Wirtschaft und Recht /

Marktformen

Marktformen

user profile picture

-

30 Followers

Marktformen

 Marktformen
Polypol:Ein Gut wird von vielen Anbietern angeboten.
Oligopol:Ein Gut wird von wenigen Anbietern angeboten.
Monopol: Gut wird v

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

43

-Polypol -Oligopol -Monopol

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Marktformen Polypol:Ein Gut wird von vielen Anbietern angeboten. Oligopol:Ein Gut wird von wenigen Anbietern angeboten. Monopol: Gut wird von einem Anbieter angeboten. S.53 Nr.8 A→3 B→1 C-2 Preis Produktauswahl Stellung des Verbrauchers Polypol Preisbildung ist abhängig von Nachfrage -Angebot Verhältnis (Idealfall Gleichgewichtspreis) →bestmöglicher Preis aus Kundensicht; Preissenkungen sehr große Auswahl Entscheidung zwischen vielen Anbietern, deswegen kann man dorthin gehen wo seine Erwartungen am meisten erfüllt werden Oligopol Preisbildung abhängig vom Preis der Konkurrenz →Preiskampf oder Preisabsprache (illegal) begrenzte Auswahl Entscheidung zwischen wenigen Anbietern Monopol alleiniger Anbieter kann den Preis für sein angebotenes Gut selbst bestimmen * →bestmöglicher Preis aus Anbietersicht geringe Auswahl Umstände Annehmen oder Verzichten entweder den Preis festsetzen und dann die maximale Menge, die die Nachfrager zu kaufen sind produzieren oder die Menge festsetzen und dann den maximalen Preis verlangen,den die Nachfrager für diese Menge zu zahlen bereit sind Elemente des vollkommenen Marktes • homogene(gleichartige)Güter ● atomistischer Markt(hohe Anzahl an Anbietern und Nachfragern) • freier Marktzutritt • Markttransparenz(vollständige Übersicht) • Handeln nach dem Prinzip des "Homo oeconomicus" S.53 Nr. 7,Der vollkommene Markt ist eine Utopie!" Vollkommene Markttransparenz →nicht möglich Bedingungen aller Anbieter zu kennen(z.B Rabatte) Gleichheit aller Güter(Homogenität) → Güter von verschiedenen Anbietern haben verschiedene Eigenschaften Marktteilnehmer reagieren sofort auf Veränderungen →Marktteilnehmer können nicht sofort auf Veränderungen reagieren wie z.B Preissenkungen Keine persönlichen,zeitlichen,sachlichen & räumlichen Präferenzen persönliche(Werbung),zeitliche(Öffnungszeiten), sachliche(Rabatte) & räumliche (Ortsvorteile) Präferenzen vorhanden DESHALB GIBT ES KEINEN VOLLKOMMENEN MARKT IN REALITÄT

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Wirtschaft und Recht /

Marktformen

Marktformen

user profile picture

-

30 Followers

Marktformen

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Marktformen
Polypol:Ein Gut wird von vielen Anbietern angeboten.
Oligopol:Ein Gut wird von wenigen Anbietern angeboten.
Monopol: Gut wird v

App öffnen

Teilen

Speichern

43

Kommentare (1)

E

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

-Polypol -Oligopol -Monopol

Ähnliche Knows

1

Der Markt

Know Der Markt thumbnail

199

 

11/12

7

Marketingstrategien als Konzept des Unternehmensführung

Know Marketingstrategien als Konzept des Unternehmensführung thumbnail

31

 

12

Vergleich Freihandel und Protektionismus

Know Vergleich Freihandel und Protektionismus  thumbnail

78

 

11/12

Ökonomie Lernzettel

Know Ökonomie Lernzettel  thumbnail

125

 

11/12/13

Mehr

Marktformen Polypol:Ein Gut wird von vielen Anbietern angeboten. Oligopol:Ein Gut wird von wenigen Anbietern angeboten. Monopol: Gut wird von einem Anbieter angeboten. S.53 Nr.8 A→3 B→1 C-2 Preis Produktauswahl Stellung des Verbrauchers Polypol Preisbildung ist abhängig von Nachfrage -Angebot Verhältnis (Idealfall Gleichgewichtspreis) →bestmöglicher Preis aus Kundensicht; Preissenkungen sehr große Auswahl Entscheidung zwischen vielen Anbietern, deswegen kann man dorthin gehen wo seine Erwartungen am meisten erfüllt werden Oligopol Preisbildung abhängig vom Preis der Konkurrenz →Preiskampf oder Preisabsprache (illegal) begrenzte Auswahl Entscheidung zwischen wenigen Anbietern Monopol alleiniger Anbieter kann den Preis für sein angebotenes Gut selbst bestimmen * →bestmöglicher Preis aus Anbietersicht geringe Auswahl Umstände Annehmen oder Verzichten entweder den Preis festsetzen und dann die maximale Menge, die die Nachfrager zu kaufen sind produzieren oder die Menge festsetzen und dann den maximalen Preis verlangen,den die Nachfrager für diese Menge zu zahlen bereit sind Elemente des vollkommenen Marktes • homogene(gleichartige)Güter ● atomistischer Markt(hohe Anzahl an Anbietern und Nachfragern) • freier Marktzutritt • Markttransparenz(vollständige Übersicht) • Handeln nach dem Prinzip des "Homo oeconomicus" S.53 Nr. 7,Der vollkommene Markt ist eine Utopie!" Vollkommene Markttransparenz →nicht möglich Bedingungen aller Anbieter zu kennen(z.B Rabatte) Gleichheit aller Güter(Homogenität) → Güter von verschiedenen Anbietern haben verschiedene Eigenschaften Marktteilnehmer reagieren sofort auf Veränderungen →Marktteilnehmer können nicht sofort auf Veränderungen reagieren wie z.B Preissenkungen Keine persönlichen,zeitlichen,sachlichen & räumlichen Präferenzen persönliche(Werbung),zeitliche(Öffnungszeiten), sachliche(Rabatte) & räumliche (Ortsvorteile) Präferenzen vorhanden DESHALB GIBT ES KEINEN VOLLKOMMENEN MARKT IN REALITÄT

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen