Biologie /

Grundlagen der DNA-Rekombination

Grundlagen der DNA-Rekombination

user profile picture

lenaaa

1081 Followers
 

Biologie

 

12/13

Lernzettel

Grundlagen der DNA-Rekombination

 Grundoperationen der DNA-Rekombination
1973 gelang es zwei Wissenschaftlern zum ersten Mal DNA zweier Virenarten in-vitro neu zu kombiniere

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

9

- Islation - Rekombination - Gentransfer - Selektion und Vermehrung -Genklonierung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Grundoperationen der DNA-Rekombination 1973 gelang es zwei Wissenschaftlern zum ersten Mal DNA zweier Virenarten in-vitro neu zu kombinieren und in eine dritte Art einzubringen - es wurden Antibiotikaresistenzen übertragen • mittlerweile kann man Gene für therapeutische Proteine isolieren und in anderen Organismen exprimieren - dadurch erlangte Gentechnik erheblich mehr Gewicht in der Medizin/Forschung • Für die Gentechnik sind einige Grundoperationen notwendig: 1. Isolation von DNA, zB von einem menschlichen Gen und einem bakteriellen Plasmid (dient als „Gen- taxi" oder Vektor") 2. Rekombination von Vektor und isoliertem Gen im Reagenzglas 3. Getransfer, die rekombinierte DNA wird in die Empfängerzelle übertragen 4. Selektion und Vermehrung der gentechnisch veränderten Zellen, diese werden auch als transgene Zellen bezeichnet 5. In-vivo-Genklonierung, die transgenen Zellen vermehren sich, somit wird auch das Fremdgen vervielfacht, dadurch stehen die Gene in ausreichender Menge für zB. eine Sequenzierung zur Verfügung 6. die Klonierung in-vivo führt dazu, dass die Gene im Zellklon zur Expression gebracht werden, das ge- wünschte Genprodukt kann so isoliert werden 7. das Gen kann aus dem Zellklon isoliert werden und in anderen Organsimen zur Expression gebracht werden, zB. transgener Mais wird resistent gegen Maiszünsler

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Biologie /

Grundlagen der DNA-Rekombination

Grundlagen der DNA-Rekombination

user profile picture

lenaaa

1081 Followers
 

Biologie

 

12/13

Lernzettel

Grundlagen der DNA-Rekombination

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Grundoperationen der DNA-Rekombination
1973 gelang es zwei Wissenschaftlern zum ersten Mal DNA zweier Virenarten in-vitro neu zu kombiniere

App öffnen

Teilen

Speichern

9

Kommentare (1)

H

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

- Islation - Rekombination - Gentransfer - Selektion und Vermehrung -Genklonierung

Ähnliche Knows

GENETIK Abiturvorbereitung - Alle wichtigen Themen für das LK Abitur! (NRW)

Know GENETIK Abiturvorbereitung - Alle wichtigen Themen für das LK Abitur! (NRW) thumbnail

13703

 

11/12/13

Gentechnische Werkzeuge & Verfahren | Genetik

Know Gentechnische Werkzeuge & Verfahren | Genetik thumbnail

5103

 

11/12/13

2

Grundoperationen der Gentechnik (LK)

Know Grundoperationen der Gentechnik (LK) thumbnail

1824

 

12

100

Biologie LK Lernzettel Abitur 2022

Know Biologie LK Lernzettel Abitur 2022 thumbnail

6733

 

13

Mehr

Grundoperationen der DNA-Rekombination 1973 gelang es zwei Wissenschaftlern zum ersten Mal DNA zweier Virenarten in-vitro neu zu kombinieren und in eine dritte Art einzubringen - es wurden Antibiotikaresistenzen übertragen • mittlerweile kann man Gene für therapeutische Proteine isolieren und in anderen Organismen exprimieren - dadurch erlangte Gentechnik erheblich mehr Gewicht in der Medizin/Forschung • Für die Gentechnik sind einige Grundoperationen notwendig: 1. Isolation von DNA, zB von einem menschlichen Gen und einem bakteriellen Plasmid (dient als „Gen- taxi" oder Vektor") 2. Rekombination von Vektor und isoliertem Gen im Reagenzglas 3. Getransfer, die rekombinierte DNA wird in die Empfängerzelle übertragen 4. Selektion und Vermehrung der gentechnisch veränderten Zellen, diese werden auch als transgene Zellen bezeichnet 5. In-vivo-Genklonierung, die transgenen Zellen vermehren sich, somit wird auch das Fremdgen vervielfacht, dadurch stehen die Gene in ausreichender Menge für zB. eine Sequenzierung zur Verfügung 6. die Klonierung in-vivo führt dazu, dass die Gene im Zellklon zur Expression gebracht werden, das ge- wünschte Genprodukt kann so isoliert werden 7. das Gen kann aus dem Zellklon isoliert werden und in anderen Organsimen zur Expression gebracht werden, zB. transgener Mais wird resistent gegen Maiszünsler

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen