BWL (KA 1)

 Dewint
BETRIEBSWIRTSCHAFT/RECHNUNGSWESEN (KM)
Abgrenzung BWL/VWL:
BWL
VWL
innerhalb eines Unternehmens - alle Unternehmen
• untersucht unte

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

15

BWL (KA 1)

user profile picture

Julia

18 Followers

Bilanzen, Inventar, Betriebe, Buchführung, Abgrenzung (BWL/VWL), Unternehmensziele, Grundsätze

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Dewint BETRIEBSWIRTSCHAFT/RECHNUNGSWESEN (KM) Abgrenzung BWL/VWL: BWL VWL innerhalb eines Unternehmens - alle Unternehmen • untersucht unternehmensinterne Prozessel Ablaufe •Froschperspektive Was ist das Beste für meinen Betrieb?" • Wirtschaftliche Vorgänge wie 2.B.:-Produktion Logistik 31 - Marketing für Produkte - Personalmanagement - Rechnungswesen •Beziehung zwischen Lieferant und Kunde Unternehmensziele >Ökonomischeziele Ziele, welche für den Erfolg, des Unternehmens da sind. Werden nicht aus sozialen oder ökonomischen gründen angestrebt. Gewinn Rentabilität eingesetztes kapital Gewinn Erlös- Kosten > Soziale/Humanziele Sind sozial z. B. Verbesserung der Arbeitsbedingung z. B. übernahme sozialer Verantwortung = > Ökologische Ziele Lübernahme von Verantwortung gegenüber der Umwelt • Z.B. Verwendung Umweltfreundlicher Produkte Leistung Wirtschaftlichkeit = Kosten output Produktivität = input UNTERNEHMENSZIELE Sozialziele -Arbeitsbedingung -Arbeitsplatzsicherung Produktivitat -Humanisierung -Qualitat Bertriebswirtschaftslehre untersucht gesamtwirtschaft- liche Zusammenhänge - Vogelperspektive Ökonomische Ziele Was ist das Beste für die gesamte Volkswirtschaft?" untersucht-Angebot + Nachfrage -Wirtschafte Entwicklung · beruht auf Statistischen Zahlenmaterial -Gewinn T 1 definition Unternehmensziele sind die Ziele eines Unternehmens. Sie repräsentiert den vom Unternehmen angestrebte Soll-Zustand. Ökologische ziele -Umweltschutz Buchführung Die Buchführung ist die... Lückenlose Zeitliche und sachliche Planmäßige/ubersichtliche → Aufzeichnung aller Geschäftsvorfälle aufgrund von Belegen /Nachweisen . . 0 INVENTAR • Verzeichnis Angaben von Vermögensgegenständen und Schulden eines Unternehmen's . 3 de tailiert Darstellung untereinander (in Staffe(form) Rechnungswesen => ausführliches Verzeichnis aller Vermögensgegenständen und Schulden Bsp.: Bestand bei der Aufnahme (09.01.) Einkaufe der Tischlerplatten (05.01.): Abgang von Tischlerplatten in die Fertigung (03.01) Abgang von Tischlerplatten in die Fertigung (07.01): Bestand 09.01-180 75-13.500 € Abgang 07.01 Einkauf Abgang 03.01 05.01 70 75= 5.250 € 15075= 11.250 € 160·75= 12.000 € Ruckrechnungsverfahren: Bestand 09.01.-13.500€ 07.01. 5. 250€ 05.01.11.250 € 03.01-12.000€ +Abgang - Einkaux + Abgang -inventuren Bestand 31.12.19.500 € Bestand 31.12 2) Bestand bei der Aufnahme (01.10); Einkäufe der Spanplatten Abgang von Spanplatten Bestand 01.10.-24.000 € +Einkäufe 01.10.40.000 € -Abgang 30.10. → 10.000 € (01.11.): (30.10): -Bestand am 31.12.1 54.000€ . . 180 St: a 75€ 150 St. G 75€ 160 St. 70 St. 120 St. a 200 € 200 St á 200€ 50 St. Fortschreibungsverfahren. Bestand 01.10...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

