Geographie/Erdkunde /

Entwicklung durch Tourismus

Entwicklung durch Tourismus

user profile picture

lenaaa

1081 Followers

Entwicklung durch Tourismus

 1
Js. Q1.2
Erdkunde-GK
1.Klausur
Entwicklung durch Tourismus?
- das Bsp. Phuket/Thailand -
Kurs Keller
Aufgaben: 1. Stellen Sie nach einer

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

204

15 Punkte Klausur zu Entwicklung durch Tourismus am Beispiel Phuket

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1 Js. Q1.2 Erdkunde-GK 1.Klausur Entwicklung durch Tourismus? - das Bsp. Phuket/Thailand - Kurs Keller Aufgaben: 1. Stellen Sie nach einer kurzen Beschreibung der Lage des Untersuchungs- gebietes (M1) die naturgeographischen Gunst-, aber auch Ungunstfaktoren des Raumes für den Tourismus (M2, M3, M6) und die touristische Infrastruktur (M3, M5, M6) heraus. Material: M1 → Atlaskarten nach Wahl (Atlas S. 178 -180) M2 - M9 Bewertungsverhältnis: 1 : 1 2. Erläutern Sie die Entwicklung des Tourismus auf Phuket (Infrastruktur und Touristenzahlen) (M3, M4, M5, M6) und dessen Bedeutung für Bevölkerung und Wirtschaft (M4, M7, M8, M9). 16.03.2021 VIEL ERFOLG!!! M 1: Atlaskarten nach Wahl M 2: Klimadiagramm Phuket Anmerkung: Die Sonnenscheindauer beträgt im Schnitt 7 Stunden am Tag. Die Wassertemperatur liegt ganzjährig bei 28 °C. Quelle: Klimagramm. Unterrichtsmedien interaktiv. Version 2.0. Westermann; www.allesueberreisen.com (Zugriff am 31.03.2007) Ankünfte in Mio. 3 2,5 2 1,5 1 0,5 0 1989 1990 1991 Ankünfte von Ausländern --Ankünfte von Thais 1992 Einnahmen von Ausländem Einnahmen von 1993 1994 1995 Thais 1996 1997 Phuket (07 58N/98°24'0) 27,73 °C 1998 4. 26.12.2004: Tsunami-Katastrophe 5. 1 Euro = 49,35 Baht (Fischer Weltalmanach, 2007) 50 40 30 20 10 0 I 1 1 1999 1 1 I 1 1 1 1 1 M 3: Indikatoren der Entwicklung des Tourismus auf Phuket 3,5 1 7 1 1 2 1 2000 1 ( 1 S 4 I 1 X F 1 1 I I 1 1 1 2001 1 1 1 2002 3 m I 1 4 ( 1 1 1 I 1 1 L F 1 2003 1 I I 2004 ( 1 f 1 1 1 2005 1 t A 2sh 2211 mm 500 1 JFMAMJ JASONDO 80 60 50 40 30 20 300 10 0 100 80 80 40 20 Einnahmen in Mrd. Baht Anmerkungen: 1. 1975 wurde Phuket als ein Schwerpunkt touristischer Entwicklung ausgewiesen. Fördermaßnahmen sei- tens des Staates waren u. a. der Bau des interkontinentalen Flughafens Phuket, aber auch hohe Steuerer- leichterungen für Investoren hauptsächlich im Hotelgewerbe. Von 1978-1995 wurden 31 große Hotel- projekte mit 8684 Arbeitsplätzen gefördert. 2. 1991: Golfkrieg 3. 2003: Irakkrieg, SARS-Krise (SARS: Schweres Akutes...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Atemwegssyndrom; epidemisches Auftreten der Infektionskrankheit mit teilweise tödlichem Ausgang v. a. in Südostasien) Quellen: Vorlaufer, K.: Phuket und Samui. Massentourismus, wirtschaftliche Entwicklung und Um- weltprobleme auf südthailändischen Inseln. In: Waibel, M. u. a. (Hrsg.): Fragile Inselwelten. Bad Honnef, Horlemann-Verlag 2005, S. 36 f.; www.phukettourism.org/contact_us/statistic_frame.htm (2003-2005) (Zugriff am 12.03.2007) M 4: Herkunft ausländischer Touristen auf Phuket (2004) Anmerkungen: 2004 betrug die Gesamtzahl der ausländischen Touris- ten in Thailand 11,65 Mio. 2004 wurden auf Phuket 1/3 der Tourismuseinnahmen des Königreichs Thailand erwirtschaftet. Quellen: Domestic Tourism in Phuket. www.phukettourism.org/ contact_us/statistic_frame.htm (2003-2005); Tourism Authorithy of Thailand. www2.tat.or.th/stat/web/static_index.php (Zugriff am 12.03.2007) Gesamtzahl: 3,27 Mio. Malaysia Durchschnittliche Aufenthaltsdauer (Tage) Ausländer Thais Anzahl Hotels Anzahl Zimmer Auslastungsquote (in %) Sonstige. Afrika Nordamerika Australien sonstiges Europa Singapur -China Hongkong Japan Südkorea Taiwan Deutschland Schweden M 5: Weitere Indikatoren der Tourismusentwicklung auf Phuket 1998 2000 2002 LGroßbritannien 2003 2004 2005 4,9 5,4 5,4 5,4 5,2 3,9 2,9 3,6 3,7 3,8 3,9 3,2 293 344 510 549 579 528 17.952 19.573 26.637 31.302 32.076 31.488 58,9 67,1 57,0 57,4 65,5 34,6 Januar 2005: 423 Hotels mit 25 762 Zimmern (www.fas.usda.gov/gainfiles/200502/146118902.pdf (Zugriff am 12.03.2007)) Quelle: Domestic Tourism in Phuket. www.phukettourism.org/contact_us/statistic_frame.htm (1998-2005) (Zugriff am 12.03.2007) M 6: Standorte, Größe und Betriebsgrößenstruktur des Beherbergungsgewerbes Phukets sowie Tsunamischäden Belastungen, Schaden va durch Moll Trümmer Schlammi Thi Sirinath Marine National Park 6 Andamanense Mai Kao Beach Nal Yang Beach Nal The Beach Bang Tao Beach Pansea Boach Surin Beach Laem Sing Beach Kamale Beach 313 Banch Zerstörung CEL 20 Karon Noi Beach Karon Beach Kata Beach Nai Ham Beach ID Spostige (va. Binnen-> Standorte 360 Khao Phra Thaeo (Regen-)Wald- schutzgebiet 3 1819) Bay FLESS LOVALE Beherbergungsgewerbe Rawai Beach Betrieba 200 00 50 starke Zerstörung von Wahnhäusem u. Fischerboaten Phuke Bay 2111 Rauma 10.000 5.000 Makham Bay 1.000 500 Betriebe bzw, Räume nicht persión beschädigt bzw zorstort Sandstrand Schlickflächen 335 m über Meereshöhe E internationaler Flughafar Golfplatz Mangrove Korallenrife Nationalpark-Grenze Lone Island Coral Island Racha Islands Mailon Island Sirey Island Maprao Island Stand 5.1.2005 Sirinath Marine National Park Andaman S e e Mai Kao Beach Nai Yang Beach Hai Thon Beach Bang Tao Beach Pansea Beach Surin Beach Laem Sing Beach Kamala Beach: 45050 Palong Beach Karon Noi Beach Karon Beach Kata Beach 280 Nai Harn Beach Kheo Phra Theso (Regen-Wald- schutzgeblot Chaong Bay Phuket See Rawai Beach Gesamtzahl der Raume: 1991 2002 Phuket Bay Makham Bay Sandstrand Schicknächen Mangrove Korallenriffe 8000 Große der Insel 543 km 4000 2000 1000 500 200 Räume in Batneben mit < 21 Räumen 21-50 Raumen 51-100 Raumen 101-200 Raumen >200 Rauman 325 m über Meereshöne internationaler Flughafen Golfplatz Nabona pack-Grenze 10 km Quellen: Vorlaufer, K.: Phuket und Samui. Massentourismus, wirtschaftliche Entwicklung und Umweltpro- bleme auf südthailändischen Inseln. In: Waibel, M. u. a. (Hrsg.): Fragile Inselwelten. Bad Honnef, Horlemann-Verlag 2005, S. 38 f.; Vorlaufer, K.: Der Tsunami und seine Auswirkungen in Thailand, Teil 1. In: Geographische Rund- schau, H. 4, 2005, S. 16 16.3.2012. sera guri. Erdkunde Klausur Ur. 3 - Entwicklung durch Tourismus ? - Phuket - Thailand Aufgabe 1: Pie liegt bet ca. Phuket ist eine hsel im Süden Thailands, 98° Ost und etwa 8° 6r Nord, somit befindet sich die Insel direkt v am Aquator. Ponuket liegt außerdem am 4 Eingang" der Malakkastraße und am Andamanischen Meer. Die Insel liegt direkt neben der Halbinsel Malakka. Z Phuket liegt direkt am Aquator und dazu in eines maritimen Lage, dies erklärt die ganz- jährig (in etwa) gleichbleibenden, hohen Term- peraturen. Die stor Durshschnittstemperatur liest ? bei 27.73 °c es gibt über das Jahr et verteilt nur minimale Abschwankunger. Auch A das Wasser hat ganzjährig et eine Fempera- for von etwa 28 °C, diese Temperaturen sind gute Faktoren für den Tourismus, da vor allem europäische Touristen häufig das Wärme suchen. Gr/A En damit zusammenhängesgender Ungunstfaktor jedoch ist, dass Phuket mit 2211 ml Niederschlag im Jahr relativ viel Reges erfährt. Dieser tritt A die N. a vor allem in der Europäischen Sommermonater Alinter! Warme Temp. u. auf, was zusätzlich schlecht ist. Im Mai und Trockenheit im Septemper erreicht der Niederschlag bis zu 300 ml. Im Buch Zeitraum von April bis November 5.0. ist durchgehend mit Niederschlägen über Z 8

Geographie/Erdkunde /

Entwicklung durch Tourismus

Entwicklung durch Tourismus

user profile picture

lenaaa

1081 Followers

Entwicklung durch Tourismus

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 1
Js. Q1.2
Erdkunde-GK
1.Klausur
Entwicklung durch Tourismus?
- das Bsp. Phuket/Thailand -
Kurs Keller
Aufgaben: 1. Stellen Sie nach einer

App öffnen

Teilen

Speichern

204

Kommentare (2)

C

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

15 Punkte Klausur zu Entwicklung durch Tourismus am Beispiel Phuket

Ähnliche Knows

5

tourismus

Know tourismus  thumbnail

4927

 

12

Tourismus Abi alle Themen

Know Tourismus Abi alle Themen thumbnail

5612

 

11/12/13

1

Phuket ( Tourismus )

Know Phuket ( Tourismus )  thumbnail

1857

 

12

Tourismus auf Boa Vista

Know Tourismus auf Boa Vista thumbnail

2599

 

11/12/13

Mehr

1 Js. Q1.2 Erdkunde-GK 1.Klausur Entwicklung durch Tourismus? - das Bsp. Phuket/Thailand - Kurs Keller Aufgaben: 1. Stellen Sie nach einer kurzen Beschreibung der Lage des Untersuchungs- gebietes (M1) die naturgeographischen Gunst-, aber auch Ungunstfaktoren des Raumes für den Tourismus (M2, M3, M6) und die touristische Infrastruktur (M3, M5, M6) heraus. Material: M1 → Atlaskarten nach Wahl (Atlas S. 178 -180) M2 - M9 Bewertungsverhältnis: 1 : 1 2. Erläutern Sie die Entwicklung des Tourismus auf Phuket (Infrastruktur und Touristenzahlen) (M3, M4, M5, M6) und dessen Bedeutung für Bevölkerung und Wirtschaft (M4, M7, M8, M9). 16.03.2021 VIEL ERFOLG!!! M 1: Atlaskarten nach Wahl M 2: Klimadiagramm Phuket Anmerkung: Die Sonnenscheindauer beträgt im Schnitt 7 Stunden am Tag. Die Wassertemperatur liegt ganzjährig bei 28 °C. Quelle: Klimagramm. Unterrichtsmedien interaktiv. Version 2.0. Westermann; www.allesueberreisen.com (Zugriff am 31.03.2007) Ankünfte in Mio. 3 2,5 2 1,5 1 0,5 0 1989 1990 1991 Ankünfte von Ausländern --Ankünfte von Thais 1992 Einnahmen von Ausländem Einnahmen von 1993 1994 1995 Thais 1996 1997 Phuket (07 58N/98°24'0) 27,73 °C 1998 4. 26.12.2004: Tsunami-Katastrophe 5. 1 Euro = 49,35 Baht (Fischer Weltalmanach, 2007) 50 40 30 20 10 0 I 1 1 1999 1 1 I 1 1 1 1 1 M 3: Indikatoren der Entwicklung des Tourismus auf Phuket 3,5 1 7 1 1 2 1 2000 1 ( 1 S 4 I 1 X F 1 1 I I 1 1 1 2001 1 1 1 2002 3 m I 1 4 ( 1 1 1 I 1 1 L F 1 2003 1 I I 2004 ( 1 f 1 1 1 2005 1 t A 2sh 2211 mm 500 1 JFMAMJ JASONDO 80 60 50 40 30 20 300 10 0 100 80 80 40 20 Einnahmen in Mrd. Baht Anmerkungen: 1. 1975 wurde Phuket als ein Schwerpunkt touristischer Entwicklung ausgewiesen. Fördermaßnahmen sei- tens des Staates waren u. a. der Bau des interkontinentalen Flughafens Phuket, aber auch hohe Steuerer- leichterungen für Investoren hauptsächlich im Hotelgewerbe. Von 1978-1995 wurden 31 große Hotel- projekte mit 8684 Arbeitsplätzen gefördert. 2. 1991: Golfkrieg 3. 2003: Irakkrieg, SARS-Krise (SARS: Schweres Akutes...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Atemwegssyndrom; epidemisches Auftreten der Infektionskrankheit mit teilweise tödlichem Ausgang v. a. in Südostasien) Quellen: Vorlaufer, K.: Phuket und Samui. Massentourismus, wirtschaftliche Entwicklung und Um- weltprobleme auf südthailändischen Inseln. In: Waibel, M. u. a. (Hrsg.): Fragile Inselwelten. Bad Honnef, Horlemann-Verlag 2005, S. 36 f.; www.phukettourism.org/contact_us/statistic_frame.htm (2003-2005) (Zugriff am 12.03.2007) M 4: Herkunft ausländischer Touristen auf Phuket (2004) Anmerkungen: 2004 betrug die Gesamtzahl der ausländischen Touris- ten in Thailand 11,65 Mio. 2004 wurden auf Phuket 1/3 der Tourismuseinnahmen des Königreichs Thailand erwirtschaftet. Quellen: Domestic Tourism in Phuket. www.phukettourism.org/ contact_us/statistic_frame.htm (2003-2005); Tourism Authorithy of Thailand. www2.tat.or.th/stat/web/static_index.php (Zugriff am 12.03.2007) Gesamtzahl: 3,27 Mio. Malaysia Durchschnittliche Aufenthaltsdauer (Tage) Ausländer Thais Anzahl Hotels Anzahl Zimmer Auslastungsquote (in %) Sonstige. Afrika Nordamerika Australien sonstiges Europa Singapur -China Hongkong Japan Südkorea Taiwan Deutschland Schweden M 5: Weitere Indikatoren der Tourismusentwicklung auf Phuket 1998 2000 2002 LGroßbritannien 2003 2004 2005 4,9 5,4 5,4 5,4 5,2 3,9 2,9 3,6 3,7 3,8 3,9 3,2 293 344 510 549 579 528 17.952 19.573 26.637 31.302 32.076 31.488 58,9 67,1 57,0 57,4 65,5 34,6 Januar 2005: 423 Hotels mit 25 762 Zimmern (www.fas.usda.gov/gainfiles/200502/146118902.pdf (Zugriff am 12.03.2007)) Quelle: Domestic Tourism in Phuket. www.phukettourism.org/contact_us/statistic_frame.htm (1998-2005) (Zugriff am 12.03.2007) M 6: Standorte, Größe und Betriebsgrößenstruktur des Beherbergungsgewerbes Phukets sowie Tsunamischäden Belastungen, Schaden va durch Moll Trümmer Schlammi Thi Sirinath Marine National Park 6 Andamanense Mai Kao Beach Nal Yang Beach Nal The Beach Bang Tao Beach Pansea Boach Surin Beach Laem Sing Beach Kamale Beach 313 Banch Zerstörung CEL 20 Karon Noi Beach Karon Beach Kata Beach Nai Ham Beach ID Spostige (va. Binnen-> Standorte 360 Khao Phra Thaeo (Regen-)Wald- schutzgebiet 3 1819) Bay FLESS LOVALE Beherbergungsgewerbe Rawai Beach Betrieba 200 00 50 starke Zerstörung von Wahnhäusem u. Fischerboaten