Geschichte /

1. Weltkrieg

1. Weltkrieg

user profile picture

Kira

84 Followers
 

Geschichte

 

11/12/13

Ausarbeitung

1. Weltkrieg

 Geschichte 00 28.06.1914
05.-31.07.1914
01.08.1914
02.08.1914
03.08.1914
04.08.1914
06.08.1914
12.08.1914
13.08.1914
14.08.1914
15.08.1914

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

144

-Verlauf -Ursachen & Auslöser -Julikriese - Kriegsziele - Bündnispolitik - 5. Schritte in den 1. Weltkieg Zusammenfassung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Geschichte 00 28.06.1914 05.-31.07.1914 01.08.1914 02.08.1914 03.08.1914 04.08.1914 06.08.1914 12.08.1914 13.08.1914 14.08.1914 15.08.1914 05.09.1914 12.09.1914 29.09.1914 04.02.1915 21.02.1916 Mitte 12.1916 16.03.1917 06.04.1917 1. wellholeg V · E · R · L · A · U · F Attentat auf Ö.-U. Trohnfolger Franzferdinand in Sarajewo Julikriese → Seite 3. Deutsches Reich erklärt Russland den Krieg, Mobilmachung FR Deutsches Kaiserreich Ultimatum an 4 Durschmarchrecht erzwingen Dt. Kriegserklärung an FR, Dt. Einmarsch in neutral Belgien Kriegserklärung GB an dt. ↳ Neutralitätsverletzung Belgiens. Ö-U. Kriegserklärung GB erklärt Ö.-U. den Krieg FR erklärt Ö-U. den Krieg Grenzschlacht FR (10 Tage) DA & FR an Russland, Dt. & Serbien Russland dringt in Ostpreußen ein Marne-Schlacht beginnt. Rückzug Dt. aus FR Kriegseintritt Osmanisches Reich Beginn U-Batt Krieg Schlacht um Verden beginnt Belgien FR gewinnt Schlacht um Verden Rückzug Dt. an Westfront USA erklärt DA. den Krieg 08.01.1918 03.03.1918 18.07.1918 29.09.1918 09.11.1918 11.11.1918 18.01.1918 US-Präsident Wilston stellt Friedensbedingungen auf Frieden Brest-dutowsk Beginn Gegenoffensive Alleirte Forderung Waffenstillstands- verhandlungen Ausruf Republik in Dt. Waffenstillstand wird unterzeichnet Pariser Friedenskonferenz Dt. Kriegsschuldiger. Ziele Ziele weltkrieg COH UOR SA • & Ursachen Allgemein. ·→ ·Imperialismus → Kampf der Großmächte. → Bündnispolitik A O U • S Imperialismus als Ursache → 1880-1814 Zeitalter des Imperialismus → Wettlauf zw. FR, GB, DE, RUS um «freie Gebiete → Fortsetzung Kolonialismus ↳ Imperialismus nicht nur · Rohstoffe und Macht demonstration auch Nutzung Arbeitskräfte, Siedlungsgebiet Bevölkerungs- wachstum, Handelsstützpunkt, Schiffahrt & militärischer Nachschub Ziele Bündnispolitik als Ursache →1904 GB +FR , Entente Cordiale" → 1807 GB+FR + RUS ,,Triple Entente" -> Isolation. DE 4 •Folge Kaiser Wilhelms I Außenpolitik → Zerfall Dreibund DE, Ö.-U, IT -> IT 1902 Geheimvertrag RUS Zweibund bis 1918 DE 1 Ö-V. ↳ Industrialisierung → Erschließung Exportmärkte -> → DE Kaiser Wilhelm II.. stark von dieser Form von Außenpolitik...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

