Biologie /

Artbildung

Artbildung

 parapatrische
Artbildung -gleicher Lebensraum,
verschiedene ökologische Nischen
keine räumliche Trennung, bestimmter
Bereich wird präferier
 parapatrische
Artbildung -gleicher Lebensraum,
verschiedene ökologische Nischen
keine räumliche Trennung, bestimmter
Bereich wird präferier
 parapatrische
Artbildung -gleicher Lebensraum,
verschiedene ökologische Nischen
keine räumliche Trennung, bestimmter
Bereich wird präferier
 parapatrische
Artbildung -gleicher Lebensraum,
verschiedene ökologische Nischen
keine räumliche Trennung, bestimmter
Bereich wird präferier
 parapatrische
Artbildung -gleicher Lebensraum,
verschiedene ökologische Nischen
keine räumliche Trennung, bestimmter
Bereich wird präferier

Artbildung

J

Jana

0 Followers

Teilen

Speichern

91

 

12

Lernzettel

Allopatrische Artbildung Parapatrische Artbildung Sympatrische Artbildung Adaptive Radiation Isolation

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

parapatrische Artbildung -gleicher Lebensraum, verschiedene ökologische Nischen keine räumliche Trennung, bestimmter Bereich wird präferiert 2.B. See → Ufer, flaches Wasser, tiefes Gewässer Adaptive Radiation -Auffächerung einer Art in zahlreiche innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums 1 Gründung der Stamm population eine A't gelangt zufällig in ein noch unbesiedeltes Gebiet (keine Konkurrenz, großes Nahrungsangebot), sodass starke Vermehrung stattfinden kann (unspezialisiert 2 Geografische isolation einige Individuen der Art gelangen 2.B. auf eine (Nachbar-) Insel 4 Genfluss zur Stammpopulation ist unterbrochen 3 Einnischung andere ökologische Bedingungen auf never Insel Mutationen führen zu besserer Angepasstheit intraspezifische Konkurrenz innerhalb der Art nimmt zu → Konkurrenzver- meidung durch Eiunischung Gunterschiedliche Angepasstheit 4 Radiation Zwischen den Arten und Stamm pop- ulation fertile Fortpflanzung nicht mehr möglich Allopatrische Artbildung räumliche Trennung (geografische Isolation / Separation) Gunterschiedl. Entwicklung in den getrennten Gebieten → wenn Unterschiede zu groß 6 keine fruchtbaren Nachkommen mehr möglich zwischen den Populationen ⇒ reproduktive Isolation (Fortpflanz- ungs isolation) →neve Arten sind entstanden Modell O 1 2 0 J 0.0 3 J 5 8 6 1 Ausgangspopulation mit genetischer Variabilitat i Fortpflanzung möglich 2 Separation / Trennung der Populationen; Genfluss und Fortpflanzung finden statt 3 verschiedene Umwelt- und Selektions- faktoren wirken auf die getrennten Populationen → Population en werden angepasst durch Rekombination und Mutation →wenn zeitweiliger Genfluss stattfindet und Fortpflanzung fertil ist, ist es noch eine Art. Bildung von Rassen/ Unterarten möglich 4 bei längerer räumlicher Trennung: durch Selektion wird Fortpflanzungs- erfolg/reproduktive Fitness gesteigert 5 Häufung genetischer Merkmale, die die fertile Fortpflanzung verhindern 6 wenn räumliche Barriere wegfällt und es trotz Überlappungsgebieten keine fertile Fortpflanzung gibt, sind die neu entstandenen Atten reproduktiv isoliert ...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Isolation -Genfluss innerhalb einer Population wird verhindert 6 Paarung wird eingeschränkt Gebiete mit unterschiedlichen Evolutionsfaktoren 4 unterschiedliche Entwicklung der Teil populationen geografische Isolation - Individuen zweier Population en paaren sich nicht, obwohl keine räuml. Trennung vorliegt Reproduktive Isolation (Fortpflanzungs-) Sympatrische Artbildung - Artbildung im selben Lebensraum 1) Spontane Trennung Polyploidisierung (Fehler bei der Meiose) → durch Selbs befruchtung Weitergabe der Mutation au nächste Generation (bei Pflanzen), jedoch reproduktiv isoliert zu anderen o t Isolationsfaktoren /-mechanismen 2) langsame Trennung (vorallem bei Tieran okologische Isolation verschiedene ökologische Nischen ohne deutliche Fäumliche Trennung • zeitliche Isolation Zeitpunkt Paarungsbereitschaft verschieden verhaltensbedingte Isolation Partnerwerbung, (Paarungs-) Rufe • mechanische Isolation Geschlechtsorgane unterschiedlich gebaut

