Deutsch /

Irrungen, Wirrungen Fontane

Irrungen, Wirrungen Fontane

 Verständnis der Zeitumstände des 19. Jhd.
mehr als die (un-) Möglichkeit einer unstandesgemäßen Beziehung => Grundsätzliches Spannungsverhä

Irrungen, Wirrungen Fontane

user profile picture

Annika

29 Followers

Teilen

Speichern

107

 

11/12/13

Lernzettel

Interpretationsansätze Personen …

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Verständnis der Zeitumstände des 19. Jhd. mehr als die (un-) Möglichkeit einer unstandesgemäßen Beziehung => Grundsätzliches Spannungsverhältniss von gesell. Ansprüchen & Normen und dem verlangen, ihr debensglack auf personliche Weise zu finden Hintergründe: - Umwälzung der Politin scheitert mit Märzrev. 1848 →1871: Umwindung der Weinstaaten zum Deutschen Reich →Naturwissenschaften neue Ereignisse Industrielle Rev, Stadtflucht > Veränderung im gesell. Gefüge Entstehungsgeschichie Vossische Zeitung: angesehenste Zeitung Berlins Vorabdruch: „Eine Berliner Alltagsschichte: Skandal, unmoralisch →> • fehlende Distanzierung des auktorialen Erzählers 0 neutrale Haltung 0 L> Schlusssafe →keine radikale Schlussvariante →verteidigt weder alte Gesellschaftsordnung noch als Sozialrevolutionar verstanden werden will one Bestrafung für dene → Schlusssatz von Botho: Was hast du nur gegen Gideon, Käthe? Gideon ist besser als Botho." Mehrdeutigkeit: " • Bothas Selbsthritik: Gideon ist ein besserer Mensch als Botho oder Gideon ist ein besserer Mann für dene Auf Namen bezogen nicht auf Individuen bezogen, sondern auf diese als Vertreter ihrer gesell. Herkunft → Keser muss Bewerten: Harmonie des Herzens o. Ordnung der Gesellschaft 0 Titel Irrungen, wirrungen" Aussage Bothos beim verbrennen von denes Briefen: Botho hat sich Sprache als Kenrecha der siden Stellung Herr & Frau Dōrr, Frau Nimpsch: L ↳ untere gesell. Schicht, wenig Bildung mündlicher Sprachgebrauch, Berliner Umgangssprache Aussprache & Satzbildung grammatikalische Fehler durch Berliner Dialekt einfache Hauptsätze Außnahme dene: ↳> fast fehlerfreies Hochdeutsch ↳>Unredensartlichkeit: sagt nichts was bloßes Gerede wäre, beklagt Oberflächlichkeit Drei, Damen": ↳Anschein zur hohen Schicht دا geirrt zu glauben, dass die gefühismäßige Beziehung stärker sein könnte als gegebene Normvorstellungen Titel auf Gesellschaft bezogen:...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Irrtum nur auf eine Art glücklich werden zu können →Irrtum führt zum Gegenteil: zur Verwirrung, Einschränkung des Glücks => Appell: starren gesell. Normen zu locken für persönliches Glück Botho: L> L> Adelsschicht fehlerfreies Hochdeutsch Sprachgebrauch unterscheidet sich zu Klubkameraden →→ benutzt ebenfalls Redewendungen aus Fremdsprachen aber empfindet Widerwillen Mathe: ↳ banle Dinge, redet viel →ironisch: enormes Sprachtalent, schwatzhaft Baron Osten & Gideon Franke: ܚܐ sprachgeb. durch militarische bzw. religiōse Sozialisation gekennzeichnet ↓ bestimmter Ton, knappe Sätze Melaphern ↓ sprache untere Schicht (Marmohr" statt Mamor) => soziale Herrkunft beeinflusst Sprachgebrauch; ausgenommen von Kene (besondere Bedeutung) ↳ wichtiges Element realistischem Schreibens vergleich mit anderen liter. Werken Figuren Frauen in der Gesellschaft (Emilia Galotti, Der Besuch der alten Dame) →Männer in Beziehungen (Die leiden des jungen werthers) Motive →Scheitern einer Beziehung an gesell. Moralvorstellungen (Emilia Galotti) →Suche nach Glück in der Liebe (Faust, Der Goldene Topf) poetische- Realismus Handelszeit: zweite Hälfte des 19 Jhd → Gegenwart des Autors Figuren →Altagsmenschen ohne Idealismus, ges. Konventionen unterworfen begrenzte Handlungsfreiheit Stoff: →der Kebens wirklichkeit entnommen künstlerische Bearbeitung des Stoffes: Doppel- & Keltmotive, off Vorrausdeutungen realistische Beschreibung von Handlungsorten + symbolische Bedeutung Erzählsituation: ->wechsel von auktorialem, neutralem & personalem →heine Handlungskommentierung durch Erzähler ->> Sympathie des Erzählers zu Hauptfiguren Struktur → zweiteilung der Handlung 1. Beziehung Lene & Botho 2 Lebenswege nach Trennung Intention → Darstellung der Einflüsse Gesellschaftlicher Zwänge auf Individuen -> D Spannung zw. Ansprüchen ein realistisches Bild der Zeit zu geben und gleichzeitig ein Munstwerk zu schaffen gegen Kiteratur der Klassik: Ideal eines Menschen, der sich ethisch autonom, aus freiem willen, den gesellschaftlichen Ansprüchen stellt / Mensch ist Fremdbestimmt, wille ist determiniert durch gesell. Normen & Konventionen • Realismus: nicht das nachte wiedergeben alltäglichen Rebens, am wenigsten seines Elends und seiner Schattenseiten →Kene als Strafe für ihre überschreitung der Standesgrenzen ins unglück starzen zu lassen nicht Fontanes Munstverständnis 0 ● ● با • Prozess der Käuterung: Stoff aus dem deben entnommen & känstlerisch bearbeitet werden ↓ Far den deser ertragbar machen (verklärung des Hässlichem) → Kritik ist erlaubt aber Bewertung ⇓ Metapher. dem deser aberlassen reale Leben : Mamorblock → unendlich viele Bildwerne möglich • Hineinreden des Schriftstellers überflüssig, zurückhaltend • anstatt Kinearität der Handlungsführung trilt eine vieldimensionale außerst differenzierte subjektive Darstellung Mischung aus auktorial, Bearbeitung: besondere Erzählsituation,, Wennzeichnet Rollenwechsel Scheitern einer Beziehung an den Standesgesellschaft und die daraus resultirende Verhinderung des Kebensglücks (soziale wirklichkeit) Motivstruktur, symbolischen Gehalte ↓ neutralem & ↓ →nur wortliche "innenleben, Identifikation spricht indirent den Keser an kennt Vergangenheit "persönliche Krise Einblich in charaktäre "neutrale verben: →verzicht auf die Wiedergabe an zwei verschie. Orten gleichzeitig sagen &, antworten von denes Gefühlen → spricht beschränkt: bricht Erzählungen ab & durch Objektivität sie offen aus & Botho Idem Keser überlässt I selbst bewerten Igelingt dies nicht Alle figuren vom Erzähler als diebenswürdig gezeichnet, auch wenn sie außerhalb der Norm denken & agieren • Nähe zu xene & Bothe durch Vornamen →→ Namenwechsel Bothas Recle personalem ↓ Distanz zu Baron Osten → vertrter der gesell. Macht • Humorvoll-karikaturistisch drel Damen" klarer Unterschied zu Lene • Zeiträume überspringen ↳ Erdbeere: abgrenzung zu anderen diecturepschen Abgrenzung zum Vormārz & Nationalismus died: → keine Darstellung des Hässlichen (z. B. Elena) Abgrenzung zur klassin hein idealisiertes Menschenbild •Doppelmotiv →→>Motiv mehrfach & unterschiedliche Kontexte = kontrast ↳> Walzertanz: 1. Botho dene besucht walzermusin aus Zoologischem Garten innig verliebt, abgeschottet von Öffentlichkeit 2. Botho mit Mathe, der öffentlichkeit present auf Balkon unterschied der Beziehungen verdeutlicht:innige vs. distanz Herd/Marmin: 1. Herd von Frau Nimpsch: Gefühl der wärme & Warmherzigkeit Korespondiert mit dem Umgang der Menschen 2. Harmin Botho & Mäthe Wohnung: Feuer brennt nur wegen Anblick menschliche Nähe & warme fehlt 1. Kiebe Kene & Botho: Kene mit gepflagter Erdbeere inniges & erotisches Spiel lit. Figuren ohne Vorbildlcharakter →heine artifizielle Sprache der figuren Abgrenzung zur Aufklärung: →keine erzieherische Tendenz Abgrenzung zur Romantik →hein Einbruch des Fantastischen in das Alltägliche L>Briefe: • Leitmotive: 2. Desillusionierung Kenes: Spaziergang mit drei „ Damen" an Hannels Ablage → erotisches Spiel als routine für Prostituierte 1. Kene, Botho & Fr. Dörr: Ich denke dran... ich danke air mein Leben" → Emsthaftigkeit der Bez.; Kebenssinn 2. Fahrt zum Grab, Ich denke dran... ich danke air mein Leben, doch du Soldat, Soldat, denkst du dran?" Vers ändert Bedeutung →→ Anklage gegen Botho Gebundenseln: Melapher für innere Verpflichtung, gewisse Einschränkung der Handlungsfreiheit • so gut wie gebunden" Baron Osten; Blumenstrauß • Nun bist du gebunden" Lo Freiheit: Ernsthaftigkeit →→verlust der Freiheit Metapher: Fuchs in der Falle →schmerzlicher Prozess zur freiheit →>> 1. Kene an Botho: persönlich, kaligrafisch gut 2. Mathe an Botho: Außerlichkeiten undeutliches genritzel unterschied in Inhalt & Form → unterschiedlichen دا Charaktäre Zusammenhang zw. Freiheit & loslösung von gesell. Zwängen ↳ Zoologischer Garten: repräsentiert öffentlichkeit, Musik, Feuerwerk →Lasterallee • Motiv geöffnetes Fenster: →>> grenze zw. innen & außen → Grenze zu Öffentlichkeit Fenster geoffnet in emotional erregtem Zustand → Emotionen nach außen gelassen werden "Symbol für gelingende kommunikation →Grenzen zw. gesell. Zwängen im Inneren & Monventionsfreie Natur derie (Magdalene Nimpsch) angenommene Tochter von Frau Nimpsch, Pflegemutter aschblonde Haare, Schlank →>> weißzeugsticherin in Heimarbeit vierter Stand, untere soziale Schicht, gering verdienen, keine besondere schulische Ausbildung (Rechtschreibfehler) fleißig, ordentlich, herausragende Charakterzüge, Offenheit, Geradlinigheit unrecensartlichkeit (sagt was sie denkt → & richtet ihr handeln danach → Montrast zu Bothos Lebenswelt) ↓ ↓ Wahrheitsliebe (teilweise Riskant) Oberflächliche Umgangsformen, nichtssagende Konversationen beteuert ihre große Kiebe für Botho → aber Realitätssinn keine konkreten Hoffnungen auf gemeinsame Zukunft Fantasie von gemeinsame Zukunft →Hedonismus (Kebenslust) & Fatalismus (Schicksal annehmen) ↓ genießt jede Stunde mit Botho →nicht von Dauer berent die Beziehung nicht →ist Dankbar modern denkende & handelnde Frau, unabhängig (Arbeit, denken, handeln), bewertet Menschen nicht nach Stand b Weine Revolutionärin! von gesellschaftlichen Gepflogenheiten sondern wegen Charakter Sprachgebrauch: Zugehörigkeit zum vierten stand spricht wein Berliner Dialekt sondern eloquentes Hochdeutsch →liebenswürdige Gestalt sympathiefigur = unmenschlichkeit einer Gesellschaft vorgeführt From Nimpsch Pflegemutter verstirbt im verlauf der Handlung, nohes Alter, Rheumas, gebrechlich →→Wünscht sich ihren Tod, will nicht vergessen werden armliche Verhältnisse, untere soziale Schicht Sprache: Berliner Mundart; Sätze kurz & sachlich Versprechen von Botho V Sprichwörter & Sentenzen ↓ verbunden mit verzicht auf debensglück جا دا Charakterisierung durch Frau W. des Milieus: Herzenswärme & Solidaritāt → Sorge um Kenes Zukunft, keine Einwende gegen Bez. zu Botho, fürchtet nur um Enttäuschung, gönnt Black Hedonistische Einstelung wie dene From Dörr → Charakterisierung des Milieus wie durch from W. => Gūtig & Zuverlässig, Schlichtheit & Natürlichheit "Ehefrau von Herr D., besitzt Gärtnerei vor Hochzeit Bez. mit Grafen →gelitten wegen Ausnutzung der sexualität Sorgen um dene, emsthaft verlieben, Illusion hingibt ↳ sehr neugierig, Eindruck von besonderer Beschränktheit ⇒ zeigt sich im Sprachgebrauch: Berliner Mundart, verschleiert Endkonsonanten d&t; schwierigkeiten abstrakten Gedankengang zu verdeutlichen, Gedanken sind konfus Gideon Franke Gegenfigur zu Botho: über gesell. Vorstellungen hinwegsetzen, deben nach seinen moralischen werten führen wesentlich älter als kene & Botho, sehr ordentlich (Spleßbürgerlich), gebildet => Sprachgebrauch: fenterfreies Deutsch, höflich, zurückhallend "Keitende stellung als Fabrikmeister →vertreter des wirtschaftlich aufstrebenden Bürgertums "Moralische überzeugung: Wert auf Ehrlichkeit & Wahrhaftigkeit → Religionsgemeinschaft gegründet => Wandelnder Sprachgebrauch: feierlicher, pastoraler Ton, Metaphorik viele wege die zum Glück führen → Gegenposition zu autoritären Gesellschaft => Außenseiter : über gell. Normen, inneren Werte Botho von Rienscker → Premierleutnant, unteren Offiziersstand, Kandadel ↓ -> → ->>> Personen Lenes Lebenswelt ما ->>> →Ulare Trennung Frau Nimptsch Herr Dorr. Frau DōIT, Hans Gideon Franke Kene Botho Famille Grund & Boden aber geringer wert, finanzielle Situation schwierig, Leben über Verhältnissen →abhängig von Baron Ostens ✓ Ausweg: Verheiratung mit vermogenen Cousine Mathe, arrangierte Hochzeit Anderstsein als Schicht: Eivilkleidung, gleichberechtigt mit Kene nicht als prostitulerte sondern als debenspartnerin Maske tragen: Verstellung, unaufrichtigkeit, verleugnung der Beziehung mit dene; auch in Bez mit Käthe ->immer wieder dene im Kopf Scheiternder Versuch sich zu lösen (Verbrennung der Klebesbriefe) ↓ Konventionen seiner Schicht geprägt →slent es aber kritisch Spielt glücklichen Enemann Sprachverhalten: Spannung des Andersseins & Tragen einer Mashe →gelingt nur selten aufrichtig zu sprechen L>Standeskonversationen oft Sprachlos vor allem über Kiebe & Beziehung → gelingt in Abschiedsbrief Gefünie zu äußern ↳ tiefer gehende Auseinandersetzung vermeiden kleiner Wandel bei Botho: hält Versprächen an Frau Nimpsch Aufrichtig