Biologie /

Wechselbeziehungen zwischen Lebewesen (Symbiose, Parasitismus und Konkurrenz)

Wechselbeziehungen zwischen Lebewesen (Symbiose, Parasitismus und Konkurrenz)

 WECHSELBEZIEHUNGEN
> Symbiose, Konkurrenz und Parasitismus
ZWISCHEN LEBEWESEN
SYMBIOSE:
> eine Beziehung zweier Arten, von der beide profit

Wechselbeziehungen zwischen Lebewesen (Symbiose, Parasitismus und Konkurrenz)

user profile picture

Michelle

358 Followers

Teilen

Speichern

33

 

11/12/13

Lernzettel

- Symbiose - Parasitismus - Konkurrenz

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

WECHSELBEZIEHUNGEN > Symbiose, Konkurrenz und Parasitismus ZWISCHEN LEBEWESEN SYMBIOSE: > eine Beziehung zweier Arten, von der beide profitieren > in der Natur weit verbreitet, da es die Überlebensfähigkeit steigert →keineswegs ein stetiges friedliches Miteinander Kampfgleichgewicht > unwirtliche Lebensräume so besiedelbar > Überleben durch Zusammenleben gesichert PARASITISMUS: > Lebewesen, die sich von anderen Lebewesen (Wirt) ernähren ohne sie dabei zu töten → jedoch wird ihre Lebensdauer, Wachstum oder Fortpflanzung vermindert > Ektoparasiten: Leben auf der Außenfläche ihres Wirtes > Parasitoide: →Parasit und Räuber besiedelt Wirt und tötet ihn langsam > Endoparasiten: Leben im Körper ihres Wirts und sind an diesen angepasst KONKURRENZ: > Lebewesen treten in Konkurrenz > begrenzte Ressourcen Lebewesen konkurrieren um diese > Ressourcen sind z.B. Nahrung, Reviere, Verstecke, Brutplätze > intraspezifische Konkurrenz: innerhalb einer Art Ressourcennutzende Organismen einer Art führt häufig zur Revierbildung (Größe, die den Ressourcenbedarf gerade sichert) interspezifische Konkurrenz: zwischen mehreren Arten hohe Konkurrenzstärke einer Art (Konkurrenz-Ausschluss-Prinzip) → ökologische Entwicklung zur spezifischen Vermeidung von Konkurrenz

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Biologie /

Wechselbeziehungen zwischen Lebewesen (Symbiose, Parasitismus und Konkurrenz)

user profile picture

Michelle  

Follow

358 Followers

 WECHSELBEZIEHUNGEN
> Symbiose, Konkurrenz und Parasitismus
ZWISCHEN LEBEWESEN
SYMBIOSE:
> eine Beziehung zweier Arten, von der beide profit

App öffnen

- Symbiose - Parasitismus - Konkurrenz

Ähnliche Knows

A

8

Ökologie

Know Ökologie  thumbnail

5

 

11/12/13

J

5

Ökologie

Know  Ökologie thumbnail

5

 

11/12/13

C

Wechselwirkungen zwischen Lebewesen

Know Wechselwirkungen zwischen Lebewesen thumbnail

24

 

11/12/13

user profile picture

11

Ökologie Abitur Lernzettel

Know Ökologie Abitur Lernzettel thumbnail

33

 

13

WECHSELBEZIEHUNGEN > Symbiose, Konkurrenz und Parasitismus ZWISCHEN LEBEWESEN SYMBIOSE: > eine Beziehung zweier Arten, von der beide profitieren > in der Natur weit verbreitet, da es die Überlebensfähigkeit steigert →keineswegs ein stetiges friedliches Miteinander Kampfgleichgewicht > unwirtliche Lebensräume so besiedelbar > Überleben durch Zusammenleben gesichert PARASITISMUS: > Lebewesen, die sich von anderen Lebewesen (Wirt) ernähren ohne sie dabei zu töten → jedoch wird ihre Lebensdauer, Wachstum oder Fortpflanzung vermindert > Ektoparasiten: Leben auf der Außenfläche ihres Wirtes > Parasitoide: →Parasit und Räuber besiedelt Wirt und tötet ihn langsam > Endoparasiten: Leben im Körper ihres Wirts und sind an diesen angepasst KONKURRENZ: > Lebewesen treten in Konkurrenz > begrenzte Ressourcen Lebewesen konkurrieren um diese > Ressourcen sind z.B. Nahrung, Reviere, Verstecke, Brutplätze > intraspezifische Konkurrenz: innerhalb einer Art Ressourcennutzende Organismen einer Art führt häufig zur Revierbildung (Größe, die den Ressourcenbedarf gerade sichert) interspezifische Konkurrenz: zwischen mehreren Arten hohe Konkurrenzstärke einer Art (Konkurrenz-Ausschluss-Prinzip) → ökologische Entwicklung zur spezifischen Vermeidung von Konkurrenz

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen