Biologie /

Mitose und Meiose

Mitose und Meiose

 MELOSE (Bildung der Keimzellen)
• Reifeteilung/ ist eine Art der Kernteilung, die in zwei Schritten abläuft
-> diese Keimzellenbildung stel
 MELOSE (Bildung der Keimzellen)
• Reifeteilung/ ist eine Art der Kernteilung, die in zwei Schritten abläuft
-> diese Keimzellenbildung stel
 MELOSE (Bildung der Keimzellen)
• Reifeteilung/ ist eine Art der Kernteilung, die in zwei Schritten abläuft
-> diese Keimzellenbildung stel

Mitose und Meiose

user profile picture

Leonie070

59 Followers

Teilen

Speichern

52

 

11/12/10

Lernzettel

• Ablauf von Mitose und Meiose • Vergleich von Mitose und Meiose

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

MELOSE (Bildung der Keimzellen) • Reifeteilung/ ist eine Art der Kernteilung, die in zwei Schritten abläuft -> diese Keimzellenbildung stellt die Grundlage bei der geschlechtlichen Fortpflanzung dar 1. Reifeteilung diploide Urspermienzelle im Hoden 2. Reifeteilung n 2n 2nt n 2n 2n 000 W 6666 n Spermienreifung n 4 haploide Spermien n Interphase Crossing-out -over=- Stückaustausch zwischen väterlichen + mütterlichen Chromsomen bei der Chromosomenpaarung Prophase I Metaphase I Anaphase I Telophase I Prophase II Metaphase II Anaphase II diploide Ureizelle im Eierstock Chiasma: Zwei Chromosomen überkreuzen sich, während der Chromosomenpaarung Telophase II 2n 2nit 2n 2n n n n 88 n n 1 haploide Eizelle MEIOSE I (1. Reifeteilung) INTERPHASE • wie bei Mitose: PROPHASE I • Chromatin formatiert sich in die kompakte Transportform -> Chromosomen entstehen (spiralisiert) • Zellmembran löst sich auf und gibt die Chromosomen frei • Spindelapparate bilden sich am Rand der Zelle • homologe Chromosomen heften sich zusammen + Crossing-over findet statt -> hierbei tauschen die Chromosomen DNA-Abschnitte aus (Chromosomenpaarung) (-> Erhöhung der genetischen Vielfalt) METAPHASE I Chromosomenpaare wandern zur Äquatorialebene und ordnen sich dort an TELOPHASE I • Spindelfasern lösen sich auf ANAPHASE I • Spindelfasern, die an den Centromeren befestigt sind, verkürzen sich -> Trennung der Chromosmenpaare • Chromosomen werden zu den jeweils gegenüberliegenden Polen gezogen 46 Chromosomen — -> DNA Verdopplung -> neue Organellen • Um die Chromosomen bilden sich an beiden Polen eine neue Zellmembran -> Chromosomen entspiralisieren sich wieder und gehen in die Arbeitsform über (entfalten sich) CYTOKINESE • Zellteilung -> aus einer diploiden Mutterzelle entstehen zwei haploide Tochterzellen • läuft wie die Mitose ab MEIOSE II (2. Reifeteilung) je 23 Chromosomen Reduktionsteilung je 23 Chromosomen Körperzelle (diploidzelle) 2.n • Zellteilung -> aus zwei haploiden Mutterzellen entstehen vier haploide Tochterzellen 46 2.22+xX/ xy = 2.23 Menschen...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

