Biologie /

Neandertaler --> die wichtigsten Infos

Neandertaler --> die wichtigsten Infos

N

nele

7 Followers
 

Biologie

 

7/8/9

Ausarbeitung

Neandertaler --> die wichtigsten Infos

 Lat
Lage, boals
krops
Ronifren
Beat
Porter Siti
Neanderthal
KULTUR
Modern human
"KUNSTFERTIGKEITEN: „kreative
Explosion Hohlenmalerei, Schm
 Lat
Lage, boals
krops
Ronifren
Beat
Porter Siti
Neanderthal
KULTUR
Modern human
"KUNSTFERTIGKEITEN: „kreative
Explosion Hohlenmalerei, Schm

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

12

(die wichtigsten)Infos zum Neandertaler verfasst in: 2 Steckbriefen + Bilder+ 3 kleine Texte Ich hoffe es hilft dir und lass doch gerne ein Feedback :-))

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Lat Lage, boals krops Ronifren Beat Porter Siti Neanderthal KULTUR Modern human "KUNSTFERTIGKEITEN: „kreative Explosion Hohlenmalerei, Schmuck, Flöte KOMMUNIKATION: anatomische Vo- raussetzungen sind gegeben. GRUPPENSTRUKTUR: Kleingruppen Arbeitsteilung, siedelten verstreut FÄHIGKEITEN/MERKMALE: Bestattungen mit Grabbeigaben, Jagd, Pflege von Kranken/Verletzten, Feuer machen, kochen, sammeln, klettern, Kleidung WERKZEUGE ua. Faustkeile, Bohrer, Bell, Schaber aus Feuerstein -NAHRUNG: bspw. Rentiere, Wollnas- hörner, Mammuts, Bisons, Fisch, Schnecken, Datteln, Hülsenfruchte, Gewürzpflanzen, Muscheln, Delfine, Robben, Vögel HERKUNFT & VERBREITUNG Neanderthal ZEITRAUM: 200.000-30.000 Jahre vor Christus labore Altstaneet) Ursprungsort ist Afrika. LEBENSRAUM: nördlichere Breiten (Europa und Naher Osten) --> eiszeitliches Klima lower, largor bgar browridge krgt none shoulder vpor, brooder rib cago borger bbow joint broader lips shorter forearm forger hip joint korpor and shorter and more latened tibia orger onkin joint modern hurman Neandertaler Allgemein Infos: Gattung: Homo Art: Homo Körperbau (Erwachsener): Größe, m.: 1,6-1,7m Größe, f.: 1,5-1,6m Gewicht, m.: 78kg Gewicht, f.: 66kg Gehirnvolumen: 1200 - 1750 cm³ - größeres Gehirn als H. sapiens, aber nicht so stark gefaltet (Oberfläche der Hirnrinde, wo heute die höheren geistigen Funktionen ablaufen, war kleiner) - flache, niedrige Stirn - überaugenwülste - großer Gesichtsschädel mit fliehendem Kinn -sehr muskulös Bilder sind bei der Aufagabe angefügtg neanderthalensis Erst Fund: August 1856 Ort des Ersten Fundes: Feldhofer Grotte, Nenandertal(nahe Düsseldorf) Finder: italienische Kalkarbeiter Namensgebung: nach dem Ort --> Neandertal Ausbreitung: Europa, Zentralasien, Westasien Nahrung: Tierische- und pflanzliche Kost Fertigt Werkzeuge: Ja Aufrechter Gang: Ja Sozial (Sich einander helfen, pflegen: Ja Baut Behausungen: Ja Benutzt Sprache: Ja Benutzt Feuer: Ja Aufrechter Gang. Ja Lebte vor: 200.000 - 300.000 Jahren Grund des Sterbens: umstritten bzw. Nicht ganz klar Entwickelte sich aus: Homo heidelbergenis Höhlen und Zelte Höhlen galten jahrzehntelang als einzige Unterkünfte der Neandertaler. Sie werden sogar als Höhlenmenschen bezeichnet, weil die meisten Skelettreste in Höhlen gefunden wurden. Doch die Neandertaler scheinen sich auch Zelte gebaut zu haben, die Schutz vor Nässe...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

und Wind boten. Leider sind nur noch wenige Belege davon erhalten. Bei Molodova in der Ukraine entstanden vor rund 40.000 Jahren zwei Behausungen aus Mammutknochen und -stoßzähnen. Der innere Teil war jeweils etwa 35 Quadratmeter groß und bot Platz für zwei Feuerstellen. Neandertaler soziale Wessen? Im Irak fanden Paläontologen die Überreste eines verkrüppelten Neandertalermannes. Er hatte mehrere Knochenbrüche erlitten. Durch eine Schädelverletzung auf der linken Seite muss er auf einem Auge blind gewesen sein, zudem fehlte ihm der rechte Unterarm. Trotzdem wurde er etwa 35 bis 40 Jahre alt, was darauf schließen lässt, dass er von seinen Angehörigen gepflegt wurde. Neandertaler waren sozial organisiert. Steckt ein bisschen Neandertaler in jedem von uns? ein bis vier Prozent unserer DNA hat uns der Neandertaler vererbt. Die DNA-Sequenzierung des Neandertaler-Erbguts ergab Hinweise auf mehrfachen Genfluss zwischen Neandertaler und Homo sapiens. DH

Biologie /

Neandertaler --> die wichtigsten Infos

Neandertaler --> die wichtigsten Infos

N

nele

7 Followers
 

Biologie

 

7/8/9

Ausarbeitung

Neandertaler --> die wichtigsten Infos

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Lat
Lage, boals
krops
Ronifren
Beat
Porter Siti
Neanderthal
KULTUR
Modern human
"KUNSTFERTIGKEITEN: „kreative
Explosion Hohlenmalerei, Schm

App öffnen

Teilen

Speichern

12

Kommentare (1)

H

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

(die wichtigsten)Infos zum Neandertaler verfasst in: 2 Steckbriefen + Bilder+ 3 kleine Texte Ich hoffe es hilft dir und lass doch gerne ein Feedback :-))

Ähnliche Knows

57

Stammbaum/ Mensch

Know Stammbaum/ Mensch  thumbnail

13

 

11

2

Evolution des Menschen

Know Evolution des Menschen  thumbnail

17

 

11/12/13

3

Evolution des Menschen

Know Evolution des Menschen thumbnail

122

 

11/12/10

1

Kapp-Lüttwitz-Putsch

Know Kapp-Lüttwitz-Putsch thumbnail

35

 

11/12/10

Mehr

Lat Lage, boals krops Ronifren Beat Porter Siti Neanderthal KULTUR Modern human "KUNSTFERTIGKEITEN: „kreative Explosion Hohlenmalerei, Schmuck, Flöte KOMMUNIKATION: anatomische Vo- raussetzungen sind gegeben. GRUPPENSTRUKTUR: Kleingruppen Arbeitsteilung, siedelten verstreut FÄHIGKEITEN/MERKMALE: Bestattungen mit Grabbeigaben, Jagd, Pflege von Kranken/Verletzten, Feuer machen, kochen, sammeln, klettern, Kleidung WERKZEUGE ua. Faustkeile, Bohrer, Bell, Schaber aus Feuerstein -NAHRUNG: bspw. Rentiere, Wollnas- hörner, Mammuts, Bisons, Fisch, Schnecken, Datteln, Hülsenfruchte, Gewürzpflanzen, Muscheln, Delfine, Robben, Vögel HERKUNFT & VERBREITUNG Neanderthal ZEITRAUM: 200.000-30.000 Jahre vor Christus labore Altstaneet) Ursprungsort ist Afrika. LEBENSRAUM: nördlichere Breiten (Europa und Naher Osten) --> eiszeitliches Klima lower, largor bgar browridge krgt none shoulder vpor, brooder rib cago borger bbow joint broader lips shorter forearm forger hip joint korpor and shorter and more latened tibia orger onkin joint modern hurman Neandertaler Allgemein Infos: Gattung: Homo Art: Homo Körperbau (Erwachsener): Größe, m.: 1,6-1,7m Größe, f.: 1,5-1,6m Gewicht, m.: 78kg Gewicht, f.: 66kg Gehirnvolumen: 1200 - 1750 cm³ - größeres Gehirn als H. sapiens, aber nicht so stark gefaltet (Oberfläche der Hirnrinde, wo heute die höheren geistigen Funktionen ablaufen, war kleiner) - flache, niedrige Stirn - überaugenwülste - großer Gesichtsschädel mit fliehendem Kinn -sehr muskulös Bilder sind bei der Aufagabe angefügtg neanderthalensis Erst Fund: August 1856 Ort des Ersten Fundes: Feldhofer Grotte, Nenandertal(nahe Düsseldorf) Finder: italienische Kalkarbeiter Namensgebung: nach dem Ort --> Neandertal Ausbreitung: Europa, Zentralasien, Westasien Nahrung: Tierische- und pflanzliche Kost Fertigt Werkzeuge: Ja Aufrechter Gang: Ja Sozial (Sich einander helfen, pflegen: Ja Baut Behausungen: Ja Benutzt Sprache: Ja Benutzt Feuer: Ja Aufrechter Gang. Ja Lebte vor: 200.000 - 300.000 Jahren Grund des Sterbens: umstritten bzw. Nicht ganz klar Entwickelte sich aus: Homo heidelbergenis Höhlen und Zelte Höhlen galten jahrzehntelang als einzige Unterkünfte der Neandertaler. Sie werden sogar als Höhlenmenschen bezeichnet, weil die meisten Skelettreste in Höhlen gefunden wurden. Doch die Neandertaler scheinen sich auch Zelte gebaut zu haben, die Schutz vor Nässe...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

und Wind boten. Leider sind nur noch wenige Belege davon erhalten. Bei Molodova in der Ukraine entstanden vor rund 40.000 Jahren zwei Behausungen aus Mammutknochen und -stoßzähnen. Der innere Teil war jeweils etwa 35 Quadratmeter groß und bot Platz für zwei Feuerstellen. Neandertaler soziale Wessen? Im Irak fanden Paläontologen die Überreste eines verkrüppelten Neandertalermannes. Er hatte mehrere Knochenbrüche erlitten. Durch eine Schädelverletzung auf der linken Seite muss er auf einem Auge blind gewesen sein, zudem fehlte ihm der rechte Unterarm. Trotzdem wurde er etwa 35 bis 40 Jahre alt, was darauf schließen lässt, dass er von seinen Angehörigen gepflegt wurde. Neandertaler waren sozial organisiert. Steckt ein bisschen Neandertaler in jedem von uns? ein bis vier Prozent unserer DNA hat uns der Neandertaler vererbt. Die DNA-Sequenzierung des Neandertaler-Erbguts ergab Hinweise auf mehrfachen Genfluss zwischen Neandertaler und Homo sapiens. DH