zur Wahrhaftigkeit gegenüber Käthe nicht durchdringen Spannungsfeld von Anderssein & Gefangensein in seinem Stand →>erkennt Zwänge aber lässt sich vereinnahmen -> Schwach & bestimmbar Mathe von Sellenthin Baron Osten => Pilt, Serge, Balafré Drei Damen" •Leutnant wedell •Bogislaw von Rexin Bothos Lebenswelt Kathe von Sellenthin wohlhabende, adlige Familie & Attraktives Äußeres Wert als Person unbedeutend → ahnt, dass Botho nicht aus Kiebe heiratet → ob sie Botho liebt bleibt offen → innere Distanz durch Kinderlosigkeit angedeutet => Erfahrungen während der Kur fahren zu Entwicklung →nicht Statisch, sondern Entwicklung → auch Näthe erlebt Irrungen & wirrungen →gefällt das Natürliche → Distanz zu gesell. Konventionen ↓ ↓ ↓ → Kebenslustig, gut gelaunt & optimistisch →> Oberflächlichkeit, Redselig aber Redegewandt lüberwiegender Redeanteil), schlagfertig einfaltig ist Botho peinlich, Schwatzhaft hann Paroli bieten - • benutzt häufig komisch" um Situation zu Charakterisieren, horrektes Hochdeutsch soziale Stellung & Charakter →Gegenfigur zu kene → Mäthe abenimmt die Rolle der Gesprächsführung, unterschied: führen sie nicht zu Ende Oberflächlichkeit vs. Ernsthaftigkeit →Käthe wie auch Botho Gefangen in Ihrer gesell. Schicht Handlung 1 Teil Liebesbeziehung Lene Botho →>> → 2 Teil Inhalt hurz & unapp Berlin um 1875 →>>> ->> Kapitel 1-3 4-5 6-8 9-10 11-13 14-15 16-20 21-25 Inhalt 26 denes Kebenswelt Einführung der Handlungsfiguren Gespräch zwischen Nimpsch & Dorr Sie wissen ja, der ist nicht so"→ Hinweis dass denes Begleiter sozial Hōhergestellt ist aber keine Standesdunkel pflegt →→Befürchtung Kene bildet sich was ein => Frau Dörr stimmt zu & bekräftigt mit eigenen Erfahrungen Verhältnis mit Baron Aber Botha, ist nicht so", meint es ernst höhergestellten "Kene sei zwar kein, Engel (schon zuvor Bez) aber sie sei für Ordnung und fürs Reelle" (heine Frau mit 2. Kapitel →Herr Dörr im Mittelpunkt um Milieu zu verdeutlichen, Schlichtheit →Ortsbeschreibung (realistische Vorstellung) Desillusierung des Märchenhaften →Schloss ist jämmerlicher Holzkasten → kein märhenhaftes Happy end → Handlung realistisch (dem wirklichen Leben entnommen) Dorr Kammert sich nicht um vorherschende Ansichten in der Gesellschaft wird durch Erzähler bzw. Frau Dörr Charakterisiert Hann versteht sich als Frauenheld, verlässt Mut sobald sich geringer Wiederstand zeigt →verhalten des alten diebhabers von Frau Dörr Kapitel 3. Kapitel Botho in xenes debenswelt: Botho, Kene, Nimpsch & Dörr in Frau Nimpschs Wohnung "Botho: Ehe nicht glücklich & Bez zu kene nicht verarbeitet >dene zieht um & versorgungsene mit Gideon Botho bemünt sich gesell. Schranken zu überspielen 5. Kapitel ↓ dene bemerkt es, weißt drauf hin scheitert ↓ entlarvt bei der Parodie von Tischgesprächen seiner schicht (Kritik an Oberflächlichkeit seines Standes) Kene & Botha in der Bothos debenswelt Lene & Botho über ihre Beziehung Gärtnerei /wahrend Botha zugang zu xenes Keben hat ist es umgewehrt nicht so/ Asymetrie der Bez. Ausflug zu Hanhels Ablage (Höhepunkt bzw Ende der Bez) Einbruch der Öffentlichkeit Trennung Scheitern der unstandesgemäßen Bez. zw. dene & Botho → trotz aufrichtiger diebe muss Verbindung aufgrund der gesell. Normen aufgegeben werden Ausflugsziel Hankels Ablage: treffen mit Klubkameraden & Prostituierten Bez. Öffentlich daher nicht mehr tragbar Brief an Botho von Mutter: finanziell angeschlagen -> durch Heirat mit reicher Cousine zu retten Bothos & denes neue Lebenswelt Bothas vergeblicher Versuch, Trennung zu verarbeiten, Kenes Hochzeit Bothas Reaktion Zweiteilung als Darstellung der Schwierigkeit einer ustandesgemäßen Bez. A Monsequenzen des Scheiterns →idylischer Spaziergang & vertrautes Gesprach zw. && B => Thema: Frage nach Möglichkeit in ihrer Bez Kebensglück zu finden → Kene spricht an, Botho weicht aus, immer wortharger (schwach) 'Gespräch beginnt im Plaudeton Whebenswertes lästern) K.eine Erdbeere zw. Kippen; erotische Ausstrahlung → Botho übernimmt mit Mund →Thema 2: Bothos Mutter: Kene farchtet sich vor ihr (bestätigt sich später sie sorgt für Trennung) K. weiß von Bothas schwäche: sient chancen für Bez. realistisch aber ahnt dass Botho sie verlässt "Feuerwerk → Signal für präsenz der öffentlichkeit trotz illusionsfreie Einstellung hat K. Glücksfantasien von gemeinsamer Zukunft »leitet unter Verheimlichung körperliche Nähe wird zu Distanz: Beginn nangt & im Arm, Botho umarmt & kusst sie; Ende: ihr wird halt -> • detaillierte Ortsbeschreibung: Gärtnereianwesen der Dörrs auf dem Kene & Pflegemutter zur Miete wohnen → 4. Kapite! Hern des Ganzen →> aus zeitlicher Distanz berichtet Spannung aus Sichtbaren & Verborgenem: Wohnhaus von der Straße entfernt aber trotzdem erkennbar, Gärtnerei durch wohnhaus verdeckt →Standort des Erzählers: Tiergarten (öffentlichkeit präsent); ↓ geneimen Treffen von dene & Botho → ungestört, alleine, fern von öffentlichkeit ständig wechselnden Männern, nimmtes ernst) Spekulation aber Kenes Herkunft: vielleicht Prinzessin Zug des Märchenhaften ausdruch des Unerfüll baren (Schloss) با →>>> "Botho Soldat ist in Zivil gekleidet aber man erkennt trotzdem sozialen Stand Nei, so war meiner nich" lässt offen, ob es Bothe gelingt sich über gesell. Normen hinwegzusetzen →Hinweis auf Scheitern: dene & Begleiter dem deser in einer Situation des Abschied nehmens vorgestellt 1. Teil: Alltägliche Auseinandersetzung zw. Fram á Herr Dörr: → Thema: Betrügerei (wahrhaftigkeit wie kene & B) 2. Teil: Gespräch dene & Frau Dörr: Funktion: kennenlerngeschichte: Kentern von Kenes Boot & Bothas Rettung →Thema: Rechtmäßigkeit der Beziehung: Nimpsch nichts dagegen; Frau Dörr stimmt zu aber beruft sich auf Katechismus (Beziehungen legitim, die in the manden), sagt dann dass man nicht immer nach dem christlichen Glauben leben könne => Thema wahrhaftigkeit From Dörrs wahrnung auf nonsequenzen der Bez "Lene Blicht Realität ins Auge Botho hein christlicher Name (Matechismus; Informiert deser über Bothos Namen erstmalig) Gespräch durch Pastboten unterbrochen Frau Dorr bringt Thema gesell. Distanz zur Sprache bevor Botho anwesend ist Botho kommt angeneitert von Klubfeler unterschiedl. Standi haben um Pferde gewetter →xene unverständlich nimmt nicht die reale Not der Arbeiterschicht war sondern Bezeichnet deben in Gärtnerei wie Gott in Frankreich" gesell. Distanz durch Tanzszene aufgehoben Problematik: Musin vom Zoologischen Garten, dürfen nicht in der öffentlichkeit tanzen Erzähler skeptisch: zitiert Sinnsprüche aus unallbonbons große xeiderfahrung 6. Kapte! genaue Ortsbeschreibung von Bothos wonnung → Vergleich der Wohnverhältnisse von Kd B großer sozialer Unterschied Bellevuestraße: vornehme Wohnstraße Berlins; Bellevue: schöne Aussicht" großzügige, vornehm ausgestattete Wohnung mit 2. Balkonen finanzielle Möglichkeiten übersteigt Munstsammlung: Seesturm → Anspielung auf Bothos Kebensverhältnisse: Botho mit ernsthafter Bez mit x. befindet sich auf stürmischer See → bisheriges deben in Gefahr • Bild auf dofterie gewonnen: Kosglüch teuer auch Glach mit dene teuer zu stehen kommen Kanarienvagel fordert Streicheleinheiten: Gehorsam & unterwerfung von Botho Zwei Briefe: ما ---> 1. Onkel Kurt Anton kündigt erscheinen an · Notwendigkeit Beziehung zu verheimlichen -Abwehrhaltung gegen seine Gefühle wie schön, besten Welten" → Erzähler ironie: „Wie Camera - obscura Glase"auf dem Kopf stehend, nicht wie es ist 7. Kopite! 2. dene: Botho & Mathe gesehen → humorvoll ↳dann aber Sorgen (umsich) "Bolhos Reaktion, Kiebe, Sorge, Furcht Zurückhaltend 4 3 Streicht lieber Fehler an als Inhalt zu überdenken zwei Nebenrollen eingeführt, Leser in Bothas Leben weiter einführen → Bothos Kunstbegeisterung →lebt aber finanziellen Verhältnissen ↓ radikal-konservativ "Baron Osten & Leutnant von Wedell → typische Vertreter des Landadels Opposition sei erlaubt, bedürfe aber der Reinheit der Gesinnung, die sogar die Pflicht zur Auflennung habe V politik von Bismarch bedrängt inn private Situation Bothas: Auflehnung gegen die alte Ordnung (Motiv nicht politisch sondern privates Glüch → sofern keine reine Gesinnung) Baron Osten will durch Hochzeit mit näthe Bothos finanzielle Schwierigheiten beheben Kiebe zu dene vs. finanzielle Rettung 8. Kapitel im Offiziersklub 2 Funktionen 1. Bothos debenswelt 2. persönlichen Lebensverhältnisse "typische Klubkonversation: Kartenspiel & gesell. Klatsch →deutnant von Wedell berichtet von treffen mit Baron & Botho → finanzielle schwierigkeiten sind benannt von Wedell Leser erfahrt zum ersten Mal, Bothas Absichten dene zu heiraten erklärt es mit Bothas Schwäche, Bestimmbarkeit, weichheit & Herzensgüte →Pitt zweifelt: Fuchs aus dem Eisen" Metapher →gefangene gliedmaß abbeißt, Botho von X. trennen •Freiheit, ein Stückchen bleibt hängen → Glück 9. Kopitel Spaziergang Gärtnereigelände: Kene, Botho & Fram Dorr einsamster weg ->nonnen ungezwungen sein "Kenes Wunsch Bez. Öffentlich zu leben →Frau Dōrr spielt auf Kiebesverhältnis an →xene verlegen Wette Kene & Botho: K. am laufgeräusch einer negelhugel. erkennen könne, wie viele negel fallen → Anspielung auf Ende der Bez: dene hat recht & gewinnt wette ↳ • Fangspiel: Es gelingt Botho nicht dene zu fangen Kied denkst du dran": Lene & Bothas Situation: Botho denes "Gespräch: Kene, Botho, From Dorr & From Nimpsch Tod=Ende Bez. Gönnt Glück, sehnt sich Tod "Kenes Fragen an Botho betreffen Teil seines Lebens, zu dem sie keinen Zutritt hat → Bothos Ausweichmanover mit Spitznamen→ wahrer Grund ist Anonymitat Name Gaston: literarische figur mit Mashe wie Botho Frau Dōrr untertoricht, Einschätzung dem Keser überlassen Gestaltung des Grabes & Bothos versprechen → einhalten Bothos versprechen an From Dörr →nicht einhalten 14. Kapite! 2Spiel mit Verborgenem & öffentlichkeit →Suche nach Ort für Ausflug fern von Öffentlichkeit bzw. gesell. Kontrolle -->> deben auf Bootstour gerettet & ernsthaftigkeit der Bez. ✓ ->> nach den Singen ernst geworden: Bedeutung des Rides bewusst 40. Kapitel Hankels Ablage:Schön & Einsam, Bez. ungestört ↓ Botho hat von wunderdingen gehört (unrealistisch) xene will in Gottes freie Natur, fern von menschlich gemachten Konventionen (realistisch) Beschreibung der Anfahrt: zug schwach besetzt, wegweiser stent schief Ort selten besucht aber wandel ↓ „Etablissement ” → Entwicklung zu großem Gasthaus ->Auch in denes & Bothas Gespräch zeigt sich die Ambivalenz von Hoffnung & realistischem Einschätzen Hankels Astage als Ziel für denes & Botines gemeinsamen Ausflug Gründe für die Wahl von Hankels Ablage als Ausflugsziel verdechter Hinweis des Erzählers für die Problematik von Hannels Ablage als Ausflugsziel Botho hat von der Schönheit & Einsamheit •Der Wegweiser zu dem Gasthaus steht schief •Das ehemalige Fischerhaus ist zu einem großen Gasthaus umgebaut "Lene entscheidet sich gegen das Boot mit dem Namen Hoffnung Kene & Botho Streiten sich um echtes & falsches Vergissmeinnicht dene & Botho stellen die Dauer ihres Glücks infrage wahre wunder dinge gehört dene will das Zusammensein mit Botha in in Gottes freier Natur möglicht fern von dem großstädtischen Getriebe genießen" 12. Kapitel → Lene & Botho in getrennten Situationen → allwissender Erzähler (berichtet nacheinander was dene auf dem Zimmer: Botho Gespräch mit Wirt Bildunterschrift nicht lesen, ist englisch: Bildungshluft & Standesunterschied → kann Zugehörigkeit zu seinem Stand nicht verleugnen (Herr Baron") beliebtes Reiseziel →Gefahr zeigt →>>> → weiß nicht was auf Gemälden ist →-→ Erzähler sagt historische Wendepunkte auf Gemälden → Hankels Abla. ebenfalls Wendepunkt der Bez. dritte Bild löst, Küsterne aus" gefolgt von, Verzerrung ihres eigenen Gefühls → unrechtmäßige Bez. im Auge der Öffentlichkeit => Verstimmung durch geöffnetes Fenster läsen (Gottes freie Natur), Schuldgefühlen befreien → Hōhepunut: gemeinsame Nacht →große Glücksgefühle Schwäche Bothos 22 am See zum Rudern (Beginn der Bez.): Wahl des Bootes anspielungsreich → Forelle" d .Hoffnung"; dene: Was sollen wir mit Hoffnung " → fehlende Anführungszeichen in Kenes Antwort also nicht auf Bootsnamen bezogen <> Botha erkennt es sagt aber nichts Blumenpflachen: Botho will pflacken aber sieht keine Blumen zu anspruchsvoll, seines Standes nicht genügt ↳ -> Blumen die dene findet erkennt er nicht → nennt es falsches vergissmeinnicht" → dene horigiert Immortellen (unsterbliche Blume) : (Nicht:) vergänglichkeit → Botho wird dene nicht vergessen. ↳ Strauß mit Haar zusammen Dinden → Bindung der Personen schweigen kommentiert Erzähler: Wie lang Glück noch and awert" → Keser hineinversetzen. & bewerten

