Die Ausbreitung des Islams

user profile picture

sanar

32 Followers
 

Geschichte

 

11

Vorlage

Die Ausbreitung des Islams

 ☆
ÜBERNAHME DES KALIFAMTES
-661 Übernahm Moawijas das Kalifamt
- die Omaijaden wurden gegründet,
die bis 75o andavernde Epoche
WEITERE EROB

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

12

Es wird von Beginn an beschrieben wie sich der Islam ausgebreitet hat.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

☆ ÜBERNAHME DES KALIFAMTES -661 Übernahm Moawijas das Kalifamt - die Omaijaden wurden gegründet, die bis 75o andavernde Epoche WEITERE EROBERUNGEN 670 eroberten islamische Arabar Nordafriker bis nach Marokko NACHFOLGER - Unter der Herschaft von Omars Nachfolger Otman 644-56 wurde der größte Teil des Kaukasus der Indus - Region erobert. 655 wurde die byzantinische Flotte wieder geschlagen ein - nach der ermordung Otman setzte sich die spaltung der Sunniten und Schiten fort, abzuzeichnen begang. ligitimen Nachfolger - die frage um spaltehe das Aarabischereich in Anhängern des Khalifs Ali ibin Abu Talib und des Schwiegersonnes Mohammeds und in diejenigen Meauwijas. EROBERUNG -Er zog 638 nach Jerusalem -ab 642 eroberte die Gebite: er 4. das heutige trak die byzantinischen Herschaftsgebit Syrien Agypten DIE AUSBREITUNG DES Er dent sein reich bis nach Westen Lybien aus - die Militärbefelshaber wurde zum Governeur des Eroberten gebie ernannt. der Kalif Omar gilt als wahre Schöpfer das Islamischen Weltreiches 707-711 - Um 707 breitet sich die lehre in Indien aus neve -711 makierte der maurische Sieg Nordafrikas in derez Fretera das Ende de la des west gotischen reiches Und ISLAM OMAR -633 maschiert Abu Bakr nach Persien ein. - Dei Jahre später zerstört sein nachfolger Omar 644 erfolgreich die byzantinische Armee in Palästina · Irak · Iran VORMARSCH NACH FRANKREICH - Bis 723 hilten Martell und seine fränkischen truppen einen arabischen Waffenstill stand in der Reise gruppe und in Poiliers. Syrien Armenien DIE FLUCHT Mohammeds von Mokka - 622 nach L. Beginn der Ausbreitung des Islams - Die erstrittenen Stämme schließen und bekkenen Religion. die Flucht Medina DER TOD - Mohammed starb 632 und ab da verbreitete sich der Islam rasch über die Arabischen Halbinseln unter anderem: 4 Saudi-Arabien sich DIE EINAHME - 630 nach der Einnahme wurden Juden und Christen gezwungen. zur Auswanderung zur neven einige Stammesoberhäupte die nur Mohammd geschworen haben...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

nur ihm gefolgeschaft zu leisten versuchen einen Aufstand Niederzuwerfen den der Khalif Abu Bakr (arbsch.) aufzulösen Gleichzeitig wurden aufgrund der Ligitimität des "Dschihad" gegen- über allen Menschen, die sich nicht freiwilig ergeben hatten, erklärt, die Welt in die islamische Welt und die Kriegsgebite zu unterteilen GLANZVOLLE EPOCHE - mit der ankündigung des Kalifa st sministens von cordoba erlebte Maurische Spanien Glorreich Zeit und 1002. das eine zwischen 929 4012700943248 Germany ISLAM HEUTE Der Islam ist nicht nur cine universelle Religion aus der perspektive seiner universellen Ansprüche, sondern auch eine Weltreligion aus der Perspektive seiner Verbreitung. Jüngsten Schätzungen aus dem Jahr 1995 zufolge gibt es in Asien ungehihe 640 Milionen Muslime und Afrika 280 Milionen Muslim

Die Ausbreitung des Islams

user profile picture

sanar

32 Followers
 

Geschichte

 

11

Vorlage

Die Ausbreitung des Islams

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 ☆
ÜBERNAHME DES KALIFAMTES
-661 Übernahm Moawijas das Kalifamt
- die Omaijaden wurden gegründet,
die bis 75o andavernde Epoche
WEITERE EROB

App öffnen

Teilen

Speichern

12

Kommentare (1)

W

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Es wird von Beginn an beschrieben wie sich der Islam ausgebreitet hat.

