Physik /

Fernseh- und Rundfunktechnik

Fernseh- und Rundfunktechnik

 1. Fernsehtechnik
a) Geschichte
Schwarz-weiß - Fernsehen
●
●
●
Fernseh- und Rundfunktechnik
●
Farbfernsehen
1928 setzte John Logie Baird Fa

Fernseh- und Rundfunktechnik

user profile picture

lu

829 Followers

Teilen

Speichern

9

 

10

Ausarbeitung

Das ist eine Ausarbeitung zu dem Thema Fernseh- und Rundfunktechnik in dem Fach Physik.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1. Fernsehtechnik a) Geschichte Schwarz-weiß - Fernsehen ● ● ● Fernseh- und Rundfunktechnik ● Farbfernsehen 1928 setzte John Logie Baird Farbfilter in Nipkow-Scheibe ein 1938 Patentierung Bilderzeugung Farbbildröhre durch Werner Flechsig 1953 regelmäßigen Farbübertragungen in USA 25. August 1967 Start Farbfernsehen in Bundesrepublik Deutschland 3. Oktober 1969 Start Farbfernsehen auch in der DDR ● Beginn zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts 1884 Paul Nipkow - Zerlegung von Bildern in Lichtpunkte 1897 Ferdinand Braun - Bildröhre 1908 Lee de Forest entwickelte Röhren-Diode zur Triode ● b) Bildübertragung Fernsehsender zeichnet Bild und Ton mit Fernsehkameras auf, bearbeitet und wandelt in elektrische Signale um Bildübertragung mit analoger und digitaler Übertragungstechnik Zukunft sind digitale Übertragungsformen - terrestrisch, per Kabel, per Satellit, per Internet-Protokoll und für Mobilgeräte für analoge Fernsehgeräte sind zum Empfang zusätzliche Geräte erforderlich, die digitalen Datenstrom in analoge Signale zurückverwandeln, wie Digital-Receiver oder Set-Top-Boxen ● Corol Verstärker damit erstmals Verstärkung schwacher elektrischer Signale 1926 Japaner Kenjiro Takayanagi gelang vollelektronische Übertragung von Bildern mit Elektronenstrahlröhren auf Sende- und Empfangsseite ab etwa 1927 erste öffentlichen Vorführungen 1928 Startjahr des Fernsehens in Berlin und London 22. August 1931 Hamburger Erfinder Manfred von Ardenne zeigte auf Berliner Funkausstellung erstes elektronisches Fernsehgerät 1934 erster Empfänger mit Bildröhre der Firma ,,Telefunken" LCD - Flüssigkristallbildschirm Satellit Kabel (mit digital. Empfangstell) c) Typen von Fernsehgeräten. Röhrengerät - Braunsche Röhre zu Bildschirm geformte Röhre, die Elektronenstrahl erzeugt Richtungslenkung durch Ablenkplatten Phosphor auf der Innenseite der Röhre wird durch Elektronenstrahl angeregt, Lichtpunkte zu erzeugen durch hohe Geschwindigkeit des Elektronenstrahls werden nicht einzelne Punkte,...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

sondern ganze Bilder wahrgenommen Flachbildschirme Antenne DVB-S DVB-C DVB-T Receiver Receiver Receiver Fernseher ohne integriertem Tuner Heizung Fernseher mit jeweils passendem (Sat., Kabel, Antenne), integriertem Tuner Wehneltzylinder Katode Anode in farbe Ablenksystem mit Ablenkspulen Elektronenstrahl ● ● 2. Rundfunktechnik Übertragung von Informationen oder Musik mit Hilfe von hertzschen Wellen über größere Entfernung ● ● ● a) Geschichte ● ● Besteht aus Flüssigkristallen, einer Hintergrundbeleuchtung und drei bzw. vier verschiedenen Farbfiltern in Rot, Grün, Blau, teilweise auch Gelb ● Licht der Hintergrundbeleuchtung wird durch Flüssigkristalle gesendet Flüssigkristalle richten sich durch Anlegen elektrischer Spannung so aus, dass lichtdurchlässig oder nicht ● Vorrausetzung: vom Sender ausgehende Wellen von einer Antenne empfangen und in einem Rundfunkgerät demoduliert, verstärkt und hörbar gemacht werden Entdeckung der hertzschen Wellen Untersuchungen zu Möglichkeiten der Informationsübertragung mit diesen Wellen auch schon drahtlose Nachrichtenübermittlung 24.03.1896 Alexander Popow übertrug mit seiner Anlage das erste Funktelegramm (Entfernung von 250m) 1899 senden von Funksprüchen über Entfernung von 100km Dezember 1901 erster Funkkontakt über den Atlantik Für die Entwicklung waren noch weitere Erfindungen und Entdeckungen notwendig 29.10.1923 Entwicklung des öffentlichen Rundfunks in Deutschland# b) Aufbau früher noch recht einfach Ein Abstimmkreis > zum Einstellen des Senders Detektor (Gleichrichter) Kopfhörer Später die Ergänzung der Verstärkertechnik Schaltbild eines Empfängers mit Transistorverstärker -> 12 V tellll FIL Antenne Detektor (Diode) Kondensator Lautsprecher/ Kopfhörer Spule

Physik /

Fernseh- und Rundfunktechnik

Fernseh- und Rundfunktechnik

user profile picture

lu

829 Followers
 

10

Ausarbeitung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 1. Fernsehtechnik
a) Geschichte
Schwarz-weiß - Fernsehen
●
●
●
Fernseh- und Rundfunktechnik
●
Farbfernsehen
1928 setzte John Logie Baird Fa

App öffnen

Das ist eine Ausarbeitung zu dem Thema Fernseh- und Rundfunktechnik in dem Fach Physik.

