Musik /

Tonleiten, Quintenzirkel, Stufenmodell, Umkehrungen, Kadenzen, Intervalle

Tonleiten, Quintenzirkel, Stufenmodell, Umkehrungen, Kadenzen, Intervalle

 Musik Bezeichnung der absoluten Tonhöhe
fünfgestrichenes c
viergestrichenes &
c" dreigestrichenesc
oc" zweigestrichenes c
= c eingestrichen

Tonleiten, Quintenzirkel, Stufenmodell, Umkehrungen, Kadenzen, Intervalle

E

easy.learning

23 Followers

Teilen

Speichern

24

 

11

Lernzettel

In diesem Musik Lernzettel geht es um die absoluten Tonhöhen, Tonleiter, den Quintenzirkel, das Stufenmodell in Dur, Umkehrungen der Akkorde, die einfache und erweiterte Dur-Kadenz, Intervalle, TRiolen, Synkopen und das ternäre Spielen. Klausur 15P.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Musik Bezeichnung der absoluten Tonhöhe fünfgestrichenes c viergestrichenes & c" dreigestrichenesc oc" zweigestrichenes c = c eingestrichenes C ed eingestrichenes on le ohlewe ohleuse Joc kleines Ĉ JC großes & с с Kontra C Subkontra-C Tonleiter F-Dur-TL B-Our-T2² bo A-Mall-TL 2 30 1/22 Freche Bauern (Subdominante) essen Asseln des Geschepte herr Ceser b I bies B 3 by gm bes, as Esem 1/2 1/2 Der Quintenzirkel dm Oltare 1 or 60 1 1/2 = Beispiel gi bd. As 23/11 Jor amere fis em ď. 이름 1/2 a Th bo the 1 mrechts (Dominante) Garfield denly hm D fis, cis fismA fis, cis, gis bies, as, des AS m cismE fis, cis, gis, dis gism Obies, as, des, ges Destom, go fis, cis, gis, dis, ais dism # Gestis bies, as, cles, ges, ces fis, cis, gis, dis, ais, eis Le f fl> AS 4 C Rhytmic Hamonic Melodic J Stu fen modell in Dur H-Dur (aus den Leitereigenen Tönen Akhordle (Drechtinge) bilden) 18 18 18 #8 # V Fis gism Fis тр Ax & HO stufen I Harmonk. H Funktion: T IT (7 Umkehrung der Akkorde F-Our of 275 276 -(S) e-mall 000 #g # cism SOP OOOH Stufe: I 4 F² F² 000 000 8 8 6 낱 em(s) ems em² 101 IV dism E DP SD for Hamonil: C £6 GG Funktion: T SO (s) G 6 einfache Dur-Kadenz weiter Lage - ohne Umkehrungen C-Dur 8 IV X(M) G stufe: I Hamonik C Ħ Funktion: T SD DR² T enger Quintlage 18 > Immer die kleine "7, ansonsten major 7 y deshalb Ton um einen Halbton verringern е F (5) I I Є Grundstellung. → (Fünft-Akkord) > Quin Hage aberster Ton chury 201 1. Umkehrung > Sext-Akhord -> Oktavlage (Verbin 2. Umkehrung →→ Quart-Sext-Ahkord → Grenche Terzlage Oktarlage 8 6 I 6 I 80 WI GE Co F GE so but اری ть H 6 ㅏ Terz lage 2 IV VM I F 6 C6 F G C I erweiterte Dor-kadenz weite Lage C-Dur Stufe: IV Hamarik: C am I Funktion: F TP SO Grunetton 6 vermindert Intervalle AHTS ordbeimer ( 2 are ne sekunde 2 Grundion & reine Prime 1 1 kleine @vervinden: 3 kleine Terz 3 4 große Terz 5 reine Quarte 4 M/Ebermäßig 6 Tritonus 7 reine Quartes verminder #chermaßit & kleine Sette 9 große...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Sexte 10 kleine septime 1 grape septivme 12 reine Oktave 8 L 8 Trioley achteltriolen f Wert von 3/8 = 1/4 4/4 Synkope Binär 84/4 (VAT) I Ist der Grundon gleich, dann ist. Sie vermindert bermäßig Intervall ↳ 7 0 1+2+ 3+ 4 A 1+ 2+ 3+ 4+ enge Lage C T TP SO (5) oklavlage: Camd Terzlage : (² Beispiel: Quintlage TV₁ amo IG G C" 4/4 am gr37 C" - (" M (34) #o Auflaht 14 (5) vorher anfangen F 6 F Ternar (val) 67 of 4 Eine Synkope ist, wenn auf einem unbetonten Taktleit eine Betonung gespielt werden muss. √ 4/4 Ge r511 #o C" T11 #0 C" - cis ü11 viertel triole o bo C" - Ces T (vs) 3 f P

Musik /

Tonleiten, Quintenzirkel, Stufenmodell, Umkehrungen, Kadenzen, Intervalle

E

easy.learning   

Follow

23 Followers

 Musik Bezeichnung der absoluten Tonhöhe
fünfgestrichenes c
viergestrichenes &
c" dreigestrichenesc
oc" zweigestrichenes c
= c eingestrichen

App öffnen

In diesem Musik Lernzettel geht es um die absoluten Tonhöhen, Tonleiter, den Quintenzirkel, das Stufenmodell in Dur, Umkehrungen der Akkorde, die einfache und erweiterte Dur-Kadenz, Intervalle, TRiolen, Synkopen und das ternäre Spielen. Klausur 15P.

Ähnliche Knows

user profile picture

3

Arrangement, Analyse Leeds Heer, Tonumfänge, Intervalle

Know Arrangement, Analyse Leeds Heer, Tonumfänge, Intervalle thumbnail

17

 

11/12/13

user profile picture

1

Der Quintenzirkel

Know Der Quintenzirkel thumbnail

87

 

6/7/8

user profile picture

1

Klaviertastatur

Know Klaviertastatur thumbnail

41

 

8/9/10

user profile picture

2

Quintenzirkel

Know Quintenzirkel thumbnail

0

Musik Bezeichnung der absoluten Tonhöhe fünfgestrichenes c viergestrichenes & c" dreigestrichenesc oc" zweigestrichenes c = c eingestrichenes C ed eingestrichenes on le ohlewe ohleuse Joc kleines Ĉ JC großes & с с Kontra C Subkontra-C Tonleiter F-Dur-TL B-Our-T2² bo A-Mall-TL 2 30 1/22 Freche Bauern (Subdominante) essen Asseln des Geschepte herr Ceser b I bies B 3 by gm bes, as Esem 1/2 1/2 Der Quintenzirkel dm Oltare 1 or 60 1 1/2 = Beispiel gi bd. As 23/11 Jor amere fis em ď. 이름 1/2 a Th bo the 1 mrechts (Dominante) Garfield denly hm D fis, cis fismA fis, cis, gis bies, as, des AS m cismE fis, cis, gis, dis gism Obies, as, des, ges Destom, go fis, cis, gis, dis, ais dism # Gestis bies, as, cles, ges, ces fis, cis, gis, dis, ais, eis Le f fl> AS 4 C Rhytmic Hamonic Melodic J Stu fen modell in Dur H-Dur (aus den Leitereigenen Tönen Akhordle (Drechtinge) bilden) 18 18 18 #8 # V Fis gism Fis тр Ax & HO stufen I Harmonk. H Funktion: T IT (7 Umkehrung der Akkorde F-Our of 275 276 -(S) e-mall 000 #g # cism SOP OOOH Stufe: I 4 F² F² 000 000 8 8 6 낱 em(s) ems em² 101 IV dism E DP SD for Hamonil: C £6 GG Funktion: T SO (s) G 6 einfache Dur-Kadenz weiter Lage - ohne Umkehrungen C-Dur 8 IV X(M) G stufe: I Hamonik C Ħ Funktion: T SD DR² T enger Quintlage 18 > Immer die kleine "7, ansonsten major 7 y deshalb Ton um einen Halbton verringern е F (5) I I Є Grundstellung. → (Fünft-Akkord) > Quin Hage aberster Ton chury 201 1. Umkehrung > Sext-Akhord -> Oktavlage (Verbin 2. Umkehrung →→ Quart-Sext-Ahkord → Grenche Terzlage Oktarlage 8 6 I 6 I 80 WI GE Co F GE so but اری ть H 6 ㅏ Terz lage 2 IV VM I F 6 C6 F G C I erweiterte Dor-kadenz weite Lage C-Dur Stufe: IV Hamarik: C am I Funktion: F TP SO Grunetton 6 vermindert Intervalle AHTS ordbeimer ( 2 are ne sekunde 2 Grundion & reine Prime 1 1 kleine @vervinden: 3 kleine Terz 3 4 große Terz 5 reine Quarte 4 M/Ebermäßig 6 Tritonus 7 reine Quartes verminder #chermaßit & kleine Sette 9 große...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Sexte 10 kleine septime 1 grape septivme 12 reine Oktave 8 L 8 Trioley achteltriolen f Wert von 3/8 = 1/4 4/4 Synkope Binär 84/4 (VAT) I Ist der Grundon gleich, dann ist. Sie vermindert bermäßig Intervall ↳ 7 0 1+2+ 3+ 4 A 1+ 2+ 3+ 4+ enge Lage C T TP SO (5) oklavlage: Camd Terzlage : (² Beispiel: Quintlage TV₁ amo IG G C" 4/4 am gr37 C" - (" M (34) #o Auflaht 14 (5) vorher anfangen F 6 F Ternar (val) 67 of 4 Eine Synkope ist, wenn auf einem unbetonten Taktleit eine Betonung gespielt werden muss. √ 4/4 Ge r511 #o C" T11 #0 C" - cis ü11 viertel triole o bo C" - Ces T (vs) 3 f P