Geschichte /

Imperialismus von Großbritannien

Imperialismus von Großbritannien

user profile picture

NJR

77 Followers
 

Geschichte

 

8

Lernzettel

Imperialismus von Großbritannien

 QUELLEN
QUELLEN FÜR BILDER
Bild 1- Bagok (17. Juli.2010): Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, Überseegebiete,
ehemali
 QUELLEN
QUELLEN FÜR BILDER
Bild 1- Bagok (17. Juli.2010): Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, Überseegebiete,
ehemali

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

20

Hier ein Lernzettel, der den Imperialismus Großbritanniens zusammenfasst.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

QUELLEN QUELLEN FÜR BILDER Bild 1- Bagok (17. Juli.2010): Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, Überseegebiete, ehemalige Kolonien um 1900. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d3/GB%2C %C3%9Cberseegebiete%2CEx-Kolonien.png. Lizenz: CC-BY-SA Bild 2- Autor unbekannt (1888): Der Oktopus des Imperialismus. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8e/English_i mperialism_octopus.jpg. Lizenz: CC- PD-Mark • Bild 3- Autor nicht zugeordnet (etwa 1900): Cecil Rhodes. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/de/Cecil_Rhodes_ww.jpg. Lizenz: CC-PD-Mark • Bild 4- Bricabraque (12. April 2010): https://media.paperblog.fr/i/308/3085486/marc-michel-fachoda- essai-sur-colonisation-po-L-eJemvZ.jpeg QUELLEN FÜR INFORMATIONEN • Forum Geschichte -Gymnasium Sachsen-Anhalt- 8.Schuljahr, S.124 • Indirekte und direkte Herrschaft. In: abiweb.de. https://www.abiweb.de/geschichte-zweite-industrielle- revolution-und-imperialistische-expansion/kolonialismus-und-imperialismus/indirekte-und-direkte- herrschaft.html, 15.06.21 Eigenwissen Zitat: Forum Geschichte -Gymnasium Sachsen-Anhalt- 8.Schuljahr, S.136 Großbritannien: Handel und indirekte Herrschaft • Großbritannien war die größte Kolonialmacht mit Kolonien auf allen Kontinenten: EGYPT Pitcairn 1. Politik ● Bermudas Turks- und Caicos Isl Jungfern-Inseln -Anguilla Cayman Inseln Metserra ENGLAND Der Oktopus des Imperialismus Vereinigtes Königreich Überseegebiete Ehemalige Kolonien um 1900 Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland, Überseegebiete - 1900 und Gegenwart im Vergleich Falkland-Inseln 2. Methode der Kolonialherrschaft 2.1. Indirekte Herrschaft Gibraltar Ascension St. Helena Tristan da Cunha . Tschages Archipel Sad Georgien Sad-Sandwich Inseln 1) Akrotiri und Dekelia Beschreibung •Krake in der Mitte mit Menschenkopf v. Menschenhänden •Krake sitzt auf England •Krake greift nach Verschiedenen Ländern am Rand Erklärung • Thema: Imperialismus Englands •Krake England ● • England greift zur Eroberung nach Vielen Ländern •Abgebildete Länder - englische Kolonien = Deutung • Kritik am Imperialismus des British Empires → Darstellung als gierigen Kraken, der mit seinen Händen nach möglichst viel Territorium greift Karikatur beschreibt imperialistische Politik des British Empires auf überspitzte Art u. Weise Bei Kolonien, die sich nicht gegen die Kolonialmacht gewehrt haben ›,Zusammenarbeit" Großbritanniens mit der einheimischen Regierung Einheimische Herrschaftsstrukturen bleiben weitgehend gleich 3....

