Religion /

Das Judentum

Das Judentum

 ABRAHAMITISCHE RELIGION
Das Judentum
Eine Lebende Religion
Orthodox
Halten sich streng
an alle Regeln.
(Recht gläubig) der
Tora
Ronservativ

Kommentare (4)

Teilen

Speichern

125

Das Judentum

user profile picture

Letizia

9 Followers
 

Religion

 

8/9/10

Lernzettel

die wichtigsten Infos zum Judentum

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

ABRAHAMITISCHE RELIGION Das Judentum Eine Lebende Religion Orthodox Halten sich streng an alle Regeln. (Recht gläubig) der Tora Ronservativen Versuchen sich so gut wie möglich an alle Regeln zu halten, sind nicht so streng Liberalen ·Dreieck nach oben A: Der Mensch wird wieder ·2u Gott zurückkehren. ↳ auch die freien, befolgen die Regeln der Tora nur teil- weise (frei) Das Symbol des Judentums ~ Der David stern sechs zacken des Sterns: Schopfungstage Großer Freiraum in der Mitte: Sabbat (Gottes Ruhetag zwölf Ecken: Zwölf stämme Israels # Dreieck nach unter V: Mensch wurde von Gott erschaffen Die wichtigsten jüdischen Feiertage Rosch Haschana → Anfang des Jahres. ↳ Neujahresfest, stiller Tag, Bußetag Jom Kippur → Versöhnungstag. LD 10 Tage nach Neujahr, strenges Fasten, Tag zum Vergeben, Wird mit Widderhorn beendet Sukkot → Laubhütten ▷ Entedankfest, 5 Tage nach Jom Kippot, 1 Woche (ang, danken Gott für Segen der Felder, bedeutet Laubhütten → Familie isst, lebt dort Simchat Tora▷ Freude an der Tora ↳ nach Laubhüttenwoche, wird getanzt, Kinder bekommen Süßigkeiten Chankutta Weihefest 48 Tage lang, Gedanken sollen an den geschändefen Tempel in Jerusalem gehen, 8 Lichter werden angezündet, man singt, man beschenkt Kinder Weihnhutta fest bei den Liberalen (wenn überhaupt) LA mischung aus Weihnachten und Chankutta, viele Juden finden Weihnachten Schön und machen eine Mischung Die Bedeutung heiliger Orte Heilig = besonders, faszinierend, wichtig. Überall gibt es heilige Orte, wie zB. Gebäude oder bestimmte Schauplätze in der Natur. Die Wahrnehmung von gewöhnlichen und heiligen Orten ist von religiösen menschen anders als von nicht-religiösen....

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Eine Kirche oder so ist für einen Gläubigen viel be- sonderer als für einen "normalen" nenschen. Das jüdische Gotteshaus ~ Synagoge Synagoge: Haus der Versammlung, wo main Juden treffen hann Tora schrein: Schrank, in dem die Tora rollen aufbewart werden 4 nach Südosten gerichtet wegen Tempel in Jerusalem Kern der Tora Steinplatte mit häbräischen Buchstaben Bima: Plattform in der Mitte, Tora wird dort vorgelesen. Chasan: Vorsänger, leitet den Gottesdienst am Lesepult am. Toraschrein Erinnerung an menora: siebenmaliger Leuchter erinnert an ewiges Licht Empore: Balkon wo Frauen und Mädchen Gottesdienst beobachten in einer Synagoge Regeln • Als Neuling solite man sich nicht einfach irgendwo hinsetzen Die Kippa ist für die manner ein muss • Als Frau darf man nicht zu viel Haut zeigen und keine Hosen tragen nur Gästen sind Hosen erlaubt, wenn Knie bedeckt sind Wegen den strengen Regeln ist die Synagoge ein besonderer Ort Die Diaspora Zerstreuung 1 In Jerusalem stand ein wichtiger, religiöse Tempel der Juden 2 = Dieser wurde von den Römern zerstört 3 Römischer Anführer erobert Israel Juden wurden aus Israel vertrieben Juden gründeten Gemeinden in vielen anderen Regionen. 6 Da die Juden zerstreut auf der Welt waren, nennte man die gegründeten. Gemeinden Diaspora

Religion /

Das Judentum

Das Judentum

user profile picture

Letizia

9 Followers
 

Religion

 

8/9/10

Lernzettel

Das Judentum

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 ABRAHAMITISCHE RELIGION
Das Judentum
Eine Lebende Religion
Orthodox
Halten sich streng
an alle Regeln.
(Recht gläubig) der
Tora
Ronservativ

App öffnen

Teilen

Speichern

125

Kommentare (4)

B

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

die wichtigsten Infos zum Judentum

Ähnliche Knows

Judentum/Jüdischer Glaube

Know Judentum/Jüdischer Glaube thumbnail

74

 

11/12/7

Lernzettel: 2 Quellen Theorie, Historischer Jesus, Kerygmatischer Jesus, Gruppierungen etc.

Know Lernzettel: 2 Quellen Theorie, Historischer Jesus, Kerygmatischer Jesus, Gruppierungen etc. thumbnail

138

 

11/12/13

Gesellschaftsgruppen zu Lebzeiten Jesu

Know Gesellschaftsgruppen zu Lebzeiten Jesu thumbnail

55

 

11/9/10

Christentum

Know Christentum  thumbnail

130

 

6/7/8

Mehr

ABRAHAMITISCHE RELIGION Das Judentum Eine Lebende Religion Orthodox Halten sich streng an alle Regeln. (Recht gläubig) der Tora Ronservativen Versuchen sich so gut wie möglich an alle Regeln zu halten, sind nicht so streng Liberalen ·Dreieck nach oben A: Der Mensch wird wieder ·2u Gott zurückkehren. ↳ auch die freien, befolgen die Regeln der Tora nur teil- weise (frei) Das Symbol des Judentums ~ Der David stern sechs zacken des Sterns: Schopfungstage Großer Freiraum in der Mitte: Sabbat (Gottes Ruhetag zwölf Ecken: Zwölf stämme Israels # Dreieck nach unter V: Mensch wurde von Gott erschaffen Die wichtigsten jüdischen Feiertage Rosch Haschana → Anfang des Jahres. ↳ Neujahresfest, stiller Tag, Bußetag Jom Kippur → Versöhnungstag. LD 10 Tage nach Neujahr, strenges Fasten, Tag zum Vergeben, Wird mit Widderhorn beendet Sukkot → Laubhütten ▷ Entedankfest, 5 Tage nach Jom Kippot, 1 Woche (ang, danken Gott für Segen der Felder, bedeutet Laubhütten → Familie isst, lebt dort Simchat Tora▷ Freude an der Tora ↳ nach Laubhüttenwoche, wird getanzt, Kinder bekommen Süßigkeiten Chankutta Weihefest 48 Tage lang, Gedanken sollen an den geschändefen Tempel in Jerusalem gehen, 8 Lichter werden angezündet, man singt, man beschenkt Kinder Weihnhutta fest bei den Liberalen (wenn überhaupt) LA mischung aus Weihnachten und Chankutta, viele Juden finden Weihnachten Schön und machen eine Mischung Die Bedeutung heiliger Orte Heilig = besonders, faszinierend, wichtig. Überall gibt es heilige Orte, wie zB. Gebäude oder bestimmte Schauplätze in der Natur. Die Wahrnehmung von gewöhnlichen und heiligen Orten ist von religiösen menschen anders als von nicht-religiösen....

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Eine Kirche oder so ist für einen Gläubigen viel be- sonderer als für einen "normalen" nenschen. Das jüdische Gotteshaus ~ Synagoge Synagoge: Haus der Versammlung, wo main Juden treffen hann Tora schrein: Schrank, in dem die Tora rollen aufbewart werden 4 nach Südosten gerichtet wegen Tempel in Jerusalem Kern der Tora Steinplatte mit häbräischen Buchstaben Bima: Plattform in der Mitte, Tora wird dort vorgelesen. Chasan: Vorsänger, leitet den Gottesdienst am Lesepult am. Toraschrein Erinnerung an menora: siebenmaliger Leuchter erinnert an ewiges Licht Empore: Balkon wo Frauen und Mädchen Gottesdienst beobachten in einer Synagoge Regeln • Als Neuling solite man sich nicht einfach irgendwo hinsetzen Die Kippa ist für die manner ein muss • Als Frau darf man nicht zu viel Haut zeigen und keine Hosen tragen nur Gästen sind Hosen erlaubt, wenn Knie bedeckt sind Wegen den strengen Regeln ist die Synagoge ein besonderer Ort Die Diaspora Zerstreuung 1 In Jerusalem stand ein wichtiger, religiöse Tempel der Juden 2 = Dieser wurde von den Römern zerstört 3 Römischer Anführer erobert Israel Juden wurden aus Israel vertrieben Juden gründeten Gemeinden in vielen anderen Regionen. 6 Da die Juden zerstreut auf der Welt waren, nennte man die gegründeten. Gemeinden Diaspora