Latein /

Hintergrundwissen und übersetzte Texte - Lernzettel

Hintergrundwissen und übersetzte Texte - Lernzettel

 Lernblatt
Titus Livius
Allgemein
●
Geb. 59 v. Chr. In Patavium; wohlhabende Familie
Gestorben 17 n. Chr.
Er war augusteischer Schriftstelle

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

51

Hintergrundwissen und übersetzte Texte - Lernzettel

L

Lorena

20 Followers
 

Latein

 

12

Lernzettel

Es geht um Titus Livius, Lucretia, Cloelia, das lineare Dekodieren und sprachliche Gestaltungen. Übersetzte Texte sind von Lucretia und Cloelia.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Lernblatt Titus Livius Allgemein ● Geb. 59 v. Chr. In Patavium; wohlhabende Familie Gestorben 17 n. Chr. Er war augusteischer Schriftsteller Er hat Rhetorik und Philosophie gelernt Er hat nichts mit Militär und Politik zu tun gehabt Was er belehren (,,moralisch") will: Livius möchte belehren und abschrecken, er fokussiert sich nicht auf Fakten; Erziehung Schrieb das Werk ,,ab urbe condita" (142 Bücher) Geschichte Roms (753 v. Chr. - 9. N. Chr.) ,,ab urbe condita" = von der gegründeten Stadt Mores maiorum (Sitten der Vorfahren) Pietas Modern Latein Constantia Clementia Fortitudo Unterschiede zwischen moderner und antiker Geschichtsschreibung ■ Antik Sachlich, objektiv Quellen als Grundlage Wissenschaftlichkeit ■ Zeitstrahl Exempla virtutis ,,Beispiele für tugenhaftes Verhalten" → bsp. Lucretia Größe Roms Subjektiv Quellenlage unbekannt; mündliche Überlieferungen Darstellung Lucretias als vorbildliche Ehegattin (treu, fleißig, bescheiden, sittsam), unbeugsam Zeichnung des Sextus Tarquinius als brutalen Gewalttäter, manipulativ, perfide umfassende Darstellung der psychischen Regungen der Hauptfiguren → Personalisierung; Emotionalisierung von Geschichtsschreibung Kaiser Augustus (27 v.-14 n. Chr.) Publius Ovidium Naso (43 v.-17 n. Chr.) 29.09.2021 Titus Livius: ab urbe condita (59 v.-17 n. Chr.) Plinius der Jüngere (61 n.-115 n. Chr.) Lernblatt Lucretia Gegenüberstellung der Ehefrauen Lucretia →fleißig, pflichtbewusst, verantwortungsbewusst, selbstlos, bodenständig ● Wollarbeit Tugenden und Laster ● Bis tief in die Nacht bei künstlichem Licht Macht das mit den Dienerinnen ● ● Virtutes = Tugenden (Männer) Fides → Treue, Zuverlässigkeit Virtus → Mut Pietas Pflichterfüllung Spectata castitas → Keuchheit, Treue Obstinata → unbeugsam Virtutes = Tugenden (Frauen) Nocte sera deditam lanae → Fleiß, Selbstlosigkeit Supplicio non libero → Verantwortungsbewusstsein Pudicitia → Sittsamkeit In cupiculo sedentem → Offenheit Vitia = Regiae numes (königliche Schwiegertöchter) Verschwenden Zeit mit Gastmählern und Luxus Vitia =...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Laster (Männer) Certamine accenso → Wettstreit, Hitzköpfigkeit Mala libido → sexuelle Begierde Laster (Frauen) Convivium → Gastmähler Luxuria → Verschwendungssucht Tempus terere → die Zeit vergeuden lupudica → sittenlos ➜faul, egoistisch, oberflächlich, verschwenderisch Verbringen ihre Zeit nur mit Freunden (mit gleichaltrigen) Verschwenderigkeit Cloelia Hintergrund - Mucius Scaevola Mucius wollte den König Lars Porsenna töten → er hat aber den falschen getötet Als Mucius gefasst wurde, sagte er, dass viele Römer den König tot sehen wollen Porsenna droht Mucius ihn zu verbrennen 29.09.2021 Mucius hält seine rechte Hand in die Flammen ohne Schmerzen zu zeigen → er sagt, dass sein Körper wertlos sei, seine Ehre nicht Porsenna war so geschockt von der Tat, dass er Mucius die Freiheit schenkt und Friedensverhandlungen beginnt Mucius erhält den Beinamen Scaevola (Linkshänder) und ein Stück Land Lernblatt Grammatik Sprachliche Gestaltung Tempora Wechsel zwischen erzählendem Perfekt und Präsens historicum/dramaticum ● Satzbau Lebendigkeit der Darstellung 29.09.2021 Wechsel zwischen hypotaktischem = Satzgefüge (Hauptsatz und Gliedsätze) und parataktischem = Satzreihe (Hauptsatz) Satzbau Hypotaktisch → Lucretia: Verzögerung der Handlung Parataktisch → Tempo der Handlung des Geschehens wird erhöht Lineares Dekodieren ● Methode, die zu einem inhaltlichen und grammatikalischen Vorverständnis komplexer Sätze verhelfen kann Folgende Arbeitsschritte sind zu beachten: In einem Satz oder Satzgefüge (Periode) werden alle Verbalformen und ihre Subjekte in der realen Abfolge des lat. Textes festgestellt Dann werden die auf die Verbalformen bezogenen Konnektoren in der Reihenfolge festgestellt Übersetzung der Subjekte, Verbalinformationen und Konnektoren Lernblatt 29.09.2021 Texte - Übersetzung Lucretia Eine verhängnisvolle Wette In his stativis, ut fit longo magis quam acri bello, satis liberi commeatus erant, primoribus tamen magis quam militibus; In diesem Standlager, wie es in einem mehr langen als heftigen Krieg geschieht, gab es ziemlich viel Freiheit, dennoch für die Adligen mehr als für die Soldaten; Regii quidem iuvenes interdum otium conviviis comisationibusque inter se terebant. Königliche junge Männer jedenfalls verbrachten manchmal ihre freie Zeit mit Gastmählern und Gelagen. Forte potantibus his apud Sextus Tarquinium, ubi et Collatinus cenabat Tarquinius, Egeri filius, incidit de uxoribus mentio. Zufällig fiel das Gespräch auf die Frauen, während sie bei Sextus Tarquinius tranken, wo auch Collatinus Tarquinius, der Sohn des Egerius, speiste. Suam quisque laudare miris modis; inde certamine accenso Collatinus negat verbis opus esse; paucis id quidem horis posse, sciri, quantum eteris praestat Lucretia sua. Ein jeder lobte die eigene Ehefrau auf besondere Art und Weise; Als daraufhin ein Wettstreit entbrannte, sagte Collatinus man brauche keine Worte; in nur wenigen Stunden könne man wissen, wie sehr seine Lucretia die anderen übertreffen. "Quin, si vigor iuventae inest, conscendimus equos invisimusque praesentes nostrarum ingenia?" "Warum, wenn die Kraft der Jugend in uns ist, besteigen wir nicht die Pferde und besichtigen persönlich die Talente unserer Frauen?" "Id cuique spectatissimum sit, quod necopinato viri adventu occurrerit oculis." "Als das sicherste Zeichen für einen jenen von uns dürfte sein, was sich den Augen zeigt, wenn der Ehemann unerwartet auftaucht." Incaluerant vino. „Age sane!“, omnes; citatis equis avolant Romam. Sie waren hitzig vom Wein. ,,Also los; nur zu!“, sagten alle, sie eilten mit schnellen Pferden nach Rom. Quo cum primis se intendentibus tenebris pervenissent, pergunt inde Collatiam, ubi Lucretiam haudquaquam ut regias nurus, quas in convivio luxuque cum aequalibus viderant tempus terentes, sed nocte sera deditam lanae inter lucubrantes ancillas in medio aedium sedentem inveniunt. Nachdem sie dorthin gelangten, bei Einbruch der Dämmerung brachen sie von dort nach Collatia auf, dort finden sie Lucretia vor keineswegs wie die königlichen Schwiegertöchter, welche, wie sie gesehen hatten, ihre Zeit mit einem Gastmahl und Verschwendung mit gleichaltrigen vergeudeten, sondern bei später Nacht beschäftigt mit Wollarbeit bei künstlichem Licht zwischen Dienerinnen in der Mitte des Hauses sitzend. Eine Wette unter jungen Männern Muliebris certaminis laus penes Lucretiam fuit. Adveniens vir Tarquiniique excepti benigne; victor maritus comiter invitat regios iuvenes. Bei dem Streit der Ehemänner um die Frauen war das Lob auf Seiten Lucretias. Der ankommende Mann und die Tarquinier wurden freundlich aufgenommen; der siegreiche Ehemann läd die königlichen Männer freundlich ein. Ibi Sextus Tarquinium mala libido Lucretiae per vim stuprandae capit; Dort wird Sextus Tarquinius von einer hässlichen Begierde erfasst Lucretia zu vergewaltigen; Cum forma