Geographie/Erdkunde /

STADTENTWICKLUNG IN NORDAMERIKA

STADTENTWICKLUNG IN NORDAMERIKA

 Klausur Nr. 4
Die Siedlungsgeschichte Nordamerikas
• Im Vergleich zu europäischen Städten relativ jung (1492 Entdeckung Amerikas <-> Römerz

STADTENTWICKLUNG IN NORDAMERIKA

L

Linja

207 Followers

Teilen

Speichern

66

 

11/12/13

Lernzettel

- Siedlungsgeschichte -Urban Sprawl - Modell der nordamerikanischen Stadt - Physiognomie - Segregation

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Klausur Nr. 4 Die Siedlungsgeschichte Nordamerikas • Im Vergleich zu europäischen Städten relativ jung (1492 Entdeckung Amerikas <-> Römerzeit/Mittelalter) ● europäisch-kolonialer Einfluss: Spanien (Süden/Südwesten), Franzosen (Golfküste-Kanada), Briten (Ostküste) • Schachbrettmuster als Grundstruktur • bei den Stadtgründungen nicht auf bestehende Stadtstruktur, sondern auf landschaftliche Gegebenheiten geachtet • Straßenführung ist auf die Himmelsrichtungen ausgerichtet -> orthogonales Netz Ursprung in der quadratischen Landvermessung (Verfeinerung im Bereich der Siedlungen) Bebauung bis Ende des 19. Jahrhundert überwiegend ein- bis zweistöckig -> architaktonisches Vorbild Europa • daraufhin Städtebau in der Vertikalen (Dienstleistungstowers) aufgrund der technischen Entwicklungen • Urban Sprawl: Stadt breitete sich entlang der Verkehrsadern in die Horizontale aus • ins Umland "zerfließende" Stadt ● ● STADTENTWICKLUNG IN NORDAMERIKA ● ● • großflächige Verstädterung in den USA ● Suburbanisierung durch steigende Motorisierung (Mobilität) Besserverdiener zogen in Vororte -> Traum: Einfamilienhaus ehemals kompakte Stadt zerfloss in städtische Periphere (Randzone) und daraufhin ins Umland (anfänglich ohne Infrastruktureinrichtungen & Arbeitsplätze Stadtflucht: städtischer Lebensstil wurde ins Umland getragen • fehlende Dienstleistungen im suburbanen Raum zogen der abwandernden Bevölkerung hinterher Commercial Strips entlang der Ausfallstraßen -> füllten Areale zwischen City und Vororten später: Entwicklung von Shoppingmalls an Highways und Knotenpunkten -> Kundenmagnet • um die Städte entwickelte sich ein inselartig zerstreutes Siedlungsmuster -> Wohnort Mittel- & Oberschicht ● frei gewordene Wohnungen in Kern- und Innenstädten wurde von sozialer Minderheit bezogen -> Ghettos • soziale Segregation –> mosaikartiges Muster der fragmentierten (zergliederten)...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Stadt -> • weitere Phase der Suburanisierung: Entstehung von Edge Cities MERKMALE: Nachteile des Urban Sprawls: • Umweltverschmutzung • Verlust von Lebensräumen für Tiere • Verlust von Ackerland • Staus -> ehrhöter Individualverkehr erhöhung der Steuern ● Verschlechterung der Innenstädte • Verlust von Gemeinschaft -> Siedlungen im Umland mit Büro- Industrieparks & Einkaufszentren (Funktionen einer City), Anzahl der Arbeitsplätze übersteigt jedoch die Wohnbevölkerung 13 Gründerstaaten Häfen an der Ostküste Manufacturing Belt: größte & älteste Industrieregion - Land Ordinance: Verkauf von vermessenen Flächen (1785) Schachbrettmuster Das Modell der nord(/aglo) amerikanischen Stadt ringzonale, sektorale und mehrkernige Merkmale ausgeprägte funktionale Differenzierung (Versorgung, Wohnen, Erhohlen) im Zentrum - - (1) Zentrum mit CBD (funktionaler Kernbereich) -> Downtown (2) Zone mit sarnierten Vierteln (Gentrifizierung) und Parkplätzen - (3) Übergangsbereich: Physiognomie einer nordamerikanischen Stadt -> Merkmale des Grundrisses / Erscheinungsbildes Überhöhung von Gebäuden in die Vertikale • neue & für andere Stadttypen unbekannte Silhouette ● Slums, Ghettos -> soziale Minderheit - Babauung vom Mittelstand freigegeben teilweise Gentrifizierung: Gated Communities -> geschl. Wohnanlage der Oberschicht Suburbanisierung von Schwarzen ins Umland (4) Umland: - geplante Apartment-Komplexe & Einzelhausbebauung - Edge Cities + High-Tech-Korridore - Forschung & Entwicklung, Industriegebiete ● Expansion entlang Straßen • typische Skyline -> Konzentration von Wolkenkratzern im Zentrum • wenig historische Bebauung - Umland Suburbanisierung von Weißen Straßenführung an Himmelsrichtungen orientiert -> Schachbrettmuster • Straßenblöcke von 100x100m -> Monotonie & verkehrliche Übersicht Suburbanisie Weißen von Weiße adtgrenze rbanisierung Übergangsbereich ung von th vegnans hstleit Central Business District (CBD) Downtown Central Business District (CBD) Downtown hanisierung von Schwarzen Suburba und Gentrification P Parkplätze Übergangsbereich Umland Sanierte Bereiche Nach Roland Hahn: USA. Perthes Länderprofile. 2. Aufl. Gotha: Perthes 2002, S. 44 Danisierung CHODA Übergangsbereich Apartmentkomplexe Industrie Gated Communities Sozialer Wohnungsbau Büropark, Forschung und Entwicklung Expansion Stadtgrenze Gentrification Suburbanisierung von Schwarzen Umland Suburbanisierung von Weißen Edge Cities Ethnische und soziale Segregation - sozialer und ethnischer Ausdünnunsprozess in den Innenstädten "White Flight" Prozess, dass Weiße (Bersserverdiener) die Kernstadt verlassen Schwarze ziehen aus den Südstaaten in den Norden (Diskriminierung) -> Suche nach Arbeitsplätzen (Blue Collar Jobs - Flucht vor Gewaltdrohung -> ziehen in Viertel, die sie sich leisten können -> Entstehung von Slums/Ghettos - soziale Ungleichheit zwischen Schwarzen & Weißen - Segregation durch Gated Communities -> Abschottung der Reichen Entwicklung von Hightech-Korridoren High-Tech-Korridor

Geographie/Erdkunde /

STADTENTWICKLUNG IN NORDAMERIKA

L

Linja  

Follow

207 Followers

 Klausur Nr. 4
Die Siedlungsgeschichte Nordamerikas
• Im Vergleich zu europäischen Städten relativ jung (1492 Entdeckung Amerikas <-> Römerz

App öffnen

- Siedlungsgeschichte -Urban Sprawl - Modell der nordamerikanischen Stadt - Physiognomie - Segregation

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Die angloamerikanische Stadt

Know Die angloamerikanische Stadt  thumbnail

9

 

9

user profile picture

5

nordamerikanische stadt und islamisch-orientalische stadt

Know nordamerikanische stadt und islamisch-orientalische stadt  thumbnail

41

 

11

D

Nordamerikanische/ angloamerikanische Stadt

Know Nordamerikanische/ angloamerikanische Stadt  thumbnail

176

 

11/12

user profile picture

Nordamerikanische Stadt

Know Nordamerikanische Stadt  thumbnail

18

 

11/12/13

Klausur Nr. 4 Die Siedlungsgeschichte Nordamerikas • Im Vergleich zu europäischen Städten relativ jung (1492 Entdeckung Amerikas <-> Römerzeit/Mittelalter) ● europäisch-kolonialer Einfluss: Spanien (Süden/Südwesten), Franzosen (Golfküste-Kanada), Briten (Ostküste) • Schachbrettmuster als Grundstruktur • bei den Stadtgründungen nicht auf bestehende Stadtstruktur, sondern auf landschaftliche Gegebenheiten geachtet • Straßenführung ist auf die Himmelsrichtungen ausgerichtet -> orthogonales Netz Ursprung in der quadratischen Landvermessung (Verfeinerung im Bereich der Siedlungen) Bebauung bis Ende des 19. Jahrhundert überwiegend ein- bis zweistöckig -> architaktonisches Vorbild Europa • daraufhin Städtebau in der Vertikalen (Dienstleistungstowers) aufgrund der technischen Entwicklungen • Urban Sprawl: Stadt breitete sich entlang der Verkehrsadern in die Horizontale aus • ins Umland "zerfließende" Stadt ● ● STADTENTWICKLUNG IN NORDAMERIKA ● ● • großflächige Verstädterung in den USA ● Suburbanisierung durch steigende Motorisierung (Mobilität) Besserverdiener zogen in Vororte -> Traum: Einfamilienhaus ehemals kompakte Stadt zerfloss in städtische Periphere (Randzone) und daraufhin ins Umland (anfänglich ohne Infrastruktureinrichtungen & Arbeitsplätze Stadtflucht: städtischer Lebensstil wurde ins Umland getragen • fehlende Dienstleistungen im suburbanen Raum zogen der abwandernden Bevölkerung hinterher Commercial Strips entlang der Ausfallstraßen -> füllten Areale zwischen City und Vororten später: Entwicklung von Shoppingmalls an Highways und Knotenpunkten -> Kundenmagnet • um die Städte entwickelte sich ein inselartig zerstreutes Siedlungsmuster -> Wohnort Mittel- & Oberschicht ● frei gewordene Wohnungen in Kern- und Innenstädten wurde von sozialer Minderheit bezogen -> Ghettos • soziale Segregation –> mosaikartiges Muster der fragmentierten (zergliederten)...