Deutsch /

Irrungen, Wirrungen Fontane

Irrungen, Wirrungen Fontane

user profile picture

Annika

29 Followers
 

11/12/13

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Verständnis der Zeitumstände des 19. Jhd.
mehr als die (un-) Möglichkeit einer unstandesgemäßen Beziehung => Grundsätzliches Spannungsverhä

App öffnen

Interpretationsansätze Personen …

Ähnliche Knows

user profile picture

8

Irrungen, Wirrungen

Know Irrungen, Wirrungen   thumbnail

13

 

11/12/13

user profile picture

3

Irrungen Wirrungen Zusammenfassung

Know Irrungen Wirrungen Zusammenfassung  thumbnail

92

 

12

user profile picture

Irrungen, Wirrungen (Fontane)

Know Irrungen, Wirrungen (Fontane) thumbnail

147

 

11/12/13

user profile picture

Irrungen, Wirrungen Theodor Fontane

Know Irrungen, Wirrungen Theodor Fontane  thumbnail

4

 

11

Verständnis der Zeitumstände des 19. Jhd. mehr als die (un-) Möglichkeit einer unstandesgemäßen Beziehung => Grundsätzliches Spannungsverhältniss von gesell. Ansprüchen & Normen und dem verlangen, ihr debensglack auf personliche Weise zu finden Hintergründe: - Umwälzung der Politin scheitert mit Märzrev. 1848 →1871: Umwindung der Weinstaaten zum Deutschen Reich →Naturwissenschaften neue Ereignisse Industrielle Rev, Stadtflucht > Veränderung im gesell. Gefüge Entstehungsgeschichie Vossische Zeitung: angesehenste Zeitung Berlins Vorabdruch: „Eine Berliner Alltagsschichte: Skandal, unmoralisch →> • fehlende Distanzierung des auktorialen Erzählers 0 neutrale Haltung 0 L> Schlusssafe →keine radikale Schlussvariante →verteidigt weder alte Gesellschaftsordnung noch als Sozialrevolutionar verstanden werden will one Bestrafung für dene → Schlusssatz von Botho: Was hast du nur gegen Gideon, Käthe? Gideon ist besser als Botho." Mehrdeutigkeit: " • Bothas Selbsthritik: Gideon ist ein besserer Mensch als Botho oder Gideon ist ein besserer Mann für dene Auf Namen bezogen nicht auf Individuen bezogen, sondern auf diese als Vertreter ihrer gesell. Herkunft → Keser muss Bewerten: Harmonie des Herzens o. Ordnung der Gesellschaft 0 Titel Irrungen, wirrungen" Aussage Bothos beim verbrennen von denes Briefen: Botho hat sich Sprache als Kenrecha der siden Stellung Herr & Frau Dōrr, Frau Nimpsch: L ↳ untere gesell. Schicht, wenig Bildung mündlicher Sprachgebrauch, Berliner Umgangssprache Aussprache & Satzbildung grammatikalische Fehler durch Berliner Dialekt einfache Hauptsätze Außnahme dene: ↳> fast fehlerfreies Hochdeutsch ↳>Unredensartlichkeit: sagt nichts was bloßes Gerede wäre, beklagt Oberflächlichkeit Drei, Damen": ↳Anschein zur hohen Schicht دا geirrt zu glauben, dass die gefühismäßige Beziehung stärker sein könnte als gegebene Normvorstellungen Titel auf Gesellschaft bezogen:...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Irrtum nur auf eine Art glücklich werden zu können →Irrtum führt zum Gegenteil: zur Verwirrung, Einschränkung des Glücks => Appell: starren gesell. Normen zu locken für persönliches Glück Botho: L> L> Adelsschicht fehlerfreies Hochdeutsch Sprachgebrauch unterscheidet sich zu Klubkameraden →→ benutzt ebenfalls Redewendungen aus Fremdsprachen aber empfindet Widerwillen Mathe: ↳ banle Dinge, redet viel →ironisch: enormes Sprachtalent, schwatzhaft Baron Osten & Gideon Franke: ܚܐ sprachgeb. durch militarische bzw. religiōse Sozialisation gekennzeichnet ↓ bestimmter Ton, knappe Sätze Melaphern ↓ sprache untere Schicht (Marmohr" statt Mamor) => soziale Herrkunft beeinflusst Sprachgebrauch; ausgenommen von Kene (besondere Bedeutung) ↳ wichtiges Element realistischem Schreibens vergleich mit anderen liter. Werken Figuren Frauen in der Gesellschaft (Emilia Galotti, Der Besuch der alten Dame) →Männer in Beziehungen (Die leiden des jungen werthers) Motive →Scheitern einer Beziehung an gesell. Moralvorstellungen (Emilia Galotti) →Suche nach Glück in der Liebe (Faust, Der Goldene Topf) poetische- Realismus Handelszeit: zweite Hälfte des 19 Jhd → Gegenwart des Autors Figuren →Altagsmenschen ohne Idealismus, ges. Konventionen unterworfen begrenzte Handlungsfreiheit Stoff: →der Kebens wirklichkeit entnommen künstlerische Bearbeitung des Stoffes: Doppel- & Keltmotive, off Vorrausdeutungen realistische Beschreibung von Handlungsorten + symbolische Bedeutung Erzählsituation: ->wechsel von auktorialem, neutralem & personalem →heine Handlungskommentierung durch Erzähler ->> Sympathie des Erzählers zu Hauptfiguren Struktur → zweiteilung der Handlung 1. Beziehung Lene & Botho 2 Lebenswege nach Trennung Intention → Darstellung der Einflüsse Gesellschaftlicher Zwänge auf Individuen -> D Spannung zw. Ansprüchen ein realistisches Bild der Zeit zu geben und gleichzeitig ein Munstwerk zu schaffen gegen Kiteratur der Klassik: Ideal eines Menschen, der sich ethisch autonom, aus freiem willen, den gesellschaftlichen Ansprüchen stellt / Mensch ist Fremdbestimmt, wille ist determiniert durch gesell. Normen & Konventionen • Realismus: nicht das nachte wiedergeben alltäglichen Rebens, am wenigsten seines Elends und seiner Schattenseiten →Kene als Strafe für ihre überschreitung der Standesgrenzen ins unglück starzen zu lassen nicht Fontanes Munstverständnis 0 ● ● با • Prozess der Käuterung: Stoff aus dem deben entnommen & känstlerisch bearbeitet werden ↓ Far den deser ertragbar machen (verklärung des Hässlichem) → Kritik ist erlaubt aber Bewertung ⇓ Metapher. dem deser aberlassen reale Leben : Mamorblock → unendlich viele Bildwerne möglich • Hineinreden des Schriftstellers überflüssig, zurückhaltend • anstatt Kinearität der Handlungsführung trilt eine vieldimensionale außerst differenzierte subjektive Darstellung Mischung aus auktorial, Bearbeitung: besondere Erzählsituation,, Wennzeichnet Rollenwechsel Scheitern einer Beziehung an den Standesgesellschaft und die daraus resultirende Verhinderung des Kebensglücks (soziale wirklichkeit) Motivstruktur, symbolischen Gehalte ↓ neutralem & ↓ →nur wortliche "innenleben, Identifikation spricht indirent den Keser an kennt Vergangenheit "persönliche Krise Einblich in charaktäre "neutrale verben: →verzicht auf die Wiedergabe an zwei verschie. Orten gleichzeitig sagen &, antworten von denes Gefühlen → spricht beschränkt: bricht Erzählungen ab & durch Objektivität sie offen aus & Botho Idem Keser überlässt I selbst bewerten Igelingt dies nicht Alle figuren vom Erzähler als diebenswürdig gezeichnet, auch wenn sie außerhalb der Norm denken & agieren • Nähe zu xene & Bothe durch Vornamen →→ Namenwechsel Bothas Recle personalem ↓ Distanz zu Baron Osten → vertrter der gesell. Macht • Humorvoll-karikaturistisch drel Damen" klarer Unterschied zu Lene • Zeiträume überspringen ↳ Erdbeere: abgrenzung zu anderen diecturepschen Abgrenzung zum Vormārz & Nationalismus died: → keine Darstellung des Hässlichen (z. B. Elena) Abgrenzung zur klassin hein idealisiertes Menschenbild •Doppelmotiv →→>Motiv mehrfach & unterschiedliche Kontexte = kontrast ↳> Walzertanz: 1. Botho dene besucht walzermusin aus Zoologischem Garten innig verliebt, abgeschottet von Öffentlichkeit 2. Botho mit Mathe, der öffentlichkeit present auf Balkon unterschied der Beziehungen verdeutlicht:innige vs. distanz Herd/Marmin: 1. Herd von Frau Nimpsch: Gefühl der wärme & Warmherzigkeit Korespondiert mit dem Umgang der Menschen 2. Harmin Botho & Mäthe Wohnung: Feuer brennt nur wegen Anblick menschliche Nähe & warme fehlt 1. Kiebe Kene & Botho: Kene mit gepflagter Erdbeere inniges & erotisches Spiel lit. Figuren ohne Vorbildlcharakter →heine artifizielle Sprache der figuren Abgrenzung zur Aufklärung: →keine erzieherische Tendenz Abgrenzung zur Romantik →hein Einbruch des Fantastischen in das Alltägliche L>Briefe: • Leitmotive: 2. Desillusionierung Kenes: Spaziergang mit drei „ Damen" an Hannels Ablage → erotisches Spiel als routine für Prostituierte 1. Kene, Botho & Fr. Dörr: Ich denke dran... ich danke air mein Leben" → Emsthaftigkeit der Bez.; Kebenssinn 2. Fahrt zum Grab, Ich denke dran... ich danke air mein Leben, doch du Soldat, Soldat, denkst du dran?" Vers ändert Bedeutung →→ Anklage gegen Botho Gebundenseln: Melapher für innere Verpflichtung, gewisse Einschränkung der Handlungsfreiheit • so gut wie gebunden" Baron Osten; Blumenstrauß • Nun bist du gebunden" Lo Freiheit: Ernsthaftigkeit →→verlust der Freiheit Metapher: Fuchs in der Falle →schmerzlicher Prozess zur freiheit →>> 1. Kene an Botho: persönlich, kaligrafisch gut 2. Mathe an Botho: Außerlichkeiten undeutliches genritzel unterschied in Inhalt & Form → unterschiedlichen دا Charaktäre Zusammenhang zw. Freiheit & loslösung von gesell. Zwängen ↳ Zoologischer Garten: repräsentiert öffentlichkeit, Musik, Feuerwerk →Lasterallee • Motiv geöffnetes Fenster: →>> grenze zw. innen & außen → Grenze zu Öffentlichkeit Fenster geoffnet in emotional erregtem Zustand → Emotionen nach außen gelassen werden "Symbol für gelingende kommunikation →Grenzen zw. gesell. Zwängen im Inneren & Monventionsfreie Natur derie (Magdalene Nimpsch) angenommene Tochter von Frau Nimpsch, Pflegemutter aschblonde Haare, Schlank →>> weißzeugsticherin in Heimarbeit vierter Stand, untere soziale Schicht, gering verdienen, keine besondere schulische Ausbildung (Rechtschreibfehler) fleißig, ordentlich, herausragende Charakterzüge, Offenheit, Geradlinigheit unrecensartlichkeit (sagt was sie denkt → & richtet ihr handeln danach → Montrast zu Bothos Lebenswelt) ↓ ↓ Wahrheitsliebe (teilweise Riskant) Oberflächliche Umgangsformen, nichtssagende Konversationen beteuert ihre große Kiebe für Botho → aber Realitätssinn keine konkreten Hoffnungen auf gemeinsame Zukunft Fantasie von gemeinsame Zukunft →Hedonismus (Kebenslust) & Fatalismus (Schicksal annehmen) ↓ genießt jede Stunde mit Botho →nicht von Dauer berent die Beziehung nicht →ist Dankbar modern denkende & handelnde Frau, unabhängig (Arbeit, denken, handeln), bewertet Menschen nicht nach Stand b Weine Revolutionärin! von gesellschaftlichen Gepflogenheiten sondern wegen Charakter Sprachgebrauch: Zugehörigkeit zum vierten stand spricht wein Berliner Dialekt sondern eloquentes Hochdeutsch →liebenswürdige Gestalt sympathiefigur = unmenschlichkeit einer Gesellschaft vorgeführt From Nimpsch Pflegemutter verstirbt im verlauf der Handlung, nohes Alter, Rheumas, gebrechlich →→Wünscht sich ihren Tod, will nicht vergessen werden armliche Verhältnisse, untere soziale Schicht Sprache: Berliner Mundart; Sätze kurz & sachlich Versprechen von Botho V Sprichwörter & Sentenzen ↓ verbunden mit verzicht auf debensglück جا دا Charakterisierung durch Frau W. des Milieus: Herzenswärme & Solidaritāt → Sorge um Kenes Zukunft, keine Einwende gegen Bez. zu Botho, fürchtet nur um Enttäuschung, gönnt Black Hedonistische Einstelung wie dene From Dörr → Charakterisierung des Milieus wie durch from W. => Gūtig & Zuverlässig, Schlichtheit & Natürlichheit "Ehefrau von Herr D., besitzt Gärtnerei vor Hochzeit Bez. mit Grafen →gelitten wegen Ausnutzung der sexualität Sorgen um dene, emsthaft verlieben, Illusion hingibt ↳ sehr neugierig, Eindruck von besonderer Beschränktheit ⇒ zeigt sich im Sprachgebrauch: Berliner Mundart, verschleiert Endkonsonanten d&t; schwierigkeiten abstrakten Gedankengang zu verdeutlichen, Gedanken sind konfus Gideon Franke Gegenfigur zu Botho: über gesell. Vorstellungen hinwegsetzen, deben nach seinen moralischen werten führen wesentlich älter als kene & Botho, sehr ordentlich (Spleßbürgerlich), gebildet => Sprachgebrauch: fenterfreies Deutsch, höflich, zurückhallend "Keitende stellung als Fabrikmeister →vertreter des wirtschaftlich aufstrebenden Bürgertums "Moralische überzeugung: Wert auf Ehrlichkeit & Wahrhaftigkeit → Religionsgemeinschaft gegründet => Wandelnder Sprachgebrauch: feierlicher, pastoraler Ton, Metaphorik viele wege die zum Glück führen → Gegenposition zu autoritären Gesellschaft => Außenseiter : über gell. Normen, inneren Werte Botho von Rienscker → Premierleutnant, unteren Offiziersstand, Kandadel ↓ -> → ->>> Personen Lenes Lebenswelt ما ->>> →Ulare Trennung Frau Nimptsch Herr Dorr. Frau DōIT, Hans Gideon Franke Kene Botho Famille Grund & Boden aber geringer wert, finanzielle Situation schwierig, Leben über Verhältnissen →abhängig von Baron Ostens ✓ Ausweg: Verheiratung mit vermogenen Cousine Mathe, arrangierte Hochzeit Anderstsein als Schicht: Eivilkleidung, gleichberechtigt mit Kene nicht als prostitulerte sondern als debenspartnerin Maske tragen: Verstellung, unaufrichtigkeit, verleugnung der Beziehung mit dene; auch in Bez mit Käthe ->immer wieder dene im Kopf Scheiternder Versuch sich zu lösen (Verbrennung der Klebesbriefe) ↓ Konventionen seiner Schicht geprägt →slent es aber kritisch Spielt glücklichen Enemann Sprachverhalten: Spannung des Andersseins & Tragen einer Mashe →gelingt nur selten aufrichtig zu sprechen L>Standeskonversationen