Geographie/Erdkunde /

Afrika südlich der Sahara

Afrika südlich der Sahara

 Handout-Afrika südlich der Sahara
Fakten:
Der Teil Afrikas südlich der Sahara wird auch „Subsahara-Afrika“ genannt oder
früher auch als „Sc
 Handout-Afrika südlich der Sahara
Fakten:
Der Teil Afrikas südlich der Sahara wird auch „Subsahara-Afrika“ genannt oder
früher auch als „Sc

Afrika südlich der Sahara

user profile picture

Knowunity - GFS

1699 Followers

Teilen

Speichern

24

 

7

Präsentation

-

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Handout-Afrika südlich der Sahara Fakten: Der Teil Afrikas südlich der Sahara wird auch „Subsahara-Afrika“ genannt oder früher auch als „Schwarzafrika“ bezeichnet. Zu der Subsahara gehören die 49 Staaten die zu der afrikanischen UNO gehören. Die restlichen Fünf Staaten (Marokko, Tunesien, Algerien, Ägypten, Libyen) gehören nicht zu Afrika südlich der Sahara, sondern zu Nordafrika welches Teil der arabischen Welt ist. Im Jahr 2019 lebten in der Subsahara-Afrikas 1.066 Milliarden Menschen, Herkunft und Grund für die Abgrenzung: Der Teil südlich der Sahara wurde aufgrund der natürlichen klimatischen Zone der Sahara „die Sahelzone" vom restlichen Afrika geografisch, kulturell, ethnisch getrennt. Nordafrika hat in dieser zeit trotzdem mit dem Rest des Mittelmeerraumes gehandelt. Der Handlungsverkehr der Subsahara-Afrikas war eine ganze alte und zwar die „Transsahara-Handelsrouten". Probleme von Afrika südlich der Sahara: Afrika gehört zu den ärmsten Regionen der Welt, den Millionen von Menschen dort leben in Armut, Sie haben Mangel an sauberem Wasser, keine ausreichende Gesundheitsversorgung, Hungernöte und die ständig hohe Bevölkerungsanzahl. Kultur der Subsahara-Afrikas Die Bevölkerung südlich der Sahara haben eine sehr dunkle Hautfarbe und sie waren in Stammesgesellschaften organisiert bis die Europäer dort ankamen. Sie lebten in Wechselfeuchten Tropen und waren dort mit hoher Kultur bestückt. Die Häuser in den Städten waren aufgrund der klimatischen Bedingung einfach gebaut und sind mit der Lehmziegelbauweise erbaut worden. Die Religion der Bevölkerung dort war zuerst eine Naturreligion, sie habe...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

die Naturkräfte verehrt aber dies änderte sich schnell mit dem eindringen des Islamischen und Christlichen Glaubens in den Gebieten. Afrika südlich der Sahara Gliederung: ► Fakten ► Herkunft und Grund für die Abgrenzung ► Probleme von Afrika südlich der Sahara ► Kultur der Subsahara-Afrikas ► Länder der Subsahara-Afrikas Fakten: Afrika südlich der Sahara wird auch ,,Subsahara-Afrika" oder früher auch als Schwarzafrika bezeichnet. ▸ Zu der Subsahara-Afrika gehören die 49 afrikanischen UNO Mitgliedstaaten. In der afrikanischen UNO sind insgesamt 54 Staaten. ► Die UNO ist ein Zusammenschluss zwischen fast allen Länder auf der Welt. Die UNO wurde 1945 gegründet und bedeutet übersetzt ,,Vereinte Nationen". Fünf Staaten gehören nicht zu der Subsahara-Afrikas. Diese Staaten sind: Marokko, Tunesien, Algerien, Ägypten und Libyen. Diese Staaten gehören zu Nordafrika und sind Teil der arabischen Welt. In Afrika südlich der Sahara lebten 2019 insgesamt 1.066 Milliarden Menschen ► Da der hohe Bevölkerungswachstum langsamer steigt als das Bruttoinlandseinkommen, belegen die meisten Staaten südlich der Sahara, die niedrigsten Ränge im weltweiten Vergleich. Die Klimazone der Subsahara-Afrikas ist tropisch nur im südlichem Teil subtropisch. Herkunft und Grund für die Abgrenzung ► Aufgrund der natürlichen klimatischen Zone der Sahara die Sahelzone wurde der Teil vom restlichen Afrika geografisch, ökologisch und kulturell getrennt. ▸ Nordafrika war zu dieser Zeit aber mit dem Rest des Mittelmeerraums in kulturellem und wirtschaftlichem Austausch. ► Die Subsahara verwendete zu dieser Zeit immer noch eine alte Art vom Handeln die ,,Transsahara-Handelsrouten". ► ,,Dunkler Kontinent" ist die europäische Bezeichnung für Afrika südlich der Sahara, diese Bezeichnung kommt nicht nur wegen der Hautfarbe der Menschen dort sondern such vom mangelnden europäischen Wissen über das Land. Probleme von Afrika südlich der Sahara Afrika gehört zu den ärmsten Region der Welt Millionen von Menschen leben in Armut: Mangel an sauberem Wasser Keine ausreichende Gesundheitsversorgung ► Hungernot ► Hoher Wachstum der Bevölkerung ► Geringe Bildung Optionen

Geographie/Erdkunde /

Afrika südlich der Sahara

user profile picture

Knowunity - GFS  

Follow

1699 Followers

 Handout-Afrika südlich der Sahara
Fakten:
Der Teil Afrikas südlich der Sahara wird auch „Subsahara-Afrika“ genannt oder
früher auch als „Sc

App öffnen

-

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Der Passatkreislauf

Know Der Passatkreislauf  thumbnail

3

 

10

L

6

Hochimperialismus

Know Hochimperialismus thumbnail

14

 

11/12/13

user profile picture

2

Wüsten

Know Wüsten  thumbnail

14

 

7

user profile picture

Weltbevölkerung-Ursachen des Wachstums

Know Weltbevölkerung-Ursachen des Wachstums thumbnail

26

 

9/10

Handout-Afrika südlich der Sahara Fakten: Der Teil Afrikas südlich der Sahara wird auch „Subsahara-Afrika“ genannt oder früher auch als „Schwarzafrika“ bezeichnet. Zu der Subsahara gehören die 49 Staaten die zu der afrikanischen UNO gehören. Die restlichen Fünf Staaten (Marokko, Tunesien, Algerien, Ägypten, Libyen) gehören nicht zu Afrika südlich der Sahara, sondern zu Nordafrika welches Teil der arabischen Welt ist. Im Jahr 2019 lebten in der Subsahara-Afrikas 1.066 Milliarden Menschen, Herkunft und Grund für die Abgrenzung: Der Teil südlich der Sahara wurde aufgrund der natürlichen klimatischen Zone der Sahara „die Sahelzone" vom restlichen Afrika geografisch, kulturell, ethnisch getrennt. Nordafrika hat in dieser zeit trotzdem mit dem Rest des Mittelmeerraumes gehandelt. Der Handlungsverkehr der Subsahara-Afrikas war eine ganze alte und zwar die „Transsahara-Handelsrouten". Probleme von Afrika südlich der Sahara: Afrika gehört zu den ärmsten Regionen der Welt, den Millionen von Menschen dort leben in Armut, Sie haben Mangel an sauberem Wasser, keine ausreichende Gesundheitsversorgung, Hungernöte und die ständig hohe Bevölkerungsanzahl. Kultur der Subsahara-Afrikas Die Bevölkerung südlich der Sahara haben eine sehr dunkle Hautfarbe und sie waren in Stammesgesellschaften organisiert bis die Europäer dort ankamen. Sie lebten in Wechselfeuchten Tropen und waren dort mit hoher Kultur bestückt. Die Häuser in den Städten waren aufgrund der klimatischen Bedingung einfach gebaut und sind mit der Lehmziegelbauweise erbaut worden. Die Religion der Bevölkerung dort war zuerst eine Naturreligion, sie habe...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

die Naturkräfte verehrt aber dies änderte sich schnell mit dem eindringen des Islamischen und Christlichen Glaubens in den Gebieten. Afrika südlich der Sahara Gliederung: ► Fakten ► Herkunft und Grund für die Abgrenzung ► Probleme von Afrika südlich der Sahara ► Kultur der Subsahara-Afrikas ► Länder der Subsahara-Afrikas Fakten: Afrika südlich der Sahara wird auch ,,Subsahara-Afrika" oder früher auch als Schwarzafrika bezeichnet. ▸ Zu der Subsahara-Afrika gehören die 49 afrikanischen UNO Mitgliedstaaten. In der afrikanischen UNO sind insgesamt 54 Staaten. ► Die UNO ist ein Zusammenschluss zwischen fast allen Länder auf der Welt. Die UNO wurde 1945 gegründet und bedeutet übersetzt ,,Vereinte Nationen". Fünf Staaten gehören nicht zu der Subsahara-Afrikas. Diese Staaten sind: Marokko, Tunesien, Algerien, Ägypten und Libyen. Diese Staaten gehören zu Nordafrika und sind Teil der arabischen Welt. In Afrika südlich der Sahara lebten 2019 insgesamt 1.066 Milliarden Menschen ► Da der hohe Bevölkerungswachstum langsamer steigt als das Bruttoinlandseinkommen, belegen die meisten Staaten südlich der Sahara, die niedrigsten Ränge im weltweiten Vergleich. Die Klimazone der Subsahara-Afrikas ist tropisch nur im südlichem Teil subtropisch. Herkunft und Grund für die Abgrenzung ► Aufgrund der natürlichen klimatischen Zone der Sahara die Sahelzone wurde der Teil vom restlichen Afrika geografisch, ökologisch und kulturell getrennt. ▸ Nordafrika war zu dieser Zeit aber mit dem Rest des Mittelmeerraums in kulturellem und wirtschaftlichem Austausch. ► Die Subsahara verwendete zu dieser Zeit immer noch eine alte Art vom Handeln die ,,Transsahara-Handelsrouten". ► ,,Dunkler Kontinent" ist die europäische Bezeichnung für Afrika südlich der Sahara, diese Bezeichnung kommt nicht nur wegen der Hautfarbe der Menschen dort sondern such vom mangelnden europäischen Wissen über das Land. Probleme von Afrika südlich der Sahara Afrika gehört zu den ärmsten Region der Welt Millionen von Menschen leben in Armut: Mangel an sauberem Wasser Keine ausreichende Gesundheitsversorgung ► Hungernot ► Hoher Wachstum der Bevölkerung ► Geringe Bildung Optionen