besitzen 46 Chromosme je 23 Chromosomen = 1.23 (Ei-und Keimzelle Samenzelle) (haploidzelle) 1.n 23=1.22+x oder y Aquationsteilung Ergebnis 1 weild. Keimzelle 4 männl. keimzellen MITOSE MITOSE (Bildung der Körperzellen) • beschreibt den Prozess der Zellkernteilung und ist somit Bestandteil des kompletten Zellteilungsprozesses -> dieser besteht aus der Interphase, der Mitose und der Cytokinese INTERPHASE (G₁, G₂-, S-Phase) • gehört streng genommen nicht zur eigentlichen Mitose -> sie beschreibt den Zeitraum zwischen der letzten und der nächsten Zellteilung Zyklen der Interphase: G1-Phase: • hier wächst die Zelle stark an und bildet mehrere Zellorganelle • DNA liegt entspiralisiert vor S-Phase: • hier ist die DNA-Replikation -> DNA wird verdoppelt • dadurch entstehen aus den einsprängen Chromatiden vollständige Chromosomen G2-Phase: • hier wächst die Zelle durch Flüssigkeitsaufnahme weiter • Zelle bereitet sich auf Mitose vor PROPHASE • Chromatin formatiert sich in die kompakte Transportform -> Chromosomen entstehen (spiralisiert) • Zellmembran löst sich auf und gibt die Chromosomen frei (4 Stück) • Spindelapparate bilden sich am Rand der Zelle METAPHASE • Chromosomen wandern zu der Äquatorialebene und ordnen sich dort an -> Spindelfaser verbinden sich mit dem Centromer des Chromosomes ANAPHASE • Spindelfasern, die an den Centromeren befestigt sind, verkürzen sich -> Trennung der Chromosmen in zwei Chromatiden • Chromatiden werden zu den jeweils gegenüberliegenden Polen gezogen TELOPHASE • Spindelfasern lösen sich auf • Um die Chromatidebilden sich an beiden Polen eine neue Zellmembran -> Chromatiden entspiralisieren sich wieder und gehen in die Arbeitsform über (entfalten sich) CYTOKINESE • Zellteilung -> Aus der Mutterzelle entstehen zwei identische Tochterzellen Centriol Spindelfasern Centriol kommen von oben nach unten und bilden so die Äquatorial- ebene Menschen besitzen 46 Chromosme Körperzelle (diploidzelle) 2.n 46 = 2.22+xx/ xy = 2.23 Pfl. Zelle → Mittellamelle = 1.23 tier. Zelle → Abschnürung (Ei- und Keimzelle Samenzelle) (haploidzelle) 1.n 23=1.22+x oder y ARBEITSFORM: aufgelockert, somit gut ablesbar TRANSPORTFORM. kompakt, nicht gut, ablesbar (8x8) ✓ DNA' aufgewickelt, damit Chromatinfäden wieder zugänglich sind Interphase Prophase Metaphase Anaphase Telophase Interphase Mitose VERGLEICH VON MITOSE & MEIOSE FUNKTION ORT ERBGUT ABLAUF ERGEBNIS CHROMOSOMEN- SATZ PRO TOCHTERZELLE CROSSING OVER INTERPHASE MITOSE Vermehrung von Zellen In allen wachsenden Zellen Das Erbgut der Tochterzellen ist mit der Mutterzelle identisch Eine Kernteilung: Interphase, Prophase, Metaphase, Anaphase, Telophase 2 Zellen mit diploiden Chromosomensatz 2n (diploid) Nein Vor jeder Mitose MEIOSE Bildung von Geschlechtszellen/ Keimzellen In den Keimdrüsen; Mann: Hoden / Frau: Eierstöcke Das Erbgut der Tochterzellen unterscheidet sich mit dem der Mutterzelle Zwei aufeinanderfolgende Kernteilungen: Meiose 1 + Meiose 2 4 Zellen mit haploide Chromosomensatz 1n (haploid) Ja Vor Meiose 1

Biologie /

Mitose und Meiose

user profile picture

Leonie070  

Follow

59 Followers

 MELOSE (Bildung der Keimzellen)
• Reifeteilung/ ist eine Art der Kernteilung, die in zwei Schritten abläuft
-> diese Keimzellenbildung stel

App öffnen

• Ablauf von Mitose und Meiose • Vergleich von Mitose und Meiose

Ähnliche Knows

user profile picture

2

Meiose

Know Meiose  thumbnail

2

 

11/12

user profile picture

3

Mitose & Meiose

Know Mitose & Meiose  thumbnail

2

 

10

M

3

Meiose, geschlechtliche Zellteilung

Know Meiose, geschlechtliche Zellteilung  thumbnail

3

 

11/12/10

user profile picture

Mitose und Meiose

Know Mitose und Meiose thumbnail

42

 

11/9/10

MELOSE (Bildung der Keimzellen) • Reifeteilung/ ist eine Art der Kernteilung, die in zwei Schritten abläuft -> diese Keimzellenbildung stellt die Grundlage bei der geschlechtlichen Fortpflanzung dar 1. Reifeteilung diploide Urspermienzelle im Hoden 2. Reifeteilung n 2n 2nt n 2n 2n 000 W 6666 n Spermienreifung n 4 haploide Spermien n Interphase Crossing-out -over=- Stückaustausch zwischen väterlichen + mütterlichen Chromsomen bei der Chromosomenpaarung Prophase I Metaphase I Anaphase I Telophase I Prophase II Metaphase II Anaphase II diploide Ureizelle im Eierstock Chiasma: Zwei Chromosomen überkreuzen sich, während der Chromosomenpaarung Telophase II 2n 2nit 2n 2n n n n 88 n n 1 haploide Eizelle MEIOSE I (1. Reifeteilung) INTERPHASE • wie bei Mitose: PROPHASE I • Chromatin formatiert sich in die kompakte Transportform -> Chromosomen entstehen (spiralisiert) • Zellmembran löst sich auf und gibt die Chromosomen frei • Spindelapparate bilden sich am Rand der Zelle • homologe Chromosomen heften sich zusammen + Crossing-over findet statt -> hierbei tauschen die Chromosomen DNA-Abschnitte aus (Chromosomenpaarung) (-> Erhöhung der genetischen Vielfalt) METAPHASE I Chromosomenpaare wandern zur Äquatorialebene und ordnen sich dort an TELOPHASE I • Spindelfasern lösen sich auf ANAPHASE I • Spindelfasern, die an den Centromeren befestigt sind, verkürzen sich -> Trennung der Chromosmenpaare • Chromosomen werden zu den jeweils gegenüberliegenden Polen gezogen 46 Chromosomen — -> DNA Verdopplung -> neue Organellen • Um die Chromosomen bilden sich an beiden Polen eine neue Zellmembran -> Chromosomen entspiralisieren sich wieder und gehen in die Arbeitsform über (entfalten sich) CYTOKINESE • Zellteilung -> aus einer diploiden Mutterzelle entstehen zwei haploide Tochterzellen • läuft wie die Mitose ab MEIOSE II (2. Reifeteilung) je 23 Chromosomen Reduktionsteilung je 23 Chromosomen Körperzelle (diploidzelle) 2.n • Zellteilung -> aus zwei haploiden Mutterzellen entstehen vier haploide Tochterzellen 46 2.22+xX/ xy = 2.23 Menschen...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

besitzen 46 Chromosme je 23 Chromosomen = 1.23 (Ei-und Keimzelle Samenzelle) (haploidzelle) 1.n 23=1.22+x oder y Aquationsteilung Ergebnis 1 weild. Keimzelle 4 männl. keimzellen MITOSE MITOSE (Bildung der Körperzellen) • beschreibt den Prozess der Zellkernteilung und ist somit Bestandteil des kompletten Zellteilungsprozesses -> dieser besteht aus der Interphase, der Mitose und der Cytokinese INTERPHASE (G₁, G₂-, S-Phase) • gehört streng genommen nicht zur eigentlichen Mitose -> sie beschreibt den Zeitraum zwischen der letzten und der nächsten Zellteilung Zyklen der Interphase: G1-Phase: • hier wächst die Zelle stark an und bildet mehrere Zellorganelle • DNA liegt entspiralisiert vor S-Phase: • hier ist die DNA-Replikation -> DNA wird verdoppelt • dadurch entstehen aus den einsprängen Chromatiden vollständige Chromosomen G2-Phase: • hier wächst die Zelle durch Flüssigkeitsaufnahme weiter • Zelle bereitet sich auf Mitose vor PROPHASE • Chromatin formatiert sich in die kompakte Transportform -> Chromosomen entstehen (spiralisiert) • Zellmembran löst sich auf und gibt die Chromosomen frei (4 Stück) • Spindelapparate bilden sich am Rand der Zelle METAPHASE • Chromosomen wandern zu der Äquatorialebene und ordnen sich dort an -> Spindelfaser verbinden sich mit dem Centromer des Chromosomes ANAPHASE • Spindelfasern, die an den Centromeren befestigt sind, verkürzen sich -> Trennung der Chromosmen in zwei Chromatiden • Chromatiden werden zu den jeweils gegenüberliegenden Polen gezogen TELOPHASE • Spindelfasern lösen sich auf • Um die Chromatidebilden sich an beiden Polen eine neue Zellmembran -> Chromatiden entspiralisieren sich wieder und gehen in die Arbeitsform über (entfalten sich) CYTOKINESE • Zellteilung -> Aus der Mutterzelle entstehen zwei identische Tochterzellen Centriol Spindelfasern Centriol kommen von oben nach unten und bilden so die Äquatorial- ebene Menschen besitzen 46 Chromosme Körperzelle (diploidzelle) 2.n 46 = 2.22+xx/ xy = 2.23 Pfl. Zelle → Mittellamelle = 1.23 tier. Zelle → Abschnürung (Ei- und Keimzelle Samenzelle) (haploidzelle) 1.n 23=1.22+x oder y ARBEITSFORM: aufgelockert, somit gut ablesbar TRANSPORTFORM. kompakt, nicht gut, ablesbar (8x8) ✓ DNA' aufgewickelt, damit Chromatinfäden wieder zugänglich sind Interphase Prophase Metaphase Anaphase Telophase Interphase Mitose VERGLEICH VON MITOSE & MEIOSE FUNKTION ORT ERBGUT ABLAUF ERGEBNIS CHROMOSOMEN- SATZ PRO TOCHTERZELLE CROSSING OVER INTERPHASE MITOSE Vermehrung von Zellen In allen wachsenden Zellen Das Erbgut der Tochterzellen ist mit der Mutterzelle identisch Eine Kernteilung: Interphase, Prophase, Metaphase, Anaphase, Telophase 2 Zellen mit diploiden Chromosomensatz 2n (diploid) Nein Vor jeder Mitose MEIOSE Bildung von Geschlechtszellen/ Keimzellen In den Keimdrüsen; Mann: Hoden / Frau: Eierstöcke Das Erbgut der Tochterzellen unterscheidet sich mit dem der Mutterzelle Zwei aufeinanderfolgende Kernteilungen: Meiose 1 + Meiose 2 4 Zellen mit haploide Chromosomensatz 1n (haploid) Ja Vor Meiose 1