besessen → Gleichgewicht der Mächte → Isolierung FR O d → Verhinderung feindlicher Bündnisse O Bismarck → nach Kaiserproklamation in Versaille Außenpolitische Verhältnisse & Beziehungen wieder herstellen → Konzentration Innenpolitik - Kulturkampf, Arbeiter, Sozialdemokraten etc: O S 0 →→ keine expansiven Wünsche & keine Gewinnerkennung in Imperialismus VS.. E.N E 。 B aupenpolitik Auslöser Allgemein → Attentat Sarajewo Kampf der Großmöchte als Ursache →→ imperalistische Konkurrenz Großmöchte verschärft → europäisch zuspitzung der Konflikte England meist Spitzenreiter auch Industrialisierung Kaiser Wilhelm Fokus Außenpolitik -> Machtolemonstration 41897 Weltpolitik" DE zur Großmacht machen (Kobnialismus & Imperialismus) England große Flotte = "DE Flattenbau Rüstungswettlauf Attentat in Sarajewo als Auslöser → Ö.-U. Thronfolger Franz Ferdinand von Serben in Sarajewo ermordet → Julikriese folgte. →S.3 brachte das Fass zum überlaufen Kaiser Wilhelm II. Macht demonstration Weltmacht politik Weltgeltung Ziele Ziele Ziele. 1. J 28.06.1914 05.07, 1914 · U · L 23.07.1914. 24.07.1914. 25.06.1914 28.07.1914 30.07.1914 31.07.1914 weltkrieg I • K•R• I•E• S. • E Beginn & Auslösung mit Franz-Ferdinands Ermordung DE Bündnistreue an Ö.-U. → Blanko-Check" Ö.-U. Handeln ・gegen Serbien Ultimatum Ö.-U. an Serbien → Mitwirkung Aufklärung Attentat = Eingriff serbisch Souveränität • Erklärung RUS Schutzmacht für Serbien Serbien nimmt Ö.-U.-Forderungen weitestgehend an →> verweist auf Souveränität →→ä-V. Ultimatum gescheitert = Albbruch diplomatische Beziehung zu S., General mobil- machung. S., Teilmdoilmachung Ö.-U. & RUS Kriegserklärung ä-U. an S. RUS. General maailmachung 13.08.1914. .Ö.-U. Generalmdoilmachung, DE Ultimatum RUS →→ Einstellung Hobilmachung, DE Ultimatum. FR-> Neutralisationserklärung 0.1.08.1914. DE 8 FR Mobilmachung, Kriegserklärung DE an RUS 02.08.1914 DE Ultimatum BE →→ Erzwingung Durchmarschrecht 03.08.1814 Kriegserklärung DE an FR, DE-Truppen Einmarsch neutral BE 04.08.1914 Kriegserklärung GB an DE -> verletzung BE 06.08.1914 Kriegserklärung Ö.-U. an RUS, DE, S. Grund Neutralitäts- 12.08.1914 Kriegserklärung GB an Ö.-U. Kriegserklärung FR an Ö.-U. Mobilmachung = Sicherung Gewinn Zweifrontenkrieg 2. Schwächung Frankreichs eltkrieg Territoriale Erweiterung O 1 E 4. Österreich-Ungarn wollte Stabilisierung + Ausweitung auf den Balkan 5. Österreich-Ungarn wollte die Schwächung Russlands 6. Russland wollte Ausweitung Einflussbereiches 0 7. Frankreich wollte Rückgewinnung Elsass & Lothringen 2 . E 8. GB wollte Wiederherstellung Belgiens & Schwächung deutschem Militarismus 9. europäische Nationen -> nationale Bedürfnisse stillen ·10. USA wollte die Sicherung der. Demokratie in Mittel- & Westeuropa (Gefährdung durch Russland) Schaffung Nachkriegsordnung. (Grundlage ->. Selbstbestimmungsrecht Völker). Territoriale Veränderungen, Hauptanliegen - Begrenzung neuer Konflikt-Räume 4

Geschichte /

1. Weltkrieg

1. Weltkrieg

user profile picture

Kira

84 Followers
 

Geschichte

 

11/12/13

Ausarbeitung

1. Weltkrieg

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Geschichte 00 28.06.1914
05.-31.07.1914
01.08.1914
02.08.1914
03.08.1914
04.08.1914
06.08.1914
12.08.1914
13.08.1914
14.08.1914
15.08.1914

App öffnen

Teilen

Speichern

144

Kommentare (1)

Y

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

-Verlauf -Ursachen & Auslöser -Julikriese - Kriegsziele - Bündnispolitik - 5. Schritte in den 1. Weltkieg Zusammenfassung

Ähnliche Knows

2

1. Welkrieg Ursachen und Anlass

Know 1. Welkrieg Ursachen und Anlass  thumbnail

123

 

11/12/13

4

Erster Weltkrieg (Krisen & Anlass)

Know Erster Weltkrieg (Krisen & Anlass) thumbnail

490

 

11/9/10

Erster Weltkrieg

Know Erster Weltkrieg thumbnail

856

 

11/12/10

9

1.Weltkrieg

Know 1.Weltkrieg  thumbnail

59

 

12

Mehr

Geschichte 00 28.06.1914 05.-31.07.1914 01.08.1914 02.08.1914 03.08.1914 04.08.1914 06.08.1914 12.08.1914 13.08.1914 14.08.1914 15.08.1914 05.09.1914 12.09.1914 29.09.1914 04.02.1915 21.02.1916 Mitte 12.1916 16.03.1917 06.04.1917 1. wellholeg V · E · R · L · A · U · F Attentat auf Ö.-U. Trohnfolger Franzferdinand in Sarajewo Julikriese → Seite 3. Deutsches Reich erklärt Russland den Krieg, Mobilmachung FR Deutsches Kaiserreich Ultimatum an 4 Durschmarchrecht erzwingen Dt. Kriegserklärung an FR, Dt. Einmarsch in neutral Belgien Kriegserklärung GB an dt. ↳ Neutralitätsverletzung Belgiens. Ö-U. Kriegserklärung GB erklärt Ö.-U. den Krieg FR erklärt Ö-U. den Krieg Grenzschlacht FR (10 Tage) DA & FR an Russland, Dt. & Serbien Russland dringt in Ostpreußen ein Marne-Schlacht beginnt. Rückzug Dt. aus FR Kriegseintritt Osmanisches Reich Beginn U-Batt Krieg Schlacht um Verden beginnt Belgien FR gewinnt Schlacht um Verden Rückzug Dt. an Westfront USA erklärt DA. den Krieg 08.01.1918 03.03.1918 18.07.1918 29.09.1918 09.11.1918 11.11.1918 18.01.1918 US-Präsident Wilston stellt Friedensbedingungen auf Frieden Brest-dutowsk Beginn Gegenoffensive Alleirte Forderung Waffenstillstands- verhandlungen Ausruf Republik in Dt. Waffenstillstand wird unterzeichnet Pariser Friedenskonferenz Dt. Kriegsschuldiger. Ziele Ziele weltkrieg COH UOR SA • & Ursachen Allgemein. ·→ ·Imperialismus → Kampf der Großmächte. → Bündnispolitik A O U • S Imperialismus als Ursache → 1880-1814 Zeitalter des Imperialismus → Wettlauf zw. FR, GB, DE, RUS um «freie Gebiete → Fortsetzung Kolonialismus ↳ Imperialismus nicht nur · Rohstoffe und Macht demonstration auch Nutzung Arbeitskräfte, Siedlungsgebiet Bevölkerungs- wachstum, Handelsstützpunkt, Schiffahrt & militärischer Nachschub Ziele Bündnispolitik als Ursache →1904 GB +FR , Entente Cordiale" → 1807 GB+FR + RUS ,,Triple Entente" -> Isolation. DE 4 •Folge Kaiser Wilhelms I Außenpolitik → Zerfall Dreibund DE, Ö.-U, IT -> IT 1902 Geheimvertrag RUS Zweibund bis 1918 DE 1 Ö-V. ↳ Industrialisierung → Erschließung Exportmärkte -> → DE Kaiser Wilhelm II.. stark von dieser Form von Außenpolitik...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

