Potsdamer Konferenz

user profile picture

~ Franka ~

3096 Followers
 

Geschichte

 

10

Lernzettel

Potsdamer Konferenz

 DIE POTSDAMER KONFERENZ
ALLGEMEINE INFORMATIONEN
17.07.1945-02.08.1945
- 16 tägige Beratung
Ort: Potsam, Schloss Cecilienhof
Berlin zerstör

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

16

- allgemeine Informationen - vorherige Konferenzen - Truman, Churchill, Stalin - gemeinsame Ziele - Streitpunkte - Außenminister Byrnes-Molotow-Deal - Beschlüsse - die 5 D‘s - Folgen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

DIE POTSDAMER KONFERENZ ALLGEMEINE INFORMATIONEN 17.07.1945-02.08.1945 - 16 tägige Beratung Ort: Potsam, Schloss Cecilienhof Berlin zerstört → keine Unterkünfte & Konferenzräume 4 Schloss Cecilienhof großes Gelände -Treff der drei alliierten Siegermächte • Truman (USA), Stalin (SU), Churchill (UK) Frankreich und Italien noch nicht als Siegermächte, da anfangs Zusammenarbeit mit Deutschland - Ausschluss der Öffentlichkeit → kaum Presse -> VORHERIGE KONFERENZEN 1941: Atlantik - Charta 1943 Casablanca - Konferenz (Marokko) - Churchill und Roosevelt - Treffen von Churchill und Roosevelt in Amerika Verkündung Kriegsziele der westlich Alliierten : Teheran-Konferenz (Konferenz der Großen Drei ") (Trap) - Roosevelt, Churchill, Stalin Februar 1945: Jalta - Konferenz (Schwarz- Meer - Küste) -> - diplomatisches Treffen zwischen Roosevelt, Churchill und Stalin TRUMAN - wird nach Stalins Vorschlag Leiter der Konferenz (Stalin schlug ihn vor, da Truman außenpolitisch uner - fahren war) wollte eigentlich gar nicht zu Konferenz wollte seine Männer aus Japan zurückholen → krieg in Japan gewinnen und somit beenden -> möchte Wahlkampf in Amerika gewinnen (wurde von Vize-Präsident zu Präsident nach Tod von Roosevelt) Ziele Kooperation mit SU im Krieg gegen Japan - Gründung dauerhafter Friedensordnung Kontrolle über Expansionsdrap der SU in Ost- und Südeuropa → ebenfalls Ziel von Churchill . = CHURCHILL muss zwischendrin gehen, da er als Premieminister zurücktreten musste / abgewählt wurde →» ersetzt durch Atlee Ziele Kontrolle Expansiondrang SU Angst vor Machtübernahme Feind des Kommunismus STALIN - Potsdam sowjetisches Besatzungsgebiet → daher Stalin Gastgeber und Hauptplanung der konferenz kam einen Tag zu spät...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