24.000 € + Einkäufe 01.11 40.000€ ·32 -Abgang 30.10. → 10.000€ 54.000€ AUFBAU DES INVENTARS A. Vermögen 1. Anlagevermögen 1. Grundstücke u. Bauten 2. Technische Anlagen u. Maschienen II. Umlaufvermögen 1. Warenbestand I 2. Warenbestand II I 3. Fuhrpark 4. GBA C B Schulden 3. Forderungen von kunden 4. Kasse 5. Bankguthaben langfristige Schulden EUR 1. Hyphoteken 2. Darlenen kurzfristige Schulden 1. Verbindlichkeit an Lieferer 820.000€ 350.000 € 370.000€ 620.000€ 210.000 € 7.500 € 42.000 € Summe Vermögen2.629.800€ 75.000 € € 130.000 1.200.000 € 428.000 € 353.800 € Summe Schulden 1.981.800€ Ermittlung des Eigenkapitals Summe: Vermögen Summe: Schulden 2.629.800€ 1.981.800 € = Eigenkapital (Reinvermögen) 648.000 € Anordnung nach steigender Russiqkeit Liquiditor) Anordnung nach Fälligkeit => Wie schnell können die Vermögensteile in Geld umgewandelt werden? => Wann müssen die Verbindlichkeiten spätestens zurück Impian jump4001 190236 AUFBAU DES INVENTARS A. Vermogen 1. Anlagevermögen 1. Grundstücke u. Bauten 2. Technische Anlagen u. Maschienen I 3. Fuhrpark 4. GBA II. Umlaufvermögen 1. Warenbestand I 2. Warenbestand II B Schulden 3. Forderungen von Kunden 4. Kasse 5. Bankguthaben EUR langfristige Schulden 820.000€ 350.000 € 75.000 € € 370.000€ 620.000€ 210.000 € 7.500 € 42.000 € Summe Vermögen2.629.800€ 130.000 1. Hyphoteken 2. Darlenen kurzfristige Schulden 1. Verbindlichkeit an Lieferer 353.800 € Summe Schulden1.981.800€ 1.200.000 € 428.000 € C Ermittlung des Eigenkapitals Summe: Vermögen Summe: Schulden 2.629.800€ 1.981.800 € Eigenkapital (Reinvermögen) 648.000 € 1 Anordnung nach steigender. Flüssigkeit (Liquiditat Anordnung nach 786) => Wie schnell können die Vermögensteile in Geld umgewandelt werden? =>Wann müssen die Verbindlichkeiten spätestens zurück gezahlt werden? Permanente Inventur: ·laufende zu-und Abgänge werden erfasst mindestens einmal körperliche Bestandsaufnahme - Stichproben Inventur -mathematisch Mittelwert ↳ ↳ Verlegte Inventur vor verlegt = fortschreiben Einkauf +/Verkauf (-) . . 6 nachverlegt = rückrechnen Einkauf/Verkauf (+). BILANZ •Kurzzusammenfassung vom Inventar •Aktira & Passiva Seite immer gleich (Waagenverhältnis) PASSIVA AKTIVA -Anlagevermögen Langfristig 2.B. Gebäude, -Eigenkapital Maschienen... - Fremdkapital nicht einfach zu verkaufen -Umlaufvermögen Geld schneller Verkauf Kapitalverwendung →wo steckt das. Geld drin: z. B. in Autos, Maschienen, Summe der Aktiva Kapital herkunft → Schulden, etc. Summe der Passiva Muss immer auf selber höhe sein!

