Biologie /

chemische Zellbestandteile / Kohlenhydrate/ Lipide

chemische Zellbestandteile / Kohlenhydrate/ Lipide

 wichtige chemische
zedbestandteile
Wasser
Bedeutung/ Funktion: Transportmittel, Lösungsmittel, Kühlungsmittel, Reaktionspartner im Stoffwec

chemische Zellbestandteile / Kohlenhydrate/ Lipide

user profile picture

Maja

2 Followers

Teilen

Speichern

14

 

11/9/10

Ausarbeitung

wichtige chemische Zellbestandteile - Bedeutung/ Funktion - Dipol/ Hydrathülle/ Dichteanomalie Kohlenhydrate/ Zucker - grundsätzliche Fakten -Mono,- Die und Polysaccharide Fette/ Lipide - hydrophob/ lipophil -Lipoide

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

wichtige chemische zedbestandteile Wasser Bedeutung/ Funktion: Transportmittel, Lösungsmittel, Kühlungsmittel, Reaktionspartner im Stoffwechsel (Fotosynthese), Lebensraum... Oz + C Hz Osa H,0 + 60, Wasser wird als Lösungsmittel ( Dipol) bezeichnet. (d.h Wasser ist ein Dipol) Dipol: 0₂ hat eine höhere Elektronegativität als H₂O. Elektronenpaarbindungen werden stärker von 0₂ angezogen. Somit entsteht negative Partialladung beim 0₂ und eine positive bei H₂O. Das Wassermolekül hat somit 2 unterschiedlich geladene Pole und ist somit ein Dipol. Wasser bildet Hydrathüllen. Hydrathülle:Eine Hydrathülle entsteht, wenn sich Wassermoleküle an gelösten lonen anlagern. Grund für die Anlagerung sind elektrostatische Kräfte zwischen den geladenen lonen und Wasser- Dipolen (lonen Dipol Wechselwirkung). Es kommt zur Hydration. •Die Grundbausteine enthalten C,H und 0 im Verhältnis C6H₁₂O6 12 •dienen in Wasserlöcher Form als Betriebsstoff zur Energiegewinnung (Glucose) •fungieren in wasserlöslicher Form als Reservestoff ( Stärke) •sind Bausteine (Cellulose, Chitin) Dichte anomalie: Wasser hat bei 4 Grad die größte Dichte. Wird Wasser wärmer oder kälter dehnt es sich aus (Frostsprenung), auf dem Grund von Gewässern ist es jedoch immer flüssig. kohlenhydrate / Zucker •sind Bestandteile der DNA ( Desoxyribose, Ribose) •sie lassen sich in Mono, Di und Polysacharide einteilen Wassermoleküle Einfachzucker/ Monosacharide (Bsp. Glucose, Fructose, Galactose, Chitin) Man findet sie in süßen Lebensmitteln wie Süßigkeiten,... Sie bestehen aus Kohlenstoff und einer Reihe von Hydroxygruppen. Sie sind Energieträger und dienen auch als Zellbausteine. FETTE / LIPIDE •Sind in polaren Lösungsmitteln (Wasser) unlöslich (hydrophob) In unpolaren...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Lösungsmitteln ( Benzin) dagegen löslich (lipophil) •Zu den Lipiden gehören die Fette und die Lipoide (fettähnliche Stoffel lonengitter Zweifachzucker/ Disacharide ( Bsp. Rohrzucker( Sacharose), Lactose, Maltose (Malzzucker) Verbindung aus zwei Monosacharieden. Sie sind in Pflanzen zu finden (Obst). Wird in Form von Fett gespeichert Lipoide Phospholipidel Membranbausteine) Dreifachzucker/ Polysacharide (Bsp. Zellulose, Glycogen, Stärke, Chitin) Ist Speicherstoff, Nahrungsgrundlagel Reservestoff). Es gibt ca. ein Dutzend Einfachzucker und die können sich in unterschiedlichsten Varianten zu Dreifachzucker zusammensetzen. Sie sind organisch- chemische Verbindungen aus der Gruppe der Kohlenhydrate. Steroide (einige Hormone zb Östeogene) Carotinoide (Pigmentfarbstoff zb. in Karotten) Hydrathülle •Fette sind Ester aus dem dreiwertigem Alkohol Glycerin und aus drei Fettsäuren( C- H Ketten mit Carboxyl- Gruppe) aufgebaut Triglyceride hydrophob- unlöslich in polaren Lösungsmitteln lipophil löslich in unpolaren Lösungsmitteln

Biologie /

chemische Zellbestandteile / Kohlenhydrate/ Lipide

user profile picture

Maja   

Follow

2 Followers

 wichtige chemische
zedbestandteile
Wasser
Bedeutung/ Funktion: Transportmittel, Lösungsmittel, Kühlungsmittel, Reaktionspartner im Stoffwec

