Mathe /

Analysis

Analysis

 Regeln (Ableitung)
Konstantenregel
Summenregel
Fautorregel
Reziprokenregel
C
Für jede reek konstante ( gilt: (C) = 0
Beweis: f'(x) = lim f(

Analysis

user profile picture

Leah

1119 Followers

Teilen

Speichern

507

 

11/12/13

Lernzettel

-Ableitungsregeln -1. Ableitung -2. Ableitung -3. Ableitung -Extremalproblem -Rekonstruktion -Exponentialfunktion -natürliche Exponentialfunktion -trigonometrische Funktionen -Produktregel und Kettenregel

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Regeln (Ableitung) Konstantenregel Summenregel Fautorregel Reziprokenregel C Für jede reek konstante ( gilt: (C) = 0 Beweis: f'(x) = lim f(x+h)-fcx) = lim h-o h h-o f Konstante function. Sleigung:0 X Werm die Funktionen f und g auf dem Intervall I differenzierbar sind, so ist auch ihre Summenfunction f+g dort differenzierbar und es gilt: (f(x) + g(x)) = f'(x) + g'(x) Beweis: S(x) = fcx) + gcx) s'cx) = lim ho S'(x) = lim h→0 s'(x) = lim [fcx+n) + g(x+h)] - [ f(x) +g(x)] hoo h s'(x) = lim f(x+h)-f(x) + lim g(x+h)-g.(x) h-o h s'(x) = f'(x) + g'(x) g(x) = g'cx) = lim no g'cx) - I'm hoo S (x+h)-S (x) h Wenn f auf einem Intervall I differenzierbar ist, so ist auch die Verviel- fachung af mit einer beliebigen Konstante a dort differenzierbar. Es gilt: (a fcx))' = a: f'(x) → konstante Paktoren bleiben erhalten Beweis: afcx) f'(x)= lim no fcx+h)-f(x) + g(x+h) - g(x) h g'cx) = a. lim no f'(x) = lim h→0 g'cx) = a₁∙ f'cx) f'cx) = lim no fcx) = lim h-o gex + h) - g(x) h f'(x) = lim h→0 a fex+h)- a. fcx) n For X+0 gilt die Ableitungsregel: (+)' = - = ² bzw. (x-¹)' = -x-² Beweis: f(x)=1/2² fcx+h)-fcx) h f(x+h)-f(x) h C-C = lim h ho 1 1 ਹੀ x+h X n x-(x +h) x.(x+h).h -h x(x+h).h x. (x+h) O FO = x² Regeln (Ableitung) 2 Ableitung von f(x) = = = /²2 Quadratwurzelregel Zeichnen der 1 Ableitung For x+0 gilt die Ableitungsregel: (+=+=)' = - = bzw. (x^²) = -2x-³ Beweis: fcx)=x2 f'(x) = I'm fexth) - fcx). ho h f'(x) = lim h40 f'(x) = I'm hoo f'(x) = lim hoo f'(x) = lim ho f(x)=√x f'(x) = 2 -1x² Beweis: f'(x)...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

= lim ho f'(x) = lim ho f'(x) = lim ho f'(x) = lim h→0 1 (x+h)² f'(x) = lim ho h x² x²-(x²+2xh+h²) 2 x². (x+h) ².h -2xh-h x²(x+h)² -2x X₁ flcx) = lim (√x+n² + √x') (√x+n²-√x²) no 2 x3 f(x+h)-fox). √x+h² − 1 x² h f'(x)=√x+√x h・√√√x+n +1h²) 2 √x+h²-x² h(√x+h+√x) (x+h)-x h(√x+h+1x²) √x+h² + 1x² 2-x X Erste Anwendungen der Ableitung Steigung und Steigungs- winkel Hoch- und Tiefpun lite Gleichung der Tangente. an einer Kurve Der Schnittwinkel von zwei Kurven Das Monotonie kriterium Steigung von f an der Stelle xo: f'(xo) Steigungswinkel von f an der Stelle xo: x = tan" (f'(x)) Hoch- und Tiefpunkte besitzen waagerechte Tangenten. Sie erfüllen not- wendigerweise die Bedingung f'(x)=0. Ansatz: +(x) = mx +n I m = f'(xo) gleiche Steigung II: + (xo) = f(xo) →gleiche Funktionswerte (Punlite) Es gilt: K= tan" (f'(x)), B = tan¹ (g'(xo)). ↓ ↑ ist dann der kleinere Wert aus 1k-ß) und 180° -1.x-11 Die Funktion f sei auf dem Intervall I differenzierbar. Dann gelten folgende Aussagen: 1st f'(x) >0 für alle 1st f'(x) <0 für alle 1st flux 20 for alle 1st f'(x) ≤0 für alle XEI, so ist fcx) streng monoton steigend auf 1. x61, so ist fcx streng monoton fallend auf 1. XE 1, so ist fex) monoton steigend auf 1. XEI, so ist fcx) monoton fallend auf 1. Krümmung und 2. Ableitung Krümmungskriterium Notwendiges Kriterium für Hoch- und Tiefpunkte Hinreichendes Kriterium für Hoch- und Tief- punkte Rechts- krümmung 17340 Linkskrümmung ➜3840 Wenn an der Stelle XE ein lokaler Extrempunkt vorliegt dann ist fi (Xe) =0 Gilt f'(X) = 0 und f"(Xe) <0, so hat fan der Stelle lokalen Hochpunkt. Wenn Gilt f") <0, so ist die Funktion an dieser Stelle rechtsgekrümmt. Gilt f"20, so ist die Funktion an dieser linksgekrümmt. von Gilt f'(XE)=0 und f" (XE) >0, so hat f an der Stelle XE einen lokalen Tiefpunkt Wenn f'(x) = 0 und f" (XE) = 0 J Wenn die Ableitung der Stelle XE von + nach XE ein - so liegt bei die Ableitung nach + an f' an , so liegt bei XE einen der Stelle XE ein lokales Minimum XE einen Vorzeichenwechsel hat, lohales Maximum von f vor. Stelle einen Vorzeichenwechsel hat, von f vor. Wenn die Ableitung f'an der Stelle XE keinen so liegt bei XE kein Extremum von f vor. → bei ganzrationalen Funktionen Sattelpunkt Vorzeichenwechsel hat, A v t for X Wendepunkte und 3. Ableitung Notwendiges Kriterium für Wendepunkte Hinreichendes Kriterium für Wende punkte Wenn an der Stelle xw ein wendepunkt von f vorliegt, dann ist f" (x₁) = 0 1 so liegt an der Stelle xw ein Gilt f" (x₁) = 0 und f"" (xw) #0 wende punkt von f vor. →Links-Rechts-Wendepunkt f" (xw) <0 Rechts-Links-Wendepunkt f" (Xw) > 0 Wenn die Ableitung f" von + nach vor. Wenn von vor. an 1 so liegt bei der Stelle XE XE einen Vorzeichenwechsel hat, ein Links-Rechts- wende punkt. die Ableitung nach + der Stelle XE XE ein K L f" an I so liegt bei Links - Rechts-Krümmung einen Vorzeichenwechsel hat, Rechts-Links-wendepunkt. Rechts-Links-Krümmung

Mathe /

Analysis

user profile picture

Leah  

Follow

1119 Followers

 Regeln (Ableitung)
Konstantenregel
Summenregel
Fautorregel
Reziprokenregel
C
Für jede reek konstante ( gilt: (C) = 0
Beweis: f'(x) = lim f(

App öffnen

-Ableitungsregeln -1. Ableitung -2. Ableitung -3. Ableitung -Extremalproblem -Rekonstruktion -Exponentialfunktion -natürliche Exponentialfunktion -trigonometrische Funktionen -Produktregel und Kettenregel

Ähnliche Knows

user profile picture

3

Steigung und Ableitung

Know Steigung und Ableitung thumbnail

9

 

11/12

user profile picture

Lokales und globales differenzieren

Know Lokales und globales differenzieren thumbnail

6

 

11

user profile picture

Analysis+Integralrechnung

Know Analysis+Integralrechnung thumbnail

7

 

12

E

8

E-Funktionen

Know E-Funktionen  thumbnail

24

 

13

Regeln (Ableitung) Konstantenregel Summenregel Fautorregel Reziprokenregel C Für jede reek konstante ( gilt: (C) = 0 Beweis: f'(x) = lim f(x+h)-fcx) = lim h-o h h-o f Konstante function. Sleigung:0 X Werm die Funktionen f und g auf dem Intervall I differenzierbar sind, so ist auch ihre Summenfunction f+g dort differenzierbar und es gilt: (f(x) + g(x)) = f'(x) + g'(x) Beweis: S(x) = fcx) + gcx) s'cx) = lim ho S'(x) = lim h→0 s'(x) = lim [fcx+n) + g(x+h)] - [ f(x) +g(x)] hoo h s'(x) = lim f(x+h)-f(x) + lim g(x+h)-g.(x) h-o h s'(x) = f'(x) + g'(x) g(x) = g'cx) = lim no g'cx) - I'm hoo S (x+h)-S (x) h Wenn f auf einem Intervall I differenzierbar ist, so ist auch die Verviel- fachung af mit einer beliebigen Konstante a dort differenzierbar. Es gilt: (a fcx))' = a: f'(x) → konstante Paktoren bleiben erhalten Beweis: afcx) f'(x)= lim no fcx+h)-f(x) + g(x+h) - g(x) h g'cx) = a. lim no f'(x) = lim h→0 g'cx) = a₁∙ f'cx) f'cx) = lim no fcx) = lim h-o gex + h) - g(x) h f'(x) = lim h→0 a fex+h)- a. fcx) n For X+0 gilt die Ableitungsregel: (+)' = - = ² bzw. (x-¹)' = -x-² Beweis: f(x)=1/2² fcx+h)-fcx) h f(x+h)-f(x) h C-C = lim h ho 1 1 ਹੀ x+h X n x-(x +h) x.(x+h).h -h x(x+h).h x. (x+h) O FO = x² Regeln (Ableitung) 2 Ableitung von f(x) = = = /²2 Quadratwurzelregel Zeichnen der 1 Ableitung For x+0 gilt die Ableitungsregel: (+=+=)' = - = bzw. (x^²) = -2x-³ Beweis: fcx)=x2 f'(x) = I'm fexth) - fcx). ho h f'(x) = lim h40 f'(x) = I'm hoo f'(x) = lim hoo f'(x) = lim ho f(x)=√x f'(x) = 2 -1x² Beweis: f'(x)...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