Biologie /

Artbildung

Artbildung

J

Jana

0 Followers
 

12

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 parapatrische
Artbildung -gleicher Lebensraum,
verschiedene ökologische Nischen
keine räumliche Trennung, bestimmter
Bereich wird präferier

App öffnen

Allopatrische Artbildung Parapatrische Artbildung Sympatrische Artbildung Adaptive Radiation Isolation

Ähnliche Knows

user profile picture

2

Entstehung neuer Arten

Know Entstehung neuer Arten thumbnail

111

 

11/12/13

user profile picture

Lernzettel Evolutionsbiologie

Know Lernzettel Evolutionsbiologie thumbnail

11

 

12

user profile picture

Evolution

Know Evolution  thumbnail

29

 

11/12

user profile picture

1

Artbildung

Know Artbildung thumbnail

23

 

11/12/13

parapatrische Artbildung -gleicher Lebensraum, verschiedene ökologische Nischen keine räumliche Trennung, bestimmter Bereich wird präferiert 2.B. See → Ufer, flaches Wasser, tiefes Gewässer Adaptive Radiation -Auffächerung einer Art in zahlreiche innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums 1 Gründung der Stamm population eine A't gelangt zufällig in ein noch unbesiedeltes Gebiet (keine Konkurrenz, großes Nahrungsangebot), sodass starke Vermehrung stattfinden kann (unspezialisiert 2 Geografische isolation einige Individuen der Art gelangen 2.B. auf eine (Nachbar-) Insel 4 Genfluss zur Stammpopulation ist unterbrochen 3 Einnischung andere ökologische Bedingungen auf never Insel Mutationen führen zu besserer Angepasstheit intraspezifische Konkurrenz innerhalb der Art nimmt zu → Konkurrenzver- meidung durch Eiunischung Gunterschiedliche Angepasstheit 4 Radiation Zwischen den Arten und Stamm pop- ulation fertile Fortpflanzung nicht mehr möglich Allopatrische Artbildung räumliche Trennung (geografische Isolation / Separation) Gunterschiedl. Entwicklung in den getrennten Gebieten → wenn Unterschiede zu groß 6 keine fruchtbaren Nachkommen mehr möglich zwischen den Populationen ⇒ reproduktive Isolation (Fortpflanz- ungs isolation) →neve Arten sind entstanden Modell O 1 2 0 J 0.0 3 J 5 8 6 1 Ausgangspopulation mit genetischer Variabilitat i Fortpflanzung möglich 2 Separation / Trennung der Populationen; Genfluss und Fortpflanzung finden statt 3 verschiedene Umwelt- und Selektions- faktoren wirken auf die getrennten Populationen → Population en werden angepasst durch Rekombination und Mutation →wenn zeitweiliger Genfluss stattfindet und Fortpflanzung fertil ist, ist es noch eine Art. Bildung von Rassen/ Unterarten möglich 4 bei längerer räumlicher Trennung: durch Selektion wird Fortpflanzungs- erfolg/reproduktive Fitness gesteigert 5 Häufung genetischer Merkmale, die die fertile Fortpflanzung verhindern 6 wenn räumliche Barriere wegfällt und es trotz Überlappungsgebieten keine fertile Fortpflanzung gibt, sind die neu entstandenen Atten reproduktiv isoliert ...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Isolation -Genfluss innerhalb einer Population wird verhindert 6 Paarung wird eingeschränkt Gebiete mit unterschiedlichen Evolutionsfaktoren 4 unterschiedliche Entwicklung der Teil populationen geografische Isolation - Individuen zweier Population en paaren sich nicht, obwohl keine räuml. Trennung vorliegt Reproduktive Isolation (Fortpflanzungs-) Sympatrische Artbildung - Artbildung im selben Lebensraum 1) Spontane Trennung Polyploidisierung (Fehler bei der Meiose) → durch Selbs befruchtung Weitergabe der Mutation au nächste Generation (bei Pflanzen), jedoch reproduktiv isoliert zu anderen o t Isolationsfaktoren /-mechanismen 2) langsame Trennung (vorallem bei Tieran okologische Isolation verschiedene ökologische Nischen ohne deutliche Fäumliche Trennung • zeitliche Isolation Zeitpunkt Paarungsbereitschaft verschieden verhaltensbedingte Isolation Partnerwerbung, (Paarungs-) Rufe • mechanische Isolation Geschlechtsorgane unterschiedlich gebaut