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Stadt -> • weitere Phase der Suburanisierung: Entstehung von Edge Cities MERKMALE: Nachteile des Urban Sprawls: • Umweltverschmutzung • Verlust von Lebensräumen für Tiere • Verlust von Ackerland • Staus -> ehrhöter Individualverkehr erhöhung der Steuern ● Verschlechterung der Innenstädte • Verlust von Gemeinschaft -> Siedlungen im Umland mit Büro- Industrieparks & Einkaufszentren (Funktionen einer City), Anzahl der Arbeitsplätze übersteigt jedoch die Wohnbevölkerung 13 Gründerstaaten Häfen an der Ostküste Manufacturing Belt: größte & älteste Industrieregion - Land Ordinance: Verkauf von vermessenen Flächen (1785) Schachbrettmuster Das Modell der nord(/aglo) amerikanischen Stadt ringzonale, sektorale und mehrkernige Merkmale ausgeprägte funktionale Differenzierung (Versorgung, Wohnen, Erhohlen) im Zentrum - - (1) Zentrum mit CBD (funktionaler Kernbereich) -> Downtown (2) Zone mit sarnierten Vierteln (Gentrifizierung) und Parkplätzen - (3) Übergangsbereich: Physiognomie einer nordamerikanischen Stadt -> Merkmale des Grundrisses / Erscheinungsbildes Überhöhung von Gebäuden in die Vertikale • neue & für andere Stadttypen unbekannte Silhouette ● Slums, Ghettos -> soziale Minderheit - Babauung vom Mittelstand freigegeben teilweise Gentrifizierung: Gated Communities -> geschl. Wohnanlage der Oberschicht Suburbanisierung von Schwarzen ins Umland (4) Umland: - geplante Apartment-Komplexe & Einzelhausbebauung - Edge Cities + High-Tech-Korridore - Forschung & Entwicklung, Industriegebiete ● Expansion entlang Straßen • typische Skyline -> Konzentration von Wolkenkratzern im Zentrum • wenig historische Bebauung - Umland Suburbanisierung von Weißen Straßenführung an Himmelsrichtungen orientiert -> Schachbrettmuster • Straßenblöcke von 100x100m -> Monotonie & verkehrliche Übersicht Suburbanisie Weißen von Weiße adtgrenze rbanisierung Übergangsbereich ung von th vegnans hstleit Central Business District (CBD) Downtown Central Business District (CBD) Downtown hanisierung von Schwarzen Suburba und Gentrification P Parkplätze Übergangsbereich Umland Sanierte Bereiche Nach Roland Hahn: USA. Perthes Länderprofile. 2. Aufl. Gotha: Perthes 2002, S. 44 Danisierung CHODA Übergangsbereich Apartmentkomplexe Industrie Gated Communities Sozialer Wohnungsbau Büropark, Forschung und Entwicklung Expansion Stadtgrenze Gentrification Suburbanisierung von Schwarzen Umland Suburbanisierung von Weißen Edge Cities Ethnische und soziale Segregation - sozialer und ethnischer Ausdünnunsprozess in den Innenstädten "White Flight" Prozess, dass Weiße (Bersserverdiener) die Kernstadt verlassen Schwarze ziehen aus den Südstaaten in den Norden (Diskriminierung) -> Suche nach Arbeitsplätzen (Blue Collar Jobs - Flucht vor Gewaltdrohung -> ziehen in Viertel, die sie sich leisten können -> Entstehung von Slums/Ghettos - soziale Ungleichheit zwischen Schwarzen & Weißen - Segregation durch Gated Communities -> Abschottung der Reichen Entwicklung von Hightech-Korridoren High-Tech-Korridor