= lim ho f'(x) = lim ho f'(x) = lim ho f'(x) = lim h→0 1 (x+h)² f'(x) = lim ho h x² x²-(x²+2xh+h²) 2 x². (x+h) ².h -2xh-h x²(x+h)² -2x X₁ flcx) = lim (√x+n² + √x') (√x+n²-√x²) no 2 x3 f(x+h)-fox). √x+h² − 1 x² h f'(x)=√x+√x h・√√√x+n +1h²) 2 √x+h²-x² h(√x+h+√x) (x+h)-x h(√x+h+1x²) √x+h² + 1x² 2-x X Erste Anwendungen der Ableitung Steigung und Steigungs- winkel Hoch- und Tiefpun lite Gleichung der Tangente. an einer Kurve Der Schnittwinkel von zwei Kurven Das Monotonie kriterium Steigung von f an der Stelle xo: f'(xo) Steigungswinkel von f an der Stelle xo: x = tan" (f'(x)) Hoch- und Tiefpunkte besitzen waagerechte Tangenten. Sie erfüllen not- wendigerweise die Bedingung f'(x)=0. Ansatz: +(x) = mx +n I m = f'(xo) gleiche Steigung II: + (xo) = f(xo) →gleiche Funktionswerte (Punlite) Es gilt: K= tan" (f'(x)), B = tan¹ (g'(xo)). ↓ ↑ ist dann der kleinere Wert aus 1k-ß) und 180° -1.x-11 Die Funktion f sei auf dem Intervall I differenzierbar. Dann gelten folgende Aussagen: 1st f'(x) >0 für alle 1st f'(x) <0 für alle 1st flux 20 for alle 1st f'(x) ≤0 für alle XEI, so ist fcx) streng monoton steigend auf 1. x61, so ist fcx streng monoton fallend auf 1. XE 1, so ist fex) monoton steigend auf 1. XEI, so ist fcx) monoton fallend auf 1. Krümmung und 2. Ableitung Krümmungskriterium Notwendiges Kriterium für Hoch- und Tiefpunkte Hinreichendes Kriterium für Hoch- und Tief- punkte Rechts- krümmung 17340 Linkskrümmung ➜3840 Wenn an der Stelle XE ein lokaler Extrempunkt vorliegt dann ist fi (Xe) =0 Gilt f'(X) = 0 und f"(Xe) <0, so hat fan der Stelle lokalen Hochpunkt. Wenn Gilt f") <0, so ist die Funktion an dieser Stelle rechtsgekrümmt. Gilt f"20, so ist die Funktion an dieser linksgekrümmt. von Gilt f'(XE)=0 und f" (XE) >0, so hat f an der Stelle XE einen lokalen Tiefpunkt Wenn f'(x) = 0 und f" (XE) = 0 J Wenn die Ableitung der Stelle XE von + nach XE ein - so liegt bei die Ableitung nach + an f' an , so liegt bei XE einen der Stelle XE ein lokales Minimum XE einen Vorzeichenwechsel hat, lohales Maximum von f vor. Stelle einen Vorzeichenwechsel hat, von f vor. Wenn die Ableitung f'an der Stelle XE keinen so liegt bei XE kein Extremum von f vor. → bei ganzrationalen Funktionen Sattelpunkt Vorzeichenwechsel hat, A v t for X Wendepunkte und 3. Ableitung Notwendiges Kriterium für Wendepunkte Hinreichendes Kriterium für Wende punkte Wenn an der Stelle xw ein wendepunkt von f vorliegt, dann ist f" (x₁) = 0 1 so liegt an der Stelle xw ein Gilt f" (x₁) = 0 und f"" (xw) #0 wende punkt von f vor. →Links-Rechts-Wendepunkt f" (xw) <0 Rechts-Links-Wendepunkt f" (Xw) > 0 Wenn die Ableitung f" von + nach vor. Wenn von vor. an 1 so liegt bei der Stelle XE XE einen Vorzeichenwechsel hat, ein Links-Rechts- wende punkt. die Ableitung nach + der Stelle XE XE ein K L f" an I so liegt bei Links - Rechts-Krümmung einen Vorzeichenwechsel hat, Rechts-Links-wendepunkt. Rechts-Links-Krümmung