Latein /

Die literarische Gattung: Brief

Die literarische Gattung: Brief

user profile picture

Jana

59 Followers
 

Latein

 

11

Lernzettel

Die literarische Gattung: Brief

 Die literarische Gattung: Brief
Formales:
- Absender wird vor dem Empfänger genannt (Seneca Lucilio suo salutem d[icit] p[lirimam]
- Klassi

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

2

Formales, Besonderheiten, Konkretes zu den epistula morales des Seneca

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Die literarische Gattung: Brief Formales: - Absender wird vor dem Empfänger genannt (Seneca Lucilio suo salutem d[icit] p[lirimam] - Klassische Begrüßungsformel (S. V. B.E.E. V.= si vales, bene est, ego valeo) Schreiber versetzt sich in die Zeit, in der der Empfänger den Brief lesen wird, wodurch sich das Tempus im Brief verschiebt: Zur Zeit des Schreibens Gegenwart (heute) Vergangenheit (gestern) Zukunft (morgen) Am Ende: Vale! Im Brief verwendete Zeit Imperfekt/ Perfekt (eo die). Plusquamperfekt (pridie) -urus eram (postridie) Besonderheit: Gewinnt an Interesse mit dem gesteigerten Interesse an Persönlichem ➤ Im Prinzip anspruchslose Form Geeignet, verschiedenste Inhalte aufzunehmen > brevitas, möglichst Beschränkung auf ein einziges Thema > Brief- Gespräch zwischen Abwesenden, halbierte Dialoge Konkret: die epistulae morales des Seneca Adressat: Lucilius, jünger als Seneca, ein Mann des politischen Lebens, der in den Jahren 63/64 die Provinz Sizilien verwaltete, militärische Erfolge hatte, auch Gedichte schrieb. ➤ Eigentlich zwei Adressaten: neben Lucilius vor allen Dingen auch die Öffentlichkeit > Ziel Senecas: treffsichere und stilistisch ausgefeilte Merksätze sollen den Leser Lebenshilfe geben. > Lange Satzperioden sind eher selten.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Latein /

Die literarische Gattung: Brief

Die literarische Gattung: Brief

user profile picture

Jana

59 Followers
 

Latein

 

11

Lernzettel

Die literarische Gattung: Brief

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Die literarische Gattung: Brief
Formales:
- Absender wird vor dem Empfänger genannt (Seneca Lucilio suo salutem d[icit] p[lirimam]
- Klassi

App öffnen

Teilen

Speichern

2

Kommentare (1)

G

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Formales, Besonderheiten, Konkretes zu den epistula morales des Seneca

Ähnliche Knows

Seneca: Epistulae Morales

Know Seneca: Epistulae Morales thumbnail

1353

 

11

4

Latein Klausur: Seneca, Nutzen der Philosophie, Stoizismus, Epikurismus, Stilmittel, Grammatik

Know Latein Klausur: Seneca, Nutzen der Philosophie, Stoizismus, Epikurismus, Stilmittel, Grammatik  thumbnail

798

 

10

Mehr

Die literarische Gattung: Brief Formales: - Absender wird vor dem Empfänger genannt (Seneca Lucilio suo salutem d[icit] p[lirimam] - Klassische Begrüßungsformel (S. V. B.E.E. V.= si vales, bene est, ego valeo) Schreiber versetzt sich in die Zeit, in der der Empfänger den Brief lesen wird, wodurch sich das Tempus im Brief verschiebt: Zur Zeit des Schreibens Gegenwart (heute) Vergangenheit (gestern) Zukunft (morgen) Am Ende: Vale! Im Brief verwendete Zeit Imperfekt/ Perfekt (eo die). Plusquamperfekt (pridie) -urus eram (postridie) Besonderheit: Gewinnt an Interesse mit dem gesteigerten Interesse an Persönlichem ➤ Im Prinzip anspruchslose Form Geeignet, verschiedenste Inhalte aufzunehmen > brevitas, möglichst Beschränkung auf ein einziges Thema > Brief- Gespräch zwischen Abwesenden, halbierte Dialoge Konkret: die epistulae morales des Seneca Adressat: Lucilius, jünger als Seneca, ein Mann des politischen Lebens, der in den Jahren 63/64 die Provinz Sizilien verwaltete, militärische Erfolge hatte, auch Gedichte schrieb. ➤ Eigentlich zwei Adressaten: neben Lucilius vor allen Dingen auch die Öffentlichkeit > Ziel Senecas: treffsichere und stilistisch ausgefeilte Merksätze sollen den Leser Lebenshilfe geben. > Lange Satzperioden sind eher selten.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen