Sport /

Test

Test

user profile picture

Lernzettel 🦕✏

124 Followers
 

Sport

 

11/12/13

Klausur

Test

 Test Badminton Klasse 12
1. Beschreibe mindestens 5 Aspekte aus der Geschichte des Badmintons
2. Nenne 4 biomechanische Prinzipien im Badmi

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

27

14 Punkte Badminton

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Test Badminton Klasse 12 1. Beschreibe mindestens 5 Aspekte aus der Geschichte des Badmintons 2. Nenne 4 biomechanische Prinzipien im Badminton und beschreibe 2 Prinzipien näher. Beispiel ✓ 3. Skizziere das Badminton Spielfeld, trage alle Maße und Linien und weitere Bezeichnungen in die Skizze ein. 4. Welche Bedingungen müssen beim Aufschlag erfüllt sein? 1 5. Erläutere die Zählweise im Badminton. 6. Beschrifte die Flugkurven! 45/5 Flugkurven S5 76 5 Sal Vorhand- überkopf - Clear 6 Vorhand. überkopf- Smash Vorhand- über kopf- Drop 7 8 Spiel am 9 Drive (Aufschlag) 56) Netz 06.092021 b) vorhand- Unterhand-clear () Hoher Aufschlag? 7. Beschreibe die einzelnen Phasen im Bild: Vorhand-Überkopf- Clear 2 3 2 3 P „Dach" V Schleife, Hüft drehung Pronation 1 6/6 4 5 6 4 Langer Arm, Treffpunkt über dem Kopf v 5 Treffpunkt vor dem Körper, rechte Schulter nach vorne + linker Arm zurück 6 Ausschwung 7 zurück in den zentralen Bereich 4. • Rückschlagspiele bereits Badminton" vor Entstehung des Namen die heutigem Federball ännetten bereits vor 2.000 Jahren Höhlenzeichnungen in Indien 6 mit abgeflachten Hölzern wurden Rieine, mit Hühnerfedern gespickte Holzbälle geschlagen und Azteken Zeit des Barocks entwickelte sich unter Namen "Battledore and Shuttlecock" oder Jeu de Volant" bekanntes Fedespiel als beliebte Frei- ✓ zeitbeschäftigung des höfischen Adels Ziel: 2 Spieler spielen sich Federball so oft wie möglich zu, ohne dass er den Boden berührt => auch bei Europa Inkas zur -1893 erster 18aa ersten seit is Rekord 18.30.2117 Schläge (² - heutiges Spiel verdankt seinen Namen dem engl. Landsitz. Duke of Beaufort" never Sport (Somerset-) Familie Badmintonverein in England All England Championships große Beliebtheit w L> Problem: geeignete Sportstätten finden einzigen uneingeschränkt geeigneten Kirchen Räumlichkeiten waren 1 Mitte 1920er orgnisierter Sport verbreitete sich vermeurt. auch in Nordeuropa, Frankreich,...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Australien, Nordamerika aus •Juli 1934 Gründung . International Badminton Federation" (IBF) 14 ✓ Weltkrieg Bekanntheitsgrad stieg erst nach 2.1 1992 olympische Disziplin ✓ 6/5 2 1. Prinzip der Impulserhaltungl 2. Prinzip der zeitlichen Koordination von Einzelim- pulsen 3. Prinzip der maximalen Anfangs kraft am Ende is um einer Beschleunigungsbewegung Gesamtkraft eine möglichst hone ist eine hohe Anfangskraft Sinnvoll 9 um Anfangskraft zu steigern wird eine Ausholbewegung durchgeführt. ↳ diese ist der eigentlichen Beschleu- zu erreichen, nigungsbewegung entgegengesetzt ↳durch des Abbremsen der Ausholbewegung kommt es bereits setzung zu Richtung (z. B. Bremskraftsto B) vor eigentlicher Bel- Muskelarbeit in die gewünschte t baddiert sich mit der eigentlichen Beschleuni - gungskraft so, dass die resultierende Gesamtkraft. größer wird S Beispiel: Vorspannungssprung von Zentral Posi tion zu schnell kräftigen Sprüngen oder Schritten in die Feldecken; tiefe, dynamische Kniebeugestellung in Erwartung eines Smash 4. Prinzip des optimalen Beschleunigungsweges ↳ 2. Newtonsch Axiom. Endgeschwindigkeit ist umso größer, je länger Kraft einwirkt 4 im Sport kann Aushol- und Anlaufbewegung nicht beliebig groß gewählt werden 13.4m ↳ Gründe dafür: L> BRUNNEN 4 Beispiel: schleifen förmiger, steig gekrümmter Beschleunigungsweg des Schlägers bei der Ausholschleife (2.B. Over- Bezug auf. (eesling bordnition! head-Clear) rechtes → Ermüdung (Anlauf beim Weitsprung) → physikalische Zweckmäßig- Reit (2.B. Hebelverhältnis) Regelwerk (zB. Hoßring beim Kugelsto- Ben) Aufschlagfeldy Aufschlagfeld -2,554m linkes vordere Aufschlaglinie schlaglinie hintere Aufschlaglinie Doppel nintere lufschlaglinie Einzel 5,18m ·6,1m. 1,98m T 3,9m Einzel Seiten Linie Seitenlinie Doppel 0,76m -Netz 5,5/6 0,46m L>Hone: 1,55 m (1,524m in der Mitte) Linie? 8/8

Sport /

Test

Test

user profile picture

Lernzettel 🦕✏

124 Followers
 

Sport

 

11/12/13

Klausur

Test

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Test Badminton Klasse 12
1. Beschreibe mindestens 5 Aspekte aus der Geschichte des Badmintons
2. Nenne 4 biomechanische Prinzipien im Badmi

App öffnen

Teilen

Speichern

27

Kommentare (1)

N

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

14 Punkte Badminton

Ähnliche Knows

Skript Badminton Theorie

Know Skript Badminton Theorie  thumbnail

189

 

11/12/13

1

Badminton

Know Badminton  thumbnail

56

 

11/12/13

1

Badminton Regeln

Know Badminton Regeln thumbnail

46

 

11

4

volleyball

Know volleyball thumbnail

95

 

11

Mehr

Test Badminton Klasse 12 1. Beschreibe mindestens 5 Aspekte aus der Geschichte des Badmintons 2. Nenne 4 biomechanische Prinzipien im Badminton und beschreibe 2 Prinzipien näher. Beispiel ✓ 3. Skizziere das Badminton Spielfeld, trage alle Maße und Linien und weitere Bezeichnungen in die Skizze ein. 4. Welche Bedingungen müssen beim Aufschlag erfüllt sein? 1 5. Erläutere die Zählweise im Badminton. 6. Beschrifte die Flugkurven! 45/5 Flugkurven S5 76 5 Sal Vorhand- überkopf - Clear 6 Vorhand. überkopf- Smash Vorhand- über kopf- Drop 7 8 Spiel am 9 Drive (Aufschlag) 56) Netz 06.092021 b) vorhand- Unterhand-clear () Hoher Aufschlag? 7. Beschreibe die einzelnen Phasen im Bild: Vorhand-Überkopf- Clear 2 3 2 3 P „Dach" V Schleife, Hüft drehung Pronation 1 6/6 4 5 6 4 Langer Arm, Treffpunkt über dem Kopf v 5 Treffpunkt vor dem Körper, rechte Schulter nach vorne + linker Arm zurück 6 Ausschwung 7 zurück in den zentralen Bereich 4. • Rückschlagspiele bereits Badminton" vor Entstehung des Namen die heutigem Federball ännetten bereits vor 2.000 Jahren Höhlenzeichnungen in Indien 6 mit abgeflachten Hölzern wurden Rieine, mit Hühnerfedern gespickte Holzbälle geschlagen und Azteken Zeit des Barocks entwickelte sich unter Namen "Battledore and Shuttlecock" oder Jeu de Volant" bekanntes Fedespiel als beliebte Frei- ✓ zeitbeschäftigung des höfischen Adels Ziel: 2 Spieler spielen sich Federball so oft wie möglich zu, ohne dass er den Boden berührt => auch bei Europa Inkas zur -1893 erster 18aa ersten seit is Rekord 18.30.2117 Schläge (² - heutiges Spiel verdankt seinen Namen dem engl. Landsitz. Duke of Beaufort" never Sport (Somerset-) Familie Badmintonverein in England All England Championships große Beliebtheit w L> Problem: geeignete Sportstätten finden einzigen uneingeschränkt geeigneten Kirchen Räumlichkeiten waren 1 Mitte 1920er orgnisierter Sport verbreitete sich vermeurt. auch in Nordeuropa, Frankreich,...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Australien, Nordamerika aus •Juli 1934 Gründung . International Badminton Federation" (IBF) 14 ✓ Weltkrieg Bekanntheitsgrad stieg erst nach 2.1 1992 olympische Disziplin ✓ 6/5 2 1. Prinzip der Impulserhaltungl 2. Prinzip der zeitlichen Koordination von Einzelim- pulsen 3. Prinzip der maximalen Anfangs kraft am Ende is um einer Beschleunigungsbewegung Gesamtkraft eine möglichst hone ist eine hohe Anfangskraft Sinnvoll 9 um Anfangskraft zu steigern wird eine Ausholbewegung durchgeführt. ↳ diese ist der eigentlichen Beschleu- zu erreichen, nigungsbewegung entgegengesetzt ↳durch des Abbremsen der Ausholbewegung kommt es bereits setzung zu Richtung (z. B. Bremskraftsto B) vor eigentlicher Bel- Muskelarbeit in die gewünschte t baddiert sich mit der eigentlichen Beschleuni - gungskraft so, dass die resultierende Gesamtkraft. größer wird S Beispiel: Vorspannungssprung von Zentral Posi tion zu schnell kräftigen Sprüngen oder Schritten in die Feldecken; tiefe, dynamische Kniebeugestellung in Erwartung eines Smash 4. Prinzip des optimalen Beschleunigungsweges ↳ 2. Newtonsch Axiom. Endgeschwindigkeit ist umso größer, je länger Kraft einwirkt 4 im Sport kann Aushol- und Anlaufbewegung nicht beliebig groß gewählt werden 13.4m ↳ Gründe dafür: L> BRUNNEN 4 Beispiel: schleifen förmiger, steig gekrümmter Beschleunigungsweg des Schlägers bei der Ausholschleife (2.B. Over- Bezug auf. (eesling bordnition! head-Clear) rechtes → Ermüdung (Anlauf beim Weitsprung) → physikalische Zweckmäßig- Reit (2.B. Hebelverhältnis) Regelwerk (zB. Hoßring beim Kugelsto- Ben) Aufschlagfeldy Aufschlagfeld -2,554m linkes vordere Aufschlaglinie schlaglinie hintere Aufschlaglinie Doppel nintere lufschlaglinie Einzel 5,18m ·6,1m. 1,98m T 3,9m Einzel Seiten Linie Seitenlinie Doppel 0,76m -Netz 5,5/6 0,46m L>Hone: 1,55 m (1,524m in der Mitte) Linie? 8/8