Biologie /

Genetik - Proteinbiosynthese / genetischer Code

Genetik - Proteinbiosynthese / genetischer Code

 Transcription
Transcription = Bildung einer kopie des entsprechenden Gens
durch Enzym RNA -Polymerase wird Transkription catalysiert Buch s

Genetik - Proteinbiosynthese / genetischer Code

user profile picture

Lernzettel etc.

47 Followers

Teilen

Speichern

106

 

11/12

Lernzettel

- Transkription - der genetische Code - Translation

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Transcription Transcription = Bildung einer kopie des entsprechenden Gens durch Enzym RNA -Polymerase wird Transkription catalysiert Buch s.to LD bindet an spezifische Sequenzen der DNA: . . 5002 903-1913 27.10-20 Steuern Transkription. · DNA- Doppel helix wird hinter Promotoren Region blasenarlig geöffnet (durch RNA- Polymerase) Erbinformation ist im Matrizenstrang/Codogenen Strang enthalten LD m - RNA wird complementar zum Matrizenstrang gebildet (durch RNA- Polymerase aus Nucleosidtriphosphaten, pn Information ablesen bei Matrizenstrang in 3'-D S:' Richtungh -Dm-RNA · Syrthese complementär in S'-D 3' Richtung Bei e-coli: mehrere RNA- Polymerasen transkribtieren gleichzeitig an einem Gen; an frisch transkribtierten MRNA- Molecule lagern sich sofort mehrere Ribosomen an und bilden Polysom. (weil Bakterien teine bernhülle besitzen) RNA- Polymerase erkennt Start- und Stoppsignale auf Matrizenstrang -D wenn Transcription mit einem Stopp signal beendet, dann schließt sich abgelesener DNA-Bereich und m- RNA wird. verdrängt Stabilität der m-RNA : Einfluss auf Proteinmenge die produziert wird -D Halbwertszeit: m-RNA - Menge halbiert sich durch enzymatischen Abbau LD Bakterien: 2 min tierische Zellen: 4-24h V CEN -P bei E-coli: Enzym lässt A7 Basenpaare geöffnet, wobei DNA sich ent- windet + wieder verdrillt Der genetische code • Bei Transkription: DIVA-information in mRNVA- Basensequent t . überschrieben -D deshalb genaue Bauanweisung für Polypeptid enthalten genetische Anweisung für Synthese eines Polypeptids auf mRNA ist durch mehreren 3 hintereinanderliegenden Basen verschlüsselt LD mRNA - Basentriplett (wird Codon genannt) Eigenschaften des genetischen Codes: Triplet-code - - nahezu universell: gilt für fast alle Lebewesen. 13 klar, welches Triplet be Stimm is - degeneriert: Jedes Triplett codiert...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

nur eine Aminosaure, jedoch Amhocaure werden viele Aminosäuren von mehreren Tripletts codiert Codiert kommafrei: Codons schließen lückenlos aneinander an - nicht überlappend: Eine Base & nur ein Bestandteil eines Codon's Abiesen in S→ 3'-Richtung an nevien03 · 64 mögliche combinationen: 64 Codons codieren Aminosäuren . US WARIUAG, UGA Stoppsignale für Beendigung der Proteinbio-S Synthese treningie - Translation Translation +-RNA : Aminosauresequenz eines Polypeptids. -D findet an den Ribosomen statt +-RNA- Molekule für Translation erforderlich bestehen aus etwa 80 Nucleotiden kleeblattartiges Aussehen (Sekundarstruktur) < - = übersetzung der m-RNA - Basensequenz in die L-förmiges Aussehen (Tertiärsstruktur) LD Entstehung des Aussehens durch Basenpaarungen entstehen Schleifen, weitere Faltungen Ribosomen : wichtig für Funktion der +- RNA: Aminosäure - Annettungsstelle. -▷ hat am 3'-Ende Basenfolge CCA -D entscheidene Übersetzung durch 20 Aminoacyi -+-RNA -- Synthetasen LD verknüpfen ihre spezifische Aminosäure mit zugehörigen t-RNA-Molekülen +-RNA besitzt spezifisches Basentriplett: Anticodon -D +- RNA bindet mit Anticodon an complementares Codon der MANA LD 1. Base eines Codons mit 3. Base des Anticadons anti- paralell gepaart (Ables en in 5'+3'-Richtung) zusammengesetzt aus große und kleine Untereinheit Prokaryotische 70s - Ribosomen: - sind etwas kleiner - bestehen aus sos- und 30s - Untereinheit (aufgebaut aus. Proteinen und rRNA) eine Bindungsstelle für m-RNA, zwei Bindungsstellen für +-RNAS: -D +- RNA bindet am Ribosomeingang, welche neu anzu- knüpfende Aminosäure anliefert (A-Stelle) - +- RNA bindet am Ribosomenausgang mit wachsende Polypeptidcette (P-Stelle) 27.10.20 Buch S. 72/73 Holetulab- Schnitt Molekulab- Schnitt mit einem Dipeptid velen Opffe- Translation. Start der Translation. m-RNA bindet mit bestimmten Sequenz, ihrer Ribosomener - kennungsstelle, an kleine Untereinheit -D Cleine untereinheit wandert Richtung 3'-Ende der m. RNA ₁ - + bis sie auf start codon trifft wenn Anticodon WAC (eine mit Methionin beladene t-RNA) mit Startcodon AUG eine Basenpaarung eingent, lagert sich große Untereinheit an . -D dabei entstenen +RNA-Bindungsstellen P +A Ribosom ist funktionsbereit Kettenverlängerung. wenn beide Bindungsstellen mit beladener tRNA beladen sind LD Aminosäuren stehen in unmittelbaren kontakt zueinander -D Bildung der Peptidbindung, welche durch Peptid tyltrans - ferase in A-Stelle katalysiert wird. Ribosom wandert auf m-RNA 3 Nucleotide weiter -D t-RNA gelangt von A - zur P- Stelle : 1. entladene tRNA wird aus P-Stelle verdrängt und mit Spezifischen Aminosaure enzymatisch erneut beladen. 2. A-Stelle wird frei: stent für tRNA zur Verfügung. welche das dort jetzt liegende Codon erkennt & nächste Aminosäure anliefert. -D alle Vorgänge wiederholen sich. Ribosom bewegt sich auf m-RNA entlang und übersetzt Nucleotid sequenz in Aminosäuresequenz. Translation. kettenabbruch. • Wenn Stopp codon (UAA, UAG₁ UGA) an A-Stelle commt LD Abbruch der Translation es gibt keine +RNA mit passenden Anticodon). - Ribosom zerfällt in seine zwei Untereinheiten LD gibt fertiges Polypeptid ab

Biologie /

Genetik - Proteinbiosynthese / genetischer Code

user profile picture

Lernzettel etc.  

Follow

47 Followers

 Transcription
Transcription = Bildung einer kopie des entsprechenden Gens
durch Enzym RNA -Polymerase wird Transkription catalysiert Buch s

App öffnen

- Transkription - der genetische Code - Translation

Ähnliche Knows

user profile picture

Die Proteinbiosynthese

Know Die Proteinbiosynthese thumbnail

10

 

11/12/13

user profile picture

Die Proteinbiosynthese/Eiweißsynthese

Know Die Proteinbiosynthese/Eiweißsynthese thumbnail

16

 

11/12/13

user profile picture

1

Proteinbiosynthese

Know Proteinbiosynthese  thumbnail

7

 

12

user profile picture

4

Genetik

Know Genetik thumbnail

1

 

11

Transcription Transcription = Bildung einer kopie des entsprechenden Gens durch Enzym RNA -Polymerase wird Transkription catalysiert Buch s.to LD bindet an spezifische Sequenzen der DNA: . . 5002 903-1913 27.10-20 Steuern Transkription. · DNA- Doppel helix wird hinter Promotoren Region blasenarlig geöffnet (durch RNA- Polymerase) Erbinformation ist im Matrizenstrang/Codogenen Strang enthalten LD m - RNA wird complementar zum Matrizenstrang gebildet (durch RNA- Polymerase aus Nucleosidtriphosphaten, pn Information ablesen bei Matrizenstrang in 3'-D S:' Richtungh -Dm-RNA · Syrthese complementär in S'-D 3' Richtung Bei e-coli: mehrere RNA- Polymerasen transkribtieren gleichzeitig an einem Gen; an frisch transkribtierten MRNA- Molecule lagern sich sofort mehrere Ribosomen an und bilden Polysom. (weil Bakterien teine bernhülle besitzen) RNA- Polymerase erkennt Start- und Stoppsignale auf Matrizenstrang -D wenn Transcription mit einem Stopp signal beendet, dann schließt sich abgelesener DNA-Bereich und m- RNA wird. verdrängt Stabilität der m-RNA : Einfluss auf Proteinmenge die produziert wird -D Halbwertszeit: m-RNA - Menge halbiert sich durch enzymatischen Abbau LD Bakterien: 2 min tierische Zellen: 4-24h V CEN -P bei E-coli: Enzym lässt A7 Basenpaare geöffnet, wobei DNA sich ent- windet + wieder verdrillt Der genetische code • Bei Transkription: DIVA-information in mRNVA- Basensequent t . überschrieben -D deshalb genaue Bauanweisung für Polypeptid enthalten genetische Anweisung für Synthese eines Polypeptids auf mRNA ist durch mehreren 3 hintereinanderliegenden Basen verschlüsselt LD mRNA - Basentriplett (wird Codon genannt) Eigenschaften des genetischen Codes: Triplet-code - - nahezu universell: gilt für fast alle Lebewesen. 13 klar, welches Triplet be Stimm is - degeneriert: Jedes Triplett codiert...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

nur eine Aminosaure, jedoch Amhocaure werden viele Aminosäuren von mehreren Tripletts codiert Codiert kommafrei: Codons schließen lückenlos aneinander an - nicht überlappend: Eine Base & nur ein Bestandteil eines Codon's Abiesen in S→ 3'-Richtung an nevien03 · 64 mögliche combinationen: 64 Codons codieren Aminosäuren . US WARIUAG, UGA Stoppsignale für Beendigung der Proteinbio-S Synthese treningie - Translation Translation +-RNA : Aminosauresequenz eines Polypeptids. -D findet an den Ribosomen statt +-RNA- Molekule für Translation erforderlich bestehen aus etwa 80 Nucleotiden kleeblattartiges Aussehen (Sekundarstruktur) < - = übersetzung der m-RNA - Basensequenz in die L-förmiges Aussehen (Tertiärsstruktur) LD Entstehung des Aussehens durch Basenpaarungen entstehen Schleifen, weitere Faltungen Ribosomen : wichtig für Funktion der +- RNA: Aminosäure - Annettungsstelle. -▷ hat am 3'-Ende Basenfolge CCA -D entscheidene Übersetzung durch 20 Aminoacyi -+-RNA -- Synthetasen LD verknüpfen ihre spezifische Aminosäure mit zugehörigen t-RNA-Molekülen +-RNA besitzt spezifisches Basentriplett: Anticodon -D +- RNA bindet mit Anticodon an complementares Codon der MANA LD 1. Base eines Codons mit 3. Base des Anticadons anti- paralell gepaart (Ables en in 5'+3'-Richtung) zusammengesetzt aus große und kleine Untereinheit Prokaryotische 70s - Ribosomen: - sind etwas kleiner - bestehen aus sos- und 30s - Untereinheit (aufgebaut aus. Proteinen und rRNA) eine Bindungsstelle für m-RNA, zwei Bindungsstellen für +-RNAS: -D +- RNA bindet am Ribosomeingang, welche neu anzu- knüpfende Aminosäure anliefert (A-Stelle) - +- RNA bindet am Ribosomenausgang mit wachsende Polypeptidcette (P-Stelle) 27.10.20 Buch S. 72/73 Holetulab- Schnitt Molekulab- Schnitt mit einem Dipeptid velen Opffe- Translation. Start der Translation. m-RNA bindet mit bestimmten Sequenz, ihrer Ribosomener - kennungsstelle, an kleine Untereinheit -D Cleine untereinheit wandert Richtung 3'-Ende der m. RNA ₁ - + bis sie auf start codon trifft wenn Anticodon WAC (eine mit Methionin beladene t-RNA) mit Startcodon AUG eine Basenpaarung eingent, lagert sich große Untereinheit an . -D dabei entstenen +RNA-Bindungsstellen P +A Ribosom ist funktionsbereit Kettenverlängerung. wenn beide Bindungsstellen mit beladener tRNA beladen sind LD Aminosäuren stehen in unmittelbaren kontakt zueinander -D Bildung der Peptidbindung, welche durch Peptid tyltrans - ferase in A-Stelle katalysiert wird. Ribosom wandert auf m-RNA 3 Nucleotide weiter -D t-RNA gelangt von A - zur P- Stelle : 1. entladene tRNA wird aus P-Stelle verdrängt und mit Spezifischen Aminosaure enzymatisch erneut beladen. 2. A-Stelle wird frei: stent für tRNA zur Verfügung. welche das dort jetzt liegende Codon erkennt & nächste Aminosäure anliefert. -D alle Vorgänge wiederholen sich. Ribosom bewegt sich auf m-RNA entlang und übersetzt Nucleotid sequenz in Aminosäuresequenz. Translation. kettenabbruch. • Wenn Stopp codon (UAA, UAG₁ UGA) an A-Stelle commt LD Abbruch der Translation es gibt keine +RNA mit passenden Anticodon). - Ribosom zerfällt in seine zwei Untereinheiten LD gibt fertiges Polypeptid ab