Die Wolken

 Wolken
Was sind Wolken?
Eine Wolke (auf die indogermanische Wurzel uelg- „feucht, nass“ zurückgehend und
daher mit dem Adjektiv welk und de

Die Wolken

user profile picture

Knowunity

199855 Followers

Teilen

Speichern

40

 

6/5

Lernzettel

Liebevoll gestaltete Zusammenfassung über die Wolken

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Wolken Was sind Wolken? Eine Wolke (auf die indogermanische Wurzel uelg- „feucht, nass“ zurückgehend und daher mit dem Adjektiv welk und dem Flussnamen Wolga sprachlich verwandt) ist eine Ansammlung von sehr feinen Wassertröpfchen (Nebel) oder Eiskristallen in der Atmosphäre. Wie viele verschiedene Wolkenarten gibt es? ● hohe Wolken: Cirrus, Cirrocumulus, Cirrostratus. mittelhohe Wolken: Altocumulus, Altostratus. ● tiefe Wolken: Stratocumulus, Stratus. Wolken die sich vertikal weit erstrecken: Nimbostratus, Cumulus, Cumulonimbus. ● Cirrostratus Altocumulus Nimbostratus Cirrus Altostratus Stratocumulus Stratus Cirrocumulus Cumulus Cumulonimbus 12 km 10 km 8 km 6 km 4 km 2 km Grafik: BR Wie entsteht eine Wolke? Wolken bilden sich also immer dann, wenn warme Luft abkühlt. Das kann passieren, wenn sich der Boden und die darüber liegende Luft erwärmt und nach oben steigt. Auch wenn der Wind die Luft auf ein Gebirge treibt, wird wärmere Luft nach oben gezwungen. In der Höhe kühlt sie ab, Wolken entstehen. Sun Sun's Heat Ground Sun's Heat 2. Die Luft kühlt ab und Wolken entstehen Tiefdruck 3. Kalte Luft sinkt 1. Luft wird erwärmt und steigt Cooling, Rising, Condensing Air Parcel (Blue dots represent moisture) Clouds Hochdruck Rising Warm Air Parcel Warm Air Above The Ground Warm Ground Ground *Übrigens: Gasförmiges Wasser ist eigentlich Wasserdampf. Und wenn daraus Wassertröpfchen werden, dann nennt man das Kondensation. Winzige Staubtteilchen in der Luft helfen dem Wasserdampf bei der Kondensation. Sie werden deshalb Kondensations- kerne genannt. Die Wassermolekühle hängen sich an diese Kondensationskerne, sammeln sich da und werden zu einer Wolke. Wie verschwindet die Wolke? Demnach verursachen atmosphärische Gravitationswellen Turbulenzen in der Luftschicht und schließlich das Verschwinden der...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Wolke. Wenn das Gleichgewicht zwischen Auftrieb und Schwerkraft gestört ist, werden in stabiler Schichtluft Schwerkraftwellen erzeugt Was hält die Wolken zusammen? Wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist, kondensiert Wasser am besten auf einer kalten Oberfläche. Es gibt keine schwebenden Fenster oder Spiegel in der Luft, aber es gibt Staub- und Rußpartikel, Pollen oder Meersalz. Auf all diesen Partikeln wird Dampf abgelagert. Sie wirken als Kondensationskerne von Wolken. Warum regnet es nicht aus jeder Wolke? Die kalte Luft hebt die leichtere warme Luft und bildet wieder Wolken! Aber es wird nicht sofort von jeder Wolke regnen. Nur wenn sich die Wassertropfen aufgrund der Luftbewegung zu größeren Wassertropfen verbinden und schwer genug sind, fallen sie wie Regen auf die Erde zurück. Wie entsteht eine Cumuluswolke? Cumuluswolken treten normalerweise bei klarem Wetter auf, wenn die Luft leicht feucht ist. Cumuluswolken treten normalerweise nur tagsüber auf, wenn die Sonne den Boden ausreichend erwärmt. Bei ausreichender Luftfeuchtigkeit und Konvektion bilden sich aus Cumuluswolken Cumulonimbuswolken. Was zeigt Stratus an? stratus, zweites Partizip des Verbs sternere „ausdehnen, ausbreiten, mit einer Schicht bedecken"; Abk.: St; Plural: Strati) ist eine niedere Schichtwolke, auch als Hochnebel oder Höhennebel (nicht Bodennebel) bezeichnet, die bei geeigneter Wetterlage fast bis zur Erdoberfläche reichen kann. Quellen: ● https://www.planet-schule.de/mm/die- ● ● ● erde/Barrierefrei/pages/Wie bilden sich Wolken.html#:~:text=Wolken%20bil den%20sich%20also%20immer,k%C3%BChlt%20sie%20ab%2C%20Wolken %20entstehen. https://de.wikipedia.org/wiki/Wolke https://www.br.de/wissen/wolken-wolkenform-wetter-meteorologie-100.html https://www.weltderphysik.de/gebiet/erde/news/2018/wenn-sich-wolken- einfach-aufloesen/ ● https://www.weltderphysik.de/gebiet/erde/news/2018/wenn-sich-wolken- einfach-aufloesen/ https://www.kindernetz.de/infonetz/tiereundnatur/elementluft/luftdruck/- /id=128294/nid=128294/did=129930/1wkmltx/index.html https://docplayer.org/46108692-4-wasser-in-der-natur-ausgewaehlte- beispiele.html

user profile picture

Knowunity  

Follow

199855 Followers

 Wolken
Was sind Wolken?
Eine Wolke (auf die indogermanische Wurzel uelg- „feucht, nass“ zurückgehend und
daher mit dem Adjektiv welk und de

App öffnen

Liebevoll gestaltete Zusammenfassung über die Wolken

Ähnliche Knows

user profile picture

Wolkenentstehung

Know Wolkenentstehung thumbnail

17

 

11/9/10

user profile picture

Alpenföhn

Know Alpenföhn thumbnail

26

 

11

user profile picture

Alpenföhn - ein regionales Windsystem

Know Alpenföhn - ein regionales Windsystem thumbnail

15

 

11/12/13

M

8

Strahlungshaushalt/ Globale Zirkulation/ Wettergeschehnisse/ Wasserhaushalt etc.

