UNO

 GRW Aufgaben
Nach Artikel 1 der Charta der Vereinten Nationen sind die Hauptaufgaben der
UNO: die Wahrung des Weltfriedens und der internat

UNO

user profile picture

Rahel Räbiger

1442 Followers

Teilen

Speichern

26

 

11/7/9

Ausarbeitung

Ausarbeitung zur UNO

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

GRW Aufgaben Nach Artikel 1 der Charta der Vereinten Nationen sind die Hauptaufgaben der UNO: die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit. Die Entwicklung besserer, freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Nationen. Die internationale Zusammenarbeit, Lösung globaler Probleme und Förderung der Menschenrechte. Die Generalversammlung ist das wichtigste Institut innerhalb der UN, da sie der Dreh-und Angelpunkt aller Handlungen ist. Ihre Funktion ist es einmal im Jahr von September bis Dezember zu tagen und da anfallende Fragen und Probleme zu behandeln. Aufgaben sind: • die Aufnahme und der Ausschluss von Mitgliedern zu beschließen • die Mitglieder des Wirtschafts- und Sozialrates der Vereinten Nationen zu wählen • die nichtständigen Mitglieder des Sicherheitsrates der vereinten Nationen zu wählen • den Generalsekretär der Vereinten Nationen (nach Vorschlag durch den Sicherheitsrat) zu wählen • die Richter des Internationalen Gerichtshofes zu wählen • den Haushaltsplan der Vereinten Nationen zu genehmigen. Als Arbeitserleichterung gibt es Ausschüsse, die sie zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben für erforderlich halten. Außerdem hat jede Nation höchstens 5 Vertreter, die alle eine gleichbedeutende Stimme haben. Im System der Vereinten Nationen hat der Sicherheitsrat eine herausragende Bedeutung. Er trägt laut UN-Charta die Hauptverantwortung für die Gewährleistung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit durch die Weltorganisation. Zudem kann er als einziges Organ alle Staaten bindende Entscheidungen treffen. Er setzt sich aus 15, teilweise wechselnden UN- Mitgliedstaaten zusammen, wird aber von fünf ständigen...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Mitglieder mit besonderen Rechten dominiert (China, Frankreich, Großbritannien, Russland, USA). Die wichtigsten Bestimmungen zur Zusammensetzung, zur Arbeit, zu den Aufgaben und Rechten des Sicherheitsrats finden sich in der UN-Charta. Zur Wahrnehmung seiner Funktion kann er sich unterschiedlicher Formen friedlicher Streitbeilegung aber auch wirtschaftlicher, diplomatischer, politischer oder militärischer Sanktionen und Zwangsmaßnahmen bedienen. Als Chef des UN-Sekretariates koordiniert der Generalsekretär die tägliche Arbeit der Vereinten Nationen, stellt den Haushaltsplan auf, nimmt an Sitzungen der UN-Hauptorgane teil (mit Ausnahme des internationalen Gerichtshofs), erstattet diesen Bericht über die Arbeit der UN und unterstützt die Hauptorgane bei ihrer Arbeit - z.B. durch Studien oder Erledigung anderer ihm zugewiesener Aufgaben. Neben diesen Funktionen aus dem Bereich der Verwaltung hat der Generalsekretär als Repräsentant der Vereinten Nationen auch politischen Einfluss. Nach Artikel 99 der UN-Charta kann der Generalsekretär den Sicherheitsrat auf friedensgefährdende Angelegenheiten aufmerksam machen und so die Tagesordnung der Vereinten Nationen maßgeblich mitbestimmen. Als diplomatischer Vermittler in Konflikten kann der Generalsekretär auch Friedenspläne aufstellen oder vor Ort versuchen, die Konfliktparteien zu einer Einigung zu bewegen. Eine zunehmend wichtige Rolle spielen dabei auch die vom Generalsekretär ernannten Sonderbeauftragten. Die meisten Sonderbeauftragten leiten als Vertreter des Generalsekretärs vor Ort Friedensoperationen, koordinieren die lokale Arbeit der UN oder führen eine Übergangsverwaltung. Der Wirtschafts- und Sozialrat untersteht der Generalversammlung und hat ein umfassendes Mandat für wirtschaftliche und soziale Entwicklung, Kultur, Erziehung, Gesundheit und Menschenrechte. Er verfügt jedoch über keinerlei rechtliche oder finanzielle Mittel und kann nur Studien in Auftrag geben, Konferenzen einberufen, völkerrechtliche Verträge vorschlagen und Empfehlungen verabschieden. Der Rat kann auch Kommissionen einsetzen, zum Beispiel für Bevölkerungsentwicklung, Menschenrechte oder die Rechtsstellung der Frau. Die Arbeit übernehmen auch Kommissionen der Sonderorganisationen, zum Beispiel: UNESCO (Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur), WHO (Weltgesundheitsorganisation), ILO (Internationale Arbeitsorganisation) und IMF (Internationaler Währungsfonds). Der Wirtschafts- und Sozialrat koordiniert die Arbeit der einzelnen Organisationen. Er besteht aus 54 Staaten (Afrika 14, Westeuropa, Nordamerika u.a. 13, Asien 11, Mittel- und Südamerika sowie Karibik 10, Osteuropa 6), wovon jährlich 18 für je 3 Jahre gewählt werden. Eine Wiederwahl ist möglich. Deutschland ist seit 1974 ununterbrochen Mitglied. Jedes Mitglied hat eine Stimme. Der Internationale Gerichtshof hat seinen Sitz in Den Haag. Seine 15 Richter und Richterinnen werden für jeweils neun Jahre von Generalversammlung und Sicherheitsrat ernannt. Der Internationale Gerichtshof hat verschiedene Aufgaben. Er kann zum Beispiel Streitigkeiten zwischen Staaten schlichten. Allerdings geht das nur dann, wenn die beteiligten Staaten den Gerichtshof dazu auffordern. Eine andere wichtige Aufgabe besteht darin, für die Vereinten Nationen zu prüfen, ob in einem bestimmten Krieg Kriegsverbrechen begangen wurden. Dazu können Internationale Strafgerichtshöfe eingerichtet werden. Dort finden die Verhandlungen gegen die Angeklagten statt. Ein Internationaler Strafgerichtshof wurde beispielsweise eingerichtet, um Verantwortliche des Balkankrieges in den 1990er Jahren anklagen und bestrafen zu können.

user profile picture

Rahel Räbiger  

Follow

1442 Followers

 GRW Aufgaben
Nach Artikel 1 der Charta der Vereinten Nationen sind die Hauptaufgaben der
UNO: die Wahrung des Weltfriedens und der internat

App öffnen

Ausarbeitung zur UNO

Ähnliche Knows

M

5

NATO & UNO

Know NATO & UNO thumbnail

297

 

12

user profile picture

Prüfungsvorbereitung - Internationale Politik - UNO

Know Prüfungsvorbereitung - Internationale Politik - UNO thumbnail

111

 

11/12/13

user profile picture

Was kann die UNO? – Die Friedenssicherungspolitik der Vereinten Nationen

Know Was kann die UNO? – Die Friedenssicherungspolitik der Vereinten Nationen thumbnail

46

 

11/12/13

N

UN-Generalversammlung-Aufbau, Aufgaben, Ziele, Kritik

Know UN-Generalversammlung-Aufbau, Aufgaben, Ziele, Kritik thumbnail

39

 

11/12/13

GRW Aufgaben Nach Artikel 1 der Charta der Vereinten Nationen sind die Hauptaufgaben der UNO: die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit. Die Entwicklung besserer, freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Nationen. Die internationale Zusammenarbeit, Lösung globaler Probleme und Förderung der Menschenrechte. Die Generalversammlung ist das wichtigste Institut innerhalb der UN, da sie der Dreh-und Angelpunkt aller Handlungen ist. Ihre Funktion ist es einmal im Jahr von September bis Dezember zu tagen und da anfallende Fragen und Probleme zu behandeln. Aufgaben sind: • die Aufnahme und der Ausschluss von Mitgliedern zu beschließen • die Mitglieder des Wirtschafts- und Sozialrates der Vereinten Nationen zu wählen • die nichtständigen Mitglieder des Sicherheitsrates der vereinten Nationen zu wählen • den Generalsekretär der Vereinten Nationen (nach Vorschlag durch den Sicherheitsrat) zu wählen • die Richter des Internationalen Gerichtshofes zu wählen • den Haushaltsplan der Vereinten Nationen zu genehmigen. Als Arbeitserleichterung gibt es Ausschüsse, die sie zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben für erforderlich halten. Außerdem hat jede Nation höchstens 5 Vertreter, die alle eine gleichbedeutende Stimme haben. Im System der Vereinten Nationen hat der Sicherheitsrat eine herausragende Bedeutung. Er trägt laut UN-Charta die Hauptverantwortung für die Gewährleistung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit durch die Weltorganisation. Zudem kann er als einziges Organ alle Staaten bindende Entscheidungen treffen. Er setzt sich aus 15, teilweise wechselnden UN- Mitgliedstaaten zusammen, wird aber von fünf ständigen...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Mitglieder mit besonderen Rechten dominiert (China, Frankreich, Großbritannien, Russland, USA). Die wichtigsten Bestimmungen zur Zusammensetzung, zur Arbeit, zu den Aufgaben und Rechten des Sicherheitsrats finden sich in der UN-Charta. Zur Wahrnehmung seiner Funktion kann er sich unterschiedlicher Formen friedlicher Streitbeilegung aber auch wirtschaftlicher, diplomatischer, politischer oder militärischer Sanktionen und Zwangsmaßnahmen bedienen. Als Chef des UN-Sekretariates koordiniert der Generalsekretär die tägliche Arbeit der