→ nahm Zug, da Angst vor Fliegen - insgesamt nicht besonders zufrieden mit Konferenz Ziele: Ost- und Südeuropa als Interessensphäre der SU • Interesse an Reperationszahlungen • Erhalten von Teil der deutschen Flotten · Vertreibung Deutscher aus Besatzungsgebieten der SU GEMEINSAME ZIELE vollständige Entwaffnung und Entmilitarisierung Deutschlands - Auflegung hoher Reperationszahlungen - gemeinsame Verwaltung Berlins → jede Macht = ein eigener Sektor STREITPUNKTE - Festlegung deutscher Ostgrenzen -> - Reperationszahlungen (Stalin schlug 20 Mrd. Dollar vor allein 10 Mrd. davon an SU → Deutschland hätte dies niemals leisten können Streit) AUBENMINISTER BYRNES - MOLOTOW - DEAL - jede Besatzungsmacht kann sich als Reperationszahlungen alles aus ihren Besatzungszonen nehmen was sie wollen → SU nimmt dies wörtlich und lässt ganze Industriegebiete abbauen und nehmen dazu noch Menschen als Arbeiter mit (→> Frankreich tut das Gleiche) →> Briten und Amerikaner gehen nicht so vor, da sie Angst haben, Deutschland später wieder helfen zu müssen - West - Verschiebung der deutschen Ostgrenzen → Oder - Neiße (zur Beschwichtigung Stalins, da dieser aufgebracht wegen Reperationszahlungen) BESCHLÜSSE - DIE 5 D'S Denazifizierung: - Verbot aller NS-Organisationen - gegen führende Nazis und Hauptkriegsverbrecher Gerichtsverfahren - Säuberung der Gesellschaft von nationalistischer Ideologie Demilitarisierung. - völlige Entwaffnung - Auflösung der Wehrmacht - Zerschlagung und võllige Abschaffung der Rüstungsindustrie Demokratisierung: - Zulassung demokratischer Parteien - demokratische Freiheits- und Grundgesetze - Re-education (Umerziehung auf demokratische Werte) Demontage Abbau der Industrie zur Befriedigung der Reperationskosten (SBZ → Material und Menschen / WBZ → Patente (Patentamt in München geplündert ) ) Dezentralisierung: Auflösung von wirtschaftlichen und politischen Machtkonzentrationen Schaffung förderalistischer Strukturen - Schaffung von vier Besatzungszonen FOLGEN · Deutschland kriegsuntauglich und von nationalistischer Ideologie gelöst - Deutschland trägt Reperationskosten → große Schulden - deutsches Staatsgebiet verlor knapp ehemaliges Territorium 12 Mio. Deutsche wegen Grenzziehung aus Ungarn, der Tschechoslowakei und dem neven Teilen Polens vertrieben - Ost / West - Konflikt zwischen USA und SU - 1949 Teilung Deutschlands -> Kalter Krieg

Potsdamer Konferenz

user profile picture

~ Franka ~

3096 Followers
 

Geschichte

 

10

Lernzettel

Potsdamer Konferenz

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 DIE POTSDAMER KONFERENZ
ALLGEMEINE INFORMATIONEN
17.07.1945-02.08.1945
- 16 tägige Beratung
Ort: Potsam, Schloss Cecilienhof
Berlin zerstör

App öffnen

Teilen

Speichern

16

Kommentare (1)

R

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

- allgemeine Informationen - vorherige Konferenzen - Truman, Churchill, Stalin - gemeinsame Ziele - Streitpunkte - Außenminister Byrnes-Molotow-Deal - Beschlüsse - die 5 D‘s - Folgen

Ähnliche Knows

1

Potsdamer Konferenz

Know Potsdamer Konferenz thumbnail

10339

 

11/12/9

Kriegskonferenzen der Alliierten

Know Kriegskonferenzen der Alliierten thumbnail

2466

 

11/12/13

Lernzettel Geschichte- Nachkriegszeit

Know Lernzettel Geschichte- Nachkriegszeit  thumbnail

8125

 

11/12/10

17

Deutschland nach 1945

Know Deutschland nach 1945 thumbnail

925

 

13

Mehr

DIE POTSDAMER KONFERENZ ALLGEMEINE INFORMATIONEN 17.07.1945-02.08.1945 - 16 tägige Beratung Ort: Potsam, Schloss Cecilienhof Berlin zerstört → keine Unterkünfte & Konferenzräume 4 Schloss Cecilienhof großes Gelände -Treff der drei alliierten Siegermächte • Truman (USA), Stalin (SU), Churchill (UK) Frankreich und Italien noch nicht als Siegermächte, da anfangs Zusammenarbeit mit Deutschland - Ausschluss der Öffentlichkeit → kaum Presse -> VORHERIGE KONFERENZEN 1941: Atlantik - Charta 1943 Casablanca - Konferenz (Marokko) - Churchill und Roosevelt - Treffen von Churchill und Roosevelt in Amerika Verkündung Kriegsziele der westlich Alliierten : Teheran-Konferenz (Konferenz der Großen Drei ") (Trap) - Roosevelt, Churchill, Stalin Februar 1945: Jalta - Konferenz (Schwarz- Meer - Küste) -> - diplomatisches Treffen zwischen Roosevelt, Churchill und Stalin TRUMAN - wird nach Stalins Vorschlag Leiter der Konferenz (Stalin schlug ihn vor, da Truman außenpolitisch uner - fahren war) wollte eigentlich gar nicht zu Konferenz wollte seine Männer aus Japan zurückholen → krieg in Japan gewinnen und somit beenden -> möchte Wahlkampf in Amerika gewinnen (wurde von Vize-Präsident zu Präsident nach Tod von Roosevelt) Ziele Kooperation mit SU im Krieg gegen Japan - Gründung dauerhafter Friedensordnung Kontrolle über Expansionsdrap der SU in Ost- und Südeuropa → ebenfalls Ziel von Churchill . = CHURCHILL muss zwischendrin gehen, da er als Premieminister zurücktreten musste / abgewählt wurde →» ersetzt durch Atlee Ziele Kontrolle Expansiondrang SU Angst vor Machtübernahme Feind des Kommunismus STALIN - Potsdam sowjetisches Besatzungsgebiet → daher Stalin Gastgeber und Hauptplanung der konferenz kam einen Tag zu spät...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

→ nahm Zug, da Angst vor Fliegen - insgesamt nicht besonders zufrieden mit Konferenz Ziele: Ost- und Südeuropa als Interessensphäre der SU • Interesse an Reperationszahlungen • Erhalten von Teil der deutschen Flotten · Vertreibung Deutscher aus Besatzungsgebieten der SU GEMEINSAME ZIELE vollständige Entwaffnung und Entmilitarisierung Deutschlands - Auflegung hoher Reperationszahlungen - gemeinsame Verwaltung Berlins → jede Macht = ein eigener Sektor STREITPUNKTE - Festlegung deutscher Ostgrenzen -> - Reperationszahlungen (Stalin schlug 20 Mrd. Dollar vor allein 10 Mrd. davon an SU → Deutschland hätte dies niemals leisten können Streit) AUBENMINISTER BYRNES - MOLOTOW - DEAL - jede Besatzungsmacht kann sich als Reperationszahlungen alles aus ihren Besatzungszonen nehmen was sie wollen → SU nimmt dies wörtlich und lässt ganze Industriegebiete abbauen und nehmen dazu noch Menschen als Arbeiter mit (→> Frankreich tut das Gleiche) →> Briten und Amerikaner gehen nicht so vor, da sie Angst haben, Deutschland später wieder helfen zu müssen - West - Verschiebung der deutschen Ostgrenzen → Oder - Neiße (zur Beschwichtigung Stalins, da dieser aufgebracht wegen Reperationszahlungen) BESCHLÜSSE - DIE 5 D'S Denazifizierung: - Verbot aller NS-Organisationen - gegen führende Nazis und Hauptkriegsverbrecher Gerichtsverfahren - Säuberung der Gesellschaft von nationalistischer Ideologie Demilitarisierung. - völlige Entwaffnung - Auflösung der Wehrmacht - Zerschlagung und võllige Abschaffung der Rüstungsindustrie Demokratisierung: - Zulassung demokratischer Parteien - demokratische Freiheits- und Grundgesetze - Re-education (Umerziehung auf demokratische Werte) Demontage Abbau der Industrie zur Befriedigung der Reperationskosten (SBZ → Material und Menschen / WBZ → Patente (Patentamt in München geplündert ) ) Dezentralisierung: Auflösung von wirtschaftlichen und politischen Machtkonzentrationen Schaffung förderalistischer Strukturen - Schaffung von vier Besatzungszonen FOLGEN · Deutschland kriegsuntauglich und von nationalistischer Ideologie gelöst - Deutschland trägt Reperationskosten → große Schulden - deutsches Staatsgebiet verlor knapp ehemaliges Territorium 12 Mio. Deutsche wegen Grenzziehung aus Ungarn, der Tschechoslowakei und dem neven Teilen Polens vertrieben - Ost / West - Konflikt zwischen USA und SU - 1949 Teilung Deutschlands -> Kalter Krieg