Phuke Bay 2111 Rauma 10.000 5.000 Makham Bay 1.000 500 Betriebe bzw, Räume nicht persión beschädigt bzw zorstort Sandstrand Schlickflächen 335 m über Meereshöhe E internationaler Flughafar Golfplatz Mangrove Korallenrife Nationalpark-Grenze Lone Island Coral Island Racha Islands Mailon Island Sirey Island Maprao Island Stand 5.1.2005 Sirinath Marine National Park Andaman S e e Mai Kao Beach Nai Yang Beach Hai Thon Beach Bang Tao Beach Pansea Beach Surin Beach Laem Sing Beach Kamala Beach: 45050 Palong Beach Karon Noi Beach Karon Beach Kata Beach 280 Nai Harn Beach Kheo Phra Theso (Regen-Wald- schutzgeblot Chaong Bay Phuket See Rawai Beach Gesamtzahl der Raume: 1991 2002 Phuket Bay Makham Bay Sandstrand Schicknächen Mangrove Korallenriffe 8000 Große der Insel 543 km 4000 2000 1000 500 200 Räume in Batneben mit < 21 Räumen 21-50 Raumen 51-100 Raumen 101-200 Raumen >200 Rauman 325 m über Meereshöne internationaler Flughafen Golfplatz Nabona pack-Grenze 10 km Quellen: Vorlaufer, K.: Phuket und Samui. Massentourismus, wirtschaftliche Entwicklung und Umweltpro- bleme auf südthailändischen Inseln. In: Waibel, M. u. a. (Hrsg.): Fragile Inselwelten. Bad Honnef, Horlemann-Verlag 2005, S. 38 f.; Vorlaufer, K.: Der Tsunami und seine Auswirkungen in Thailand, Teil 1. In: Geographische Rund- schau, H. 4, 2005, S. 16 16.3.2012. sera guri. Erdkunde Klausur Ur. 3 - Entwicklung durch Tourismus ? - Phuket - Thailand Aufgabe 1: Pie liegt bet ca. Phuket ist eine hsel im Süden Thailands, 98° Ost und etwa 8° 6r Nord, somit befindet sich die Insel direkt v am Aquator. Ponuket liegt außerdem am 4 Eingang" der Malakkastraße und am Andamanischen Meer. Die Insel liegt direkt neben der Halbinsel Malakka. Z Phuket liegt direkt am Aquator und dazu in eines maritimen Lage, dies erklärt die ganz- jährig (in etwa) gleichbleibenden, hohen Term- peraturen. Die stor Durshschnittstemperatur liest ? bei 27.73 °c es gibt über das Jahr et verteilt nur minimale Abschwankunger. Auch A das Wasser hat ganzjährig et eine Fempera- for von etwa 28 °C, diese Temperaturen sind gute Faktoren für den Tourismus, da vor allem europäische Touristen häufig das Wärme suchen. Gr/A En damit zusammenhängesgender Ungunstfaktor jedoch ist, dass Phuket mit 2211 ml Niederschlag im Jahr relativ viel Reges erfährt. Dieser tritt A die N. a vor allem in der Europäischen Sommermonater Alinter! Warme Temp. u. auf, was zusätzlich schlecht ist. Im Mai und Trockenheit im Septemper erreicht der Niederschlag bis zu 300 ml. Im Buch Zeitraum von April bis November 5.0. ist durchgehend mit Niederschlägen über Z 8