Vereinten Nationen, stellt den Haushaltsplan auf, nimmt an Sitzungen der UN-Hauptorgane teil (mit Ausnahme des internationalen Gerichtshofs), erstattet diesen Bericht über die Arbeit der UN und unterstützt die Hauptorgane bei ihrer Arbeit - z.B. durch Studien oder Erledigung anderer ihm zugewiesener Aufgaben. Neben diesen Funktionen aus dem Bereich der Verwaltung hat der Generalsekretär als Repräsentant der Vereinten Nationen auch politischen Einfluss. Nach Artikel 99 der UN-Charta kann der Generalsekretär den Sicherheitsrat auf friedensgefährdende Angelegenheiten aufmerksam machen und so die Tagesordnung der Vereinten Nationen maßgeblich mitbestimmen. Als diplomatischer Vermittler in Konflikten kann der Generalsekretär auch Friedenspläne aufstellen oder vor Ort versuchen, die Konfliktparteien zu einer Einigung zu bewegen. Eine zunehmend wichtige Rolle spielen dabei auch die vom Generalsekretär ernannten Sonderbeauftragten. Die meisten Sonderbeauftragten leiten als Vertreter des Generalsekretärs vor Ort Friedensoperationen, koordinieren die lokale Arbeit der UN oder führen eine Übergangsverwaltung. Der Wirtschafts- und Sozialrat untersteht der Generalversammlung und hat ein umfassendes Mandat für wirtschaftliche und soziale Entwicklung, Kultur, Erziehung, Gesundheit und Menschenrechte. Er verfügt jedoch über keinerlei rechtliche oder finanzielle Mittel und kann nur Studien in Auftrag geben, Konferenzen einberufen, völkerrechtliche Verträge vorschlagen und Empfehlungen verabschieden. Der Rat kann auch Kommissionen einsetzen, zum Beispiel für Bevölkerungsentwicklung, Menschenrechte oder die Rechtsstellung der Frau. Die Arbeit übernehmen auch Kommissionen der Sonderorganisationen, zum Beispiel: UNESCO (Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur), WHO (Weltgesundheitsorganisation), ILO (Internationale Arbeitsorganisation) und IMF (Internationaler Währungsfonds). Der Wirtschafts- und Sozialrat koordiniert die Arbeit der einzelnen Organisationen. Er besteht aus 54 Staaten (Afrika 14, Westeuropa, Nordamerika u.a. 13, Asien 11, Mittel- und Südamerika sowie Karibik 10, Osteuropa 6), wovon jährlich 18 für je 3 Jahre gewählt werden. Eine Wiederwahl ist möglich. Deutschland ist seit 1974 ununterbrochen Mitglied. Jedes Mitglied hat eine Stimme. Der Internationale Gerichtshof hat seinen Sitz in Den Haag. Seine 15 Richter und Richterinnen werden für jeweils neun Jahre von Generalversammlung und Sicherheitsrat ernannt. Der Internationale Gerichtshof hat verschiedene Aufgaben. Er kann zum Beispiel Streitigkeiten zwischen Staaten schlichten. Allerdings geht das nur dann, wenn die beteiligten Staaten den Gerichtshof dazu auffordern. Eine andere wichtige Aufgabe besteht darin, für die Vereinten Nationen zu prüfen, ob in einem bestimmten Krieg Kriegsverbrechen begangen wurden. Dazu können Internationale Strafgerichtshöfe eingerichtet werden. Dort finden die Verhandlungen gegen die Angeklagten statt. Ein Internationaler Strafgerichtshof wurde beispielsweise eingerichtet, um Verantwortliche des Balkankrieges in den 1990er Jahren anklagen und bestrafen zu können.