oft Sprachlos vor allem über Kiebe & Beziehung → gelingt in Abschiedsbrief Gefünie zu äußern ↳ tiefer gehende Auseinandersetzung vermeiden kleiner Wandel bei Botho: hält Versprächen an Frau Nimpsch Aufrichtig zur Wahrhaftigkeit gegenüber Käthe nicht durchdringen Spannungsfeld von Anderssein & Gefangensein in seinem Stand →>erkennt Zwänge aber lässt sich vereinnahmen -> Schwach & bestimmbar Mathe von Sellenthin Baron Osten => Pilt, Serge, Balafré Drei Damen" •Leutnant wedell •Bogislaw von Rexin Bothos Lebenswelt Kathe von Sellenthin wohlhabende, adlige Familie & Attraktives Äußeres Wert als Person unbedeutend → ahnt, dass Botho nicht aus Kiebe heiratet → ob sie Botho liebt bleibt offen → innere Distanz durch Kinderlosigkeit angedeutet => Erfahrungen während der Kur fahren zu Entwicklung →nicht Statisch, sondern Entwicklung → auch Näthe erlebt Irrungen & wirrungen →gefällt das Natürliche → Distanz zu gesell. Konventionen ↓ ↓ ↓ → Kebenslustig, gut gelaunt & optimistisch →> Oberflächlichkeit, Redselig aber Redegewandt lüberwiegender Redeanteil), schlagfertig einfaltig ist Botho peinlich, Schwatzhaft hann Paroli bieten - • benutzt häufig komisch" um Situation zu Charakterisieren, horrektes Hochdeutsch soziale Stellung & Charakter →Gegenfigur zu kene → Mäthe abenimmt die Rolle der Gesprächsführung, unterschied: führen sie nicht zu Ende Oberflächlichkeit vs. Ernsthaftigkeit →Käthe wie auch Botho Gefangen in Ihrer gesell. Schicht Handlung 1 Teil Liebesbeziehung Lene Botho →>> → 2 Teil Inhalt hurz & unapp Berlin um 1875 →>>> ->> Kapitel 1-3 4-5 6-8 9-10 11-13 14-15 16-20 21-25 Inhalt 26 denes Kebenswelt Einführung der Handlungsfiguren Gespräch zwischen Nimpsch & Dorr Sie wissen ja, der ist nicht so"→ Hinweis dass denes Begleiter sozial Hōhergestellt ist aber keine Standesdunkel pflegt →→Befürchtung Kene bildet sich was ein => Frau Dörr stimmt zu & bekräftigt mit eigenen Erfahrungen Verhältnis mit Baron Aber Botha, ist nicht so", meint es ernst höhergestellten "Kene sei zwar kein, Engel (schon zuvor Bez) aber sie sei für Ordnung und fürs Reelle" (heine Frau mit 2. Kapitel →Herr Dörr im Mittelpunkt um Milieu zu verdeutlichen, Schlichtheit →Ortsbeschreibung (realistische Vorstellung) Desillusierung des Märchenhaften →Schloss ist jämmerlicher Holzkasten → kein märhenhaftes Happy end → Handlung realistisch (dem wirklichen Leben entnommen) Dorr Kammert sich nicht um vorherschende Ansichten in der Gesellschaft wird durch Erzähler bzw. Frau Dörr Charakterisiert Hann versteht sich als Frauenheld, verlässt Mut sobald sich geringer Wiederstand zeigt →verhalten des alten diebhabers von Frau Dörr Kapitel 3. Kapitel Botho in xenes debenswelt: Botho, Kene, Nimpsch & Dörr in Frau Nimpschs Wohnung "Botho: Ehe nicht glücklich & Bez zu kene nicht verarbeitet >dene zieht um & versorgungsene mit Gideon Botho bemünt sich gesell. Schranken zu überspielen 5. Kapitel ↓ dene bemerkt es, weißt drauf hin scheitert ↓ entlarvt bei der Parodie von Tischgesprächen seiner schicht (Kritik an Oberflächlichkeit seines Standes) Kene & Botha in der Bothos debenswelt Lene & Botho über ihre Beziehung Gärtnerei /wahrend Botha zugang zu xenes Keben hat ist es umgewehrt nicht so/ Asymetrie der Bez. Ausflug zu Hanhels Ablage (Höhepunkt bzw Ende der Bez) Einbruch der Öffentlichkeit Trennung Scheitern der unstandesgemäßen Bez. zw. dene & Botho → trotz aufrichtiger diebe muss Verbindung aufgrund der gesell. Normen aufgegeben werden Ausflugsziel Hankels Ablage: treffen mit Klubkameraden & Prostituierten Bez. Öffentlich daher nicht mehr tragbar Brief an Botho von Mutter: finanziell angeschlagen -> durch Heirat mit reicher Cousine zu retten Bothos & denes neue Lebenswelt Bothas vergeblicher Versuch, Trennung zu verarbeiten, Kenes Hochzeit Bothas Reaktion Zweiteilung als Darstellung der Schwierigkeit einer ustandesgemäßen Bez. A Monsequenzen des Scheiterns →idylischer Spaziergang & vertrautes Gesprach zw. && B => Thema: Frage nach Möglichkeit in ihrer Bez Kebensglück zu finden → Kene spricht an, Botho weicht aus, immer wortharger (schwach) 'Gespräch beginnt im Plaudeton Whebenswertes lästern) K.eine Erdbeere zw. Kippen; erotische Ausstrahlung → Botho übernimmt mit Mund →Thema 2: Bothos Mutter: Kene farchtet sich vor ihr (bestätigt sich später sie sorgt für Trennung) K. weiß von Bothas schwäche: sient chancen für Bez. realistisch aber ahnt dass Botho sie verlässt "Feuerwerk → Signal für präsenz der öffentlichkeit trotz illusionsfreie Einstellung hat K. Glücksfantasien von gemeinsamer Zukunft »leitet unter Verheimlichung körperliche Nähe wird zu Distanz: Beginn nangt & im Arm, Botho umarmt & kusst sie; Ende: ihr wird halt -> • detaillierte Ortsbeschreibung: Gärtnereianwesen der Dörrs auf dem Kene & Pflegemutter zur Miete wohnen → 4. Kapite! Hern des Ganzen →> aus zeitlicher Distanz berichtet Spannung aus Sichtbaren & Verborgenem: Wohnhaus von der Straße entfernt aber trotzdem erkennbar, Gärtnerei durch wohnhaus verdeckt →Standort des Erzählers: Tiergarten (öffentlichkeit präsent); ↓ geneimen Treffen von dene & Botho → ungestört, alleine, fern von öffentlichkeit ständig wechselnden Männern, nimmtes ernst) Spekulation aber Kenes Herkunft: vielleicht Prinzessin Zug des Märchenhaften ausdruch des Unerfüll baren (Schloss) با →>>> "Botho Soldat ist in Zivil gekleidet aber man erkennt trotzdem sozialen Stand Nei, so war meiner nich" lässt offen, ob es Bothe gelingt sich über gesell. Normen hinwegzusetzen →Hinweis auf Scheitern: dene & Begleiter dem deser in einer Situation des Abschied nehmens vorgestellt 1. Teil: Alltägliche Auseinandersetzung zw. Fram á Herr Dörr: → Thema: Betrügerei (wahrhaftigkeit wie kene & B) 2. Teil: Gespräch dene & Frau Dörr: Funktion: kennenlerngeschichte: Kentern von Kenes Boot & Bothas Rettung →Thema: Rechtmäßigkeit der Beziehung: Nimpsch nichts dagegen; Frau Dörr stimmt zu aber beruft sich auf Katechismus (Beziehungen legitim, die in the manden), sagt dann dass man nicht immer nach dem christlichen Glauben leben könne => Thema wahrhaftigkeit From Dörrs wahrnung auf nonsequenzen der Bez "Lene Blicht Realität ins Auge Botho hein christlicher Name (Matechismus; Informiert deser über Bothos Namen erstmalig) Gespräch durch Pastboten unterbrochen Frau Dorr bringt Thema gesell. Distanz zur Sprache bevor Botho anwesend ist Botho kommt angeneitert von Klubfeler unterschiedl. Standi haben um