App öffnen

wichtige chemische Zellbestandteile - Bedeutung/ Funktion - Dipol/ Hydrathülle/ Dichteanomalie Kohlenhydrate/ Zucker - grundsätzliche Fakten -Mono,- Die und Polysaccharide Fette/ Lipide - hydrophob/ lipophil -Lipoide

Ähnliche Knows

H

2

Bindungslehre

Know Bindungslehre  thumbnail

5

 

10

user profile picture

1

Stoffgruppe Wasser

Know Stoffgruppe Wasser thumbnail

0

 

11

M

3

Elektronenpaarbindung und Wasser

Know Elektronenpaarbindung und Wasser thumbnail

27

 

9/10

user profile picture

3

Carbonsäure, Alkansäure und Veresterung

Know Carbonsäure, Alkansäure und Veresterung  thumbnail

9

 

11/12/10

wichtige chemische zedbestandteile Wasser Bedeutung/ Funktion: Transportmittel, Lösungsmittel, Kühlungsmittel, Reaktionspartner im Stoffwechsel (Fotosynthese), Lebensraum... Oz + C Hz Osa H,0 + 60, Wasser wird als Lösungsmittel ( Dipol) bezeichnet. (d.h Wasser ist ein Dipol) Dipol: 0₂ hat eine höhere Elektronegativität als H₂O. Elektronenpaarbindungen werden stärker von 0₂ angezogen. Somit entsteht negative Partialladung beim 0₂ und eine positive bei H₂O. Das Wassermolekül hat somit 2 unterschiedlich geladene Pole und ist somit ein Dipol. Wasser bildet Hydrathüllen. Hydrathülle:Eine Hydrathülle entsteht, wenn sich Wassermoleküle an gelösten lonen anlagern. Grund für die Anlagerung sind elektrostatische Kräfte zwischen den geladenen lonen und Wasser- Dipolen (lonen Dipol Wechselwirkung). Es kommt zur Hydration. •Die Grundbausteine enthalten C,H und 0 im Verhältnis C6H₁₂O6 12 •dienen in Wasserlöcher Form als Betriebsstoff zur Energiegewinnung (Glucose) •fungieren in wasserlöslicher Form als Reservestoff ( Stärke) •sind Bausteine (Cellulose, Chitin) Dichte anomalie: Wasser hat bei 4 Grad die größte Dichte. Wird Wasser wärmer oder kälter dehnt es sich aus (Frostsprenung), auf dem Grund von Gewässern ist es jedoch immer flüssig. kohlenhydrate / Zucker •sind Bestandteile der DNA ( Desoxyribose, Ribose) •sie lassen sich in Mono, Di und Polysacharide einteilen Wassermoleküle Einfachzucker/ Monosacharide (Bsp. Glucose, Fructose, Galactose, Chitin) Man findet sie in süßen Lebensmitteln wie Süßigkeiten,... Sie bestehen aus Kohlenstoff und einer Reihe von Hydroxygruppen. Sie sind Energieträger und dienen auch als Zellbausteine. FETTE / LIPIDE •Sind in polaren Lösungsmitteln (Wasser) unlöslich (hydrophob) In unpolaren...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Lösungsmitteln ( Benzin) dagegen löslich (lipophil) •Zu den Lipiden gehören die Fette und die Lipoide (fettähnliche Stoffel lonengitter Zweifachzucker/ Disacharide ( Bsp. Rohrzucker( Sacharose), Lactose, Maltose (Malzzucker) Verbindung aus zwei Monosacharieden. Sie sind in Pflanzen zu finden (Obst). Wird in Form von Fett gespeichert Lipoide Phospholipidel Membranbausteine) Dreifachzucker/ Polysacharide (Bsp. Zellulose, Glycogen, Stärke, Chitin) Ist Speicherstoff, Nahrungsgrundlagel Reservestoff). Es gibt ca. ein Dutzend Einfachzucker und die können sich in unterschiedlichsten Varianten zu Dreifachzucker zusammensetzen. Sie sind organisch- chemische Verbindungen aus der Gruppe der Kohlenhydrate. Steroide (einige Hormone zb Östeogene) Carotinoide (Pigmentfarbstoff zb. in Karotten) Hydrathülle •Fette sind Ester aus dem dreiwertigem Alkohol Glycerin und aus drei Fettsäuren( C- H Ketten mit Carboxyl- Gruppe) aufgebaut Triglyceride hydrophob- unlöslich in polaren Lösungsmitteln lipophil löslich in unpolaren Lösungsmitteln