Ähnliche Knows

user profile picture

Fernseh- und Rundfunktechnik

Know Fernseh- und Rundfunktechnik thumbnail

10

 

10

D

1

Braunsche Röhre

Know Braunsche Röhre thumbnail

10

 

11/10

user profile picture

14

Braun'sche Röhre

Know Braun'sche Röhre thumbnail

6

 

13

user profile picture

10

Braun'sche Röhre (Elektrizitätslehre)

Know Braun'sche Röhre (Elektrizitätslehre) thumbnail

12

 

12

1. Fernsehtechnik a) Geschichte Schwarz-weiß - Fernsehen ● ● ● Fernseh- und Rundfunktechnik ● Farbfernsehen 1928 setzte John Logie Baird Farbfilter in Nipkow-Scheibe ein 1938 Patentierung Bilderzeugung Farbbildröhre durch Werner Flechsig 1953 regelmäßigen Farbübertragungen in USA 25. August 1967 Start Farbfernsehen in Bundesrepublik Deutschland 3. Oktober 1969 Start Farbfernsehen auch in der DDR ● Beginn zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts 1884 Paul Nipkow - Zerlegung von Bildern in Lichtpunkte 1897 Ferdinand Braun - Bildröhre 1908 Lee de Forest entwickelte Röhren-Diode zur Triode ● b) Bildübertragung Fernsehsender zeichnet Bild und Ton mit Fernsehkameras auf, bearbeitet und wandelt in elektrische Signale um Bildübertragung mit analoger und digitaler Übertragungstechnik Zukunft sind digitale Übertragungsformen - terrestrisch, per Kabel, per Satellit, per Internet-Protokoll und für Mobilgeräte für analoge Fernsehgeräte sind zum Empfang zusätzliche Geräte erforderlich, die digitalen Datenstrom in analoge Signale zurückverwandeln, wie Digital-Receiver oder Set-Top-Boxen ● Corol Verstärker damit erstmals Verstärkung schwacher elektrischer Signale 1926 Japaner Kenjiro Takayanagi gelang vollelektronische Übertragung von Bildern mit Elektronenstrahlröhren auf Sende- und Empfangsseite ab etwa 1927 erste öffentlichen Vorführungen 1928 Startjahr des Fernsehens in Berlin und London 22. August 1931 Hamburger Erfinder Manfred von Ardenne zeigte auf Berliner Funkausstellung erstes elektronisches Fernsehgerät 1934 erster Empfänger mit Bildröhre der Firma ,,Telefunken" LCD - Flüssigkristallbildschirm Satellit Kabel (mit digital. Empfangstell) c) Typen von Fernsehgeräten. Röhrengerät - Braunsche Röhre zu Bildschirm geformte Röhre, die Elektronenstrahl erzeugt Richtungslenkung durch Ablenkplatten Phosphor auf der Innenseite der Röhre wird durch Elektronenstrahl angeregt, Lichtpunkte zu erzeugen durch hohe Geschwindigkeit des Elektronenstrahls werden nicht einzelne Punkte,...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

sondern ganze Bilder wahrgenommen Flachbildschirme Antenne DVB-S DVB-C DVB-T Receiver Receiver Receiver Fernseher ohne integriertem Tuner Heizung Fernseher mit jeweils passendem (Sat., Kabel, Antenne), integriertem Tuner Wehneltzylinder Katode Anode in farbe Ablenksystem mit Ablenkspulen Elektronenstrahl ● ● 2. Rundfunktechnik Übertragung von Informationen oder Musik mit Hilfe von hertzschen Wellen über größere Entfernung ● ● ● a) Geschichte ● ● Besteht aus Flüssigkristallen, einer Hintergrundbeleuchtung und drei bzw. vier verschiedenen Farbfiltern in Rot, Grün, Blau, teilweise auch Gelb ● Licht der Hintergrundbeleuchtung wird durch Flüssigkristalle gesendet Flüssigkristalle richten sich durch Anlegen elektrischer Spannung so aus, dass lichtdurchlässig oder nicht ● Vorrausetzung: vom Sender ausgehende Wellen von einer Antenne empfangen und in einem Rundfunkgerät demoduliert, verstärkt und hörbar gemacht werden Entdeckung der hertzschen Wellen Untersuchungen zu Möglichkeiten der Informationsübertragung mit diesen Wellen auch schon drahtlose Nachrichtenübermittlung 24.03.1896 Alexander Popow übertrug mit seiner Anlage das erste Funktelegramm (Entfernung von 250m) 1899 senden von Funksprüchen über Entfernung von 100km Dezember 1901 erster Funkkontakt über den Atlantik Für die Entwicklung waren noch weitere Erfindungen und Entdeckungen notwendig 29.10.1923 Entwicklung des öffentlichen Rundfunks in Deutschland# b) Aufbau früher noch recht einfach Ein Abstimmkreis > zum Einstellen des Senders Detektor (Gleichrichter) Kopfhörer Später die Ergänzung der Verstärkertechnik Schaltbild eines Empfängers mit Transistorverstärker -> 12 V tellll FIL Antenne Detektor (Diode) Kondensator Lautsprecher/ Kopfhörer Spule