Pädagogik /

Kurt Lewin und Sigrid Tschöpe-Scheffler

Kurt Lewin und Sigrid Tschöpe-Scheffler

 [kurt Lewin
autoritār
Erzieher geben Ziele vor.
feste Regeln, Komandos, Befenie
Iceln. Eingang auf Bedürfnisse des Kindes
Edulcand wird nic

Kurt Lewin und Sigrid Tschöpe-Scheffler

user profile picture

Juliane

25 Followers

Teilen

Speichern

18

 

10

Lernzettel

Erziehungsmodelle nach Kurt Lewin 5-Säulen der guten Erziehung nach Tschöpe-Scheffler hilfreiche Wörter

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

[kurt Lewin autoritār Erzieher geben Ziele vor. feste Regeln, Komandos, Befenie Iceln. Eingang auf Bedürfnisse des Kindes Edulcand wird nicht. Selbstständig :aggresives Verhalten kreativität wird nicht gefördert geringes Sellostwertgefühl Kinder stehen unter Druck pädagogik klausur et 1 Disziplin. Respekt Ordnung Gehorsamkeit JIEBE [ Ziele KOOPERATION [regnide eschope- scheffler] fördernd emotionale Wärme L> Zuwendung, Aufmerksamkeit ↳ zuhören und wahrnehmen. ↳> Körperkontakt (ohne Zwang). Achtunge Respekt L> Aufmerksamkeit L>Bedürfnisse beachten & wahrnehmen ↳> Selbstständigkeit fördern L> Akzeptanz von Entscheidungen L> Zu- und Vertrauen Kooperation L> Miteinande L>Kind wird. in Entscheidungen miteinbezogen. L> Wechselseitiges verstehen L>Dialog moncer] demokratisch. Regeln und Freiheiten -> zusammen festgelegt • Erzieher unterstützt und motiviert, ermutigt Kinder treffen eigene Entscheidungen. Folgen lernt, auf die Bedürfnisse anderer zu achten Respektvoller Umgang miteinander : Bereitschaft zur Mitarbeit ergreifung eigener Initiativen Ziele Eigenständigkeit, Selbstständigkeit :frele Entfaltung : Bildung der eigenen Meinung übernahme von Verantwortung hemmend Emotionale Källe/ überhitzung. Ablehnung, Distanz Desinteresse vermeidung von Körperkontakt Erziehungsfähig → anpassungsfähig -> auf umweltsituationen/lernfänig/bildsam Misachtung. geringe Wertschätzung •Kind wird vor anderen bloß gestellt ·Abwertung / Gering schätzung. Dirigismus Autonomie des Kindes wird eingeschränkt Kontrolle, Verbote maximale Lenkung •Befehle, Vorgabe, Anordnung STR U R HORDERUNG Allseitige laissez-faire دا keine Regeln/uneingeschränkle Freihelten in Geschehnisse wird nicht eingegriffen. • Arbeltsergebnisse werden kaum bewertet Hohe Toleranz L • Erzieher verhält sich neutral Folgen Kinder wissen nicht, was richtig oder falsch ist kennen keine Grenzen. را keine Regel una feniende Normen Probleme beim befolgen von Befehlen. Ziele Selbstständigkeit Strucktur e verbindlichkeit. L>Regeln und Rituale. L>. Absproche L> Gewohnheiten. L> Verlässlichkeit Indiviavalitāt •Selbstverwirklichung Förderung unterstützung des Kindes (bei Neugierde verhalten) L> sinnliche. Erfahrungen zulassen Beantwortung von Fragen Beliebigkeit • keine klare Orientierung und Grenzen wiedersprüchliches Verhalten Inkconsequenz Chaos Mangelndel einseitige (über-)Förderung) Anstreben übertriebener Leistungen ehrgeiziger Drill Erziehungsbedürftig. Mensch ist angewiesen auf Erziehung. muss er zogen werden ist. unfertig auf die Welt gekommen benötigt. Zuwendung von der Beziehungsperson und Werkzeuge, damit er mit den Anforderungen der Umwelt...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

umgehen kann affektive Ebene. :Gefühle/Emotionen/Verhalten > verhalten, welches überwiegend nach außen gezeigt wird. geäußerte Stimmungs- und Gefühlslage. را kognitive Ebene. Wissen /Einsicht → Verhalten hinsichtlich der geistigen Wahrnehmung Soziallisation Prozess zur Eingliederung in die Gesellschaft

Pädagogik /

Kurt Lewin und Sigrid Tschöpe-Scheffler

Kurt Lewin und Sigrid Tschöpe-Scheffler

user profile picture

Juliane

25 Followers
 

10

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 [kurt Lewin
autoritār
Erzieher geben Ziele vor.
feste Regeln, Komandos, Befenie
Iceln. Eingang auf Bedürfnisse des Kindes
Edulcand wird nic

App öffnen

Erziehungsmodelle nach Kurt Lewin 5-Säulen der guten Erziehung nach Tschöpe-Scheffler hilfreiche Wörter

Ähnliche Knows

A

1

Erziehungsstile

Know Erziehungsstile  thumbnail

6

 

10

N

1

5 Säulen guter Erziehung nach Sigrid Tschöpe-Scheffler

Know 5 Säulen guter Erziehung nach Sigrid Tschöpe-Scheffler thumbnail

5

 

10

K

5-Säulen-Modell

Know 5-Säulen-Modell thumbnail

124

 

10

A

2

Entwicklungsfördernde- und hemmende Erziehung

Know Entwicklungsfördernde- und hemmende Erziehung  thumbnail

22

 

11/12/10

[kurt Lewin autoritār Erzieher geben Ziele vor. feste Regeln, Komandos, Befenie Iceln. Eingang auf Bedürfnisse des Kindes Edulcand wird nicht. Selbstständig :aggresives Verhalten kreativität wird nicht gefördert geringes Sellostwertgefühl Kinder stehen unter Druck pädagogik klausur et 1 Disziplin. Respekt Ordnung Gehorsamkeit JIEBE [ Ziele KOOPERATION [regnide eschope- scheffler] fördernd emotionale Wärme L> Zuwendung, Aufmerksamkeit ↳ zuhören und wahrnehmen. ↳> Körperkontakt (ohne Zwang). Achtunge Respekt L> Aufmerksamkeit L>Bedürfnisse beachten & wahrnehmen ↳> Selbstständigkeit fördern L> Akzeptanz von Entscheidungen L> Zu- und Vertrauen Kooperation L> Miteinande L>Kind wird. in Entscheidungen miteinbezogen. L> Wechselseitiges verstehen L>Dialog moncer] demokratisch. Regeln und Freiheiten -> zusammen festgelegt • Erzieher unterstützt und motiviert, ermutigt Kinder treffen eigene Entscheidungen. Folgen lernt, auf die Bedürfnisse anderer zu achten Respektvoller Umgang miteinander : Bereitschaft zur Mitarbeit ergreifung eigener Initiativen Ziele Eigenständigkeit, Selbstständigkeit :frele Entfaltung : Bildung der eigenen Meinung übernahme von Verantwortung hemmend Emotionale Källe/ überhitzung. Ablehnung, Distanz Desinteresse vermeidung von Körperkontakt Erziehungsfähig → anpassungsfähig -> auf umweltsituationen/lernfänig/bildsam Misachtung. geringe Wertschätzung •Kind wird vor anderen bloß gestellt ·Abwertung / Gering schätzung. Dirigismus Autonomie des Kindes wird eingeschränkt Kontrolle, Verbote maximale Lenkung •Befehle, Vorgabe, Anordnung STR U R HORDERUNG Allseitige laissez-faire دا keine Regeln/uneingeschränkle Freihelten in Geschehnisse wird nicht eingegriffen. • Arbeltsergebnisse werden kaum bewertet Hohe Toleranz L • Erzieher verhält sich neutral Folgen Kinder wissen nicht, was richtig oder falsch ist kennen keine Grenzen. را keine Regel una feniende Normen Probleme beim befolgen von Befehlen. Ziele Selbstständigkeit Strucktur e verbindlichkeit. L>Regeln und Rituale. L>. Absproche L> Gewohnheiten. L> Verlässlichkeit Indiviavalitāt •Selbstverwirklichung Förderung unterstützung des Kindes (bei Neugierde verhalten) L> sinnliche. Erfahrungen zulassen Beantwortung von Fragen Beliebigkeit • keine klare Orientierung und Grenzen wiedersprüchliches Verhalten Inkconsequenz Chaos Mangelndel einseitige (über-)Förderung) Anstreben übertriebener Leistungen ehrgeiziger Drill Erziehungsbedürftig. Mensch ist angewiesen auf Erziehung. muss er zogen werden ist. unfertig auf die Welt gekommen benötigt. Zuwendung von der Beziehungsperson und Werkzeuge, damit er mit den Anforderungen der Umwelt...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

umgehen kann affektive Ebene. :Gefühle/Emotionen/Verhalten > verhalten, welches überwiegend nach außen gezeigt wird. geäußerte Stimmungs- und Gefühlslage. را kognitive Ebene. Wissen /Einsicht → Verhalten hinsichtlich der geistigen Wahrnehmung Soziallisation Prozess zur Eingliederung in die Gesellschaft