BWL (KA 1)

user profile picture

Julia

18 Followers

BWL (KA 1)

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Dewint
BETRIEBSWIRTSCHAFT/RECHNUNGSWESEN (KM)
Abgrenzung BWL/VWL:
BWL
VWL
innerhalb eines Unternehmens - alle Unternehmen
• untersucht unte

App öffnen

Teilen

Speichern

15

Kommentare (1)

F

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Bilanzen, Inventar, Betriebe, Buchführung, Abgrenzung (BWL/VWL), Unternehmensziele, Grundsätze

Ähnliche Knows

14

Rechnungswesen

Know Rechnungswesen  thumbnail

108

 

12

34

Buchführung

Know Buchführung  thumbnail

30

 

12/13

Rechnungswesen - Buchungssätze (Bestands- und Erfolgskonten)

Know Rechnungswesen - Buchungssätze (Bestands- und Erfolgskonten) thumbnail

1062

 

11/12/13

13

Rechnungswesen

Know Rechnungswesen thumbnail

491

 

11/9/10

Mehr

Dewint BETRIEBSWIRTSCHAFT/RECHNUNGSWESEN (KM) Abgrenzung BWL/VWL: BWL VWL innerhalb eines Unternehmens - alle Unternehmen • untersucht unternehmensinterne Prozessel Ablaufe •Froschperspektive Was ist das Beste für meinen Betrieb?" • Wirtschaftliche Vorgänge wie 2.B.:-Produktion Logistik 31 - Marketing für Produkte - Personalmanagement - Rechnungswesen •Beziehung zwischen Lieferant und Kunde Unternehmensziele >Ökonomischeziele Ziele, welche für den Erfolg, des Unternehmens da sind. Werden nicht aus sozialen oder ökonomischen gründen angestrebt. Gewinn Rentabilität eingesetztes kapital Gewinn Erlös- Kosten > Soziale/Humanziele Sind sozial z. B. Verbesserung der Arbeitsbedingung z. B. übernahme sozialer Verantwortung = > Ökologische Ziele Lübernahme von Verantwortung gegenüber der Umwelt • Z.B. Verwendung Umweltfreundlicher Produkte Leistung Wirtschaftlichkeit = Kosten output Produktivität = input UNTERNEHMENSZIELE Sozialziele -Arbeitsbedingung -Arbeitsplatzsicherung Produktivitat -Humanisierung -Qualitat Bertriebswirtschaftslehre untersucht gesamtwirtschaft- liche Zusammenhänge - Vogelperspektive Ökonomische Ziele Was ist das Beste für die gesamte Volkswirtschaft?" untersucht-Angebot + Nachfrage -Wirtschafte Entwicklung · beruht auf Statistischen Zahlenmaterial -Gewinn T 1 definition Unternehmensziele sind die Ziele eines Unternehmens. Sie repräsentiert den vom Unternehmen angestrebte Soll-Zustand. Ökologische ziele -Umweltschutz Buchführung Die Buchführung ist die... Lückenlose Zeitliche und sachliche Planmäßige/ubersichtliche → Aufzeichnung aller Geschäftsvorfälle aufgrund von Belegen /Nachweisen . . 0 INVENTAR • Verzeichnis Angaben von Vermögensgegenständen und Schulden eines Unternehmen's . 3 de tailiert Darstellung untereinander (in Staffe(form) Rechnungswesen => ausführliches Verzeichnis aller Vermögensgegenständen und Schulden Bsp.: Bestand bei der Aufnahme (09.01.) Einkaufe der Tischlerplatten (05.01.): Abgang von Tischlerplatten in die Fertigung (03.01) Abgang von Tischlerplatten in die Fertigung (07.01): Bestand 09.01-180 75-13.500 € Abgang 07.01 Einkauf Abgang 03.01 05.01 70 75= 5.250 € 15075= 11.250 € 160·75= 12.000 € Ruckrechnungsverfahren: Bestand 09.01.-13.500€ 07.01. 5. 250€ 05.01.11.250 € 03.01-12.000€ +Abgang - Einkaux + Abgang -inventuren Bestand 31.12.19.500 € Bestand 31.12 2) Bestand bei der Aufnahme (01.10); Einkäufe der Spanplatten Abgang von Spanplatten Bestand 01.10.-24.000 € +Einkäufe 01.10.40.000 € -Abgang 30.10. → 10.000 € (01.11.): (30.10): -Bestand am 31.12.1 54.000€ . . 180 St: a 75€ 150 St. G 75€ 160 St. 70 St. 120 St. a 200 € 200 St á 200€ 50 St. Fortschreibungsverfahren. Bestand 01.10...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

24.000 € + Einkäufe 01.11 40.000€ ·32 -Abgang 30.10. → 10.000€ 54.000€ AUFBAU DES INVENTARS A. Vermögen 1. Anlagevermögen 1. Grundstücke u. Bauten 2. Technische Anlagen u. Maschienen II. Umlaufvermögen 1. Warenbestand I 2. Warenbestand II I 3. Fuhrpark 4. GBA C B Schulden 3. Forderungen von kunden 4. Kasse 5. Bankguthaben langfristige Schulden EUR 1. Hyphoteken 2. Darlenen kurzfristige Schulden 1. Verbindlichkeit an Lieferer 820.000€ 350.000 € 370.000€ 620.000€ 210.000 € 7.500 € 42.000 € Summe Vermögen2.629.800€ 75.000 € € 130.000 1.200.000 € 428.000 € 353.800 € Summe Schulden 1.981.800€ Ermittlung des Eigenkapitals Summe: Vermögen Summe: Schulden 2.629.800€ 1.981.800 € = Eigenkapital (Reinvermögen) 648.000 € Anordnung nach steigender Russiqkeit Liquiditor) Anordnung nach Fälligkeit => Wie schnell können die Vermögensteile in Geld umgewandelt werden? => Wann müssen die Verbindlichkeiten spätestens zurück Impian jump4001 190236 AUFBAU DES INVENTARS A. Vermogen 1. Anlagevermögen 1. Grundstücke u. Bauten 2. Technische Anlagen u. Maschienen I 3. Fuhrpark 4. GBA II. Umlaufvermögen 1. Warenbestand I 2. Warenbestand II B Schulden 3. Forderungen von Kunden 4. Kasse 5. Bankguthaben EUR langfristige Schulden 820.000€ 350.000 € 75.000 € € 370.000€ 620.000€ 210.000 € 7.500 € 42.000 € Summe Vermögen2.629.800€ 130.000 1. Hyphoteken 2. Darlenen kurzfristige Schulden 1. Verbindlichkeit an Lieferer 353.800 € Summe Schulden1.981.800€ 1.200.000 € 428.000 € C Ermittlung des Eigenkapitals Summe: Vermögen Summe: Schulden 2.629.800€ 1.981.800 € Eigenkapital (Reinvermögen) 648.000 € 1 Anordnung nach steigender. Flüssigkeit (Liquiditat Anordnung nach 786) => Wie schnell können die Vermögensteile in Geld umgewandelt werden? =>Wann müssen die Verbindlichkeiten spätestens zurück gezahlt werden? Permanente Inventur: ·laufende zu-und Abgänge werden erfasst mindestens einmal körperliche Bestandsaufnahme - Stichproben Inventur -mathematisch Mittelwert ↳ ↳ Verlegte Inventur vor verlegt = fortschreiben Einkauf +/Verkauf (-) . . 6 nachverlegt = rückrechnen Einkauf/Verkauf (+). BILANZ •Kurzzusammenfassung vom Inventar •Aktira & Passiva Seite immer gleich (Waagenverhältnis) PASSIVA AKTIVA -Anlagevermögen Langfristig 2.B. Gebäude, -Eigenkapital Maschienen... - Fremdkapital nicht einfach zu verkaufen -Umlaufvermögen Geld schneller Verkauf Kapitalverwendung →wo steckt das. Geld drin: z. B. in Autos, Maschienen, Summe der Aktiva Kapital herkunft → Schulden, etc. Summe der Passiva Muss immer auf selber höhe sein!