Know Strahlungshaushalt/ Globale Zirkulation/ Wettergeschehnisse/ Wasserhaushalt etc. thumbnail

30

 

11

Wolken Was sind Wolken? Eine Wolke (auf die indogermanische Wurzel uelg- „feucht, nass“ zurückgehend und daher mit dem Adjektiv welk und dem Flussnamen Wolga sprachlich verwandt) ist eine Ansammlung von sehr feinen Wassertröpfchen (Nebel) oder Eiskristallen in der Atmosphäre. Wie viele verschiedene Wolkenarten gibt es? ● hohe Wolken: Cirrus, Cirrocumulus, Cirrostratus. mittelhohe Wolken: Altocumulus, Altostratus. ● tiefe Wolken: Stratocumulus, Stratus. Wolken die sich vertikal weit erstrecken: Nimbostratus, Cumulus, Cumulonimbus. ● Cirrostratus Altocumulus Nimbostratus Cirrus Altostratus Stratocumulus Stratus Cirrocumulus Cumulus Cumulonimbus 12 km 10 km 8 km 6 km 4 km 2 km Grafik: BR Wie entsteht eine Wolke? Wolken bilden sich also immer dann, wenn warme Luft abkühlt. Das kann passieren, wenn sich der Boden und die darüber liegende Luft erwärmt und nach oben steigt. Auch wenn der Wind die Luft auf ein Gebirge treibt, wird wärmere Luft nach oben gezwungen. In der Höhe kühlt sie ab, Wolken entstehen. Sun Sun's Heat Ground Sun's Heat 2. Die Luft kühlt ab und Wolken entstehen Tiefdruck 3. Kalte Luft sinkt 1. Luft wird erwärmt und steigt Cooling, Rising, Condensing Air Parcel (Blue dots represent moisture) Clouds Hochdruck Rising Warm Air Parcel Warm Air Above The Ground Warm Ground Ground *Übrigens: Gasförmiges Wasser ist eigentlich Wasserdampf. Und wenn daraus Wassertröpfchen werden, dann nennt man das Kondensation. Winzige Staubtteilchen in der Luft helfen dem Wasserdampf bei der Kondensation. Sie werden deshalb Kondensations- kerne genannt. Die Wassermolekühle hängen sich an diese Kondensationskerne, sammeln sich da und werden zu einer Wolke. Wie verschwindet die Wolke? Demnach verursachen atmosphärische Gravitationswellen Turbulenzen in der Luftschicht und schließlich das Verschwinden der...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Wolke. Wenn das Gleichgewicht zwischen Auftrieb und Schwerkraft gestört ist, werden in stabiler Schichtluft Schwerkraftwellen erzeugt Was hält die Wolken zusammen? Wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist, kondensiert Wasser am besten auf einer kalten Oberfläche. Es gibt keine schwebenden Fenster oder Spiegel in der Luft, aber es gibt Staub- und Rußpartikel, Pollen oder Meersalz. Auf all diesen Partikeln wird Dampf abgelagert. Sie wirken als Kondensationskerne von Wolken. Warum regnet es nicht aus jeder Wolke? Die kalte Luft hebt die leichtere warme Luft und bildet wieder Wolken! Aber es wird nicht sofort von jeder Wolke regnen. Nur wenn sich die Wassertropfen aufgrund der Luftbewegung zu größeren Wassertropfen verbinden und schwer genug sind, fallen sie wie Regen auf die Erde zurück. Wie entsteht eine Cumuluswolke? Cumuluswolken treten normalerweise bei klarem Wetter auf, wenn die Luft leicht feucht ist. Cumuluswolken treten normalerweise nur tagsüber auf, wenn die Sonne den Boden ausreichend erwärmt. Bei ausreichender Luftfeuchtigkeit und Konvektion bilden sich aus Cumuluswolken Cumulonimbuswolken. Was zeigt Stratus an? stratus, zweites Partizip des Verbs sternere „ausdehnen, ausbreiten, mit einer Schicht bedecken"; Abk.: St; Plural: Strati) ist eine niedere Schichtwolke, auch als Hochnebel oder Höhennebel (nicht Bodennebel) bezeichnet, die bei geeigneter Wetterlage fast bis zur Erdoberfläche reichen kann. Quellen: ● https://www.planet-schule.de/mm/die- ● ● ● erde/Barrierefrei/pages/Wie bilden sich Wolken.html#:~:text=Wolken%20bil den%20sich%20also%20immer,k%C3%BChlt%20sie%20ab%2C%20Wolken %20entstehen. https://de.wikipedia.org/wiki/Wolke https://www.br.de/wissen/wolken-wolkenform-wetter-meteorologie-100.html https://www.weltderphysik.de/gebiet/erde/news/2018/wenn-sich-wolken- einfach-aufloesen/ ● https://www.weltderphysik.de/gebiet/erde/news/2018/wenn-sich-wolken- einfach-aufloesen/ https://www.kindernetz.de/infonetz/tiereundnatur/elementluft/luftdruck/- /id=128294/nid=128294/did=129930/1wkmltx/index.html https://docplayer.org/46108692-4-wasser-in-der-natur-ausgewaehlte- beispiele.html