Philosophie /

Philosophie Vorabitur

Philosophie Vorabitur

A

Anni

20 Followers
 

Philosophie

 

11/12/13

Lernzettel

Philosophie Vorabitur

 PHILOSOPHIE ABITUR '22
Decluktion: besondere vorhersagen werden aus einer allgemeinen Theorie abgeleitet
Von der allgemeinen Theorie, dass

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

160

Karl Popper, Induktion(-Problem) und Deduktion, Thomas Kuhn, Wissenschaftstheorie

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

PHILOSOPHIE ABITUR '22 Decluktion: besondere vorhersagen werden aus einer allgemeinen Theorie abgeleitet Von der allgemeinen Theorie, dass alle Schwäne weiß sind, darauf folgern, dass der uächste Schwan ebenfalls weiß ist. Induktion: aus einzelnen Beobachtungen auf eine allgemeine Theorie schließen → es werden immer wieder weiße schwäne gesehen, also ist die Schlussfolgerung, dass alle Schwäne weiß sind. wenn ein schwarzer Schwan dabei ist, wiederlegt dies die erschlossene Theorie, ist also falsch logischer Empirismus geht induktiv vor Popper erkannte die Problematik an dem empirischen Prinzip von Beobachtungen auf ei- ne allgemeine Theorie zu schließen. Theorie (allgemein) Deduktion (Quantität) Induktion (Qualitāt) > Empirie (speziell) Erwerb von Erkenntnis Induktionsproblem: (Hume-problem) Grundproblem der Erkenntnistheorie, wurde erstmals 1740 von David Hurnes angesprochen. bezieht sich auf die Frage: ob und wann ein Schluss durch Induktion von Einzelfällen auf ein allgemeingültiges Gesetz zulässig ist. wurde im Empirismus formuliert, ist aber Problem aller Philosophien oder Wissenschaften, die Induktionsschlüsse als Beweisverfahren zulassen. Hume: Unser Denken folgt der menschlichen Natur und nicht einem Sachverhalt in der Welt. Wir halten Ereignisse für Ursachen und Wirkung, wenn sie wiederholt aufeinander folgen, da wir dann glauben, dass diese Folge auch in Zukunft so zu erwarten ist. Induktion ist eine prinzipielle Begründungsmethode, die sich auf allgemeine Gültigkeit bezieht. Not- wendige vorraussetzung dafür ist die Aunahme, dass sich etwas in der Zukunft genau so ver- halten wird, wie in der Vergangenheit. Es muss also unmöglich...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

sein, dass etwas nicht zutrif- fl. Die gegenteilige Anualme, dass vergangenheit und Zukunft nicht gleich sein, birgt jedoch keinen wiederspruch. → Beide Anualmen sind gleichermaßen möglich. Die Voraussetzung, dass Geignisse voraussehbar wären, kann unmöglich notwendig oder allgemein sein. Desshalb ist die Induktionsmethode als eine allgemeingültige Begründungsleistung notwendig falsch. Auch weil Induktion sich nur durch Induktion rechtfertigen lässt. Popper schließt sich Hume au: Es gibt keine gültige Induktion, die zwingend von bestim- mten Beobachtungssätzen (.. Dieser Schwan ist weiß") zu einer allgemeinen Aussage (.. Alle Schwäne sind weiß") übergehen kann. These durch Belege Veriferzieren X These durch Gegenbeweis Falsifizieren ✓ Laut Popper: Die überprüfung von Erkenntnis beruht auf Falsifikation Ziel der Wissenschaft ist es also Theorien kritisch zu hinterfragen, ob sie wenn nötig zu verbessern, die immer weiter zu überprüfen und wiederlegen gilt. Falsifizierbarkeit: Kriterium ob eine Hypothese überhaupt wissenschaftlich ist Popper konnte dadurch recht klar zwischen wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Theorien unterscheiden (Psychologie - pseudowissenschaft) KRITISCHER RATIONALISMUS: es gibt zwar etwas wie Wahrheit, jedoch können wir uns niemals ganz sicher sein, dass wir sie gefunden haben. Es wäre ja möglich, dass sie in Zukunft falsifizier. bar wäre Popper hatte zwar großen Einfluss, jedoch wurden seine Theorien nicht vollständig durchgesetzt. (in der Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie). Thomas Kuhn stellte fest, dass Poppers Theorie nicht zur tatsächlichen Wissenschaft passt. Theorien werden durch Hilfshypothesen gestützt und weg- erklärt statt falsifiziert zu werden oder werden in einer besseren Form weiter entwickelt. Poppers Ziel: nicht wissenschaftspraxis beschreiben, sondern zu zeigen wie empirische Wissenschaft überhaupt betrieben werden sollte. WAS IST WISSENSCHAFT: wissenschaftlich sind die solchen Theorien, die im Prinzip falsifi- ziert werden können. Wissenschaftler müssen iure Theorien überprüfbar machen und sie dann zu testen, indem man nach der Wiederlegung sucht. Je besser eine Theorie solchen Tests standhält, desto wahrscheinlicher ist es dawit der Wahrheit ein Stück näher zu kommen Schritte einer wissenschaftlichen Methode nach Popper: Aufstellen einer Hypothese als Autwort auf Problem purch Beob- →achtungen versucht zu falsifizieren Falsifiziert, Theorie wird abgelehnt nicht falsifiziert, kann aber in Zukunft noch geschehen. Ist besser als falsifizierte The Orie. Nach Popper war es garnicht möglich sicher zu stellen, ob eine Theorie wahr ist. Theorien sind seiner Meinung nach Vermutungswissen. Es gibt keine endgültige, objektive wahrheit. Theorien müssen fals. sein. Theorien bleiben so lange bestehen, bis ein Gegenbeispiel gefunden wird. Verifikation einer Aus- sage ist unmöglich. Wir können keine Tatsachen beobachten (Konstrukt unser vorstellung, keine Tatsache) Was zeichnet eine gute wissenschaftliche Theorie aus? nicht eine Theorie, die am besten belegt ist, sondern die wit den meisten falsifizierboven Aussagen, die bisher nicht widerlegt wurden. Qualität einer Theorie: 1) Idee der Wirklichkeit: falsche Theorien elemenieren 2) Gehalt einer Theorie: großer Informationsgehalt (Probleme können nur von Theorien mit großem Log- ischen und empirischen Gehalt gelöst werden.) 3) Kühnheit einer Theorie: je mehr in einer Theorie behauptet wird, desto größer ist das Risiko, dass sie falsch ist. Wenn sie also nicht falsifiziert wird, ist es eine gute Theorie. logischer Gehalt: Logisch abgeleitete Folgerungsmasse empirischer Gehalt: Informationen wit Sinnen gewinnen Eine Theorie besagt umso mehr, je größer die Menge ihrer potenziellen Falsifikationen ist. Je mehr eine Theorie verbietet, desto besser ist sie. Wissenschaft und Scheinwissenschaft nach Popper Popper Kennzeichnete Psychotheorie, Marxismus und Astrologie als Scheinwissenschaft. seine Abgrenzungskriterien für „echte wissenschaft": 1) Je mehr eine Theorie verbietet, desto besser ist sie. 2) unwiederlegbarkeit ist Schwäche → unwissenschaftlich 3) Prüfbarkeit ist falsifizierbar 4) bestätigende Beobachtung: missglückte Wiederlegungsversuche der Theorie (Bewährung) 5) Hilfshypothesen zur Aufrechterhaltung einer Theorie verringern den Wissenschaftcharakter einer Theorie Die Kunst der Falsifikation nach Popper →vorschlag zum Vorgehen bei suche nach Erkenntnissen manche Theorien sind falsifizierbarer als andere eine Theorie aufzu geben, uur weil ein Ergebuis unter Millionen wicht ins System gestimmt hat (2.B. Impfung) ist in mauchen Fällen unsinnig Anwendung des Falsifizierbarkriterium nicht immer leicht, hat nichts mit echter wissenschaft zu tun um die Theorien wicht als falsifiziert gelten zu lassen bilden Wissenschaftler Hilfshypothesen Theorien und Beobachtungen uach Popper > eine wissenschaftliche Theorie ähnelt einem Scheinwerfer was der scheinwerfer sichtbar macht, hängt von ... ab seiner Position ...seiner Einstellungsweise ... seiner Intensitāt ...Seiner Farbe usw. eine wissenschaftliche Theorie hängt von... ab. unserem Standpunkt ... unseren Interessen ... unseren Theorien und Hypothesen ... den zu beschreibenen Tatsachen unsere Theorien und Hypothesen bleiben im Sinne der Arbeitshypothese keine Theorie ist endgültig, aber jede hilft uns Tatsachen zu ordnen. Der Weg zur Wahrheit Laut Popper jeder wissenschaftliche Satz ist vorläufig, auf Bewährung, bis dieser wiederlegt oder verbessert wird in subjektiven überzeugungserlebnissen, Glauben kann man sich absolut sicher sein Das Idol der Sicherheit beeinträchtigt die Kühnheit der Fragestellung, die Strenge und Eurlichkeit der Nachprüfungen Einen Wissenschaftler macht nicht der Besitz von Wissen und unumstößlichen Wahrheiten aus, so- udern rücksichtslose, unabhängige, kritische Suche nach der Wahrheit → Missverständnis Die Pockenimpfung durch Edward Jenner Popper hatte die Nachforschungen und damit Jenners Theorie, dass es einen Impfstoff gegen die Pocken gibt. bei dem ersten wissglücktem versuch falsifiziert. der Konflikt zwischen Poppers Theorie der Falsifikation und der tatsächlichen Wissenschaft liegt daran, dass Popper Hillshypothesen nicht gut heißt und beim ersten Gegenbeispiel eine Theorie falsifiziert. In der Wissenschaft erklärt am Pockenbeispiel brauchte es mehrere Anläufe um einen wirksamen Impfstoff zu entwickeln. Auch wenn die Impfung nicht 100% bei allen Menschen wirkt, heißt es nicht, dass die Theorie .. die Impfung macht immun gegen Pocken" falsch ist. Würde man sie verwerfen würden viel mehr Menschen sterben. Poppers Theorie stimmt nicht immer mit der tatsächlichen Wissenschaft überein Ist die wissenschaft eine sekte nach popper? Popper beschreibt wie es sein sollte (wissenschaft) Wissenschaft legt aber fest wie es ist Wiederspruch Erkenntnistheorie Hauptgebiet der philosophie umfasst Fragen nach... ... Voraussetzung für Erkenntnis Zustandekommen von Wissen ... andere Formen von überzeugungen Was ist Wissen? 1) Glaube: wenn man etwas weiß, glaubt man es auch 2) Wahrheit: Wissen umuss der Wahrheit entsprechen, darf also nicht bereits widerlegt worden sein. 3) Belege: Wissen muss belegt werden könne →→ wahres Wissen Wissen ist eine Ausammlung von Inforcuationen, die uns leiten. Subjekt und Objekt Subjekt erkennt; unausgedeunte, unsichtbare Geist Objekt wird erkannt; ausgedeunt, sichtbare Materie → Substanzendualismus Unterschiede zwischen Magie und Wissenschaft: Wissenschaft. > arbeitet wicht uit dem Zufall, gerichtete Experimente und versuche steriles, weißes, neutrales Arbeitsumfeld > medizinische Zukunft wird bestimmt → Krankheiten, verläute, Entwicklungen > Wissenschaft intersubjektiv: 3 te Personen müs. sen zum gleichen Ergebnis kommen →→ wahr- weit/Bewiesen → wenn du dich so verhältst kommt das raus. | Magie / wahrsager. > arbeitet wit Zufall, Zufälliges Kartenlesen > spirituelles Arbeitsumfeld (Kerzen, dunkel, geheimnis- svoll, magisch) sagt personuche Zukunft voraus → durch Zufall (über Schicksalsschläge, Tod, Liebe, Familie...) > einseitige Meinung, eine einzige Person sagt vor. ter, keine Intersubjektivität Gemeinsamkeiten zwischen Magie und Wissenschaft: schießen beide durch Beobachtung auf ein Ergebnis > beide haben eine Methode

Philosophie /

Philosophie Vorabitur

Philosophie Vorabitur

A

Anni

20 Followers
 

Philosophie

 

11/12/13

Lernzettel

Philosophie Vorabitur

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 PHILOSOPHIE ABITUR '22
Decluktion: besondere vorhersagen werden aus einer allgemeinen Theorie abgeleitet
Von der allgemeinen Theorie, dass

App öffnen

Teilen

Speichern

160

Kommentare (1)

Z

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Karl Popper, Induktion(-Problem) und Deduktion, Thomas Kuhn, Wissenschaftstheorie

Ähnliche Knows

empirische Wissenschaft

Know empirische Wissenschaft  thumbnail

100

 

11/12

7

Wahrheit- & Erkenntnistheorien

Know Wahrheit- & Erkenntnistheorien  thumbnail

50

 

11/12/13

2

Wissenschaftstheorien

Know Wissenschaftstheorien thumbnail

22

 

11/12/13

Wahrheitstheorien

Know Wahrheitstheorien  thumbnail

53

 

13

Mehr

PHILOSOPHIE ABITUR '22 Decluktion: besondere vorhersagen werden aus einer allgemeinen Theorie abgeleitet Von der allgemeinen Theorie, dass alle Schwäne weiß sind, darauf folgern, dass der uächste Schwan ebenfalls weiß ist. Induktion: aus einzelnen Beobachtungen auf eine allgemeine Theorie schließen → es werden immer wieder weiße schwäne gesehen, also ist die Schlussfolgerung, dass alle Schwäne weiß sind. wenn ein schwarzer Schwan dabei ist, wiederlegt dies die erschlossene Theorie, ist also falsch logischer Empirismus geht induktiv vor Popper erkannte die Problematik an dem empirischen Prinzip von Beobachtungen auf ei- ne allgemeine Theorie zu schließen. Theorie (allgemein) Deduktion (Quantität) Induktion (Qualitāt) > Empirie (speziell) Erwerb von Erkenntnis Induktionsproblem: (Hume-problem) Grundproblem der Erkenntnistheorie, wurde erstmals 1740 von David Hurnes angesprochen. bezieht sich auf die Frage: ob und wann ein Schluss durch Induktion von Einzelfällen auf ein allgemeingültiges Gesetz zulässig ist. wurde im Empirismus formuliert, ist aber Problem aller Philosophien oder Wissenschaften, die Induktionsschlüsse als Beweisverfahren zulassen. Hume: Unser Denken folgt der menschlichen Natur und nicht einem Sachverhalt in der Welt. Wir halten Ereignisse für Ursachen und Wirkung, wenn sie wiederholt aufeinander folgen, da wir dann glauben, dass diese Folge auch in Zukunft so zu erwarten ist. Induktion ist eine prinzipielle Begründungsmethode, die sich auf allgemeine Gültigkeit bezieht. Not- wendige vorraussetzung dafür ist die Aunahme, dass sich etwas in der Zukunft genau so ver- halten wird, wie in der Vergangenheit. Es muss also unmöglich...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

sein, dass etwas nicht zutrif- fl. Die gegenteilige Anualme, dass vergangenheit und Zukunft nicht gleich sein, birgt jedoch keinen wiederspruch. → Beide Anualmen sind gleichermaßen möglich. Die Voraussetzung, dass Geignisse voraussehbar wären, kann unmöglich notwendig oder allgemein sein. Desshalb ist die Induktionsmethode als eine allgemeingültige Begründungsleistung notwendig falsch. Auch weil Induktion sich nur durch Induktion rechtfertigen lässt. Popper schließt sich Hume au: Es gibt keine gültige Induktion, die zwingend von bestim- mten Beobachtungssätzen (.. Dieser Schwan ist weiß") zu einer allgemeinen Aussage (.. Alle Schwäne sind weiß") übergehen kann. These durch Belege Veriferzieren X These durch Gegenbeweis Falsifizieren ✓ Laut Popper: Die überprüfung von Erkenntnis beruht auf Falsifikation Ziel der Wissenschaft ist es also Theorien kritisch zu hinterfragen, ob sie wenn nötig zu verbessern, die immer weiter zu überprüfen und wiederlegen gilt. Falsifizierbarkeit: Kriterium ob eine Hypothese überhaupt wissenschaftlich ist Popper konnte dadurch recht klar zwischen wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Theorien unterscheiden (Psychologie - pseudowissenschaft) KRITISCHER RATIONALISMUS: es gibt zwar etwas wie Wahrheit, jedoch können wir uns niemals ganz sicher sein, dass wir sie gefunden haben. Es wäre ja möglich, dass sie in Zukunft falsifizier. bar wäre Popper hatte zwar großen Einfluss, jedoch wurden seine Theorien nicht vollständig durchgesetzt. (in der Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie). Thomas Kuhn stellte fest, dass Poppers Theorie nicht zur tatsächlichen Wissenschaft passt. Theorien werden durch Hilfshypothesen gestützt und weg- erklärt statt falsifiziert zu werden oder werden in einer besseren Form weiter entwickelt. Poppers Ziel: nicht wissenschaftspraxis beschreiben, sondern zu zeigen wie empirische Wissenschaft überhaupt betrieben werden sollte. WAS IST WISSENSCHAFT: wissenschaftlich sind die solchen Theorien, die im Prinzip falsifi- ziert werden können. Wissenschaftler müssen iure Theorien überprüfbar machen und sie dann zu testen, indem man nach der Wiederlegung sucht. Je besser eine Theorie solchen Tests standhält, desto wahrscheinlicher ist es dawit der Wahrheit ein Stück näher zu kommen Schritte einer wissenschaftlichen Methode nach Popper: Aufstellen einer Hypothese als Autwort auf Problem purch Beob- →achtungen versucht zu falsifizieren Falsifiziert, Theorie wird abgelehnt nicht falsifiziert, kann aber in Zukunft noch geschehen. Ist besser als falsifizierte The Orie. Nach Popper war es garnicht möglich sicher zu stellen, ob eine Theorie wahr ist. Theorien sind seiner Meinung nach Vermutungswissen. Es gibt keine endgültige, objektive wahrheit. Theorien müssen fals. sein. Theorien bleiben so lange bestehen, bis ein Gegenbeispiel gefunden wird. Verifikation einer Aus- sage ist unmöglich. Wir können keine Tatsachen beobachten (Konstrukt unser vorstellung, keine Tatsache) Was zeichnet eine gute wissenschaftliche Theorie aus? nicht eine Theorie, die am besten belegt ist, sondern die wit den meisten falsifizierboven Aussagen, die bisher nicht widerlegt wurden. Qualität einer Theorie: 1) Idee der Wirklichkeit: falsche Theorien elemenieren 2) Gehalt einer Theorie: großer Informationsgehalt (Probleme können nur von Theorien mit großem Log- ischen und empirischen Gehalt gelöst werden.) 3) Kühnheit einer Theorie: je mehr in einer Theorie behauptet wird, desto größer ist das Risiko, dass sie falsch ist. Wenn sie also nicht falsifiziert wird, ist es eine gute Theorie. logischer Gehalt: Logisch abgeleitete Folgerungsmasse empirischer Gehalt: Informationen wit Sinnen gewinnen Eine Theorie besagt umso mehr, je größer die Menge ihrer potenziellen Falsifikationen ist. Je mehr eine Theorie verbietet, desto besser ist sie. Wissenschaft und Scheinwissenschaft nach Popper Popper Kennzeichnete Psychotheorie, Marxismus und Astrologie als Scheinwissenschaft. seine Abgrenzungskriterien für „echte wissenschaft": 1) Je mehr eine Theorie verbietet, desto besser ist sie. 2) unwiederlegbarkeit ist Schwäche → unwissenschaftlich 