tum spectata castitas incitat. Et tum quidem ab nocturno iuvenali ludo in castra redeunt. Sowohl ihr Aussehen als auch besonders ihre Treue reizten ihn. Diesmal allerdings noch kehrten sie von dem nächtlichen Spiel der jungen Männer ins Lager zurück. Lernblatt 29.09.2021 Ein verliebter Tarquinier Paucis interiectis diebus Sextus Tarquinius inscio Collatino cum comite uno Collatiam venit. Wenie Tage danach kam Sextus Tarquinius, ohne Wissen des Collatinus, mit einem einzigen Begleiter nach Collatia. Ubi exceptus benigne ab ignaris consilii cum post cenam in hospitale cubiculum deductus esset, amore ardens, postquam <omnia> satis tuta circa sobitique omnes videbantur, stricto gladio ad dormientem Lucretiam venit sinistraque manu mulieris pectore oppresso “Tace, Lucretia” inquit; Sobald er freundlich von denjenigen, die nicht in den Plan eingeweiht waren, aufgenommen wurde und nachdem er nach dem Essen ins Gästezimmer weggeführt worden war, kam er, vor Liebe brennend, nachdem alles ringsherum genügend sicher war und alle eingeschlafen schienen, mit gezogenem Schwert zur schlafenden Lucretia und nachdem er die Brust der Frau mit der linken Hand niedergedrückt hatte, sagte er:" Schweig, Lucretia." “Sextus Tarquinius sum; ferrum in manu est; moriere, sie emiseris vocem. ,,ich bin Sextus Tarquinius; das Schwert ist in meiner Hand; du wirst sterben, wenn du auch nur einen Ton von dir gibst." Cum pavida ex somno mulier nullam opem prope mortem imminentem videret, tum Tarquinius fateri amorem, orare, miscere precibus minas, versare in omnes partes muliebrem animum. Als die Frau ängstlich aus ihrem Schlaf gerissen wurde und keine Hilfe vor dem drohenden Tod sah, da gestand Tarquinius ihr seine Liebe, bat, vermischte Drohungen mit Bitten und versuchte alles um das Herz der Frau zu gewinnen. Ubi obstinatam videbat et ne mortis quidem metu inclinari, addit ad metum dedecus: Sobald er sah, dass sie unbeugsam blieb, und nichtmal aus Furcht vor dem Tod nachgab, fügte er zur Furcht die Schande hinzu: <se> cum mortua iugulatum servum nudum positurum ait, ut in sordido adulterio necata diactur. Er sagte, dass er an die Seite ihrer Leiche einen ermordeten nackten Sklaven legt, sodass ihr Tod als schmutziger Ehebruch bezeichnet wurde. Lucretias Rache Lucretia maesta tanto malo nuntium Romam eundem ad patrem Ardeamque ad virum mittit, ut cum singulis fidelibus amicis veniant; ita facto maturatoque opus esse; rem atrocem incidisse. Lucretia schickte aus Trauer über das so große Leid einen Boten nach Rom sogleich zu ihrem Vater und nach Ardea zu ihrem Mann, damit sie mit einzelnen treuen Freunden kommen; es müsse sein und zwar schleunigst; sie sei in eine schreckliche Sache hineingeraten. Spurius Lucretius cum Publio Valerio Volesi filio, Collatinus cum Lucius lunio Bruto venit, cum quo forte Romam rediens ab nuntio uxoris erat conventus. Spurius Lucretius kam mit Publius Valerius, dem Sohn des Volesius, Collatinus kam mit Lucius lunus Brutus, auf den, als er nach Rom zurückkehrte, der Bote der Frau zufällig gestoßen war. Lucretiam sedentem maestam in cubiculo inveniunt. Sie fanden Lucretia Traurig sitzend in ihrem Schlafgemach vor. Adventu suorum lacrimae obortae, quaerentique viro "Satin salve?” “Minime” inquit; "quid enim salvi est mulieri amissa pudicitia?" Bei ihrer Ankunft brach sie in Tränen aus, und sagte als ihr Mann sie fragte „Alles in Ordnung?" ,,Keineswegs"; denn wie kann es einer Frau gut gehen, nachdem sie ihre Sittsamkeit verloren hat?" „Vestigia viri alieni, Collatine, in lecto sunt tuo; ceterum corpus est tantum violatum, animus insons; mors testis erit." ,,Die Spuren des fremden Mannes, Collatinus, sind auf deinem Bett; im Übrigen ist nur mein Körper verletzt, mein Geist ist unschuldig; Der Tod wird mein Zeuge sein."

Latein /

Hintergrundwissen und übersetzte Texte - Lernzettel

Hintergrundwissen und übersetzte Texte - Lernzettel

L

Lorena

20 Followers
 

Latein

 

12

Lernzettel

Hintergrundwissen und übersetzte Texte - Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Lernblatt
Titus Livius
Allgemein
●
Geb. 59 v. Chr. In Patavium; wohlhabende Familie
Gestorben 17 n. Chr.
Er war augusteischer Schriftstelle

App öffnen

Teilen

Speichern

51

Kommentare (2)

M

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Es geht um Titus Livius, Lucretia, Cloelia, das lineare Dekodieren und sprachliche Gestaltungen. Übersetzte Texte sind von Lucretia und Cloelia.

Ähnliche Knows

Antikes Rom

Know Antikes Rom thumbnail

161

 

11/12/6

Mehr

Lernblatt Titus Livius Allgemein ● Geb. 59 v. Chr. In Patavium; wohlhabende Familie Gestorben 17 n. Chr. Er war augusteischer Schriftsteller Er hat Rhetorik und Philosophie gelernt Er hat nichts mit Militär und Politik zu tun gehabt Was er belehren (,,moralisch") will: Livius möchte belehren und abschrecken, er fokussiert sich nicht auf Fakten; Erziehung Schrieb das Werk ,,ab urbe condita" (142 Bücher) Geschichte Roms (753 v. Chr. - 9. N. Chr.) ,,ab urbe condita" = von der gegründeten Stadt Mores maiorum (Sitten der Vorfahren) Pietas Modern Latein Constantia Clementia Fortitudo Unterschiede zwischen moderner und antiker Geschichtsschreibung ■ Antik Sachlich, objektiv Quellen als Grundlage Wissenschaftlichkeit ■ Zeitstrahl Exempla virtutis ,,Beispiele für tugenhaftes Verhalten" → bsp. Lucretia Größe Roms Subjektiv Quellenlage unbekannt; mündliche Überlieferungen Darstellung Lucretias als vorbildliche Ehegattin (treu, fleißig, bescheiden, sittsam), unbeugsam Zeichnung des Sextus Tarquinius als brutalen Gewalttäter, manipulativ, perfide umfassende Darstellung der psychischen Regungen der Hauptfiguren → Personalisierung; Emotionalisierung von Geschichtsschreibung Kaiser Augustus (27 v.-14 n. Chr.) Publius Ovidium Naso (43 v.-17 n. Chr.) 29.09.2021 Titus Livius: ab urbe condita (59 v.-17 n. Chr.) Plinius der Jüngere (61 n.-115 n. Chr.) Lernblatt Lucretia Gegenüberstellung der Ehefrauen Lucretia →fleißig, pflichtbewusst, verantwortungsbewusst, selbstlos, bodenständig ● Wollarbeit Tugenden und Laster ● Bis tief in die Nacht bei künstlichem Licht Macht das mit den Dienerinnen ● ● Virtutes = Tugenden (Männer) Fides → Treue, Zuverlässigkeit Virtus → Mut Pietas Pflichterfüllung Spectata castitas → Keuchheit, Treue Obstinata → unbeugsam Virtutes = Tugenden (Frauen) Nocte sera deditam lanae → Fleiß, Selbstlosigkeit Supplicio non libero → Verantwortungsbewusstsein Pudicitia → Sittsamkeit In cupiculo sedentem → Offenheit Vitia = Regiae numes (königliche Schwiegertöchter) Verschwenden Zeit mit Gastmählern und Luxus Vitia =...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Laster (Männer) Certamine accenso → Wettstreit, Hitzköpfigkeit Mala libido → sexuelle Begierde Laster (Frauen) Convivium → Gastmähler Luxuria → Verschwendungssucht Tempus terere → die Zeit vergeuden lupudica → sittenlos ➜faul, egoistisch, oberflächlich, verschwenderisch Verbringen ihre Zeit nur mit Freunden (mit gleichaltrigen) Verschwenderigkeit Cloelia Hintergrund - Mucius Scaevola Mucius wollte den König Lars Porsenna töten → er hat aber den falschen getötet Als Mucius gefasst wurde, sagte er, dass viele Römer den König tot sehen wollen Porsenna droht Mucius ihn zu verbrennen 29.09.2021 Mucius hält seine rechte Hand in die Flammen ohne Schmerzen zu zeigen → er sagt, dass sein Körper wertlos sei, seine Ehre nicht Porsenna war so geschockt von der Tat, dass er Mucius die Freiheit schenkt und Friedensverhandlungen beginnt Mucius erhält den Beinamen Scaevola (Linkshänder) und ein Stück Land Lernblatt Grammatik Sprachliche Gestaltung Tempora Wechsel zwischen erzählendem Perfekt und Präsens historicum/dramaticum ● Satzbau Lebendigkeit der Darstellung 29.09.2021 Wechsel zwischen hypotaktischem = Satzgefüge (Hauptsatz und Gliedsätze) und parataktischem = Satzreihe (Hauptsatz) Satzbau Hypotaktisch → Lucretia: Verzögerung der Handlung Parataktisch → Tempo der Handlung des Geschehens wird erhöht Lineares Dekodieren ● Methode, die zu einem inhaltlichen und grammatikalischen Vorverständnis komplexer Sätze verhelfen kann Folgende Arbeitsschritte sind zu beachten: In einem Satz oder Satzgefüge (Periode) werden alle Verbalformen und ihre Subjekte in der realen Abfolge des lat. Textes festgestellt Dann werden die auf die Verbalformen bezogenen Konnektoren in der Reihenfolge festgestellt Übersetzung der Subjekte, Verbalinformationen und Konnektoren Lernblatt 29.09.2021 Texte - Übersetzung Lucretia Eine verhängnisvolle Wette In his stativis, ut fit longo magis quam acri bello, satis liberi commeatus erant, primoribus tamen magis quam militibus; In diesem Standlager, wie es in einem mehr langen als heftigen Krieg geschieht, gab es ziemlich viel Freiheit, dennoch für die Adligen mehr als für die Soldaten; Regii quidem iuvenes interdum otium conviviis comisationibusque inter se terebant. Königliche junge Männer jedenfalls verbrachten manchmal ihre freie Zeit mit Gastmählern und Gelagen. Forte potantibus his apud Sextus Tarquinium, ubi et Collatinus cenabat Tarquinius, Egeri filius, incidit de uxoribus mentio. Zufällig fiel das Gespräch auf die Frauen, während sie bei Sextus Tarquinius tranken, wo auch Collatinus Tarquinius, der Sohn des Egerius, speiste. Suam quisque laudare miris modis; inde certamine accenso Collatinus negat verbis opus esse; paucis id quidem horis posse, sciri, quantum eteris praestat Lucretia sua. Ein jeder lobte die eigene Ehefrau auf besondere Art und Weise; Als daraufhin ein Wettstreit entbrannte, sagte Collatinus man brauche keine Worte; in