Pferde gewetter →xene unverständlich nimmt nicht die reale Not der Arbeiterschicht war sondern Bezeichnet deben in Gärtnerei wie Gott in Frankreich" gesell. Distanz durch Tanzszene aufgehoben Problematik: Musin vom Zoologischen Garten, dürfen nicht in der öffentlichkeit tanzen Erzähler skeptisch: zitiert Sinnsprüche aus unallbonbons große xeiderfahrung 6. Kapte! genaue Ortsbeschreibung von Bothos wonnung → Vergleich der Wohnverhältnisse von Kd B großer sozialer Unterschied Bellevuestraße: vornehme Wohnstraße Berlins; Bellevue: schöne Aussicht" großzügige, vornehm ausgestattete Wohnung mit 2. Balkonen finanzielle Möglichkeiten übersteigt Munstsammlung: Seesturm → Anspielung auf Bothos Kebensverhältnisse: Botho mit ernsthafter Bez mit x. befindet sich auf stürmischer See → bisheriges deben in Gefahr • Bild auf dofterie gewonnen: Kosglüch teuer auch Glach mit dene teuer zu stehen kommen Kanarienvagel fordert Streicheleinheiten: Gehorsam & unterwerfung von Botho Zwei Briefe: ما ---> 1. Onkel Kurt Anton kündigt erscheinen an · Notwendigkeit Beziehung zu verheimlichen -Abwehrhaltung gegen seine Gefühle wie schön, besten Welten" → Erzähler ironie: „Wie Camera - obscura Glase"auf dem Kopf stehend, nicht wie es ist 7. Kopite! 2. dene: Botho & Mathe gesehen → humorvoll ↳dann aber Sorgen (umsich) "Bolhos Reaktion, Kiebe, Sorge, Furcht Zurückhaltend 4 3 Streicht lieber Fehler an als Inhalt zu überdenken zwei Nebenrollen eingeführt, Leser in Bothas Leben weiter einführen → Bothos Kunstbegeisterung →lebt aber finanziellen Verhältnissen ↓ radikal-konservativ "Baron Osten & Leutnant von Wedell → typische Vertreter des Landadels Opposition sei erlaubt, bedürfe aber der Reinheit der Gesinnung, die sogar die Pflicht zur Auflennung habe V politik von Bismarch bedrängt inn private Situation Bothas: Auflehnung gegen die alte Ordnung (Motiv nicht politisch sondern privates Glüch → sofern keine reine Gesinnung) Baron Osten will durch Hochzeit mit näthe Bothos finanzielle Schwierigheiten beheben Kiebe zu dene vs. finanzielle Rettung 8. Kapitel im Offiziersklub 2 Funktionen 1. Bothos debenswelt 2. persönlichen Lebensverhältnisse "typische Klubkonversation: Kartenspiel & gesell. Klatsch →deutnant von Wedell berichtet von treffen mit Baron & Botho → finanzielle schwierigkeiten sind benannt von Wedell Leser erfahrt zum ersten Mal, Bothas Absichten dene zu heiraten erklärt es mit Bothas Schwäche, Bestimmbarkeit, weichheit & Herzensgüte →Pitt zweifelt: Fuchs aus dem Eisen" Metapher →gefangene gliedmaß abbeißt, Botho von X. trennen •Freiheit, ein Stückchen bleibt hängen → Glück 9. Kopitel Spaziergang Gärtnereigelände: Kene, Botho & Fram Dorr einsamster weg ->nonnen ungezwungen sein "Kenes Wunsch Bez. Öffentlich zu leben →Frau Dōrr spielt auf Kiebesverhältnis an →xene verlegen Wette Kene & Botho: K. am laufgeräusch einer negelhugel. erkennen könne, wie viele negel fallen → Anspielung auf Ende der Bez: dene hat recht & gewinnt wette ↳ • Fangspiel: Es gelingt Botho nicht dene zu fangen Kied denkst du dran": Lene & Bothas Situation: Botho denes "Gespräch: Kene, Botho, From Dorr & From Nimpsch Tod=Ende Bez. Gönnt Glück, sehnt sich Tod "Kenes Fragen an Botho betreffen Teil seines Lebens, zu dem sie keinen Zutritt hat → Bothos Ausweichmanover mit Spitznamen→ wahrer Grund ist Anonymitat Name Gaston: literarische figur mit Mashe wie Botho Frau Dōrr untertoricht, Einschätzung dem Keser überlassen Gestaltung des Grabes & Bothos versprechen → einhalten Bothos versprechen an From Dörr →nicht einhalten 14. Kapite! 2Spiel mit Verborgenem & öffentlichkeit →Suche nach Ort für Ausflug fern von Öffentlichkeit bzw. gesell. Kontrolle -->> deben auf Bootstour gerettet & ernsthaftigkeit der Bez. ✓ ->> nach den Singen ernst geworden: Bedeutung des Rides bewusst 40. Kapitel Hankels Ablage:Schön & Einsam, Bez. ungestört ↓ Botho hat von wunderdingen gehört (unrealistisch) xene will in Gottes freie Natur, fern von menschlich gemachten Konventionen (realistisch) Beschreibung der Anfahrt: zug schwach besetzt, wegweiser stent schief Ort selten besucht aber wandel ↓ „Etablissement ” → Entwicklung zu großem Gasthaus ->Auch in denes & Bothas Gespräch zeigt sich die Ambivalenz von Hoffnung & realistischem Einschätzen Hankels Astage als Ziel für denes & Botines gemeinsamen Ausflug Gründe für die Wahl von Hankels Ablage als Ausflugsziel verdechter Hinweis des Erzählers für die Problematik von Hannels Ablage als Ausflugsziel Botho hat von der Schönheit & Einsamheit •Der Wegweiser zu dem Gasthaus steht schief •Das ehemalige Fischerhaus ist zu einem großen Gasthaus umgebaut "Lene entscheidet sich gegen das Boot mit dem Namen Hoffnung Kene & Botho Streiten sich um echtes & falsches Vergissmeinnicht dene & Botho stellen die Dauer ihres Glücks infrage wahre wunder dinge gehört dene will das Zusammensein mit Botha in in Gottes freier Natur möglicht fern von dem großstädtischen Getriebe genießen" 12. Kapitel → Lene & Botho in getrennten Situationen → allwissender Erzähler (berichtet nacheinander was dene auf dem Zimmer: Botho Gespräch mit Wirt Bildunterschrift nicht lesen, ist englisch: Bildungshluft & Standesunterschied → kann Zugehörigkeit zu seinem Stand nicht verleugnen (Herr Baron") beliebtes Reiseziel →Gefahr zeigt →>>> → weiß nicht was auf Gemälden ist →-→ Erzähler sagt historische Wendepunkte auf Gemälden → Hankels Abla. ebenfalls Wendepunkt der Bez. dritte Bild löst, Küsterne aus" gefolgt von, Verzerrung ihres eigenen Gefühls → unrechtmäßige Bez. im Auge der Öffentlichkeit => Verstimmung durch geöffnetes Fenster läsen (Gottes freie Natur), Schuldgefühlen befreien → Hōhepunut: gemeinsame Nacht →große Glücksgefühle Schwäche Bothos 22 am See zum Rudern (Beginn der Bez.): Wahl des Bootes anspielungsreich → Forelle" d .Hoffnung"; dene: Was sollen wir mit Hoffnung " → fehlende Anführungszeichen in Kenes Antwort also nicht auf Bootsnamen bezogen <> Botha erkennt es sagt aber nichts Blumenpflachen: Botho will pflacken aber sieht keine Blumen zu anspruchsvoll, seines Standes nicht genügt ↳ -> Blumen die dene findet erkennt er nicht → nennt es falsches vergissmeinnicht" → dene horigiert Immortellen (unsterbliche Blume) : (Nicht:) vergänglichkeit → Botho wird dene nicht vergessen. ↳ Strauß mit Haar zusammen Dinden → Bindung der Personen schweigen kommentiert Erzähler: Wie lang Glück noch and awert" → Keser hineinversetzen. & bewerten