Fächer

Fächer

Mehr

Woyzeck alle Szenen Zsmfassung & Interpretation

20.12.2021

27104

1232

Teilen

Speichern

Herunterladen


1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden
1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD
ZSMFASSUNG
→ Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch
W. meint sich auf Richtstätte zu befinden

1. SZENE-WOYZECK & ANDRES FREIES FELD ZSMFASSUNG → Woyzeck und Andres schneiden Stöcke vom Gebüsch W. meint sich auf Richtstätte zu befinden ->> Fürchtet Köpfe von Enthaupteten zu finden →→→ macht Freimauerer verantwortlich → Andres ruhig und singt → Halluzination Boden sei hohl Freimauerer → Andres bekommt Angst → Erst still, dann Halluzination, dass Himmel brennt und man Posaunen hört → reißt Andres zu Boden → Halluzination klingt ab und nimmt Welt als still und tot dar Andres vernimmt das Getrommel zum Zapfenstreich und drängt Woyzeck zum Aufbruch INTERPRETATION → W. verwirrter Geisteszustand > Angst vor Hinrichtung Vorausdeutung eigenes Schicksals durch Mord → Freimauerer Schuld → mangelnde Bildung freimauerer sind nicht gewalttätig, streben nach besserer Welt Andres singt, lässt sich nicht ängstigen Lunbefangenes und einfaches Gemüt → später verstummt und ängstlich → nachdem Andres auf Boden gerissen ist klingen Halluzinationen ab → Welt wird wieder real (tot und still) 2.SZENE-MARIE MIT IHREM KIND AM FENSTER ZSMFASSUNG → Marie betrachtet Zapfenstreich mit Sohn Christian auf Arm → Ist von Tambourmajor beeindruckt Tambourmajor grüßt sie → Nachbarin fällt auf und konfrontiert sie → Marie lässt sich auf keinen Sreit ein und schlägt Fensreläden zu singt Kinderlied Woyzeck klopft ans Fenster und berichtet von seinen Halluzinationen keine zeit für Marie und seinen Sohn, muss zum Zählapell → Marie hat Angst, dass Woyzeck verrückt wird. → kritisiert dass W. sein Sohn nicht angesehen hat INTERPRETATION. → vergleicht Tambourmajor mit Löwe → Nachbarin wird eifersüchtig und konfrontiert sie Marie...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

flirtet zu viel wobei sie noch ehrbar sei unterstellt ihr Affäre Marie schlägt Fensterläden zu → kann vorwürfe nicht zurückweisen weil unehrliches Kind zeigt, dass sie gesellschaftliche Moralvorstellungen nicht genau nimmt liebt ihr Kind (machst deiner Mutter Freud) → Sohn ist mit Makel behaftet (arm Hurenkind) Singt ihre Situation und bedauert sich selbst, weil die nicht weis wie sie in der Gesellschaft aufsteigen kann → W. klopft ans Fenster kommt aber nicht rein → erzählt von Halluzination, Marie versteht nicht →Geisteszustand macht ihr wie Andres Angst → so dunkel, dass man gar nichts sieht, Versteht Woyzeck nichtmehr Ich halt's nich aus es schauert mich., bemerkt dass mit Woyzeck etwas nicht stimmt, Andeutung auf fremdgehen 3. SZENE- JAHRMARKTSZENE ZSMFASSUNG → Marie & Woyzeck besuchen Jahrmarkt → Ausrufer führt an einer Bude Show auf → Pferd kann Sterne lesen, Kanarienvogel Zukunft vorhersagen und Affe als Soldat verkleidet Tiere sind kein viehdummes Individuum wie manche Personen →→ Fortschritte der Zivilisation, Affe unterste Stufe von menschl. Geschlecht. Sie gehen ins innere der Bude → Maries Schönheit fällt tambourmajor und Unteroffizier auf, loben schwarze Haare und Augen → Pferd als tierischer Mensch, hat doppelte Vernunft → menschliches Tier, Fatalismus → Mensch ist geschaffen aus Staub, Sand, Dreck → Pferd hat Vernunft kann rechnen, ist ein verwandter Mensch → Ausrufer fragt nach Uhr, Unteroffizier gibt ihm seine → Marie will sehen, Unteroffizier begleitet sie nach vorne INTERPRETATION fragt Marie ob er sie tragen soll, zeigt Liebe zu ihr → an Tieren sieht man Fortschritt der Zivilisation → Affe als soldat unterste stufe menschl. geschlechts, bezug auf Woyzeck, zeigt sich im laufe des buches → W. fragt M. ob sie rein wollen, zeigt Liebe, richtet sich nach Maries wünschen → M. fällt Tambourmajor auf, denkt sofort an Geschlechtsverkehr → tierischer Mensch, höher gestellt als W. und andere Menschen fragt nach Uhr, will beweisen dass es ein verwandelter mensch ist → Zivilisation, Mensch entw.sich nicht weiter, tier wird Mensch überholen → Uhr als Statussymbol konnte sich nicht jeder leisten 4.SZENE-OHRRINGE (M.,W.&SOHN) ZSMFASSUNG → M. hat Kind auf Schoß und trägt Ohrringe, betrachtet sich im Spiegel → sinniert über ungleiche menschl. Verhältnisse → versucht Sohn zum schlafen zu bringen mit singen und Drohen → W. kommt rein, M. versucht Ohrringe zu verstecken, gelingt nicht → Ausrede Ohrringe gefunden zu haben › glaubt ihr nicht weil zu großer Zufall 2 ohrringe zu finden → lenkt ein und betrachtet sein schlafendes Kind → Kind ist voller Schweiß →gibt Marie Geld da und geht → Marie hat ein schlechtes Gewissen INTERPRETATION → Maries Betrug wird offenbar → fühlt sich durch Geschenk und Zuneigung wie eine reiche Dame → Unterschied ist ihr Bewusst (arm Weibsbild), Wunsch nach sozialem Aufstieg → eitel findet sich genauso hübsch → Spiegelscheibe zeigt Gegensatz → möchte von ,schönem Herrn“ umworben werden, Tambourajor als Vorgeschmack W. Vertrauen ist unerschüttlich, kann sich nicht vorstellen dass M ihm fremdgeht W. sorgt sich um seinen sohn da er auf dem stuhl eingeschlafen ist und es nicht bequem hat → Kind schwitzt M. kümmert sich nicht anständig um ihn → W. lässt sein ganzes Geld da M. hat schlechtes Gewissen da W. sehr fürsorglich ist und wie undankbar sie ist →→ hat bei Affäre nur an sich und ihre Wünsche gedacht → fehlt sich miserabel und erwägt sich zu erstechen → verwirft weil alle Menschen schlecht sind schuldig bewusst, Konsequenzen unbewusst 5.SZENE-W. RASIERT HAUPTMANN ZSMFASSUNG → W. rasiert Hauptmann der sich als Philosoph aufspielt → macht sich über W. lustig und sagt er soll nicht so hetzen H. weis nicht was er mit der ganzen zeit anfangen soll →guter Mensch hetzt nicht → bezeichnet W, als dumm, hat keine Moral → hält ihm hin dass er ein uneheliches Kind hat W. widerspricht zum 1.mal und weist auf Gott hin der sich allen Kindern zuwendet → kann sich nicht leisten tugendhaft zu sein, Geld zum Heiraten fehlt → bezeichnet W. als guten Mensch und schickt ihn fort, er soll aber nicht so hetzte INTERPRETATION → Hauptmann wird lw haben wenn W. Aufgabe zu schnell erledigt → wird in seinem zukünftigen Leben genug Zeit haben, nix zu tun durch hohe militärische Stellung mangelnde Einfühlungsvermögen des H., W. tut um seine Situation aufzubessern. → beeilt sich um zum Ernährungsexperiment zu kommen wo er teilnimmt Ausführungen des H. beleidigend, W. muss ganzes Leben arbeiten um sein Auskommen zu haben →→→Kann sich Freizeit nicht leisten, geht nicht auf Ausführugen ein sondern antwortet mit Ja wohl herr hauptmann → H. melancholisch, man braucht immer eine Beschäftigung → guter Mensch hetzt nicht sieht W: als schlechten Mensch Demütigt ihn indem er unmögliche Windrichtung angibt, macht sich über W. Zustimmung und seine Dummheit lustig →will sich durch erniedrigung anderer besser fühlen, schlechter Charakter → W. antwortet mit Gott, unerwartete widerworte bringt H. aus dem Konzept →. kann dich nicht leisten moralisch zu sein, findet keine seligkeit auf Erde und Himmel →→→ Donnern helfen, Unterschicht keine Hoffnung auf Erlösung W. Resignation auf sein eigens Schicksal → H. hebt eigene Tugend hervor schaut Frauen nur hinterher ohne ihnen sich unsittlich zu nähern, mangelnder Erfolg bei Frauen → von seiner Gutartigkeit gerührt, Selbstverliebtheit →→ kein guter Mensch weil er W.nicht hilft obwohl er seine Situation weis → mit Geld einfach tugendhaft zu sein und eigentlich sein will → Soldat muss für Heirat bestimmten Geldbetrag verfügen → H. lenkt ein, Überfordert von W. Argumenten → bezeichnet W. als guten mensch was er ihm vorher vorgeworfen hatte → Bogen zu Beginn des Gesprächs, ermahnt Woyzeck zur Langsamkeit Gespräch hat nichts gebracht wieder da wo sie am Anfang waren → H. wollte sich selbst darstellen und seine Überlegenheit auskosten 6.SZENE - FREMDGEHEN MARIE MIT TAMBOURMAJOR ZSMFASSUNG → M. findet Tambourmajor attraktiv und ist stolz vor allen Frauen → Tambourmajor lobt sich selber → sagt Marie wie attraktiv er findet und macht Andeutung dass er mit ihr schlafen will →will Marie in Arm nehmen Marie wehrt sich → möchte dann aber wieder berührt werden INTERPRETATION → stolz dass sie eine Affäre mit starken und schönen Mann hat → bekommt Komplimente vom Prinzen dass er so gut aussieht, Selbstverliebt → durchschaut übertriebene Selbstdarstellung und reagiert spöttisch →lobt Maries Schönheit und umfasst sie, Marie will das nicht → sieht es als Paarungsspiel (wildes Tier) → Marie reagiert darauf mit ungestümer Zuwendung, er soll sie anfassen. neckt sie damit, dass aus ihr der Teufel spräche → Marie ist es egal, gegenseitige Anziehungskraft und Erregung → Bzh nur rein sexuell, Gespräche drehen sich nur um Aussehen und Sex 7.SZENE ZSMFASSUNG → W. behauptet Marie mit dem tambourmajor gesehen zu haben → Marie sagt dass W. wahnsinnig sei Konfrontier Marie mit seinen Vorwürfen Marie weicht seinen Vorwürfen aus und erklärt ihn für verrückt → W. sagt er hat es gesehen → Marie sucht Ausreden (man kann viel sehen wenn man 2 augen hat) → W. beleidigt sie → Marie sagt es sei belanglos ob sie eine Affäre hat oder nicht INTERPRETATION W. kann nicht glauben dass Marie ihn betrogen hat, da er so ein großes vertrauen in sie hatte → Sünde müsste man ansehen, bei äußerlich erkennt man nichts → M. ist eingeschüchtert und versucht ihm einzureden dass er Fieber hat →→→funktioniert aber nicht W. wird deutlicher und sagt dass er Tambourmajor bei ihr gesehen hat → Marie versucht sich Auszureden → wird dann aber entschlossen und meint es wäre doch egal wenn es so wäre. →wertet W. ab und macht deutlich dass er sie sexuell nichtmehr zufrieden stellt 8.SZENE W. BEIM DOCTOR ZSMFASSUNG → Doctor ist empört darüber dass W. wie ein Hund an die Wand gepisst hat, anstatt seinen Urin einzuhalten → er fährt W. regelrecht an obwohl er betont ein. wissenschaftlicher und kühl denkender Mensch zu sein → er sagt er ärgert sich nicht aber regt sich dann wieder über W. auf → Woyzeck beginnt verwirrtes Zeug zu reden worüber sich der Doctor erfreut, da sein Experiment funktioniert → Doctor verspricht W. eine Zulage und sieht ihn als interessantes Objekt INTERPRETATION → W. sollte urin einhalten und dem Doctor für Untersuchungen zur Verfügung stellen → verweist auf W. Zusatzverdienst, w. ist auf den Doctor angewiesen Schliesmuskel is dem eigenen willen unterworfen → sieht in W. ein Versuchsobjekt, keinen Menschen mit Gefühlen lässt W. nur Erbsen essen um zu beweisen dass Äußere Einflüsse Auswirkungen auf die Psyche haben, Folge Urin nicht zurückhalten könne → interessiert Doctor nicht sondern mehr die Zsmsetzung des urins, ärgert sich dass er draußen uriniert hat → nicht ärgern weil es ungesund und unwissenschaftlich ist → will auf einer seite kühle Forscher sein, wird aber von Drang großer Wissenschaftler zu sein überrollt → W. vertraut Doctor und erzählt von einer Stimme die er gehört hat, Verwirrung weckt Interesse des Doctors → Doctor diagnostiziert freudig eine geistige Verwirrung und verspricht W. eine Zulage wenn er so weiter macht wie bisher → Skrupellosigkeit des Doktors, beobachten statt helfen, nutzt schlechte finanzielle Lage aus 9.SZENE-DOCTOR,HAUPTMANN & W. ZSMFASSUNG → Hauptmann stört der schnelle Gang des Doktors, deutet auf dein schlechtes Gewissen hin → Doktor diagnostiziert bei ihm baldige Lähmung und verspricht ihm ein so interessantes Studienobjekt zu werden, dass die Exp. ihm als Versuchsperosn unsterblichen Ruhm bringen würde machen sich übereinander lustig →hauptmann entdeckt W. und deutet Maries Untreue an → W. bittet keinen spaß mit ihm zu machen da er doch ein armer kerl sei, da er sonst nix anderes habe → Doktor erfreut sich über W. erregten Gemütszustand u nr erinnert. ihn nochmal an die Zulage während er denm flüchtenden W. hinterhereilt Hauptmann sinniert wie die beiden rennenden wirken und dass Rennen kein Merkmal eines guten Menschen sei (vgl.Sz.5-rasieren) → H. ist nur in Krieg gezogen um seine Liebe zum leben zu festigen →→→wundert sich über seine komischen Gedanken INTERPRETATION → schnell laufen Anzeichen für schlechtes Gewissen → zieht Doktor am Rock um ihn zu bremsen, rettet sein leben weil gerade geschossen wurde Ängstlichkeit Hauptmanns, wittert überall Gefahren → Melancholie; macht ihn schwermütig wenn er seinen Rock an der Wand hängen sieht, Untätigkeit und Langeweile will H.als Versuchsobjekt, verbunden mit extremen Qualen → erst ängstlich dann tröstet er sich dass die menschen sagen würden er sei ein guter Mensch gewesen →Woyzeck hetzt vorbei wie ein offenes Rasiermesser, gefährlich → Andeutungen gegenüber W. Maries Untreue in Richtung tambourmajor →verunsichert W., sagt M. würde sowas nicht tun →→sagt habe um die ecke küssendes paar gesehen, W. hofft dass es spaß is, da er sonst nix anderes hat außer Marie und sein Sohn → angespannte Körperhaltung und unregelmäßiger Puls Hauptmann meint aus boshaft dass er es doch nur gut mit W. meint was er in Sz5 noch abgesprochen hat → Doktor und Hauptmann verhalten sich boshaft und freuen sich W. leiden zu sehen → W. ist irritiert und beginnt wirr zu reden, will schnell weg → D. verspricht ihm weitere Zulage, mangelndes Einfühlungsvermögen und Ignoranz gegenüber seiner Mitmenschen, für ihn zählt nur seine Wissenschaft → H.: guter Mensch hat dankbar zu sein und Leben zu lieben → Im Krieg zu schauen dass man am leben bleibt → Hauptmann nicht über sein jetzigen Rang hinausgekommen weil keinen Ruhm in der Schlacht errungen weil er nicht gekämpft hat: gemütliches Leben wichtiger als hohe militärische Verdienste 10.SZENE-HOF DES PROFESSORS ZSMFASSUNG → Professor führt Untersuchungen durch → will Katze vom Fenster werfen um zu sehen wie diese sich zum Schwerpunkt und dem eigenen Instinkt verhalten → Katze beißt Woyzeck Woyzeck hat Angst vor Katze → Tier hat keinen wissenschaftlichen Instinkt → macht auf Woyzeck aufmerksam der seit einem Vierteljahr eine Erbsendiät macht, ungleicher Puls Woyzeck wird dunkel vor Augen → Doctor erfreut über die körperlichen Folgen Woyzeck Aufforderung W. soll beide Ohren bewegen Woyzeck widerspricht Doctor → Doctor bezeichnet W. als Bestie und vergleicht ihn mit Katze › Übergänge zum Esel welches auf die Folgen von weiblicher Erziehung und Muttersprache zurückgeführt wird → Doktor spricht an dass Woyzecks Haare dünn geworden sind, Folgen der Erbsen INTERPRETATION Doktor als Subjekt, W. als Objekt → Stellt W. auf gleiche Stufe wie Katze, bezeichnet beide als Bestie, W. als tierischer Mensch → benutzt franz. Wörter um gelernt zu wirken → Doctor erfreut sich an dem Leiden Woyzecks, mangelndes Einfühlungsvermögen und Ignoranz →→ handelt egoistisch und unverantwortlich, benutzt W. aus Eigeninteresse → Gibt W. Anweisungen, W. ist Doctor unterlegen, höhere Schicht und Abhängig wegen Geld → Übergänge zum Esel, Mensch und als dumm bezeichnet → Mutter zum Andenken schon ausgerissen aus Zärtlichkeit, W. wird als Schwach angesehen → Haare ganz dünn geworden, Folgen des Experiments zeigt den Körperlichen Zustand W. 11.SZENE WACHTSTUBE ANDRES. UND W. ZSMFASSUNG - → Andres singt ein Lied über eine brave Magd W. sehr erregt angesichts der jüngsten Ereignisse → Andres versteht W. Nicht und erzählt von hübschen Mädchen und Musik in der Stadt → Woyzeck denkt Marie und Tambourmajor könnten zusammen tanzen → Andres singt weiter → Woyzeck hat keine Ruh und sieht vor Augen wie beide tanzen → macht sich auf den Weg INTERPRETATION Woyzeck verlässt Posten um Gewissheit zu bekommen, wohl wissend, dass er bestraft wird. → innere Unruhe da er weis dass sich die beiden treffen könnten 12.SZENE-WIRTSHAUSSZENE (HANDWERKS., W.,M., TAMBOURMAJOR.) ZSMFASSUNG → bei offenem Fenster wird gesungen und getanzt → 2 betrunkene Handwerksburschen sinnieren über Branntwein und ihr weniges Geld →Geld geht in Verwesung → Woyzeck schaut aus Fenster raus, sieht Marie und Tambourmajor miteinander tanzen →→ Unzucht am hellen Tag macht ihn fassungslos → einer der Handwerksburschen predigt darüber, wie planvoll Gott jedem Menschen seine Bestimmung zugedacht hat und dass alles irdische vergänglich ist INTERPRETATION → Gespräch der handwerksburschen und das Tanzen zeigt die ausgelassene und gelöste Atmosphäre. Branntwein ist billiges Getränk → Geld geht in Verwesung, verliert seinen Wert → W. war sich bis zu dem Zeitpunkt nicht sicher ob Marie ihn betrügt, merkt es an der art wie T. Marie anfässt → Marie ist leidenschaftlich und will nicht dass der tanz endet Wiederholung von „immer zu“ → predigt: Woyzecks Bestimmung ist es, sich zur Sicherung von Maries Lebensunterhalt zu bemühen nur dass ihm dann wieder alles weggenommen wird → Soldat hat Bedürfnis totzuschlagen, Andeutung auf. Mord. 13.SZENE-FREIES FELD MORDGEDANKEN ZSMFASSUNG → W. meint immer noch Marie und die Musik zu hören glaubt Stimmen vom Boden zu hören die ihn dazu auffordern Marie tot zu stechen hinterfragt ob der Wind ihn auch darauf auffordert INTERPRETATION. → wahnsinnsanfall, denkt Maries immer zu zu hören was sie dem Tambourmajor beim tanzen gesagt hat → Stimmen aus dem Boden fordern ihn auf Marie zu töten → zögert noch aber ist sich dann sicher es tun zu müssen nachdem er meint dass der Wind es auch will → Aufforderung ist um ihn herum, umschließt ihn, da es von oben und unten kommt → in seinem Wahn gefangen, gibt keinen Ausweg 14.SZENE- ANDRES UND WOYZECK IM BETT ZSMFASSUNG Woyzeck wird von der nachmittäglichen Musik und Stimmen aus der Wand verfolgt. → Weckt Andres, welcher Woyzeck abwimmelt und weiterschlafen will → W. beschreibt sein leiden als ein ziehen zwischen den Augen wie ein Messer → Andres hält es für Fieber und rät W. es mit schnaps und einem fiebersenkenden Pulver zu bekämpfen INTERPRETATION → Andres erkennt Woyzecks Wahnsinn nicht → zieht zwischen den Augen wie ein Messer, Messer Andeutung psychischen Problem übersteigt Andres Horizont → kann sich nicht vorstellen dass ein Leiden keine körperliche Ursache hat → versteht W. versuche