Fächer

Fächer

Mehr

Matematica Abitur 2021: Esercizi e soluzioni per il Baden-Württemberg, la Baviera e altri stati!

14.5.2021

60053

4201

Teilen

Speichern

Herunterladen



<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

<h2 id="analysis">Analysis</h2>
<h3 id="funktionen">Funktionen</h3>
<p>Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polyn

Analysis

Funktionen

Die ganzrationalen Funktionen n-1 + a₁x¹ + ax; neN heißen auch Polynome

Ganzrationale Funktionen

  • f(x) = ax" + a₁₁x² +
  • Es gilt: ganzrationale Funktionen haben höchstens n Nullstellen, n - 1 Extremstellen und n - 2 Wendestellen
  • Eine Stelle x = a ist Nullstelle der Funktion f, falls g(a) = 0 und gleichzeitig h(a) 0

Gleichungen

  • Strategien: Äquivalenzumformung
  • Bei Exponentialgleichungen nach e umstellen
  • Bei linearen Funktionen und Wurzelgleichungen nach x umstellen
  • Bei Bruchgleichungen die Gleichung erst mit größtem Nenner multiplizieren, dann nach x auflösen
  • Umstellen und logarithmieren
  • Bei trigonometrischen Funktionen: sin(x) = a ⇒ x = sin ¹(

Analytische Geometrie

Vektoren

  • Berechnung von Schnittwinkeln
  • Spiegelung
  • Zeichnerische Darstellung von Objekten im Raum
  • Lineare Gleichungssysteme

Modellieren von geradlinigen Bewegungen

Stochastik

  • Wahrscheinlichkeiten berechnen
  • Binomialverteilung
  • Testen von Hypothesen mit Hilfe der Binomialverteilung
  • Stetige Zufallsgrößen
  • Normalverteilung
  • Zusammenhang zwischen Binomial- und Normalverteilung
  • Exponentialverteilung

Natürliche Exponentialfunktion

  • f(x) = e* "Basis e": e = 2,71828…
  • Es gilt: e> 0 für alle Werte von x (→ die Exponentialfunktion f(x) = e hat keine Nullstelle)
  • Für x → + ∞ gilt e* → + ∞
  • Für x → - ∞ gilt e → 0

Natürliche Logarithmusfunktion

  • f(x) = ln(x)

Logarithmusgesetze

  • ln(u v) = ln(u) + ln(v)
  • ln() = ln(u) ln (v)
  • ln(uk) = k· ln(u)

Wachstumsfunktionen

  • Verdopplungszeit T
  • In(2)
  • In(a)
  • In(1) = 0
  • In(e) = 1

Definitionen- und Wertebereich

  • Definitionsbereich = die Menge der reellen Zahlen, die für die Variable x verwendet werden darf
  • Wertebereich = die Menge der reellen Zahlen, die als Funktionswerte f(x) wirklich vorkommen

Graphen

  • Ganzrationale Funktion f(x) = a
  • Funktionen aufstellen
  • Gleichungen
  • Natürliche Exponentialfunktion
  • Natürliche Logarithmusfunktion

Mathe Abitur Zusammenfassung PDF

  • Mathe Abitur Analysis Zusammenfassung PDF
  • Mathe Analysis Zusammenfassung PDF
  • Mathe Abitur Analysis Aufgaben mit Lösungen

Weitere Stichpunkte

  • Mathe-Abitur 2021 Niedersachsen Lösungen
  • Mathematik-Abitur Bayern 2021 Lösungen
  • Abi 2021 Mathematik Bayern Lösungen Teil B
  • Mathe-Abi Aufgaben mit Lösungen
  • Analysis Mathe Grundlagen
  • Analysis Mathe Oberstufe
  • Mathe Abi Analytische Geometrie Aufgaben
  • Mathe Abi Themen 2024
  • Mathe Abitur Themen NRW
  • Mathe-Abi Vorbereitung Buch
  • Mathe-Abi Themen Übersicht

Zusammenfassung - Mathe

  • Mathe Abitur 2021 beinhaltet Themen wie Analysis, Stochastik und Analytische Geometrie
  • In Analysis werden Funktionen, Gleichungen, natürliche Exponentialfunktion und Logarithmusfunktion behandelt
  • Analytische Geometrie umfasst Vektoren, Modellierung von geradlinigen Bewegungen und lineare Gleichungssysteme
  • Stochastik beinhaltet die Berechnung von Wahrscheinlichkeiten, Binomialverteilung, Normalverteilung und Exponentialverteilung
  • Mathe Abitur Zusammenfassung PDFs und Lösungen sind für die Vorbereitung auf das Mathe Abitur 2021 hilfreich
user profile picture

Hochgeladen von Hannah

708 Follower

Detaillierte Lernzettel und Zusammenfassungen von Klasse 9 bis zum Abitur.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Mathe

Q: Was sind ganzrationale Funktionen?

A: Ganzrationale Funktionen sind Polynome mit höchstens n Nullstellen, n - 1 Extremstellen und n - 2 Wendestellen. Ein Beispiel für eine ganzrationale Funktion ist f(x) = a_x" + a₁_₁x² +.

Q: Was sind die Logarithmusgesetze?

A: Die Logarithmusgesetze besagen, dass ln(u v) = ln(u) + ln(v), ln() = ln(u) ln (v), und ln(uk) = k· ln(u).

Q: Was ist der Definitionsbereich einer Funktion?

A: Der Definitionsbereich einer Funktion ist die Menge der reellen Zahlen, die für die Variable x verwendet werden darf. Es gibt Funktionen mit unterschiedlichen Definitionsbereichen, zum Beispiel die natürliche Exponentialfunktion f(x) = e.

Q: Was beschreibt die Normalverteilung in der Stochastik?

A: Die Normalverteilung beschreibt die Verteilung einer Zufallsgröße, bei der die Umgebung des Erwartungswertes besonders wahrscheinlich ist. Sie hat eine glockenförmige Kurve und wird durch den Mittelwert und die Standardabweichung charakterisiert.

Q: Welche Themen werden in der Mathe Abitur Zusammenfassung PDF behandelt?

A: In der Mathe Abitur Zusammenfassung PDF werden Themen zur Analysis, Analytischen Geometrie, Stochastik, Natürlichen Exponentialfunktion, Natürlichen Logarithmusfunktion, Wachstumsfunktionen, Definitionen- und Wertebereich, sowie zu verschiedenen Grafen und deren Aufstellung behandelt.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.