der Drachenwand“ von Arno Geiger. Dieser Roman wird im Deutschunterricht oftmals als Abiturvorgabe verwendet und unter anderem sollen Rezensionen geschrieben werden (im Laufe der Unterrichtsreihe).

Ähnliche Knows

15

Unter der Drachenwand (Inhalt, Charakterisierungen, Symbole)

Know Unter der Drachenwand (Inhalt, Charakterisierungen, Symbole)  thumbnail

744

 

12

2

Rezension unter der Drachenwand

Know Rezension unter der Drachenwand  thumbnail

28

 

11/12/13

23

Unter der Drachenwand (Leistungskurs)

Know Unter der Drachenwand (Leistungskurs) thumbnail

616

 

11/12/13

3

Sachtextanalyse und Erörterung zur Rezension von Paul Jandl zum Buchroman „Unter der Drachenwand“ von Arno Geiger

Know Sachtextanalyse und Erörterung zur Rezension von Paul Jandl zum Buchroman „Unter der Drachenwand“ von Arno Geiger thumbnail

67

 

11/12/13

Mehr

Kriegsroman ,,Unter der Drachenwand": Top oder Flop? Der Roman ,,Unter der Drachenwand" wurde von Arno Geiger geschrieben, welcher ein deutscher und vor allem beliebter Autor ist, und wurde zu einem der besten Romane, in welchen der Krieg die Bühne ist, nominiert bzw. ernannt. Doch verdient der Roman das viele Lob und gibt er wirklich so viele Eindrücke in das Leben des Krieges? ARNO GEIGER Unter der Drachenwand ROMAN HANSER Ein junger Soldat, Veit Kolbe, begibt sich aufgrund von schweren Kriegsverletzungen in einen Genesungsurlaub in das kleine Örtchen Mondsee zu seinem Onkel und trifft währenddessen auf die verschiedensten, von Arno Geiger erschaffenen, Figuren und Persönlichkeiten. Zum einen auf die Darmstädterin, die im Laufe der Geschichte zu seiner Geliebten wird, zum anderen auf die Quartiersfrau, welche mit Nazi Parolen um sich wirft und auf ihren Bruder, den sogenannten Brasilianer. Dieser wir ein guter Freund von Veit, äußert sich gegen das Regime und wird in ein Gefängnis gebracht. So wird schnell deutlich, dass Arno Geiger viele Figuren und, in diesen vereint, viele verschiedene Ansichten erschafft. Über die im Titel des Romanes beschriebene Drachenwand, welche ein großes Gebirge ist, wird nur sehr wenig berichtet. Lediglich wird sie neben einer, tödlich endenden Szene, meist als „schützend“ beschrieben. Die Drachenwand erstreckt sich um den Ort Mondsee und beschützt die kleine, dort liegende, idyllische Welt und ihre Bewohner, welche Arno Geiger...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

über die Geschichte des Romanes hinweg immer wieder auftreten und berichten lässt. Während des Lesens des Romanes begibt man sich an der Seite des Soldaten Veit Kolbe auf eine beeindruckende Reise, lernt die verschiedensten Figuren kennen und lebt in dem Ort Mondsee, in welchen dieser zur Genesung zieht, da sein Onkel dort stationiert ist und ihm leicht ein Zimmer besorgen konnte. Dieser, fast real erscheinende, Ort wird von der großen, beschützenden Drachenwand vor dem Krieg abgeschirmt. So erfährt man von Veit während des Genesungsurlaubs mehr über seine neuen Bekanntschaften, Beziehungen, die Liebe und seinen Alltag in dem kleinen Städtchen, als über den Krieg selbst. Dieser tobt nämlich weit entfernt und wird bloß zwischen den Zeilen oder in Briefen, welche zwar nicht als solche gekennzeichnet, aber doch erschlossen werden, beschrieben. Durch außenstehende fiktive Figuren, mit ihrer eigenen Wahrnehmung und ihren eigenen Bedürfnissen und Erfahrungen, wird einem als Leser der Krieg und sein Ausmaß näher gebracht. Eben diese versteckten Briefe werden von vielerlei Briefeschreibern verfasst, welche alle ihre eigenen Eindrücke und Wünsche zum Vorschein bringen. Dazu zählt ein Jude, welcher von seiner Flucht erzählt, ein Bub, welcher zu der Hitlerjugend gehört und später in den Krieg ziehen muss. Dieser berichtet von den Streitigkeiten der Eltern, den Bombenangriffen und von seinen Gefühlen für seine Cousine, welche verschwindet. Ebenso zählt die Mutter der Darmstädterin zu den Verfassern der Briefe, welche davon berichtet, wie sehr sie sie vermisst. Durch die vielen verschiedenen Persönlichkeiten und die Situation derer, vermitteln sie einem die verschiedensten Eindrücke. So hat Arno Geiger eine Welt erschaffen, in welcher man in ein anderes, fremdes Leben eintaucht, welches idyllisch und harmonisch wirkt und dennoch gelingt es ihm durch raffinierte, literarische, Tricks das Leben außerhalb der Schutzhülle sehr gelungen darzustellen. So ist ein Lob auszusprechen, da Arno Geiger es möglich gemacht hat die Geschichte des Romanes ,,Unter der Drachenwand“ so zu erzählen, als würde man sie aus nächster Nähe miterleben und sie doch so fremd und fern zu gestalten. Die Figuren wirken so realistisch und realitätsnah, als würden sie wirklich existieren und nicht nur als Stimmen des Romanes fungieren. Der Autor des Werkes erschafft also eine Illusion, in welche die Wirklichkeit nicht mehr von der Realität zu unterscheiden ist. Festzuhalten ist also, das dass Werk unglaublich raffiniert geschrieben ist und jegliches Lob verdient hat. Eine solche Intensität zu erschaffen ist kein Leichtes, jedoch ist es dem Mann Arno Geiger, deutscher Autor und Ehemann, gelungen eine Welt zu erschaffen in welche man eintauchen möchte, um sich weiterzubilden, als auch um sich zu entspannen und herunterzukommen. Für jede Situation ist dieser Roman eine gute Wahl, da er ein wichtiges und oft, mit Schweigen behandeltes, Thema anspricht und es als Bühne benutzt, auf welcher der Roman im Lichtkegel seinen Applaus bekommt. (C) D. P. Gruffot