sich ihm anzuvertrauen und sein Problem zu schildern nicht → Desinteresse an W., da er kaum auf ihn eingeht 15.SZENE- TAMBOUR. & W. IM WIRTSHAUS ZSMFASSUNG → Tambourmajor brüstet sich damit, dass er ein starker und toller Mann sein → Will W. zum trinken animieren → als er nicht darauf eingeht fängt er eine Schlägerei mit ihm an und gewinnt → W. sitzt zitternd und blutend auf einer Bank → er will eins nach dem anderen erledigen INTERPRETATION tambourmajor protzt so selbstverliebt mit seiner Stärke und Männlichkeit behauptet nur Herrgott könnte ihn besiegen provoziert W. zum Kampf Demütigung W. wertet das Ego des Tambourmajors auf und er freut sich darüber dass er sich als unbesiegbaren tollen Mann bewiesen hat → kein fairer gewinner, verspottet seinen unterlegenen Niederlage verursacht bei W. den Wunsch seine Angelegenheiten eins nach dem anderen zu regeln → Marie zu töten wird zu einer Gewissenheit Wendepunkt: W. ist nicht bereit weitere Demütigungen hinzunehmen und hat nun klaren Verstand Marie zu töten 16.SZENE-W. UND DER JUDE ZSMFASSUNG Woyzeck kauft sich ein Messer da die Pistole zu teuer ist → soll einen ökonomischen Tod haben → Messer kann mehr als Brot schneiden INTERPRETATION → Messer für Mord an Marie → Jude denkt W. will sich selbe töten und verkauft ihm das Messer günstiger → verkauft waffen, ist sich sicher, dass Messer als Waffe benutzt wird abgestumpft ihm ist egal was seine Kunden vorhaben → ökonomischer Tod, sogar für deinen Tod muss man zahlen 17.SZENE-MARIE BLÄTTERT IN BIBEL ZSMFASSUNG → Marie blättert in der Bibel und liest Textstellen die mit Ehebuch zu tun haben, welche Sünderin vergeben → Bereut ihre Untreue, kann aber Verhältnis zu T. nicht beenden → Als sie ihr Kind sieht gibt das ihr ein Stick ins herz →narr gibt verschiedene Märchenfetzen von sich nimmt Kind in den arm und wird still → bedauert dass W. weder heizte noch gestern gekommen ist gibt ihr Gefühl eines inneren Todes → bedauert nochmal Untreue INTERPRETATION →liest Textstellen wo Ehebruch vergeben wird →liest von ehebrecherin und von der Sünderin, die Jesus die Füße wäscht und denen Jesus beide ihre Sünden vergibt → erkennt, dass sie keine Vergebung erlangen kann, da sie ihre Sünde in Zukunft nicht lassen kann → wünscht sich dass sie beten kann und sehnt sich nach Vergebung → Ihr Sohn erinnert sie an W., bringt Treuebruch vor augen und führt schlechtes Gewissen weiter näher, schiebt Kind von sich weg → marie beunruhigt dass W. nicht da war, da er sonst öfter vorbeischaut → Gedanken an ihn führt ihr ihre Schuld noch deutlicher vor Augen, fährt fort in der Bibel zu lesen → fühlt sich durch Treuebruch innerlich Tot, weil sie dadurch letzen Rest Anstand verloren hat → erneuter Wunsch nach göttlicher Vergebung 18.SZENE- ANDRES UND WOYZECK IN KASERNE ZSMFASSUNG W. schenkt Andres seinen wenigen besitz: jacke, Kreuz, Ring, heiligenbild, zwei Herzen und Gold → Andres nimmt alles befremdet entgegen und redet W. zu sich krank zu melden und rät ihm erneut Schanps mit fiebersenkenden Pulver zu trinken Woyzeck geht darauf nicht ein, sondern erklärt, dass man nie weis wann man stirbt INTERPRETATION → W. hat schon mit seinem Leben abgeschlossen → an wenigen Sachen sieht man wie arm er ist › besitzt 4 Gegenstände, 3 davon hat er von Familie > heiligenbild mit spruch der ein Lobpreis auf das leiden ist, trifft auf W. Situation zu, voller leid erwartet ich dass sich etw. ändert W. Mutter ist blind fühlt nur noch wenn ihr die sonn auf die hand scheint → Andres ist nach Marie sein engster vertrauter, kommt sogar vor Familie → Freundscahft nicht wert, A. realisiert