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Gründe der Kolonialherrschaft 3.1. Machtpolitische Gründe • Machtstreben Ziel: Durch Kolonien ein Weltreich mit viel Macht aufbauen 3.2. Ökonomische Gründe • Günstige Rohstoffe Verarbeitung zu teuren Produkten im Mutterland Großbritannien Neue Absatzmärkte Günstige Arbeitskräfte Ziel: Sicherung des Handels 3.3. Kulturelle Gründe Ziel: Verbreitung V. angelsächsischer Kultur, englischer Sprache v. Christentum 4. Rechtfertigungen der Kolonialherrschaft 4.1. Cecil Rhodes (ehemaliger Premierminister der Kapkolonie) •Begründet britischen Imperialismus damit dass die Briten die erste Rasse der Welt" Seien: je mehr sie besetzen, desto besser sei es für die Menschheit + Gott habe sich die englisch sprechende Rasse offensichtlich zu seinem auserwählten Werkzeug geformt”, um für Gerechtigkeit, Freiheit und Frieden zu sorgen → Britische Kolonialherrschaft Segen für Völker in Kolonien •Von Gott verpflichtet möglichst viel Von Afrika unter britische Kontrolle zu bringen, um angelsächsische Kultur zu verbreiten u. die Macht auszudehnen → Begründet britische Herrschaft mit Rassenüberlegenheit: Glaube an Überlegenheit der Englisch sprechenden Rasse" → Englisch sprechende Rasse" Von Gott auserwählt über die Welt zu herrschen 4.2. Sozialdarwinismus •Recht der Stärkeren (Briten) die angeblich schwächeren Volksgruppen o. „Rassen” zu beherrschen 5. Folgen der Kolonialherrschaft 5.1. Positive Folgen •Modernisierung der Kolonien: Ausbau der Infrastruktur, Verbesserung der medizinischen Versorgung.... 5.2. Folgen für kolonisierte Gebiete und Großbritannien kolonisierte Gebiete: • Angelsächsische Kultur aufgezwungen→ in Vielen Ländern Christentum v. englische Sprache Verbreitet → Aussterben Vieler Kulturen u. Sprachen •Beraubung von Entwicklungsmöglichkeiten→ Viele ehemalige Kolonien bis heute in einer schwachen ökonomischen Lage Großbritannien: •Fortschritt wirtschaftliches Wachstum mehr Wohlstand •Machtausdehnung → Viele ehemalige Kolonien über Commonwealth in Verbindung zu Großbritannien → Englisch durch Kolonialreich Großbritanniens heute Weltsprache 5.3. Folgen für europäische Mächte • Konkurrenzkampf um neue Territorien Verstärkte Spannungen → U.a. Auslöser des 1. Weltkrieges 5.4. Grenzkonflikte Dakar Fochodo Le Caire Djibouti Cecil Rhodes Le Cap Faschoda-Krise 1898 Grenzkonflikt zwischen Frankreich und Großbritannien bei Faschoda (Südsudan) 2 000 km

Geschichte /

Imperialismus von Großbritannien

Imperialismus von Großbritannien

user profile picture

NJR

77 Followers
 

Geschichte

 

8

Lernzettel

Imperialismus von Großbritannien

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 QUELLEN
QUELLEN FÜR BILDER
Bild 1- Bagok (17. Juli.2010): Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, Überseegebiete,
ehemali

App öffnen

Teilen

Speichern

20

Kommentare (1)

O

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Hier ein Lernzettel, der den Imperialismus Großbritanniens zusammenfasst.

Ähnliche Knows

Imperialismus (1880-1914)

Know Imperialismus (1880-1914) thumbnail

13628

 

11/9/10

Imperialismus 🤓📔

Know Imperialismus 🤓📔 thumbnail

5203

 

8/9/10

42

Nationalsozialismus

Know Nationalsozialismus thumbnail

214

 

13

Amerikanische Revolution & Amerikanischer Bürgerkrieg

Know Amerikanische Revolution & Amerikanischer Bürgerkrieg thumbnail

12918

 

11/12/10

Mehr

QUELLEN QUELLEN FÜR BILDER Bild 1- Bagok (17. Juli.2010): Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, Überseegebiete, ehemalige Kolonien um 1900. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d3/GB%2C %C3%9Cberseegebiete%2CEx-Kolonien.png. Lizenz: CC-BY-SA Bild 2- Autor unbekannt (1888): Der Oktopus des Imperialismus. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8e/English_i mperialism_octopus.jpg. Lizenz: CC- PD-Mark • Bild 3- Autor nicht zugeordnet (etwa 1900): Cecil Rhodes. https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/de/Cecil_Rhodes_ww.jpg. Lizenz: CC-PD-Mark • Bild 4- Bricabraque (12. April 2010): https://media.paperblog.fr/i/308/3085486/marc-michel-fachoda- essai-sur-colonisation-po-L-eJemvZ.jpeg QUELLEN FÜR INFORMATIONEN • Forum Geschichte -Gymnasium Sachsen-Anhalt- 8.Schuljahr, S.124 • Indirekte und direkte Herrschaft. In: abiweb.de. https://www.abiweb.de/geschichte-zweite-industrielle- revolution-und-imperialistische-expansion/kolonialismus-und-imperialismus/indirekte-und-direkte- herrschaft.html, 15.06.21 Eigenwissen Zitat: Forum Geschichte -Gymnasium Sachsen-Anhalt- 8.Schuljahr, S.136 Großbritannien: Handel und indirekte Herrschaft • Großbritannien war die größte Kolonialmacht mit Kolonien auf allen Kontinenten: EGYPT Pitcairn 1. Politik ● Bermudas Turks- und Caicos Isl Jungfern-Inseln -Anguilla Cayman Inseln Metserra ENGLAND Der Oktopus des Imperialismus Vereinigtes Königreich Überseegebiete Ehemalige Kolonien um 1900 Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland, Überseegebiete - 1900 und Gegenwart im Vergleich Falkland-Inseln 2. Methode der Kolonialherrschaft 2.1. Indirekte Herrschaft Gibraltar Ascension St. Helena Tristan da Cunha . Tschages Archipel Sad Georgien Sad-Sandwich Inseln 1) Akrotiri und Dekelia Beschreibung •Krake in der Mitte mit Menschenkopf v. Menschenhänden •Krake sitzt auf England •Krake greift nach Verschiedenen Ländern am Rand Erklärung • Thema: Imperialismus Englands •Krake England ● • England greift zur Eroberung nach Vielen Ländern •Abgebildete Länder - englische Kolonien = Deutung • Kritik am Imperialismus des British Empires → Darstellung als gierigen Kraken, der mit seinen Händen nach möglichst viel Territorium greift Karikatur beschreibt imperialistische Politik des British Empires auf überspitzte Art u. Weise Bei Kolonien, die sich nicht gegen die Kolonialmacht gewehrt haben ›,Zusammenarbeit" Großbritanniens mit der einheimischen Regierung Einheimische Herrschaftsstrukturen bleiben weitgehend gleich 3....

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Gründe der Kolonialherrschaft 3.1. Machtpolitische Gründe • Machtstreben Ziel: Durch Kolonien ein Weltreich mit viel Macht aufbauen 3.2. Ökonomische Gründe • Günstige Rohstoffe Verarbeitung zu teuren Produkten im Mutterland Großbritannien Neue Absatzmärkte Günstige Arbeitskräfte Ziel: Sicherung des Handels 3.3. Kulturelle Gründe Ziel: Verbreitung V. angelsächsischer Kultur, englischer Sprache v. Christentum 4. Rechtfertigungen der Kolonialherrschaft 4.1. Cecil Rhodes (ehemaliger Premierminister der Kapkolonie) •Begründet britischen Imperialismus damit dass die Briten die erste Rasse der Welt" Seien: je mehr sie besetzen, desto besser sei es für die Menschheit + Gott habe sich die englisch sprechende Rasse offensichtlich zu seinem auserwählten Werkzeug geformt”, um für Gerechtigkeit, Freiheit und Frieden zu sorgen → Britische Kolonialherrschaft Segen für Völker in Kolonien •Von Gott verpflichtet möglichst viel Von Afrika unter britische Kontrolle zu bringen, um angelsächsische Kultur zu verbreiten u. die Macht auszudehnen → Begründet britische Herrschaft mit Rassenüberlegenheit: Glaube an Überlegenheit der Englisch sprechenden Rasse" → Englisch sprechende Rasse" Von Gott auserwählt über die Welt zu herrschen 4.2. Sozialdarwinismus •Recht der Stärkeren (Briten) die angeblich schwächeren Volksgruppen o. „Rassen” zu beherrschen 5. Folgen der Kolonialherrschaft 5.1. Positive Folgen •Modernisierung der Kolonien: Ausbau der Infrastruktur, Verbesserung der medizinischen Versorgung.... 5.2. Folgen für kolonisierte Gebiete und Großbritannien kolonisierte Gebiete: • Angelsächsische Kultur aufgezwungen→ in Vielen Ländern Christentum v. englische Sprache Verbreitet → Aussterben Vieler Kulturen u. Sprachen •Beraubung von Entwicklungsmöglichkeiten→ Viele ehemalige Kolonien bis heute in einer schwachen ökonomischen Lage Großbritannien: •Fortschritt wirtschaftliches Wachstum mehr Wohlstand •Machtausdehnung → Viele ehemalige Kolonien über Commonwealth in Verbindung zu Großbritannien → Englisch durch Kolonialreich Großbritanniens heute Weltsprache 5.3. Folgen für europäische Mächte • Konkurrenzkampf um neue Territorien Verstärkte Spannungen → U.a. Auslöser des 1. Weltkrieges 5.4. Grenzkonflikte Dakar Fochodo Le Caire Djibouti Cecil Rhodes Le Cap Faschoda-Krise 1898 Grenzkonflikt zwischen Frankreich und Großbritannien bei Faschoda (Südsudan) 2 000 km