Biologie /

1. Mendelsche Regel

1. Mendelsche Regel

 1
2
Definiere die wichtigsten genetischen Fachbegriffe.
Verbinde die passenden Elemente miteinander.
Der Genotyp
Dominant
Homozygot
Heteroz

1. Mendelsche Regel

user profile picture

jerome

16377 Followers

Teilen

Speichern

123

 

10

Ausarbeitung

- Fachbegriffe - Kreuzungsschema

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1 2 Definiere die wichtigsten genetischen Fachbegriffe. Verbinde die passenden Elemente miteinander. Der Genotyp Dominant Homozygot Heterozygot Die 1. Mendelsche Regel - Uniformitätsregel Rezessiv Der Phänotyp E F Erschließe die 1. Mendelsche Regel. Setze die richtigen Begriffe in die Lücken ein. einem reziproke dominant gleich 1. Mendelschen Regel einem Merkmal ..Filial generation... untereinander 6 bedeutet reinerbig. Beide Allele eines Individuums sind für ein bestimmtes Merkmal gleich. ist ein Allel, das von einem anderen unterdrückt wird und nicht bei der Ausbildung des Merkmals beteiligt ist. reinerbige Eltern Die 1. Mendelsche Regel wird als Uniformitätsregel.. besagt: Wenn man zwei reinerbige Eltern....... einem Merkmal. bezeichnet die äußeren Merkmale, wie die Blütenfarbe oder die Farben der Erbsen. (Allel = Ausprägungsform eines Gens an einem bestimmten Aschnitt des Chromosoms, die zur Erscheinung eines bestimmten Phänotyps führen kann.) bezeichnet die genetische Ausstattung eines Individuum (Erbbild). bedeutet mischerbig. Die Allele eines Individuums sind für ein bestimmtes Merkmal unterschiedlich. ist ein Allel, das stärker an der Ausbildung eines Merkmals beteiligt ist als das andere. Geschlecht Uniformitätsregel bestimmte Merkmale Filialgeneration bezeichnet und miteinander kreuzt, die sich in voneinander unterscheiden, so erhält man in der ersten 4 Nachkommen, die bezüglich dieses Merkmals ..s sind. ..gleich... Die 1. Mendelsche Regel gilt auch für die reziproke... einer reziproken Kreuzung untersucht man, ob bestimmte Merkmale. unabhängig vom Geschlecht.... 8 vererbt werden. 6 Kreuzung. Bei Beispiel: Elyas hat zwei Katzen, die sich in einem... ⁹ Merkmal unterscheiden. Seine Katze hat schwarzes Fell und sein Kater weißes. Vor kurzem hat er bemerkt, dass seine Katze schwanger ist, und er erhofft sich nun weiße Babykatzen. Damit 10...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

entspricht, müsste die weiße 11 vererbt werden. diese Vererbung der 1. Mendelschen Regel.. Fellfarbe dominant. 3 4 Vervollständige das Kreuzungsschema zur 1. Mendel'schen Regel, indem du die möglichen Allelkombinationen, die aus der Kreuzung hervorgehen, in das Kreuzungsquadrat einträgst. P-Generation F₁-Generation Phänotyp Genotyp Geschlechts- zellen Kreuzungs- quadrat Phänotyp Genotyp Genotyp Aa AA Genotyp AA A A Genotyp aa 오 @@ Aa Aa A Aa Aa A a Definiere Genotyp und Phänotyp. Verbinde die passenden Elemente miteinander. Phänotyp von Individuum mit Genotyp aa aa Aa Aa Aa Aa Phänotyp von Individuum mit Genotyp Aa A = schwarze Fellfarbe a = weiße Fellfarbe A a D E Chromosomen mit: A: Aliel für Violett a: Allel für Weiß X | | | DO DO OD DO 1 homozygot, reinerbig (rezessiv) schwarze Fellfarbe weiße Fellfarbe homozygot, reinerbig (dominant) heterozygot, mischerbig

Biologie /

1. Mendelsche Regel

user profile picture

jerome  

Follow

16377 Followers

 1
2
Definiere die wichtigsten genetischen Fachbegriffe.
Verbinde die passenden Elemente miteinander.
Der Genotyp
Dominant
Homozygot
Heteroz

App öffnen

- Fachbegriffe - Kreuzungsschema

Ähnliche Knows

1 2 Definiere die wichtigsten genetischen Fachbegriffe. Verbinde die passenden Elemente miteinander. Der Genotyp Dominant Homozygot Heterozygot Die 1. Mendelsche Regel - Uniformitätsregel Rezessiv Der Phänotyp E F Erschließe die 1. Mendelsche Regel. Setze die richtigen Begriffe in die Lücken ein. einem reziproke dominant gleich 1. Mendelschen Regel einem Merkmal ..Filial generation... untereinander 6 bedeutet reinerbig. Beide Allele eines Individuums sind für ein bestimmtes Merkmal gleich. ist ein Allel, das von einem anderen unterdrückt wird und nicht bei der Ausbildung des Merkmals beteiligt ist. reinerbige Eltern Die 1. Mendelsche Regel wird als Uniformitätsregel.. besagt: Wenn man zwei reinerbige Eltern....... einem Merkmal. bezeichnet die äußeren Merkmale, wie die Blütenfarbe oder die Farben der Erbsen. (Allel = Ausprägungsform eines Gens an einem bestimmten Aschnitt des Chromosoms, die zur Erscheinung eines bestimmten Phänotyps führen kann.) bezeichnet die genetische Ausstattung eines Individuum (Erbbild). bedeutet mischerbig. Die Allele eines Individuums sind für ein bestimmtes Merkmal unterschiedlich. ist ein Allel, das stärker an der Ausbildung eines Merkmals beteiligt ist als das andere. Geschlecht Uniformitätsregel bestimmte Merkmale Filialgeneration bezeichnet und miteinander kreuzt, die sich in voneinander unterscheiden, so erhält man in der ersten 4 Nachkommen, die bezüglich dieses Merkmals ..s sind. ..gleich... Die 1. Mendelsche Regel gilt auch für die reziproke... einer reziproken Kreuzung untersucht man, ob bestimmte Merkmale. unabhängig vom Geschlecht.... 8 vererbt werden. 6 Kreuzung. Bei Beispiel: Elyas hat zwei Katzen, die sich in einem... ⁹ Merkmal unterscheiden. Seine Katze hat schwarzes Fell und sein Kater weißes. Vor kurzem hat er bemerkt, dass seine Katze schwanger ist, und er erhofft sich nun weiße Babykatzen. Damit 10...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

entspricht, müsste die weiße 11 vererbt werden. diese Vererbung der 1. Mendelschen Regel.. Fellfarbe dominant. 3 4 Vervollständige das Kreuzungsschema zur 1. Mendel'schen Regel, indem du die möglichen Allelkombinationen, die aus der Kreuzung hervorgehen, in das Kreuzungsquadrat einträgst. P-Generation F₁-Generation Phänotyp Genotyp Geschlechts- zellen Kreuzungs- quadrat Phänotyp Genotyp Genotyp Aa AA Genotyp AA A A Genotyp aa 오 @@ Aa Aa A Aa Aa A a Definiere Genotyp und Phänotyp. Verbinde die passenden Elemente miteinander. Phänotyp von Individuum mit Genotyp aa aa Aa Aa Aa Aa Phänotyp von Individuum mit Genotyp Aa A = schwarze Fellfarbe a = weiße Fellfarbe A a D E Chromosomen mit: A: Aliel für Violett a: Allel für Weiß X | | | DO DO OD DO 1 homozygot, reinerbig (rezessiv) schwarze Fellfarbe weiße Fellfarbe homozygot, reinerbig (dominant) heterozygot, mischerbig