nicht dass es keine normale Krankheit ist, nimmt Besitz entgegen ohne zu fragen wieso → überfordert sagt zu allem ja wohl → Andres ist beunruhigt, ernste Lage hat er immernoch nicht begriffen Anspielung auf geplanten Mord und die Todesstrafe, die er bekommen würde falls man ihn erwischt 19.SZENE-MARIE MIT MÄDCHEN, GROBMUTTER ZSMFASSUNG → M. mit einigen Mädchen vor Haustür, welche singen und dann wollen dass M. singt bittet Großmutter zu erzählen →Märchen von Waisenkind, dass durch Welt geht und nmd findet der lebt. Daraufhin geht es zum Mond,dann Sonne und zum Schluss zu den Sternen. Findet aber immer nur Totes. Als zurück zur Erde will stellt es fest, dass auch das nicht geht, weil Erde nur ein umgestürzter Topf ist, weshalb es sich hinsetzt und weint und bis heute ganz allein ist. → W. kommt und fordert M. auf mit ihm zu gehen weil es Zeit sei, wohin weis er nicht INTERPRETATION negative Variante von Sterntaler, Antimärchen → Kind ebenfalls verlassen und arm, erhält aber keinen Lohn, am Ende schlechter als an Anfang Wendung vor der Katastrophe → Vorausdeutung auf Christian (Sohn) Schicksal, wird in kürze weder Vater noch Mutter haben → Marie fragt nicht wieso sondern nur wohin, vertraut W. da sie nicht weiter nachfragt → erwartet von ihm nicht dass er ihr etw. antun könnte → nicht gut vorbereitet da er nicht weis wohin es gehen soll 20.SZENE-MORD ZSMFASSUNG → M.&W. vor Stadt, es ist dunkel M. will zurück, W. lässt sie nicht erinnert sie wie lange sie schon zsm sind und fragt wie lange sie noch denkt dass sie zsm sind M. will zurückgehen weil sie friert und der Nachttau fällt → W. sagt, dass sie doch so warm sein → Hurenatem von M. und will sie küssen → Deutet Mordabsichten an, Marie schreit um Hilfe → sticht sie mit dem Messer tot hört Läute kommen und läuft schnell davon INTERPRETATION → Marie wurde sehr schnell schwanger nachdem sie mit W. zusamkam (2 Jahre) → fragt wie lang sie denkt dass sie noch zsm bleiben, Hindeutung →M. weis nicht was oder wen sie will → W. vater ihres Kindes und der für Unterhalt sorgt & Tambourmajor großartig aussieht und teure Geschenke macht → Heiser Hurenatem erregt ihn und hat verlangen sie noch ein letztes mal zu küssen prophezeit ihr dass sie bis zum morgen nicht mehr friert, da sie bis dahin kalt und damit tot seinen wird. → Woyzeck hat zu sich selbst gesprochen da er nicht den Mut hat sich zu wiederholen Mond ist rot, erinnert W. an blutiges Messer W. wie in einem Blutrausch, sticht mehrmals auf sie ein →→schlechte Vorbereitung, kein Ort der abgeschieden genug ist, dasss er weder gestört noc die Leiche gefunden wird 21. SZENE-LEUTE KOMMEN ZSMFASSUNG → 2 Leute hören Mord → eine Person will nicht wahrhaben, was sie hört → Andere Person bringt sie dazu zum Tatort zu gehen um zu sehen was passiert ist INTERPRETATION → Person sagt man hört sterbenden Menschen → andere behauptet es kommt vom Wasser, das ruft, lange niemand ertrunken → Andere sucht ängstlich und abergläubisch nach übernatürlichen Erklärungen und will schnell weg zeigt Volksaberglaube und Unwissenheit des Volkes 22.SZENE W. KÄTHE IM WIRTSHAUS ZSMFASSUNG → W. tanzt mit Käthe, die vermutlich Magd des Wirts ist → wird zu warm, setzen sich hin, zieht Käthes Rock → W. deutet Mordtat an, Käthe versteht nicht → will das Käthe für ihn singt singt von einer armen Dienstmagd → Käthe will nicht mit W. schlafen →w. will sich nicht blutig machen Käthe entdeckt Blut an W. Hand → erregt Aufmerksamkeit von leuten W.verstrickt sich bei seinen Erklärungen in Widersprüche → Narr zitiert aus einem Märchen, er reicht Menschenfleisch → W. bestreitet jmd getötet zu haben und meint es gehe niemanden etwas an, Leute sollen sich selber angucken INTERPRETATION. → W. kommt direkt nach tat → ist gut gelaunt nach tat (tanzt alle immer zu, maries immer zu). → spottet Marie da sie nichtmehr mit T. tanzen und betrügen kann → unbeschwert, da er von seiner Sorge um den Lebensunterhalt bestimmt war, Lat ist durch Maries Tod weg, denkt aber nicht an seinen Sohn →hitze von Siegestaumel, berauscht von Maries Tod → Blut weggewischt, merkt in seiner Aufregung nicht dass es nicht möglich ist → Narr beginnt analysierend ein Märchenfetzen zu erzählen, in dem es darum geht dass ein Riese menschenfleisch riecht was stinkt → W. fühlt sich in ecke gedrängt und merkt das er so gut wie überführt ist in panik gibt er den entscheidenden Tipp ob man ihn für einen Mörder hält. → Guckt euch selbst an, Menschen sind nicht viel besser 23. SZENE-KINDER ZSMFASSUNG → Kinder erzählen sich von der Mordtat, die mittlerweile die Runde gemacht hat →um noch etw. zu sehen zu bekommen eilen sie zum Tatort INTERPRETATION → Kind reagiert nicht geschockt sondern will zum tatort, um die Leiche noch zu sehen bevor sie abtransportiert wird, neugier → Verhalten ist symptomatisch für ganze Gesellschaft. statt einfühlsam zu sein, sind sie abgestumpft und sensationslüstern 24.SZENE-WOYZECK ALLEIN. ZSMFASSUNG → W. ist an tatort zurückgekehrt um das messer zu suchen, dass er dort gelassen hat → führt selbstgespräche sieht Marie da liegen → macht Marie noch Vorwürfe wegen ihrer Untreue → habe durch den Mord ihre Sünde von ihr genommen → als er Messer findet hört er Leute und läuft schnell weg INTERPRETATION → verräterisches Indiz: Messer → Anblick an Marie erinnert ihn an Betrug und das Richtige getan zu haben → Durch Mord von sünde erlöst → davor schwarz von der Sünde und ihre leichenblasse nun weise reinheit zeigt Verspottet sie, fragt wieso ihre haare unordentlich sind → anblick löst keinerlei Reue aus 25.SZENE-WOYZECK AN EINEM TEICH ZSMFASSUNG → W. wirft Messer in teich bemerkt dass er es nicht weit genug geworfen hat und wirft es weiter weg → bedauert es nicht zerbrochen zu haben beginnt sich Blutflecken abzuwaschen INTERPRETATION Angst jemand könnte Messer finden → jemand könnte es beim tauchen finden, redet sich ein dass es dann rostig ist und nichtmehr erkennbar → bedauert es nicht zerbrochen zu haben →wäscht sich ab aber bedenkt nicht dass ihm seine nassen Klamotten verraten kann → schlechte Vorbereitung, weis nicht wie er Mordwaffe verschwinden lässt 26.SZENE-POLIZEIDIENER SPRICHT. ZSMFASSUNG → Gerichtsdiener, barbier, Arzt und Richter sind zsm → Polizeidiener stellt fest, dass schon lange keinen so schönen Mord hatte INTERPRETATION → schon lange kein so schöner Mord, außergewöhnliches statt dem langweiligen Alltag → kein Mitleid mit dem Opfer oder den Angehörigen, sensationslust überwiegt → abgestumpfte Gesellschaft 27.SZENE - KIND IST INS WASSER GEFALLEN (W.&NARR) ZSMFASSUNG → W. bei seinem Sohn und dem Idioten Karl →Woyzeck noch nass., sagt mehrfach er ist ins wasser gefallen → W. will seinen Sohn streicheln, wendet sich aber ab und schreit →Verzweifelt verspricht W. dass er ihm Lebkuchen kauft →will das nicht, gibt Karl das Geld dafür dieser läuft jauchzend mit Chrstian davon INTERPRETATION → W. ist enttarnt und wird voraussichtlich für seine Tat hingerichtet werden → W. bleibt traurig und allein zurück. wie das Kind im Märchen der Großmutter → von allen verlassen, sohn wendet sich von ihm ab und spielt lieber mit jmd anderen → Einsamkeit symptomatisch für W. da er von Anfang an von der Gesellschaft im Stich gelassen wurde