Biologie /

Auge, Akkommodation und Blinder Fleck

Auge, Akkommodation und Blinder Fleck

 Aufbau
Augenglied
Bindehaut
Vordere Augenkammer
Hornhaut
Pupille (Öffnung).
Regenbogenhaut (Iris)
Tränenflüssigkeit
Bindehaut
Augenmuskel-

Auge, Akkommodation und Blinder Fleck

user profile picture

Jule

1952 Followers

Teilen

Speichern

168

 

6/7/8

Lernzettel

Übersicht zu den Bestandteilen des Augen mit deren Funktionen. Was passiert bei der Akkommodation, was ist der blinde Fleck und wie können wir Farben wahrnehmen?

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Aufbau Augenglied Bindehaut Vordere Augenkammer Hornhaut Pupille (Öffnung). Regenbogenhaut (Iris) Tränenflüssigkeit Bindehaut Augenmuskel- Auge Ziliarmuskel Linse Zonulafasern Hintere Augenkammer Glaskörper Zonulafasern Ziliarmuskel Lederhaut Aderhaut Netzhaut (Retina) Gelber Fleck (Makula) Sehband (Sehnerv) Blinder Fleck Funktionen: Wimpern und Augenglieder: Schutz vor Fremdkörpern und vor Austrocknung Aderhaut: Versorgt das Auge durch Blutgefäße,mit Blut Netzhaut: Enthält die Sinneszellen Zapfen (Farbsehen in Rot/Grün/Blau) und die Stäbchen (hell /dunkel) Gelber Fleck (Makula): Nur Zapfen = scharf sehen, fixieren von Dingen, je weiter vom Gelben Fleck entfernt, umso mehr Stäbchen vorhanden Blinder Fleck: Keine Sehzellen, hier verlassen die von den Sehzellen kommenden Sehnerven das Auge und führen zum Gehirn; Auge ist an der Außtrittstelle blind Linse: Sorgt für das scharfe Sehen (Abbildung auf der Netzhaut) Muskeln: Verformt und hält die Linse Iris: Umgibt die Pupille ; reguliert die einfallende Lichtmenge Hornhaut: Bietet Schutz vor Verletzungen und schließt das Auge nach außen ab Akkommodation -Das Auge passt sich an unterschiedliche Entfehrnungen an, um scharf sehen zu können. Es muss sich verformen, damit die Lichtstrahlen auf der Netzhaut fokussiert werden. Bildentstehung: Das Bild steht auf ↓↓ dem Kopf, wird erst im Gehirn aufrecht e Bildentstehung kurz: Bildentstehung lang: Wird größer -> -Treffen Lichtstrahlen auf die Netzhaut,werden die Sinneszellen an dieser Stelle gereizt -Hornhaut und linse brechen Licht- Strahlen, sodass sie (auch bei Unterschiedlichen Entfernungen) zusammengeführt werden und eine scharfe Abbildung möglich ist Linse : eher rundlich Ringmuskel: angespannt; zusammengezogen; kontrahiert Bänder: entspannt -Brechung der Linse wird erhöht -weitsichtig -> man sieht kurzes schlecht Linse: auseinander gezogen, flacht ab Ringmuskel: entspannt Bänder: auseinander gezogen; gespannt -kurzsichtig -> man sieht das weite schlecht -> Nah gucken ist...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

anstrengender als weit gucken Nerven- zellen Blinder Fleck Sehzellen (Zapfen und Stäbchen) Sehnerv Blinder Fleck Gehirn An der Stelle im Auge, wo die Nervenzellen und die Sehzellen zusammen laufen, bilden sie denn Sehnerv. Er tritt von innen durch die Netzhaut nach außen aus. An der Außtrittsstelle befinden sich keine Lichtsinneszellen. Das Auge ist an dieser Stelle blind. Das Gehirn überlagert im Normal- fall die Bilder beider Augen, bei einem Auge werden die Augenfehlenden Informationen ergänzt (filling in) Farbsehen -Wir können im dunklen schlechter sehen, da die Zapfen Licht brauchen, um die verschiedenen Farben zu erkennen und voneinander zu unterscheiden -Zapfen und Stäbchen senden elektrische Signale, wenn Licht auf diese trifft -Beim gelben Fleck sitzen mehr Zapfen. Nach außen hin werden es immer weniger Zapfen -> man sieht im Augenwinkeln nur schlecht bis gar nicht (im dunklen ist alles grau)

Biologie /

Auge, Akkommodation und Blinder Fleck

user profile picture

Jule  

Follow

1952 Followers

 Aufbau
Augenglied
Bindehaut
Vordere Augenkammer
Hornhaut
Pupille (Öffnung).
Regenbogenhaut (Iris)
Tränenflüssigkeit
Bindehaut
Augenmuskel-

App öffnen

Übersicht zu den Bestandteilen des Augen mit deren Funktionen. Was passiert bei der Akkommodation, was ist der blinde Fleck und wie können wir Farben wahrnehmen?

Ähnliche Knows

H

6

Das Auge

Know Das Auge thumbnail

4

 

8/9/10

A

Das Auge

Know Das Auge thumbnail

249

 

11/9/10

L

1

Biologie - Das Auge

Know Biologie - Das Auge  thumbnail

2

 

8

user profile picture

Auge

Know Auge thumbnail

259

 

11/12

Aufbau Augenglied Bindehaut Vordere Augenkammer Hornhaut Pupille (Öffnung). Regenbogenhaut (Iris) Tränenflüssigkeit Bindehaut Augenmuskel- Auge Ziliarmuskel Linse Zonulafasern Hintere Augenkammer Glaskörper Zonulafasern Ziliarmuskel Lederhaut Aderhaut Netzhaut (Retina) Gelber Fleck (Makula) Sehband (Sehnerv) Blinder Fleck Funktionen: Wimpern und Augenglieder: Schutz vor Fremdkörpern und vor Austrocknung Aderhaut: Versorgt das Auge durch Blutgefäße,mit Blut Netzhaut: Enthält die Sinneszellen Zapfen (Farbsehen in Rot/Grün/Blau) und die Stäbchen (hell /dunkel) Gelber Fleck (Makula): Nur Zapfen = scharf sehen, fixieren von Dingen, je weiter vom Gelben Fleck entfernt, umso mehr Stäbchen vorhanden Blinder Fleck: Keine Sehzellen, hier verlassen die von den Sehzellen kommenden Sehnerven das Auge und führen zum Gehirn; Auge ist an der Außtrittstelle blind Linse: Sorgt für das scharfe Sehen (Abbildung auf der Netzhaut) Muskeln: Verformt und hält die Linse Iris: Umgibt die Pupille ; reguliert die einfallende Lichtmenge Hornhaut: Bietet Schutz vor Verletzungen und schließt das Auge nach außen ab Akkommodation -Das Auge passt sich an unterschiedliche Entfehrnungen an, um scharf sehen zu können. Es muss sich verformen, damit die Lichtstrahlen auf der Netzhaut fokussiert werden. Bildentstehung: Das Bild steht auf ↓↓ dem Kopf, wird erst im Gehirn aufrecht e Bildentstehung kurz: Bildentstehung lang: Wird größer -> -Treffen Lichtstrahlen auf die Netzhaut,werden die Sinneszellen an dieser Stelle gereizt -Hornhaut und linse brechen Licht- Strahlen, sodass sie (auch bei Unterschiedlichen Entfernungen) zusammengeführt werden und eine scharfe Abbildung möglich ist Linse : eher rundlich Ringmuskel: angespannt; zusammengezogen; kontrahiert Bänder: entspannt -Brechung der Linse wird erhöht -weitsichtig -> man sieht kurzes schlecht Linse: auseinander gezogen, flacht ab Ringmuskel: entspannt Bänder: auseinander gezogen; gespannt -kurzsichtig -> man sieht das weite schlecht -> Nah gucken ist...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

anstrengender als weit gucken Nerven- zellen Blinder Fleck Sehzellen (Zapfen und Stäbchen) Sehnerv Blinder Fleck Gehirn An der Stelle im Auge, wo die Nervenzellen und die Sehzellen zusammen laufen, bilden sie denn Sehnerv. Er tritt von innen durch die Netzhaut nach außen aus. An der Außtrittsstelle befinden sich keine Lichtsinneszellen. Das Auge ist an dieser Stelle blind. Das Gehirn überlagert im Normal- fall die Bilder beider Augen, bei einem Auge werden die Augenfehlenden Informationen ergänzt (filling in) Farbsehen -Wir können im dunklen schlechter sehen, da die Zapfen Licht brauchen, um die verschiedenen Farben zu erkennen und voneinander zu unterscheiden -Zapfen und Stäbchen senden elektrische Signale, wenn Licht auf diese trifft -Beim gelben Fleck sitzen mehr Zapfen. Nach außen hin werden es immer weniger Zapfen -> man sieht im Augenwinkeln nur schlecht bis gar nicht (im dunklen ist alles grau)