Philosophie /

Kernstellen aus Schumpeter

Kernstellen aus Schumpeter

 Kernstellen aus Schumpeter:
Wahlen sind Selbstzweck der Demokratie. Sie können nicht zum Ziel haben,
die Meinung des Volkes über Volksvertr

Kernstellen aus Schumpeter

D

Destina

7 Followers

Teilen

Speichern

85

 

11/12/13

Lernzettel

Kernstellen aus Schumpeter wichtigste zusammengefasst

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Kernstellen aus Schumpeter: Wahlen sind Selbstzweck der Demokratie. Sie können nicht zum Ziel haben, die Meinung des Volkes über Volksvertreter umzusetzen, weil ,,Das Volk" keine feste vernünftige Meinung zu politischen Fragen hat. Entsprechend lässt sich Demokratie sinnvoll nur als Methode definieren, die sich in der Form von Institutionen und ihrer Ordnung mit dem Ziel darstellt, Entscheidungsbefugnisse ,,vermittels eines Konkurrenzkampfes um die Stimmen des Volkes zu erwerben. Diese Demokratiedefinition bietet ein klar beobachtbares Abgrenzungskriterium zu nicht demokratischen Regierungen. Sie lässt in der Demokratie Führung und Meinungsbeeinflussung zu und stellt keine wirklichkeitsfremden Erwartungen an die Eigeninitiative der Wähler. Einzelinteressen setzen sich durch Aufnahme un Organisation durch einen politische Führer durch. - Freie Konkurrenz um freie Stimmen ist das einzige Kriterium für Demokratie, so dass ihre Existenz nicht durch Unfairness oder ,betrügerische' Konkurrenz in Frage gestellt wird. - Individuelle Freiheit bedeutet in der Demokratie nur die Freiheit zur Bewerbung um die politische Führung sowie die freie Stimmabgabe. Daraus folgt in der Regel auch ein großes Maß an Pressefreiheit Durch Wahl und Absetzung (keine Wiederwahl) der politischen Führung entstehen Einsetzung und Kontrolle der Führung. Demokratie funktioniert in der Realität, wenn der ,,Wille der Mehrheit" (# ,,Wille des Volkes") über die politische Führung entscheidet.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Philosophie /

Kernstellen aus Schumpeter

D

Destina   

Follow

7 Followers

 Kernstellen aus Schumpeter:
Wahlen sind Selbstzweck der Demokratie. Sie können nicht zum Ziel haben,
die Meinung des Volkes über Volksvertr

App öffnen

Kernstellen aus Schumpeter wichtigste zusammengefasst

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Elitetheorie der Demokratie

Know Elitetheorie der Demokratie  thumbnail

11

 

12

F

1

Schumpeter - Die Elitetheorie + Kritik

Know Schumpeter - Die Elitetheorie + Kritik thumbnail

50

 

11/12/13

D

Kernstellen aus Sartre: Existenzialismus

Know Kernstellen aus Sartre: Existenzialismus thumbnail

170

 

11/12/13

L

1

Rousseau und Schumpeter im Vergleich

Know Rousseau und Schumpeter im Vergleich  thumbnail

39

 

12/13

Kernstellen aus Schumpeter: Wahlen sind Selbstzweck der Demokratie. Sie können nicht zum Ziel haben, die Meinung des Volkes über Volksvertreter umzusetzen, weil ,,Das Volk" keine feste vernünftige Meinung zu politischen Fragen hat. Entsprechend lässt sich Demokratie sinnvoll nur als Methode definieren, die sich in der Form von Institutionen und ihrer Ordnung mit dem Ziel darstellt, Entscheidungsbefugnisse ,,vermittels eines Konkurrenzkampfes um die Stimmen des Volkes zu erwerben. Diese Demokratiedefinition bietet ein klar beobachtbares Abgrenzungskriterium zu nicht demokratischen Regierungen. Sie lässt in der Demokratie Führung und Meinungsbeeinflussung zu und stellt keine wirklichkeitsfremden Erwartungen an die Eigeninitiative der Wähler. Einzelinteressen setzen sich durch Aufnahme un Organisation durch einen politische Führer durch. - Freie Konkurrenz um freie Stimmen ist das einzige Kriterium für Demokratie, so dass ihre Existenz nicht durch Unfairness oder ,betrügerische' Konkurrenz in Frage gestellt wird. - Individuelle Freiheit bedeutet in der Demokratie nur die Freiheit zur Bewerbung um die politische Führung sowie die freie Stimmabgabe. Daraus folgt in der Regel auch ein großes Maß an Pressefreiheit Durch Wahl und Absetzung (keine Wiederwahl) der politischen Führung entstehen Einsetzung und Kontrolle der Führung. Demokratie funktioniert in der Realität, wenn der ,,Wille der Mehrheit" (# ,,Wille des Volkes") über die politische Führung entscheidet.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen