Geschichte /

Das Mittelalter

Das Mittelalter

 Juden Alltag
- gelten als „Heiden" oder
- richtete sich nach
„Ungläubige
durften kein Land erwerben
Rang und Vermögen
- Einschränkung der
-

Das Mittelalter

user profile picture

Aimie

22 Followers

Teilen

Speichern

50

 

11

Lernzettel

Basisfakten des Mittelalters

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Juden Alltag - gelten als „Heiden" oder - richtete sich nach „Ungläubige durften kein Land erwerben Rang und Vermögen - Einschränkung der - Jahrmärkte Erwerbsmöglichkeiten - Brettspiele - Erfolg als Bankiers - wenig Freizeit Gerichtsbarkeit -regelt Abläufe geregeltes Zusammenleben - Todesstrafe... ...bei Mord, Raub öffentlich durch Henker Folter Waltende Mächte - Richter leitete Urteil - sorgt für Ordnung - verkündet Strafen Krankheiten ↓ Strafen Gottes Lepra -Tröpfcheninfektion - Unempfindlichkeit Verstümmelung - einzelner Körperteile Pest Gegenmittel -Beulenpest - Aderlass - Lungenpest - Brechmittel gegenüber Wärme/Kälte -Pestspsis - Quarantäne - Christentum als Haupt Religion - Bibel als Fundament - nicht gegen Gotteswillen handeln Merkmale der Ständegesellschaft - Stand durch Recht & Geburt bestimmt - Erkennung durch Äußerliches - Ständegesellschaft wurde als ,,Gottgewollt" angesehen Leibeigenschaft - Unterschied in Regionen Süd- & Westdeutschland: - Untertanen zur Abgaben verpflichtete Ostdeutschland: - Gutsherrschaft Frauen öffent. Rechtsverständnis - basiert auf Lebenserfahrung -Rechtsvollstreckung/ Urteil waren öffentlich Wandel der Einstellungen - Anderung gegenüber der Armut und Bettelei - - Geldwirtschaft & Handel wurden bedeutsamer - weniger Einfluss durch Kirche und Religion - mussten Kinder gebären, diese angemessen versorgen und den Mann unterstützen In der Kirche: - konnten nicht Priester werden - Religion bot etwas Selbstbestimmung Bekannte religiöse Frauen - Hildegard von Bingen - Hrotsvit von Gandersheim Im Wirtschatsleben - unterstützten ihre Männer - Witwe übernahm Geschäft des Mannes - konnten im Früh- Hochmittelalter Zünften beitreten - ab dem 16. Jhd. jedoch immer mehr ausgeschlossen Hexen Das Mittelalter Beginn der newzeit -Zeitraum 1450-1500 Europas Übergangszeit vom Mittelalter in die Neuzeit- Verbunden mit: HEXENWAHN 1550-1650 Ursachen Was ist eine Hexe? - Frauen, welche Menschen heilen konnten (Heilkundige) - Klimaverschlechterung - Missernten Wurden zu... ...Bündnispartner des Teufels und besaßen Zauberkräfte Stark Betroffene HEXENPROZESS Aufbau 1. Anklage 2. Inhaftierung 3. Verhör - Hunger - Krankheiten Zu 75% Frauen - 3 Mio. Menschen 40.000-60.000 Hinrichtungen 4. Hexenprobe 5....

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Geständnis Hexenproben - Wasserprobe - Nadelprobe - Hängen - Ertränken V. J Foltermethoden -Daumenschraube -Streckbank 6. Besagung 7. Verurteilung & Verurteilung Hinrichtung 500-1500 •Geprägt durch christliche Religion •Denken/ Handeln auf Gott & Jenseits bezogen Das Frühmittelalter 500-900 -Der Übergang von der Spätantike zum Mittelalter- Struktruken des römischen Reiches teilweise erhalten - Blühzeit der Wikinger - Ständegesellschaft wurde als gottgegeben gesehen - bedeutendes Ereignis 1095, die Kreuzzüge - Krise im Spätmittelalter - Menschen starben durch Krankheiten Papsttum befand sich in tiefer Krise Das Hochmittelalter 900-1250 -Zeit des Papsttum- - Gesellschaft war reglementiert - Volk (hauptsächlich) aus Bauern, Dienstboten, Tagelöhner Das Spätmittelalter 1250-1500 -Zeit des Hundertjährigen Krieges- - Millionen Opfer (Pest) - Kunst & Wissenschaft hatte Aufschwung - Veränderungen gesellschaftlicher Normen - Erfindung des Buchdrucks neues Weltbild Wofür standen die Kreuzzüge? - u.a. Muslime gewaltsam unterwerfen - Befreiung heiliger Städte - Gewalt und Mord wurden in Kauf Gründung geistlicher Ritterorden 1. Die Johanniter 2. Die Templer 3. Der deutsche Orden Fazit 1295 Muslime vertrieben Christen endgültig Christentum Lehnswesen - prägte alle Lebensbereiche -kommt von "Leihen"- - christliche Werte wurden propagiert, Leben sollte an - König verleiht Land an Lehnsmann diesen orientieren (Gottesfürchtigkeit, Demut & Nächstenliebe) - Lehnsmann wird von König beschützt fgenommen →nicht erfolgreich - Erfindungen - Entdeckungen - historische Ereignisse (Entdeckung Amerikas, Buchdruck) - die jüngere Neuzeit (1450-1650) - die Neueste Zeit (1650-1789) Die mittelalterliche Stadt • strategisch, wirtschaftlich günstige Orte adliger Grundherr oder reiche Kaufleute herschten Gesellschaft Untersch - zwei bedeutende geschichtliche Zäsuren I. der Westfälische Frieden von 1648 2. die Französische Revolution von 1789 Oberschicht Mittelschicht Gefolgschaft ihrer Krieger - Wirtschaft im Frühmittelalter schicht Randgruppen, unehrliche Berufe 28 Henker Gaukler - Grundlage der mittelalterlichen Gesellschaft - Ursprung: Frühmittelalter - Vorbild: Germanen und ihr „Gefolschaftswesen" - geliehenes Land sicherte den Anführen die ,,Naturalwirtschaft" (Zahlung mit Waren/ Dienstleistungen) Die Kreuzzüge WISSENSCHAFT 7. KREUZZÜGE ZWISCHEN 11-13 JHD. "Unter der Fahne des Kreuzes den christlichen Glauben in die Welt tragen." Kaufleute, Beamte, Grundbesitzer Handwerker, Stadtschreiber Die Wissenschaft als Konkurrent - heimliche Forschungen Theologie - Wissenschaft des Göttlichen - göttliche Gebote - alles dreht sich auf die Erde Das Umdenken - Ideen der Renaissance setzen sich durch - Pflanzenkunde - Astronomie - heliozentrisches Weltbild Handel • Zusammenschluss von Kaufleuten →Zusammenschluss von Städten →Genossenschaften Knechte, Magde, Handwerker Vorteile Nachteile •Sicherheit •Seuchen • Feuer • Regelung •Versorgung • großes Konfliktpotenzial Medizin - Kräuterheilkunde -> Selbstbestimmung - Schädelöffnungen -> Streben nach - Amputation - Operationen Wissen Mönchtum - geprägt durch Aufbau- und Zerfallsbewegung - vermochte dich als religiöse Elite zu etablieren - Bettelorden im 13. Jhd. - Franziskaner und Dominikaner Neuzeit: reformatorische Umwälzung des 16. Jhd. -fundamentale Folgen, Auflösung von Klöster Klösten ↓ MONCH NONNE ORDENSREGEL • keine Heirat • mussten arm bleiben • regelmäßige Gebete (7 Gebetszeiten) STÄTTEN VON KUNST & WISSEN Bucher wurden geschrieben • Klosterkirchen schuffen pracht volle Kunstwerke

Geschichte /

Das Mittelalter

user profile picture

Aimie   

Follow

22 Followers

 Juden Alltag
- gelten als „Heiden" oder
- richtete sich nach
„Ungläubige
durften kein Land erwerben
Rang und Vermögen
- Einschränkung der
-

App öffnen

Basisfakten des Mittelalters

Ähnliche Knows

user profile picture

6

Zusammenfassung Geschichte Kurzarbeit

Know Zusammenfassung Geschichte Kurzarbeit  thumbnail

10

 

11

user profile picture

7

Allgemein Mittelalter

Know Allgemein Mittelalter  thumbnail

4

 

7/8/9

user profile picture

1

Geschichte Grundwissen

Know Geschichte Grundwissen thumbnail

36

 

10

user profile picture

7

Ständegesellschaft, Lehenswesen, Politisch-soziale Ordnung auf dem Land, Soziale Ordnung, Bevölkerungsentwicklung, Industrialisierung, Soziale Frage, Industrialisierung in Bayern, Familiengemeinschaften und Geschlechterrollen, Patriarchat, Grundwissen

Know Ständegesellschaft, Lehenswesen, Politisch-soziale Ordnung auf dem Land, Soziale Ordnung, Bevölkerungsentwicklung, Industrialisierung, Soziale Frage, Industrialisierung in Bayern, Familiengemeinschaften und Geschlechterrollen, Patriarchat, Grundwissen thumbnail

22

 

11/12

Juden Alltag - gelten als „Heiden" oder - richtete sich nach „Ungläubige durften kein Land erwerben Rang und Vermögen - Einschränkung der - Jahrmärkte Erwerbsmöglichkeiten - Brettspiele - Erfolg als Bankiers - wenig Freizeit Gerichtsbarkeit -regelt Abläufe geregeltes Zusammenleben - Todesstrafe... ...bei Mord, Raub öffentlich durch Henker Folter Waltende Mächte - Richter leitete Urteil - sorgt für Ordnung - verkündet Strafen Krankheiten ↓ Strafen Gottes Lepra -Tröpfcheninfektion - Unempfindlichkeit Verstümmelung - einzelner Körperteile Pest Gegenmittel -Beulenpest - Aderlass - Lungenpest - Brechmittel gegenüber Wärme/Kälte -Pestspsis - Quarantäne - Christentum als Haupt Religion - Bibel als Fundament - nicht gegen Gotteswillen handeln Merkmale der Ständegesellschaft - Stand durch Recht & Geburt bestimmt - Erkennung durch Äußerliches - Ständegesellschaft wurde als ,,Gottgewollt" angesehen Leibeigenschaft - Unterschied in Regionen Süd- & Westdeutschland: - Untertanen zur Abgaben verpflichtete Ostdeutschland: - Gutsherrschaft Frauen öffent. Rechtsverständnis - basiert auf Lebenserfahrung -Rechtsvollstreckung/ Urteil waren öffentlich Wandel der Einstellungen - Anderung gegenüber der Armut und Bettelei - - Geldwirtschaft & Handel wurden bedeutsamer - weniger Einfluss durch Kirche und Religion - mussten Kinder gebären, diese angemessen versorgen und den Mann unterstützen In der Kirche: - konnten nicht Priester werden - Religion bot etwas Selbstbestimmung Bekannte religiöse Frauen - Hildegard von Bingen - Hrotsvit von Gandersheim Im Wirtschatsleben - unterstützten ihre Männer - Witwe übernahm Geschäft des Mannes - konnten im Früh- Hochmittelalter Zünften beitreten - ab dem 16. Jhd. jedoch immer mehr ausgeschlossen Hexen Das Mittelalter Beginn der newzeit -Zeitraum 1450-1500 Europas Übergangszeit vom Mittelalter in die Neuzeit- Verbunden mit: HEXENWAHN 1550-1650 Ursachen Was ist eine Hexe? - Frauen, welche Menschen heilen konnten (Heilkundige) - Klimaverschlechterung - Missernten Wurden zu... ...Bündnispartner des Teufels und besaßen Zauberkräfte Stark Betroffene HEXENPROZESS Aufbau 1. Anklage 2. Inhaftierung 3. Verhör - Hunger - Krankheiten Zu 75% Frauen - 3 Mio. Menschen 40.000-60.000 Hinrichtungen 4. Hexenprobe 5....