besessen → Gleichgewicht der Mächte → Isolierung FR O d → Verhinderung feindlicher Bündnisse O Bismarck → nach Kaiserproklamation in Versaille Außenpolitische Verhältnisse & Beziehungen wieder herstellen → Konzentration Innenpolitik - Kulturkampf, Arbeiter, Sozialdemokraten etc: O S 0 →→ keine expansiven Wünsche & keine Gewinnerkennung in Imperialismus VS.. E.N E 。 B aupenpolitik Auslöser Allgemein → Attentat Sarajewo Kampf der Großmöchte als Ursache →→ imperalistische Konkurrenz Großmöchte verschärft → europäisch zuspitzung der Konflikte England meist Spitzenreiter auch Industrialisierung Kaiser Wilhelm Fokus Außenpolitik -> Machtolemonstration 41897 Weltpolitik" DE zur Großmacht machen (Kobnialismus & Imperialismus) England große Flotte = "DE Flattenbau Rüstungswettlauf Attentat in Sarajewo als Auslöser → Ö.-U. Thronfolger Franz Ferdinand von Serben in Sarajewo ermordet → Julikriese folgte. →S.3 brachte das Fass zum überlaufen Kaiser Wilhelm II. Macht demonstration Weltmacht politik Weltgeltung Ziele Ziele Ziele. 1. J 28.06.1914 05.07, 1914 · U · L 23.07.1914. 24.07.1914. 25.06.1914 28.07.1914 30.07.1914 31.07.1914 weltkrieg I • K•R• I•E• S. • E Beginn & Auslösung mit Franz-Ferdinands Ermordung DE Bündnistreue an Ö.-U. → Blanko-Check" Ö.-U. Handeln ・gegen Serbien Ultimatum Ö.-U. an Serbien → Mitwirkung Aufklärung Attentat = Eingriff serbisch Souveränität • Erklärung RUS Schutzmacht für Serbien Serbien nimmt Ö.-U.-Forderungen weitestgehend an →> verweist auf Souveränität →→ä-V. Ultimatum gescheitert = Albbruch diplomatische Beziehung zu S., General mobil- machung. S., Teilmdoilmachung Ö.-U. & RUS Kriegserklärung ä-U. an S. RUS. General maailmachung 13.08.1914. .Ö.-U. Generalmdoilmachung, DE Ultimatum RUS →→ Einstellung Hobilmachung, DE Ultimatum. FR-> Neutralisationserklärung 0.1.08.1914. DE 8 FR Mobilmachung, Kriegserklärung DE an RUS 02.08.1914 DE Ultimatum BE →→ Erzwingung Durchmarschrecht 03.08.1814 Kriegserklärung DE an FR, DE-Truppen Einmarsch neutral BE 04.08.1914 Kriegserklärung GB an DE -> verletzung BE 06.08.1914 Kriegserklärung Ö.-U. an RUS, DE, S. Grund Neutralitäts- 12.08.1914 Kriegserklärung GB an Ö.-U. Kriegserklärung FR an Ö.-U. Mobilmachung = Sicherung Gewinn Zweifrontenkrieg 2. Schwächung Frankreichs eltkrieg Territoriale Erweiterung O 1 E 4. Österreich-Ungarn wollte Stabilisierung + Ausweitung auf den Balkan 5. Österreich-Ungarn wollte die Schwächung Russlands 6. Russland wollte Ausweitung Einflussbereiches 0 7. Frankreich wollte Rückgewinnung Elsass & Lothringen 2 . E 8. GB wollte Wiederherstellung Belgiens & Schwächung deutschem Militarismus 9. europäische Nationen -> nationale Bedürfnisse stillen ·10. USA wollte die Sicherung der. Demokratie in Mittel- & Westeuropa (Gefährdung durch Russland) Schaffung Nachkriegsordnung. (Grundlage ->. Selbstbestimmungsrecht Völker). Territoriale Veränderungen, Hauptanliegen - Begrenzung neuer Konflikt-Räume 4