nur wenigen Stunden könne man wissen, wie sehr seine Lucretia die anderen übertreffen. "Quin, si vigor iuventae inest, conscendimus equos invisimusque praesentes nostrarum ingenia?" "Warum, wenn die Kraft der Jugend in uns ist, besteigen wir nicht die Pferde und besichtigen persönlich die Talente unserer Frauen?" "Id cuique spectatissimum sit, quod necopinato viri adventu occurrerit oculis." "Als das sicherste Zeichen für einen jenen von uns dürfte sein, was sich den Augen zeigt, wenn der Ehemann unerwartet auftaucht." Incaluerant vino. „Age sane!“, omnes; citatis equis avolant Romam. Sie waren hitzig vom Wein. ,,Also los; nur zu!“, sagten alle, sie eilten mit schnellen Pferden nach Rom. Quo cum primis se intendentibus tenebris pervenissent, pergunt inde Collatiam, ubi Lucretiam haudquaquam ut regias nurus, quas in convivio luxuque cum aequalibus viderant tempus terentes, sed nocte sera deditam lanae inter lucubrantes ancillas in medio aedium sedentem inveniunt. Nachdem sie dorthin gelangten, bei Einbruch der Dämmerung brachen sie von dort nach Collatia auf, dort finden sie Lucretia vor keineswegs wie die königlichen Schwiegertöchter, welche, wie sie gesehen hatten, ihre Zeit mit einem Gastmahl und Verschwendung mit gleichaltrigen vergeudeten, sondern bei später Nacht beschäftigt mit Wollarbeit bei künstlichem Licht zwischen Dienerinnen in der Mitte des Hauses sitzend. Eine Wette unter jungen Männern Muliebris certaminis laus penes Lucretiam fuit. Adveniens vir Tarquiniique excepti benigne; victor maritus comiter invitat regios iuvenes. Bei dem Streit der Ehemänner um die Frauen war das Lob auf Seiten Lucretias. Der ankommende Mann und die Tarquinier wurden freundlich aufgenommen; der siegreiche Ehemann läd die königlichen Männer freundlich ein. Ibi Sextus Tarquinium mala libido Lucretiae per vim stuprandae capit; Dort wird Sextus Tarquinius von einer hässlichen Begierde erfasst Lucretia zu vergewaltigen; Cum forma tum spectata castitas incitat. Et tum quidem ab nocturno iuvenali ludo in castra redeunt. Sowohl ihr Aussehen als auch besonders ihre Treue reizten ihn. Diesmal allerdings noch kehrten sie von dem nächtlichen Spiel der jungen Männer ins Lager zurück. Lernblatt 29.09.2021 Ein verliebter Tarquinier Paucis interiectis diebus Sextus Tarquinius inscio Collatino cum comite uno Collatiam venit. Wenie Tage danach kam Sextus Tarquinius, ohne Wissen des Collatinus, mit einem einzigen Begleiter nach Collatia. Ubi exceptus benigne ab ignaris consilii cum post cenam in hospitale cubiculum deductus esset, amore ardens, postquam <omnia> satis tuta circa sobitique omnes videbantur, stricto gladio ad dormientem Lucretiam venit sinistraque manu mulieris pectore oppresso “Tace, Lucretia” inquit; Sobald er freundlich von denjenigen, die nicht in den Plan eingeweiht waren, aufgenommen wurde und nachdem er nach dem Essen ins Gästezimmer weggeführt worden war, kam er, vor Liebe brennend, nachdem alles ringsherum genügend sicher war und alle eingeschlafen schienen, mit gezogenem Schwert zur schlafenden Lucretia und nachdem er die Brust der Frau mit der linken Hand niedergedrückt hatte, sagte er:" Schweig, Lucretia." “Sextus Tarquinius sum; ferrum in manu est; moriere, sie emiseris vocem. ,,ich bin Sextus Tarquinius; das Schwert ist in meiner Hand; du wirst sterben, wenn du auch nur einen Ton von dir gibst." Cum pavida ex somno mulier nullam opem prope mortem imminentem videret, tum Tarquinius fateri amorem, orare, miscere precibus minas, versare in omnes partes muliebrem animum. Als die Frau ängstlich aus ihrem Schlaf gerissen wurde und keine Hilfe vor dem drohenden Tod sah, da gestand Tarquinius ihr seine Liebe, bat, vermischte Drohungen mit Bitten und versuchte alles um das Herz der Frau zu gewinnen. Ubi obstinatam videbat et ne mortis quidem metu inclinari, addit ad metum dedecus: Sobald er sah, dass sie unbeugsam blieb, und nichtmal aus Furcht vor dem Tod nachgab, fügte er zur Furcht die Schande hinzu: <se> cum mortua iugulatum servum nudum positurum ait, ut in sordido adulterio necata diactur. Er sagte, dass er an die Seite ihrer Leiche einen ermordeten nackten Sklaven legt, sodass ihr Tod als schmutziger Ehebruch bezeichnet wurde. Lucretias Rache Lucretia maesta tanto malo nuntium Romam eundem ad patrem Ardeamque ad virum mittit, ut cum singulis fidelibus amicis veniant; ita facto maturatoque opus esse; rem atrocem incidisse. Lucretia schickte aus Trauer über das so große Leid einen Boten nach Rom sogleich zu ihrem Vater und nach Ardea zu ihrem Mann, damit sie mit einzelnen treuen Freunden kommen; es müsse sein und zwar schleunigst; sie sei in eine schreckliche Sache hineingeraten. Spurius Lucretius cum Publio Valerio Volesi filio, Collatinus cum Lucius lunio Bruto venit, cum quo forte Romam rediens ab nuntio uxoris erat conventus. Spurius Lucretius kam mit Publius Valerius, dem Sohn des Volesius, Collatinus kam mit Lucius lunus Brutus, auf den, als er nach Rom zurückkehrte, der Bote der Frau zufällig gestoßen war. Lucretiam sedentem maestam in cubiculo inveniunt. Sie fanden Lucretia Traurig sitzend in ihrem Schlafgemach vor. Adventu suorum lacrimae obortae, quaerentique viro "Satin salve?” “Minime” inquit; "quid enim salvi est mulieri amissa pudicitia?" Bei ihrer Ankunft brach sie in Tränen aus, und sagte als ihr Mann sie fragte „Alles in Ordnung?" ,,Keineswegs"; denn wie kann es einer Frau gut gehen, nachdem sie ihre Sittsamkeit verloren hat?" „Vestigia viri alieni, Collatine, in lecto sunt tuo; ceterum corpus est tantum violatum, animus insons; mors testis erit." ,,Die Spuren des fremden Mannes, Collatinus, sind auf deinem Bett; im Übrigen ist nur mein Körper verletzt, mein Geist ist unschuldig; Der Tod wird mein Zeuge sein."