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Geständnis Hexenproben - Wasserprobe - Nadelprobe - Hängen - Ertränken V. J Foltermethoden -Daumenschraube -Streckbank 6. Besagung 7. Verurteilung & Verurteilung Hinrichtung 500-1500 •Geprägt durch christliche Religion •Denken/ Handeln auf Gott & Jenseits bezogen Das Frühmittelalter 500-900 -Der Übergang von der Spätantike zum Mittelalter- Struktruken des römischen Reiches teilweise erhalten - Blühzeit der Wikinger - Ständegesellschaft wurde als gottgegeben gesehen - bedeutendes Ereignis 1095, die Kreuzzüge - Krise im Spätmittelalter - Menschen starben durch Krankheiten Papsttum befand sich in tiefer Krise Das Hochmittelalter 900-1250 -Zeit des Papsttum- - Gesellschaft war reglementiert - Volk (hauptsächlich) aus Bauern, Dienstboten, Tagelöhner Das Spätmittelalter 1250-1500 -Zeit des Hundertjährigen Krieges- - Millionen Opfer (Pest) - Kunst & Wissenschaft hatte Aufschwung - Veränderungen gesellschaftlicher Normen - Erfindung des Buchdrucks neues Weltbild Wofür standen die Kreuzzüge? - u.a. Muslime gewaltsam unterwerfen - Befreiung heiliger Städte - Gewalt und Mord wurden in Kauf Gründung geistlicher Ritterorden 1. Die Johanniter 2. Die Templer 3. Der deutsche Orden Fazit 1295 Muslime vertrieben Christen endgültig Christentum Lehnswesen - prägte alle Lebensbereiche -kommt von "Leihen"- - christliche Werte wurden propagiert, Leben sollte an - König verleiht Land an Lehnsmann diesen orientieren (Gottesfürchtigkeit, Demut & Nächstenliebe) - Lehnsmann wird von König beschützt fgenommen →nicht erfolgreich - Erfindungen - Entdeckungen - historische Ereignisse (Entdeckung Amerikas, Buchdruck) - die jüngere Neuzeit (1450-1650) - die Neueste Zeit (1650-1789) Die mittelalterliche Stadt • strategisch, wirtschaftlich günstige Orte adliger Grundherr oder reiche Kaufleute herschten Gesellschaft Untersch - zwei bedeutende geschichtliche Zäsuren I. der Westfälische Frieden von 1648 2. die Französische Revolution von 1789 Oberschicht Mittelschicht Gefolgschaft ihrer Krieger - Wirtschaft im Frühmittelalter schicht Randgruppen, unehrliche Berufe 28 Henker Gaukler - Grundlage der mittelalterlichen Gesellschaft - Ursprung: Frühmittelalter - Vorbild: Germanen und ihr „Gefolschaftswesen" - geliehenes Land sicherte den Anführen die ,,Naturalwirtschaft" (Zahlung mit Waren/ Dienstleistungen) Die Kreuzzüge WISSENSCHAFT 7. KREUZZÜGE ZWISCHEN 11-13 JHD. "Unter der Fahne des Kreuzes den christlichen Glauben in die Welt tragen." Kaufleute, Beamte, Grundbesitzer Handwerker, Stadtschreiber Die Wissenschaft als Konkurrent - heimliche Forschungen Theologie - Wissenschaft des Göttlichen - göttliche Gebote - alles dreht sich auf die Erde Das Umdenken - Ideen der Renaissance setzen sich durch - Pflanzenkunde - Astronomie - heliozentrisches Weltbild Handel • Zusammenschluss von Kaufleuten →Zusammenschluss von Städten →Genossenschaften Knechte, Magde, Handwerker Vorteile Nachteile •Sicherheit •Seuchen • Feuer • Regelung •Versorgung • großes Konfliktpotenzial Medizin - Kräuterheilkunde -> Selbstbestimmung - Schädelöffnungen -> Streben nach - Amputation - Operationen Wissen Mönchtum - geprägt durch Aufbau- und Zerfallsbewegung - vermochte dich als religiöse Elite zu etablieren - Bettelorden im 13. Jhd. - Franziskaner und Dominikaner Neuzeit: reformatorische Umwälzung des 16. Jhd. -fundamentale Folgen, Auflösung von Klöster Klösten ↓ MONCH NONNE ORDENSREGEL • keine Heirat • mussten arm bleiben • regelmäßige Gebete (7 Gebetszeiten) STÄTTEN VON KUNST & WISSEN Bucher wurden geschrieben • Klosterkirchen schuffen pracht volle Kunstwerke