3) Prüfbarkeit ist falsifizierbar 4) bestätigende Beobachtung: missglückte Wiederlegungsversuche der Theorie (Bewährung) 5) Hilfshypothesen zur Aufrechterhaltung einer Theorie verringern den Wissenschaftcharakter einer Theorie Die Kunst der Falsifikation nach Popper →vorschlag zum Vorgehen bei suche nach Erkenntnissen manche Theorien sind falsifizierbarer als andere eine Theorie aufzu geben, uur weil ein Ergebuis unter Millionen wicht ins System gestimmt hat (2.B. Impfung) ist in mauchen Fällen unsinnig Anwendung des Falsifizierbarkriterium nicht immer leicht, hat nichts mit echter wissenschaft zu tun um die Theorien wicht als falsifiziert gelten zu lassen bilden Wissenschaftler Hilfshypothesen Theorien und Beobachtungen uach Popper > eine wissenschaftliche Theorie ähnelt einem Scheinwerfer was der scheinwerfer sichtbar macht, hängt von ... ab seiner Position ...seiner Einstellungsweise ... seiner Intensitāt ...Seiner Farbe usw. eine wissenschaftliche Theorie hängt von... ab. unserem Standpunkt ... unseren Interessen ... unseren Theorien und Hypothesen ... den zu beschreibenen Tatsachen unsere Theorien und Hypothesen bleiben im Sinne der Arbeitshypothese keine Theorie ist endgültig, aber jede hilft uns Tatsachen zu ordnen. Der Weg zur Wahrheit Laut Popper jeder wissenschaftliche Satz ist vorläufig, auf Bewährung, bis dieser wiederlegt oder verbessert wird in subjektiven überzeugungserlebnissen, Glauben kann man sich absolut sicher sein Das Idol der Sicherheit beeinträchtigt die Kühnheit der Fragestellung, die Strenge und Eurlichkeit der Nachprüfungen Einen Wissenschaftler macht nicht der Besitz von Wissen und unumstößlichen Wahrheiten aus, so- udern rücksichtslose, unabhängige, kritische Suche nach der Wahrheit → Missverständnis Die Pockenimpfung durch Edward Jenner Popper hatte die Nachforschungen und damit Jenners Theorie, dass es einen Impfstoff gegen die Pocken gibt. bei dem ersten wissglücktem versuch falsifiziert. der Konflikt zwischen Poppers Theorie der Falsifikation und der tatsächlichen Wissenschaft liegt daran, dass Popper Hillshypothesen nicht gut heißt und beim ersten Gegenbeispiel eine Theorie falsifiziert. In der Wissenschaft erklärt am Pockenbeispiel brauchte es mehrere Anläufe um einen wirksamen Impfstoff zu entwickeln. Auch wenn die Impfung nicht 100% bei allen Menschen wirkt, heißt es nicht, dass die Theorie .. die Impfung macht immun gegen Pocken" falsch ist. Würde man sie verwerfen würden viel mehr Menschen sterben. Poppers Theorie stimmt nicht immer mit der tatsächlichen Wissenschaft überein Ist die wissenschaft eine sekte nach popper? Popper beschreibt wie es sein sollte (wissenschaft) Wissenschaft legt aber fest wie es ist Wiederspruch Erkenntnistheorie Hauptgebiet der philosophie umfasst Fragen nach... ... Voraussetzung für Erkenntnis Zustandekommen von Wissen ... andere Formen von überzeugungen Was ist Wissen? 1) Glaube: wenn man etwas weiß, glaubt man es auch 2) Wahrheit: Wissen umuss der Wahrheit entsprechen, darf also nicht bereits widerlegt worden sein. 3) Belege: Wissen muss belegt werden könne →→ wahres Wissen Wissen ist eine Ausammlung von Inforcuationen, die uns leiten. Subjekt und Objekt Subjekt erkennt; unausgedeunte, unsichtbare Geist Objekt wird erkannt; ausgedeunt, sichtbare Materie → Substanzendualismus Unterschiede zwischen Magie und Wissenschaft: Wissenschaft. > arbeitet wicht uit dem Zufall, gerichtete Experimente und versuche steriles, weißes, neutrales Arbeitsumfeld > medizinische Zukunft wird bestimmt → Krankheiten, verläute, Entwicklungen > Wissenschaft intersubjektiv: 3 te Personen müs. sen zum gleichen Ergebnis kommen →→ wahr- weit/Bewiesen → wenn du dich so verhältst kommt das raus. | Magie / wahrsager. > arbeitet wit Zufall, Zufälliges Kartenlesen > spirituelles Arbeitsumfeld (Kerzen, dunkel, geheimnis- svoll, magisch) sagt personuche Zukunft voraus → durch Zufall (über Schicksalsschläge, Tod, Liebe, Familie...) > einseitige Meinung, eine einzige Person sagt vor. ter, keine Intersubjektivität Gemeinsamkeiten zwischen Magie und Wissenschaft: schießen beide durch Beobachtung auf ein Ergebnis > beide haben eine Methode