Biologie /

Lyse und Lysogenie

Lyse und Lysogenie

 Entscheidung zwischen Lyse und Lysogenie
Der Bakteriophage 2 (lambda) ist ein temperenter Virus, der entweder in der Wirtszelle den lytisch

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

2

Lyse und Lysogenie

user profile picture

adriana.hmn

59 Followers
 

Biologie

 

11/12/13

Lernzettel

Bei Fragen meldet euch gern auf Insta :)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Entscheidung zwischen Lyse und Lysogenie Der Bakteriophage 2 (lambda) ist ein temperenter Virus, der entweder in der Wirtszelle den lytischer oder den lysogenen Zyklus startet. Beim lysogenen Zyklus integriert der Phage seine DNA in das Genom des Wirts, die dann bei jeder Zellteilung an die Wirts-Tochterzellen weitergegeben wird. Äußere Faktoren (wie zB. UVStrahlung oder Antibiotika aber auch Nährstoffmangel oder Schäden, die innerhalb der DNA aufgetreten sind) können den Phagen dazu veranlassen, in den lytischen Zyklus überzugehen (Induktion). Lysogener Zustand Lytische Gene cl cro Regulatorgen lysogene Gene lytische Gene Operator 01 und 02 Operator 03 cro Promotor-Region Operator 1 Operator 2 Operator 3 aktives cl-Protein (Dimer) = = lambda-Repessor Regulatorgen RNA-Polymerase inaktives cl-Protein (Monomer) cl mRNA ELEMENT FUNKTION Promotorregion gemeinsamer Promotor für die Transkription der lysogenen Gene und des cl-Gens sowie der lytischen Gene und des cro-Gens Lysogene Gene Regulatorgen: codiert für das cl-Protein, das den lysogenen Zyklus erhält Regulatorgen: codiert für das cro-Protein, das den lytischen Zyklus einleitet weitere Strukturgene, deren Produkte den lysogenen Zyklus stabilisieren weitere Strukturgene, deren Produkte die Lyse der Zelle verursachen Bindungsstellen für das cl-Protein, kontrollieren die Transkription des cro-Gens und der lytischen Gene Bindungsstelle für das cro-Protein, kontrolliert die Transkription des cl-Gens und der lysogenen Gene Die RNA-Pol kann in der einen Promotorhälfte im Bereich von 03 binden und cl sowie die nachfolgenden lysogenen Gene transkribieren. Das cl-Gen kodiert für eine Polypeptidkette, die ein inaktives cl-Monomer bildet. Zwei Monomere aggregieren zu einem dimeren cl-Protein. Erst in der dimeren Form ist...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

das cl-Protein aktiv und wird auch als O-Repressor bezeichnet. Der λ-Repressor bindet an die beiden Operatoren 01 und 02. Daher kann die RNA-Pol den lytischen Teil des Promotors nicht transkribieren, cro und die lytischen Gene sind reprimiert. Induktion des lytischen Zyklus Lytische Gene Regulatorgen mRNA cro Promotor-Region Operator 1 Operator 2 Operator 3 cro-Protein RNA-Polymerase Regulatorgen cl Lysogene Gene Durch UV-Licht oder Chemikalien wird die recA-Protease aktiviert. Sie spaltet den dimeren λ-Repressor in 2 cl-Monomere. Diese sind inaktiv und können nicht mehr an 02 und O1 binden. Dadurch kommt es zur Transkription von cro und den lytischen Genen. Das cro-Protein reprimiert durch Bindung an 03 das cl- Gen, so dass kein -Repressor mehr synthetisiert werden kann. Vergleich Kontrolle des -Operons mit der Regulation des lac-Operons 1) Im λ-Operon sind die Gene links und rechts von einer zentralen Promotorregion angeordnet, die RNA- Polymerase transkribiert also in 2 Richtungen, wohin gegen das lac-Operon nur in einer Richtung abgelesen wird. Zudem sind beim 2-Operon drei Operatoren direkt hintereinander geschalten, während das lac-Operon nur einen Operator besitzt. 2) Die Kontrolle im 2-Operon erfolgt durch 2 unterschiedliche Repressorproteine, den 2-Repressor (cl-Dimer) und cro-Protein, die als Gegenspieler funktionieren. Beide binden an einen Operator. Im lac- Operon gibt es nur einen Repressor. 3) Die Bindung des lac-Repressors an die Operator-DNA wird durch den Effekt der Lactose reversible aufgehoben. Die Induktion des 2-Operons erfolgt dagegen irreversibel in Form eines genetischen Schalters, der nur ein einziges Mal betätigt werden kann.

Biologie /

Lyse und Lysogenie

Lyse und Lysogenie

user profile picture

adriana.hmn

59 Followers
 

Biologie

 

11/12/13

Lernzettel

Lyse und Lysogenie

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Entscheidung zwischen Lyse und Lysogenie
Der Bakteriophage 2 (lambda) ist ein temperenter Virus, der entweder in der Wirtszelle den lytisch

App öffnen

Teilen

Speichern

2

Kommentare (1)

A

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Bei Fragen meldet euch gern auf Insta :)

Ähnliche Knows

1

Genregulation bei Prokaryoten

Know Genregulation bei Prokaryoten thumbnail

56

 

11

Genetik

Know Genetik  thumbnail

127

 

12

Genregulation

Know Genregulation thumbnail

148

 

11

Genregulation bei Prokaryoten

Know Genregulation bei Prokaryoten thumbnail

385

 

11/12

Mehr

Entscheidung zwischen Lyse und Lysogenie Der Bakteriophage 2 (lambda) ist ein temperenter Virus, der entweder in der Wirtszelle den lytischer oder den lysogenen Zyklus startet. Beim lysogenen Zyklus integriert der Phage seine DNA in das Genom des Wirts, die dann bei jeder Zellteilung an die Wirts-Tochterzellen weitergegeben wird. Äußere Faktoren (wie zB. UVStrahlung oder Antibiotika aber auch Nährstoffmangel oder Schäden, die innerhalb der DNA aufgetreten sind) können den Phagen dazu veranlassen, in den lytischen Zyklus überzugehen (Induktion). Lysogener Zustand Lytische Gene cl cro Regulatorgen lysogene Gene lytische Gene Operator 01 und 02 Operator 03 cro Promotor-Region Operator 1 Operator 2 Operator 3 aktives cl-Protein (Dimer) = = lambda-Repessor Regulatorgen RNA-Polymerase inaktives cl-Protein (Monomer) cl mRNA ELEMENT FUNKTION Promotorregion gemeinsamer Promotor für die Transkription der lysogenen Gene und des cl-Gens sowie der lytischen Gene und des cro-Gens Lysogene Gene Regulatorgen: codiert für das cl-Protein, das den lysogenen Zyklus erhält Regulatorgen: codiert für das cro-Protein, das den lytischen Zyklus einleitet weitere Strukturgene, deren Produkte den lysogenen Zyklus stabilisieren weitere Strukturgene, deren Produkte die Lyse der Zelle verursachen Bindungsstellen für das cl-Protein, kontrollieren die Transkription des cro-Gens und der lytischen Gene Bindungsstelle für das cro-Protein, kontrolliert die Transkription des cl-Gens und der lysogenen Gene Die RNA-Pol kann in der einen Promotorhälfte im Bereich von 03 binden und cl sowie die nachfolgenden lysogenen Gene transkribieren. Das cl-Gen kodiert für eine Polypeptidkette, die ein inaktives cl-Monomer bildet. Zwei Monomere aggregieren zu einem dimeren cl-Protein. Erst in der dimeren Form ist...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

das cl-Protein aktiv und wird auch als O-Repressor bezeichnet. Der λ-Repressor bindet an die beiden Operatoren 01 und 02. Daher kann die RNA-Pol den lytischen Teil des Promotors nicht transkribieren, cro und die lytischen Gene sind reprimiert. Induktion des lytischen Zyklus Lytische Gene Regulatorgen mRNA cro Promotor-Region Operator 1 Operator 2 Operator 3 cro-Protein RNA-Polymerase Regulatorgen cl Lysogene Gene Durch UV-Licht oder Chemikalien wird die recA-Protease aktiviert. Sie spaltet den dimeren λ-Repressor in 2 cl-Monomere. Diese sind inaktiv und können nicht mehr an 02 und O1 binden. Dadurch kommt es zur Transkription von cro und den lytischen Genen. Das cro-Protein reprimiert durch Bindung an 03 das cl- Gen, so dass kein -Repressor mehr synthetisiert werden kann. Vergleich Kontrolle des -Operons mit der Regulation des lac-Operons 1) Im λ-Operon sind die Gene links und rechts von einer zentralen Promotorregion angeordnet, die RNA- Polymerase transkribiert also in 2 Richtungen, wohin gegen das lac-Operon nur in einer Richtung abgelesen wird. Zudem sind beim 2-Operon drei Operatoren direkt hintereinander geschalten, während das lac-Operon nur einen Operator besitzt. 2) Die Kontrolle im 2-Operon erfolgt durch 2 unterschiedliche Repressorproteine, den 2-Repressor (cl-Dimer) und cro-Protein, die als Gegenspieler funktionieren. Beide binden an einen Operator. Im lac- Operon gibt es nur einen Repressor. 3) Die Bindung des lac-Repressors an die Operator-DNA wird durch den Effekt der Lactose reversible aufgehoben. Die Induktion des 2-Operons erfolgt dagegen irreversibel in Form eines genetischen Schalters, der nur ein einziges Mal betätigt werden kann.