Biologie /

Mitose und Meiose

Mitose und Meiose

 Ziel
Ort
Erbgut
Teilung
Anzahl
Ablauf
Dauer
Ergebnis
Mitose und Meiose
Mitose
Zellvermehrung
Alle wachsenden Zellen (Körperzellen)
Ausgangs

Mitose und Meiose

L

Laura

18 Followers

Teilen

Speichern

225

 

11/9/10

Lernzettel

Vergleich

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Ziel Ort Erbgut Teilung Anzahl Ablauf Dauer Ergebnis Mitose und Meiose Mitose Zellvermehrung Alle wachsenden Zellen (Körperzellen) Ausgangszelle = Tochterzelle; Neubildung von diploiden Körperzellen mit gleicher genetischen Ausstattung; mit der Mutterzelle identisch 1 Kernteilung 2 Tochterzellen 1. Interphase (Vorraussetzung für Mitose) -Zellkern von Kernhülle begrenzt -Zeitraum zwischen 2 Zellteilungen - Verdopplung der Ein-Chromatid-Chromosomen - Prüfung der DNA, Vorbereitung auf die Mitose 2. Prophase - Kernhülle und Kernkörperchen werden zerlegt - Chromatinfäden (DNA) verkürzen sich durch Spiralisierung und Faltung - Doppelchromosmen werden sichtbar - Spindelfasern und Spindelapparat entstehen 3. Metaphase - Kernhülle und Kernkörperchen lösen sich auf - Doppelchromosomen sind in der Äquatorialebene angeordnet - An den Centromern mit den Spindelfasern verbunden 4. Anaphase Doppelchromosomen werden durch Verkürzung von Spindelfasern voneinander getrennt Je ein Ein-Chromatid-Chromosom wandert mithilfe der Spindelfasern zu einem Pol der Zelle 5. Telophase An jedem Pol bildet sich eine neue Kernhülle, die die Chromosomen umschließen - Durch die Teilung des Zellplasmas entstehen zwei neue Zellen - Jede Tochterzelle bildet einen neuen Zellkern - Entspiralisierung der Ein-Chromatid-Chromosomen Der Ablauf der Mitose sichert die exakte Weitergabe der Erbinformationen bei der Teilung von Körperzellen Kurz (weniger als eine Stunde); eine Replikation = eine Teilung 2 genetisch identische Zellen; diploid Meiose Keimzellenbildung; diploide Chromosmensatz der Keimzelle muss auf den haploiden reduziert werden In Gonaden (Geschlechterzellen) Ausgangszelle< Tochterzelle; Bildung von haploiden Keimzellen mit unterschiedlicher genetischer Ausstattung; nicht mit der Mutterzelle identisch 2 Kernteilungen 4 Tochterzellen Meiose 1: Reduktionsstellung 1. Prophase 1 Mütterliche Chromosmen lagern sich an homologe väterliche Chromosmen an Kernhülle und Kernkörperchen lösen sich auf Der Spindelapparat entsteht - DNA kondensiert 2. Metaphase 1 - Die Zwei-Chromatiden-Chromosomen reihen sich an der Äquatorialebene auf 3....

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Anaphase 1 - Chromosomen werden getrennt und mithilfe der Spindelfasern zu einem Pol der Zelle gezogen (jeweils ein vollständiger haploider Satz) 4. Telophase 1 DNA dekondensiert - Kernhülle und Kernkörperchen bilden sich - Spindelapparat löst sich auf - Um die Chromosomen bildet sich eine provisorische Kernhülle (für kurze Zeit) - Die Zelle teilt sich Meiose 2: Äquationsteilung Ausgangssituation: zwei haploiden Mutterzellen Prophase 2 - DNA kondensiert - Kernhülle und Kernkörperchen lösen sich auf - Spindelapparat entsteht Metaphase 2 - Zwei.Chromatiden-Chromosomen reihen sich an der Äquatorialebene auf Anaphase 2 - Chromosomen werden getrennt und mithilfe der Spindelfasern zu einem Pol der Zelle gezogen Telophase 2 DNA dekondensiert - Kernhülle und Kernkörperchen bilden sich - Spindelapparat löst sich auf die Zellen teilen sich Die Meiose dient zur sexuellen Fortpflanzung, notwendige Reduktion des Chromosmensatzes und der Neukombination der Erbanlagen bei Keimzellbildung. > Nachkommen sind genetisch verschieden Lang (Tage bis Jahrzente); eine Replikation zwei Teilungen 4 genetisch unterschiedliche Zellen; haploid; 4 unterschiedliche Spermien oder 1 Eizelle und 3 Polkörperchen =

Biologie /

Mitose und Meiose

L

Laura  

Follow

18 Followers

 Ziel
Ort
Erbgut
Teilung
Anzahl
Ablauf
Dauer
Ergebnis
Mitose und Meiose
Mitose
Zellvermehrung
Alle wachsenden Zellen (Körperzellen)
Ausgangs

App öffnen

Vergleich

Ähnliche Knows

M

3

Meiose, geschlechtliche Zellteilung

Know Meiose, geschlechtliche Zellteilung  thumbnail

3

 

11/12/10

S

14

Zellbiologie

Know Zellbiologie thumbnail

3

 

11/12/13

J

5

Mitose & Meiose

Know Mitose & Meiose thumbnail

3

 

10

user profile picture

1

Meiose

Know Meiose thumbnail

54

 

12

Ziel Ort Erbgut Teilung Anzahl Ablauf Dauer Ergebnis Mitose und Meiose Mitose Zellvermehrung Alle wachsenden Zellen (Körperzellen) Ausgangszelle = Tochterzelle; Neubildung von diploiden Körperzellen mit gleicher genetischen Ausstattung; mit der Mutterzelle identisch 1 Kernteilung 2 Tochterzellen 1. Interphase (Vorraussetzung für Mitose) -Zellkern von Kernhülle begrenzt -Zeitraum zwischen 2 Zellteilungen - Verdopplung der Ein-Chromatid-Chromosomen - Prüfung der DNA, Vorbereitung auf die Mitose 2. Prophase - Kernhülle und Kernkörperchen werden zerlegt - Chromatinfäden (DNA) verkürzen sich durch Spiralisierung und Faltung - Doppelchromosmen werden sichtbar - Spindelfasern und Spindelapparat entstehen 3. Metaphase - Kernhülle und Kernkörperchen lösen sich auf - Doppelchromosomen sind in der Äquatorialebene angeordnet - An den Centromern mit den Spindelfasern verbunden 4. Anaphase Doppelchromosomen werden durch Verkürzung von Spindelfasern voneinander getrennt Je ein Ein-Chromatid-Chromosom wandert mithilfe der Spindelfasern zu einem Pol der Zelle 5. Telophase An jedem Pol bildet sich eine neue Kernhülle, die die Chromosomen umschließen - Durch die Teilung des Zellplasmas entstehen zwei neue Zellen - Jede Tochterzelle bildet einen neuen Zellkern - Entspiralisierung der Ein-Chromatid-Chromosomen Der Ablauf der Mitose sichert die exakte Weitergabe der Erbinformationen bei der Teilung von Körperzellen Kurz (weniger als eine Stunde); eine Replikation = eine Teilung 2 genetisch identische Zellen; diploid Meiose Keimzellenbildung; diploide Chromosmensatz der Keimzelle muss auf den haploiden reduziert werden In Gonaden (Geschlechterzellen) Ausgangszelle< Tochterzelle; Bildung von haploiden Keimzellen mit unterschiedlicher genetischer Ausstattung; nicht mit der Mutterzelle identisch 2 Kernteilungen 4 Tochterzellen Meiose 1: Reduktionsstellung 1. Prophase 1 Mütterliche Chromosmen lagern sich an homologe väterliche Chromosmen an Kernhülle und Kernkörperchen lösen sich auf Der Spindelapparat entsteht - DNA kondensiert 2. Metaphase 1 - Die Zwei-Chromatiden-Chromosomen reihen sich an der Äquatorialebene auf 3....

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Anaphase 1 - Chromosomen werden getrennt und mithilfe der Spindelfasern zu einem Pol der Zelle gezogen (jeweils ein vollständiger haploider Satz) 4. Telophase 1 DNA dekondensiert - Kernhülle und Kernkörperchen bilden sich - Spindelapparat löst sich auf - Um die Chromosomen bildet sich eine provisorische Kernhülle (für kurze Zeit) - Die Zelle teilt sich Meiose 2: Äquationsteilung Ausgangssituation: zwei haploiden Mutterzellen Prophase 2 - DNA kondensiert - Kernhülle und Kernkörperchen lösen sich auf - Spindelapparat entsteht Metaphase 2 - Zwei.Chromatiden-Chromosomen reihen sich an der Äquatorialebene auf Anaphase 2 - Chromosomen werden getrennt und mithilfe der Spindelfasern zu einem Pol der Zelle gezogen Telophase 2 DNA dekondensiert - Kernhülle und Kernkörperchen bilden sich - Spindelapparat löst sich auf die Zellen teilen sich Die Meiose dient zur sexuellen Fortpflanzung, notwendige Reduktion des Chromosmensatzes und der Neukombination der Erbanlagen bei Keimzellbildung. > Nachkommen sind genetisch verschieden Lang (Tage bis Jahrzente); eine Replikation zwei Teilungen 4 genetisch unterschiedliche Zellen; haploid; 4 unterschiedliche Spermien oder 1 Eizelle und 3 Polkörperchen =