Lernangebote

Lernangebote

Unternehmen

Magisches Viereck+Vieleck, Stabilitätsgesetz, Konjuktur: Phasen und Indikatoren, Angebots- und Nachfrageorientierte Politik, Multiplikatoreffekt

110

Teilen

Speichern

Themen:
WiPo
Lernzettel
Sila Ayyildiz
KA: Mi. 27. Oktober 2021
O Magisches Viereck
O Magisches Vieleck
O Stabilitätsgesetz 1967
O Konjunktur
Themen:
WiPo
Lernzettel
Sila Ayyildiz
KA: Mi. 27. Oktober 2021
O Magisches Viereck
O Magisches Vieleck
O Stabilitätsgesetz 1967
O Konjunktur
Themen:
WiPo
Lernzettel
Sila Ayyildiz
KA: Mi. 27. Oktober 2021
O Magisches Viereck
O Magisches Vieleck
O Stabilitätsgesetz 1967
O Konjunktur
Themen:
WiPo
Lernzettel
Sila Ayyildiz
KA: Mi. 27. Oktober 2021
O Magisches Viereck
O Magisches Vieleck
O Stabilitätsgesetz 1967
O Konjunktur
Themen:
WiPo
Lernzettel
Sila Ayyildiz
KA: Mi. 27. Oktober 2021
O Magisches Viereck
O Magisches Vieleck
O Stabilitätsgesetz 1967
O Konjunktur

Ähnliche Inhalte

Know Wirtschaft, deutschland thumbnail

0

Wirtschaft, deutschland

Lernzettel zum Thema Wirtschaft

Know Magisches Vier-& Sechseck thumbnail

101

Magisches Vier-& Sechseck

Wirtschaftspolitik Definition, quantitative Ziele (Indikatoren + Zielgröße) und qualitative Ziele, Zielkonfilkte & -harmonien, Maßnahmen zur Errreichung der Ziele

Know Magisches Viereck, Konjunkturzyklus thumbnail

7

Magisches Viereck, Konjunkturzyklus

kurze Zusammenfassung vom magischen Viereck und Konjunkturzyklus

Know Wirtschaftspolitische Ziele thumbnail

106

Wirtschaftspolitische Ziele

Magisches Viereck Magisches Sechseck

Know Sowi LK Abi Zusammenfassung NRW 2023 Wirtschaft thumbnail

175

Sowi LK Abi Zusammenfassung NRW 2023 Wirtschaft

Sowi LK Abi Zusammenfassung NRW 2023 Wirtschaftspolitik -> Legitimation staatlichen Handelns im Bereich WP, Zielgrößen der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in DE, Konjunktur und Wachstum, Wirtschaftspolitische Konzeptionen, Instrumente der WP, Öko

Know Magisches Sechseck thumbnail

70

Magisches Sechseck

Das magische Sechseck — Weiterführung des magischen Vierecks • Ziele (Konflikte, Neutralitäten und Komplementaritäten) • Grundwerte • historischer Hintergrund (Stabilitäts- und Wachstumsgesetze von 1967)

Themen: WiPo Lernzettel Sila Ayyildiz KA: Mi. 27. Oktober 2021 O Magisches Viereck O Magisches Vieleck O Stabilitätsgesetz 1967 O Konjunktur: Phasen und Indikatoren O Angebotsorientierte Wirtschaftspolitik O Nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik O Multiplikatoreffekt 1 Wirtschaftspolitische Ziele Oberziel: Gesamtwirtschaftliches Gleichgewicht Außenwirtschaftliches Gleichgewicht Außenbeitragsquote Ziel: 1,5-2% Oberziel: Gesamtwirtschaftliches Gleichgewicht Ziel Hoher Beschäftigungsgrad Arbeitslosenquote Ziel: ALQ < 3% Ex-Im BIP Preisniveaustabilität Hoher 100 Wirtschaftswachstum Beschäftigungsstand Magisches Viereck Außenwirtschaftliches Gleichgewicht Indikator (VPI) Verbraucherpreisindex Wirtschaftspolitische Ziele Verbraucherpreisindex Ziel: 0-2% (VPI neu VPI alt Zielkonflikt: Preisniveaustabilität Bruttoinlandsprodukt Ziel: 3% (-5%) Außenbeitragsquote Bruttoinlandsprodukt (BIP) Arbeitslosenquote (ALQ) Angemessenes/stetiges Wirtschaftswachstum Ziel erreicht 100) 100 unter aber nahe 2% 3% (-5%) ALQ < 3% 1,52% Außenwirtschaftliches Gleichgewicht Gerechte Einkommensverteilung Warum ist dieses Ziel erstrebenswert? - Flucht in Sachwerte Magisches Sechseck Wirtschafts- wachstum Gefahr der Deflation und zu hoher Inflation - Verlust von Arbeitsplätzen, weniger Investitionen Zielharmonien: Wirtschaftswachstum und Preisnivaustabilität Preisniveau- stabilität höherer Beschäftigungsstand fördert Wachstum höhere Gehälter und Löhne - sozialer Frieden/Wohlstand gesichert - durch stabiles Wirtschaftswachstum kann Wohlstand steigen - mit Wachstum steigt Beschäftigung Preisniveaustabilität X hoher Beschäftigungsgrad Je geringer die Inflationsrate ist, desto höher ist die Arbeitslosenquote Umweltschutz Vollbeschäftigung - Veränderungen der Export bremsen oder Anregen des Wachstums und der Arbeitslosigkeit 2 Stabilitätsgesetz Um alle Ziele zu realisieren, verfügt der Staat über vielfältige Regelungs- bzw. Eingriffsmöglichkeiten (Ordnungs- oder Prozesspolitik) Aussenwirtschaftliches Gleichgewicht: Import Export -> Ziel: beides sollte ausgeglichen sein (plus minus null) Bsp: Deutschland: rohstoffarmes Land, d.h. Viel Import. Daraus muss ein großer Export an Fertigwaren folgen Güterströmen stehen Geldströmen gegenüber Bsp. Großer Güterabfluss & erhöhter Geldzufluss können zu Preissteigerungen, die die Konjunktur belasten würden, führen Staat erstellt Zahlungsbilanz (Transaktionen In-& Ausland) zur Prüfung = Angemessenes/stetiges Wirtschaftswachstum: Gemessen im BIP Vergleich zu Vorjahren zeigt steigen oder fallen des Wirtschaftsleistung (Konjunktur) Ziel ist die Schwankungen zu vermeiden -> Steigung Preisniveaustabilität: Aufgabe der EZB Anstieg des Preisniveaus (Inflation) führt zu Kaufkraftverlust oder Wertverlust der...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

Sparguthaben Schuldner können schulden leichter tilgen Geldmengen- oder nachfrageinduzierte Auslöser Ziel: Inflationsrate knapp unter 2% 3 Vollbeschäftigung: Saisonale Arbeitslosigkeit: Tiefbau & Landwirtschaft -> Wetterbedingt Konjunkturelle Arbeitslosigkeit: Schwache Konjunktur -> sinkende nachfrage nach Arbeitern Hohe Arbeitslosigkeit hat oft wirtschaftliche, gesellschaftliche sowie soziale Folgen Ziel: Arbeitslosenquote 1-3% nicht überschreiten Gerechtigkeit: Ungleichverteilung der Einnahmen, ungleich besteuert Untere einkommen profitieren von Transferzahlungen des Staats Umverteilung verringert den Unterschied der ursprünglichen Primäreinkommen Umweltschutz: Nachhaltigkeit Jeder konsumiert die Umwelt (z. B. Luft) ohne irgendwen dabei einzuschränken Kostenlos Externe Effekte. Handlungen anderer (z.B. Straßenbau) führen zu externen Kosten (z.B. Schmerzensgeld für Atemwegserkrankungen) 4 Definition: Konjunktur beschreibt ein ständiges, regelmäßiges Auf und Ab der wirtschaftlichen Lage BIP Konjunkturphasen. Aufschwung Aufschwung Boom Konjunkturphasen - Wirtschaft geht besser p.H. Kaufen mehr, sparen weniger - Positive Stimmung Wenige Arbeitslose Rezession Depression Boom - Viele Aufträge Wenig Arbeitslose Preise steigen - Hohes Arbeitsangebot Wirtschaft gehts gut Aufschwung Boom Rezession Rezession - Arbeitslosenzahl steigt - Wenige Aufträge - Pessimistische Stimmung Depression - Leute kaufen nicht mehr viel, sparen Aufschwung Zeit Depression - Arbeitslosenquote ist hoch Einige Firmen gehen insolvent - Kaum Aufträge - p.H. Sparen, kaufen nichts 5 Frühindikatoren - eilen der wirtschaftlichen Aktivität voraus - Geben Hinweise auf künftige Entwicklung der Wirtschaft - Volle Auftragsbücher deuten auf eine künftig hohe Auslastung in Betrieben hin BIP Konjunkturindikatoren Präsenzindikatoren - laufen im Einklang mit der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklung Wichtigster Indikator = Wachstumsrate des BIPs Spätindikatoren folgt der konjunkturellen Entwicklung zeitlich verzögert - Trend zeigt nach oben, auch wenn Umschwung bereits eingetroffen ist - Typischer Indikator = Arbeitslosenquote (Betriebe zögern zu beginn der Krise noch mit Entlassung) ZEIT spätindikator Frühindikator gegenwout sindikator 6 Ziele: Angebotsorientierte Wirtschaft Milton Friedman Theorie Verbesserung der Rahmenbedingungen für Investitionen und Unternehmer Höhere Investition -> Verbesserung der Produktionsbedingungen; int. Wettbewerbsfähigkeit -> Steigerung der Beschäftigung (Arbeitsplätze) -> mehr Einkommen Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage Grundannahme: Löhnhöhe stellt Marktgleichgewicht her -> Arbeitslosigkeit kann nur durch Anpassung der zu hohen Löhne verringert werden • Geldpolitik im Vordergrund, antizyklische Fiskalpolitik spielt keine Rolle Rolle des Staates: Grundregeln geben Zulassung der freien Marktwirtschaft Nachteile/Maßnahmen/Kritik/Probleme: Geringer Arbeitnehmerschutz Kleine unternehmen sind nicht wettbewerbsfähig Niedriglöhne 7 Ziele: Nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik John Maynard Keynes Theorie Gesamtwirtschaftlich Nachfrage muss steigen Grundannahme: nachfrage ist entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg Wirt. Nachfrage ist instabil -> Abhängig vom Einkommen und Investition Rolle des Staates: Staat als Investor -> Wirtschaft in Schwung bringen Durch Kredite Investitionen möglich Nachteile/Maßnahmen/Kritik/Probleme: Verschulden des Staates Sofortige Wirkung nicht möglich Multiplikatoreffekt Wirtschaft wird angestoßen -> Geldgeschwindigkeit schneller: Ziel der Wirtschaft das Bürger Geld ausgeben durch Steuern und Mehrwertsteuer beim Kauf eines Produkts 8