Ähnliche Knows

6

Kreuzzüge

Know Kreuzzüge  thumbnail

4187

 

11/12/10

4

Syrien Konflikt

Know Syrien Konflikt  thumbnail

1250

 

12/13

user profile picture

15

Sicherheit und Außenpolitik

Know Sicherheit und Außenpolitik  thumbnail

1057

 

11/12/13

2

Syrienkrieg

Know Syrienkrieg thumbnail

1281

 

13

Mehr

☆ ÜBERNAHME DES KALIFAMTES -661 Übernahm Moawijas das Kalifamt - die Omaijaden wurden gegründet, die bis 75o andavernde Epoche WEITERE EROBERUNGEN 670 eroberten islamische Arabar Nordafriker bis nach Marokko NACHFOLGER - Unter der Herschaft von Omars Nachfolger Otman 644-56 wurde der größte Teil des Kaukasus der Indus - Region erobert. 655 wurde die byzantinische Flotte wieder geschlagen ein - nach der ermordung Otman setzte sich die spaltung der Sunniten und Schiten fort, abzuzeichnen begang. ligitimen Nachfolger - die frage um spaltehe das Aarabischereich in Anhängern des Khalifs Ali ibin Abu Talib und des Schwiegersonnes Mohammeds und in diejenigen Meauwijas. EROBERUNG -Er zog 638 nach Jerusalem -ab 642 eroberte die Gebite: er 4. das heutige trak die byzantinischen Herschaftsgebit Syrien Agypten DIE AUSBREITUNG DES Er dent sein reich bis nach Westen Lybien aus - die Militärbefelshaber wurde zum Governeur des Eroberten gebie ernannt. der Kalif Omar gilt als wahre Schöpfer das Islamischen Weltreiches 707-711 - Um 707 breitet sich die lehre in Indien aus neve -711 makierte der maurische Sieg Nordafrikas in derez Fretera das Ende de la des west gotischen reiches Und ISLAM OMAR -633 maschiert Abu Bakr nach Persien ein. - Dei Jahre später zerstört sein nachfolger Omar 644 erfolgreich die byzantinische Armee in Palästina · Irak · Iran VORMARSCH NACH FRANKREICH - Bis 723 hilten Martell und seine fränkischen truppen einen arabischen Waffenstill stand in der Reise gruppe und in Poiliers. Syrien Armenien DIE FLUCHT Mohammeds von Mokka - 622 nach L. Beginn der Ausbreitung des Islams - Die erstrittenen Stämme schließen und bekkenen Religion. die Flucht Medina DER TOD - Mohammed starb 632 und ab da verbreitete sich der Islam rasch über die Arabischen Halbinseln unter anderem: 4 Saudi-Arabien sich DIE EINAHME - 630 nach der Einnahme wurden Juden und Christen gezwungen. zur Auswanderung zur neven einige Stammesoberhäupte die nur Mohammd geschworen haben...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

nur ihm gefolgeschaft zu leisten versuchen einen Aufstand Niederzuwerfen den der Khalif Abu Bakr (arbsch.) aufzulösen Gleichzeitig wurden aufgrund der Ligitimität des "Dschihad" gegen- über allen Menschen, die sich nicht freiwilig ergeben hatten, erklärt, die Welt in die islamische Welt und die Kriegsgebite zu unterteilen GLANZVOLLE EPOCHE - mit der ankündigung des Kalifa st sministens von cordoba erlebte Maurische Spanien Glorreich Zeit und 1002. das eine zwischen 929 4012700943248 Germany ISLAM HEUTE Der Islam ist nicht nur cine universelle Religion aus der perspektive seiner universellen Ansprüche, sondern auch eine Weltreligion aus der Perspektive seiner Verbreitung. Jüngsten Schätzungen aus dem Jahr 1995 zufolge gibt es in Asien ungehihe 640 Milionen Muslime und Afrika 280 Milionen Muslim